43

Kann man jemanden anhand seiner Freunde beurteilen?

Hansl


675
2
388
Zitat von Mondsee:
Hier geht es um den Mord an Lebewesen, Tierquälerei nur zum Spaß und dann haben sich diese Leute auf den Bildern die ich zufällig gefunden habe,


Also, der Freund geht in Afrika auf Jagd, diese bezahlten Jagden?

17.05.2020 11:37 • #16


T4U

T4U


5222
6244
Zitat von Mondsee:
Er versuchte es noch halbherzig zu erklären

Kennst ihn 2 Wochen und willst schon halbherzig unterscheiden. Wenn mir einer nach zwei Wochen, meine Freunde vorschreiben will - soll sich ein eignes Bild machen, statt vom Hörensagen, abgetörnt sein.

17.05.2020 11:40 • x 1 #17



Kann man jemanden anhand seiner Freunde beurteilen?

x 3


Mondsee


96
7
93
Zitat:
Also, der Freund geht in Afrika auf Jagd, diese bezahlten Jagden?

So genau weis ich es nicht. Sicherlich wird er dafür Geld nehmen er lebt ja dort und organisiert das. Und vermutlich ist es auch illegal. Das waren diese Art von Bildern, wo lachende Familien mit Kindern neben den toten Löwen und Nashörnern posieren. Für mich ist es ist einfach richtig schlimm. Die schönen Tierbilder die er mir geschickt hatte, kamen von der Seite seines Freundes und neben den Originalbildern waren richtig kranke Kommentare.

Zitat:
Wenn mir einer nach zwei Wochen, meine Freunde vorschreiben will - soll sich ein eignes Bild machen, statt vom Hörensagen, abgetörnt sein.

Ich schreibe doch niemandem etwas vor. Ich habe den Kontakt abgebrochen. Und willst du mir sagen, ich soll jetzt nach Afrika fliegen und die Kerle persönlich kennenlernen um mir ein eigenes Bild zu machen?

17.05.2020 11:46 • #18


T4U

T4U


5222
6244
Zitat von Mondsee:
rganisiert das. Und vermutlich ist es auch illegal.

das willst du dir jetzt aber zu gern einreden. Wenn du dich nicht wohlfühlst, knick es. Da braucht man nicht noch Unterstellungen nach zu werfen.

17.05.2020 11:48 • x 1 #19


Mondsee


96
7
93
Zitat:
das willst du dir jetzt aber zu gern einreden. Wenn du dich nicht wohlfühlst, knick es. Da braucht man nicht noch Unterstellungen nach zu werfen.

Wo ist eigentlich dein Problem? Ich habe das Gefühl, du willst mir etwas vorwerfen, sagst aber nicht, worum es sich handelt.

17.05.2020 11:50 • #20


T4U

T4U


5222
6244
so wird sich dein Datingpartner auch fühlen - nicht schön oder?

17.05.2020 11:56 • #21


Plentysweet

Plentysweet


5384
8605
Zitat von T4U:
so wird sich dein Datingpartner auch fühlen - nicht schön oder?

Also nun aber bitte mal langsam. Wenn die TE sich mit dem Freund/Wertvorstellungen des Datingpartners nicht identifizieren kann, ist das doch völlig ok. Das fällt unter mangelnde Übereinstimmung in der Kennenlernphase. Ich könnte auch mit niemandem eine Beziehung führen, der grundlegende Werte mit mir nicht teilt. Und sei es z.B. wie in diesem Fall Tierschutz.

17.05.2020 12:00 • x 4 #22


Bones


3976
6776
Was sein Freund da macht,ist widerlich, dafür kann deine Bekanntschaft aber nichts.Du kannst ja nicht abschätzen, was die Beiden erlebt haben und verbindet.
Ein Freund meines Partners saß mal im Gefängnis ( Bankraub), mein Partner war nie kriminell. Meinen Partner deshalb abzulehnen, wäre ja wie " Sippenhaft".
Und dieser Freund war und ist immer da,wenn mein Partner ihn braucht und verhält sich mir gegenüber korrekt.
Musst du für dich selbst entscheiden, wie weit du deine Bekanntschaft für diese Freundschaft verurteilen möchtest

17.05.2020 12:03 • x 1 #23


T4U

T4U


5222
6244
Zitat von Plentysweet:
in diesem Fall Tierschutz

Alles gut. Was eben so ne Sache ist, schütze ich das Tier, oder alle, auch wenn nicht genug Nahrung da ist, oder nehme ich es persönlich weil unter Bildern blöde Texte stehen, die irgendwer schrieb und teilte.

Versteh mich nicht falsch, ich finde es auch verwerflich, Elefanten oder nashörner abzuknallen - aber solange mein zukünftiger in spe, dies nicht tut - kann ich ihm seine Freunde nicht vorschreiben, wenn es mir nicht passt, dann beende ich es und gut.

17.05.2020 12:04 • x 2 #24


Tuvalu123

Tuvalu123


906
2
1132
Es gibt eine Rede darüber, dass man zu den Menschen wird mit denen man sich umgibt. Hm, man könnte jetzt prüfen, ob das wahr ist. Wenn ich mir meine Freunde anschaue ist keine/r dabei, der solche Dinge gutheißt, es gibt jedoch Menschen, die Sachen gut finden und unterstützen, die mir selbst abgehen. Zum Beispiel nehmen sie eine konservativere Haltung ein als ich oder finden Vorbilder in Leuten, die Verschwörungstheorien anhängen, jedoch ist diese Frau eine Bekannte, keine Freundin.
Ich mag sie dennoch, weil sie eine herzliche Person ist, die gewisse Werte vertritt, die ich auch vertrete mit ihren ganz eigenen Schatten.

Tierquälerei und Jagen sind Handlungen, die mich abstoßen, schockieren, wütend und traurig machen. Ich möchte niemanden in meinem Umfeld, der das gutheißt oder lebt. Einen Poten. Partner, der solch einen Freund hat, würde ich an der Stelle hinterfragen, sofern ich ihn mag. Ich denke ich würde mich auch klar positionieren und diesem Mann sagen, dass das nicht meinen Werten entspricht und ich an der Stelle nicht neutral sein kann oder sein möchte.

Er kann sich dazu äußern und sagen, wie er das sieht. Dann lasse ich ihm diesen Möglichkeitsraum offen und mir selbst auch.
Aber natürlich kann man auch ganz klar handeln, wie du es bereits getan hast. Das finde ich auch ok. Du hast dich so positioniert und abgegrenzt. Wenn er fragt, kannst du ihm sagen warum. Dann weiß er zumindest Bescheid.

17.05.2020 12:05 • x 3 #25


Catalina

Catalina


710
2
1016
Liebe Mondsee,

ich verstehe dich gut. Menschen, die Tiere zu ihrem Vergnügen oder aus purer Geldgier jagen, quälen oder töten sind für mich persönlich das Allerletzte, muss ich leider so deutlich sagen. Und wenn mir ein potentieller Partner erzählen würde, dass sein bester Freund sowas macht und er selber das nicht kritisch sieht, hätte ich auch ein Problem. Denn das zeigt, dass er für Tiere null Mitgefühl hat und das geht für mich gar nicht.

Zitat von Mondsee:
Ich finde es nicht gut jemanden zu ghosten, aber ich wüsste nicht, was ich ihm schreiben soll.

Ich würde ihm an deiner Stelle sagen, dass du mit dem, was sein bester Freund macht, ein Problem hast und ihn fragen, wie er persönlich dazu steht. Je nachdem, wie er reagiert, kannst du ja schauen, ob du damit umgehen kannst oder eben nicht.

17.05.2020 12:10 • x 1 #26


Umzug


Zitat von Mondsee:
Hallo an alle, ich bräuchte mal ein paar Meinungen. Ich habe mich kürzlich auf einer Datingplattform angemeldet und recht schnell jemanden kennengelernt. Wir schrieben fast 2 Wochen lang und er erschien mir fast zu perfekt um wahr zu sein. Also wir haben uns wirklich super verstanden, jeden Abend stundenlang über Gott und die Welt geschrieben, er ist nett, humorvoll, klug, beruflich erfolgreich und hat sich wirklich gut benommen (also nicht die üblichen Fragen nach freizügigen Bildern, was ich so im Bett mag oder drängen wegen Treffen). Also alles sehr angenehm. Bis ich durch Zufall etwas über ...


Zeig mir Deine Freunde und ich sag Dir wer Du bist.

17.05.2020 12:16 • x 1 #27


Mondsee


96
7
93
Zitat:
Ich würde ihm an deiner Stelle sagen, dass du mit dem, was sein bester Freund macht, ein Problem hast und ihn fragen, wie er persönlich dazu steht. Je nachdem, wie er reagiert, kannst du ja schauen, ob du damit umgehen kannst oder eben nicht.

Das habe ich eben gemacht und seine Antwort war ziemlich schwammig. Plötzlich ist dieser Typ garnicht mehr sein Freund, sondern nur noch ein Bekannter den er aber verachtet. Zuvor hatte er noch davon geschrieben, dass er wie ein Familienmitglied sei und er wolle ihn so gerne besuchen Dann ist er wohl noch mit einigen Jägern in Deutschland befreundet und hat versucht, den ihre Tätigkeit als ganz positiv darzustellen und mir zudem ein schlechtes Gewissen für meinen eigenen (sehr geringen) Fleischkonsum zu machen.
Also ich denke, in dem Fall höre ich auf mein Bauchgefühl und lasse es einfach.

17.05.2020 13:08 • x 2 #28


Lilli70

Lilli70


469
572
Es gibt den schönen Satz: Sage mir mit wem du gehst, und ich sage dir wer du bist! Passt auch immer!

17.05.2020 13:33 • x 1 #29


Catalina

Catalina


710
2
1016
Zitat von Mondsee:
Plötzlich ist dieser Typ garnicht mehr sein Freund, sondern nur noch ein Bekannter den er aber verachtet. Zuvor hatte er noch davon geschrieben, dass er wie ein Familienmitglied sei und er wolle ihn so gerne besuchen Dann ist er wohl noch mit einigen Jägern in Deutschland befreundet und hat versucht, den ihre Tätigkeit als ganz positiv darzustellen und mir zudem ein schlechtes Gewissen für meinen eigenen (sehr geringen) Fleischkonsum zu machen.

Finde ich ja krass, dass er sein Fähnchen so in den Wind hängt. Und dann noch eine Prise Schuldumkehr dazu.
Unschöner Cocktail.

Zitat von Mondsee:
Also ich denke, in dem Fall höre ich auf mein Bauchgefühl und lasse es einfach.

Gute Entscheidung!

17.05.2020 13:40 • x 4 #30



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag