54

Immer wieder toxische Frauen

Meerlöwin

Meerlöwin


30
47
So wie du sie beschreibst, klingt das eigentlich nicht besonders begeistert, wenn man es mal nüchtern betrachtet, findest du nicht auch?
Als ob du sie als Mensch nicht mal besonders mögen würdest und auch im Grunde nicht viel mit ihr anfangen konntest. Auf jeden Fall weit entfernt vom Soulmate.

Daran siehst du, dass das nicht viel mit Liebe zu tun hat, sondern eben mit den alten Mustern, oder?
Sie kann es nur leichter loslassen, was im Grunde nicht passt, weil für sie nicht so sehr der Wunsch nach dem Soulmate über allem steht. Sie hat ihren Fokus (notwendigerweise) anders ausgerichtet und braucht dafür ihre Energien.

Vor 5 Stunden • x 2 #61


Elfe11

Elfe11


4900
2
4661
Zitat von Schattenwolf2k:
@Elfe11 Die Kommunikation war in der letzten Beziehung tatsächlich nicht so gut. Ich kann normalerweise mit Menschen über Gott und die Welt reden, ...


Ich habe in meinem Liebesleben leider auch Pleiten, Pech und Pannen erlebt. Heute suche ich mir einen Freund so aus, dass er mein bester Freund ist. Mein Lieblingsmensch. Ich muss ihn respektieren und wertschätzen und achten als Mensch! Wenn das gegeben ist, dann schaut man auf der nächsten Ebene, ob das passen könnte. Mach' nicht mehr den Fehler den Kopf auszuschalten und dich zu verlieben in Optik und S.. Das funktioniert leider nicht auf Dauer wie du siehst.

Viel Glück!

Vor 5 Stunden • x 2 #62



Immer wieder toxische Frauen

x 3


TomatenAuge

TomatenAuge


72
115
Zitat von Schattenwolf2k:
Jetzt frage ich mich gerade eher, ob du dich in irgend einer Art angegriffen gefühlt hast. Oder ob du einfach Dinge reininterpretierst, von den du denkst das es so sein muss. Da du ja nur einen kleinen Teil kennst.


Ich lese das, was du schreibst und hab es teilweise etwas überspitzt wiedergegeben, teilweise auch wortwörtlich.

Soll ich tatsächlich noch einmal alles wiederholen, was du, wie du über sie geschrieben hast?

Da sind ein Haufen Abwertungen und Schuldzuweisungen am laufenden Band und ein armer Mann, der sich ja immer so eine Mühe gegeben hat und all die bösen Frauen immer toxisch waren, DEIN Zutun hat natürlich nichts damit zu tun, nein.

Akzeptiere doch einfach, dass ich nicht auf den Kopf tätschel Zug aufspringen werde, wie die meisten hier, ist doch auch OK oder nicht?

Ich lese auch ein verletztes Ego zwischen den Zeilen und ja, das ist meine Meinung.

Davon lebt das Forum, von unterschiedlichen Betrachtungsweisen.

Vor 5 Stunden • #63


Elfe11

Elfe11


4900
2
4661
Zitat von Schattenwolf2k:
Ja, ich glaube auch das ich irgend etwas ausstrahle, das diesen Typ Frau anzieht. Wie ich die Muster etc ablegen kann, oder verändern kann, ist mir jedoch noch nicht ganz bewusst.


Indem du dich selbst wertschätzt und höhere Standards setzt. Du prüfst, was sie emotional drauf hat und ob sie gefestigt und zuverlässig, treu, loyal ist. Du schaust auf ihren Charakter. Fühlst du dich gut aufgehoben bei ihr oder wie auf einem Pulverfass? Kommt sie offen und freundlich auf dich zu? Unterstützt sie dich im Alltag? Was gibt sie dir? Geborgenheit, Liebe, Zärtlichkeiten, gute Laune, Humor etc. Wie ist Ihre Ausstrahlung? Engagiert sie sich für Tiere in Not oder hilft sie kranken Menschen im Job? Liebt sie ihre Eltern und die Familie? Mag sie Kinder? Hat sie ein gutes Herz? Eine gute Ausbildung absolviert? Ist sie fleißig? Sparsam? Ordentlich? Ehrlich?

Vor 5 Stunden • x 1 #64


Schattenwolf2k

Schattenwolf2k


64
2
32
Ich glaube das trifft es ganz gut.
Was für mich sehr erschreckend war, wir hatten noch was schriftlichen Kontakt, und dann hatte ich mich verabschiedet. Sie hat mir eine letzte Sprachnachricht gesendet. Und als ich den Klang ihrer Stimme gehört habe, war Sie mir unsympathisch.
Mir hat das jedoch sehr geholfen, das ich damit besser abschließen kann.

Ich fürchte auch, aber irgendwas muss doch da gewesen sein. Und um Gottes Willen, wir hatten natürlich auch schöne Momente. Am Anfang haben wir auch zusammen lachen können. Aber nach der Verliebtheitsphase kam von Ihr wie gesagt immer wieder die Gefühlskält.

Naja, es hat einfach nicht gepasst. Sie hat das früher bemerkt als ich, warum Sie mich dann so eklig behandelt hat,wie Sie es bei anderen getan hat, anstatt die Beziehung zu beenden, weiß ich nicht genau.
Sie sagte auch das Sie mich als Mensch gar nicht verlieren wolle etc.. Hatte mir eine Freundschaft angeboten. Aber das kann ich nicht.

Vor 5 Stunden • #65


Schattenwolf2k

Schattenwolf2k


64
2
32
@TomatenAuge

Okay, dann teilen wir einfach nicht die Meinung aber das ist auch okay. Wie gesagt, du kennst ja nur ein Bruchteil davon, und das bietet dir viel Raum zum Reininterpretieren.

Klar, auf die Weise wie Sie schreiben fühle ich mich verstanden, und connected. Das ist Deren Ausdrucksweise, mir gefällt Sie, da Sie sehr respektvoll ist, aber dennoch konstruktiv ist, und mir auch zeigt woran ich an mir arbeiten muss.

Vor 5 Stunden • #66


Elfe11

Elfe11


4900
2
4661
Zitat von Schattenwolf2k:
@Elfe11 Die Kommunikation war in der letzten Beziehung tatsächlich nicht so gut. Ich kann normalerweise mit Menschen über Gott und die Welt reden, ...


Na, dann weißt du ja jetzt wo du ansetzen kannst, oder?

Kommunikation ist das A und O in einer Beziehung.

Vor 5 Stunden • x 1 #67


Schattenwolf2k

Schattenwolf2k


64
2
32
@Elfe11
Danke Dir werde mir das zu Herzen nehmen. Und ja, es war bei uns wohl vor allem die Körperliche Anziehung, statt die Geistige/Seelische.

Vor 5 Stunden • #68


Schattenwolf2k

Schattenwolf2k


64
2
32
@Elfe11

Ich muss mich auch selbst nochmal korrigieren. Ich kann natürlich nicht mit jedem über Gott und die Welt quatschen. Es muss natürlich auch der Vibe stimmen.

Aber ja, darauf sollte ich achten. Ich denke es ging sowieso alles zu schnell. Sie wollte mich sehr schnell sehen, halt noch in der Zeit wo Sie Kindfrei hatte.

Vor 5 Stunden • #69


Schattenwolf2k

Schattenwolf2k


64
2
32
@Elfe11

Das ist ein guter Wegweiser, richtig gut!

Also wenn ich es bildlich beschreiben müsste. Dann so als würde ich an einer Klippe stehen, Sie hält mich an einer Krawatte fest, und entscheidet wann Sie loslässt. So habe ich mich zum Schluss gefühlt.

Vor 5 Stunden • #70


Schattenwolf2k

Schattenwolf2k


64
2
32
Ich Danke Euch allen, das ihr Euch die Zeit für mich genommen habt. Werde das alles nochmals durchgehen, und schauen wie ich an den Mustern arbeiten kann.

@TomatenAuge, und ich kann doch noch etwas positives daraus ziehen, das ich die letzte Beziehung nochmal aufarbeiten muss.

Vor 4 Stunden • #71


Sorgild


4112
3
8886
Zitat von Schattenwolf2k:
Eine konstruktive, bzw positive Antwort wäre natürlich schöner gewesen.


Tut mir leid, wenn meine Antwort nicht konstruktiv für dich war oder ich mich besser gesagt, nicht so ausgedrückt habe, wie du erwartet hast.


Zitat von Schattenwolf2k:
Ich hätte es z.B. so ausgedrückt.


Ich bin aber nicht du und inhaltlich habe ich dir genau das gleiche gesagt. Ändert am Resultat also nichts.


Jeder Mensch macht seine Erfahrungen. Und nicht immer kann der Mensch etwas für das, was ihm widerfährt. Es kommt in erster Linie darauf an, wie man mit seinen Erfahrungen umgeht, wie man sie verarbeitet und was man daraus für sich mit nimmt.

Du hast zum Beispiel sehr früh deinen Vater verloren. Das ist ein sehr herber Verlust. Könnte auch zu einer späteren Bindungsangst- oder Störung führen, wenn man das nicht richtig verarbeitet.
Aber ich kann mir gut vorstellen, dass du es auch nicht wirklich nett finden würdest, wenn Frauen dann diese Erfahrung selbst nehmen und daraus Urteil und Rückschlüsse auf dein Paarverhalten ziehen.

Vor 2 Stunden • #72


Milly85

Milly85


1133
2456
Zitat von Schattenwolf2k:
Ihre Wünsche klangen sehr positiv, und Sie ist wohl trotz all Ihrer negativen Erfahrungen ein gut gelaunter Mensch.

Aber ich fühle dennoch eine Furcht in mir, das ich einer Frau wieder mein Herz öffne, und irgendwann wieder diese Kälte zu spüren bekomme.


Entschuldige, aber da tust du ihr Unrecht! Nicht jeder der so eine Geschichte erlebt hat, ist auch Bindungsängstler.

du bist auch gerade derjenige, mit dem Problem, das ist dir klar ne?

es ist quasi noch gar nichts passiert und du hast Angst in dir die dich blockiert. Du wartest jetzt nur noch darauf, das was passiert. Na was soll das denn werden?

so kann das doch nur schiefgehen. Vielleicht steigerst du dich dann auch in Dinge so rein die eigentlich nicht schlimm sind.

ich finde solange man Angst vor der Liebe hat oder Angst verletzt zu werden muss man es sein lassen.

deine neue Partnerin würde ich auch nicht als toxisch beschreiben. Wieso tust du das? Weil sie eine schwere familiäre Vergangenheit hat? Kann nicht dein Ernst sein..

Vor 1 Stunde • #73



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag