461

Freunde gesucht !

brokenlove

brokenlove

229
4
148
Hallo meine Lieben,

ich möchte auf diesem Weg gerne ein paar neue Leute in mein Leben lassen.

Ich habe in den letzten Tagen hier im Forum gemerkt, wie sehr es hilft sich mit netten Leuten auszutauschen, die das gleiche durchgemacht haben und einen besser verstehen als die anderen Leute in meinem Leben momentan.

Ich freue mich über jede Form von Kontakt, am liebsten viiiiel schreiben, egal ob Nachrichten oder Briefe.

Ich würde mich über Nachrichten freuen. Geschlecht, Alter oder sonst was ist mir völlig egal (bin 22). Hauptsache wir helfen uns gegenseitig durch diese schwere Zeit.

Freue mich natürlich auch über Leute, dir es schon geschafft haben das alles zu überstehen und einfach nur reden möchten

18.06.2016 10:06 • x 11 #1


Igel35999


Hallo brokenlove,

Ich bin auch auf der Suche nach jemandem der mich durch die schwere Zeit begleitet.
Wurde vor 4 Wochen von jetzt auf gleich verlassen, per sms, und sie sagte nicht einmal warum.
Sie kappte jeglichen Kontakt und ich quäle mich mit meinen Gedanken zu Tode.
Das schlimme ist das ich sie auf meiner Arbeit kennengelernt habe und ihr nicht aus dem Weg gehen kann. Extrem ist es auch das sie mich jeden Tag anlächelt als wäre nichts gewesen und ich sehe nur die Frau die ich über alles liebe vor mir stehen und frage mich wer diese Person bloß ist.
Was ist dir passiert?
Guss Igel

18.06.2016 10:20 • x 2 #2



Freunde gesucht !

x 3


Käptn Nemo

Käptn Nemo


1803
3
1483
Hallo!

Das ist doch mal ne nette Idee! Ich habe zwar keinen Liebeskummer mehr, kann aber abends auch nicht mal eben so unter Leute gehen, da ich alleinerziehend bin. Mir hat in der Akutphase das Schreiben auch sehr geholfen und ich habe automatisch ganz viele nette und interessante Menschen kennengelernt.

18.06.2016 10:22 • x 4 #3


brokenlove

brokenlove


229
4
148
@ Käptn Nemo
Super ! Grade abends wird es ja manchmal noch sehr schlimm...
und bei mir hilft das ausgehen momentan irgendwie auch nicht. Dann verbringe ich lieber hier Zeit und schreibe mit netten Leuten
Wie lange ist das alles bei dir denn her?

@igel35999
Ohje ja das ist hart wenn man der Person nicht mal richtig aus dem Weg gehen kann.
wie lange wart ihr denn zusammen?

Bei mir ist es auch schwierig... wir waren zwei Jahre zusammen und es ging um Dro..
Ich wusste dass er anfangs welche genommen hatte, dann wollte er aber angeblich aufgehört haben. Habe dann vor einer Woche rausbekommen dass er nie aufgehört hat.
und dann ist er gegangen....
auch im Endeffekt ohne Begründung etc...
Mein schmerz ist momentan nicht mehr ganz so groß aber ich weiß dass es wieder schlimmer werden wird.

seine mama hat mir jetzt gesagt dass er ihr versprochen hat dass er sein Leben auf die reihe bekommen möchte etc und dass sie sein Geld einteilen soll damit er nichts mehr kaufen kann...
ich kann mir aber auch iwie nicht vorstellen dass er das nach so langer zeit alleine schafft davon wegzukommen... auf diesem Weg hatte er das damals auch schon versucht...

Ich verstehe halt auch nicht warum er nicht um Hilfe bittet sondern mich dann so aus seinem Leben wirft...

18.06.2016 10:31 • #4


mondperle


422
2
124
Das hast du wirklich richtig erkannt, der junge Mann braucht professionelle Hilfe. Ich selbst bin auch in einer Gegend aufgewachsen wo sehr viel konsumiert wurde, zum Glück hab ich die Finger davon gelassen, denn allein ist es fast unmöglich da wieder raus zu kommen, es macht einen Menschen kaputt. Ich habe vor kurzem eine ehemalige Klassenkameradin verloren, weil sie es leider nicht geschafft hat.

18.06.2016 10:40 • x 1 #5


Käptn Nemo

Käptn Nemo


1803
3
1483
Ich bin Mitte 2014 (ja, so lange ist es schon her ) verlassen worden. Am Anfang dachte ich noch, dass sie nur ne Auszeit braucht - aber es blieb dabei. War ne harte Zeit, da unsere kleine gerade einmal 14 Monate alt war und meine Ex ihre Mutterrolle überhaupt nicht ernst genommen hat. Sowas wie Verantwortung übernehmen, sich kümmern - nö! Sie hat uns gegen ein Partyleben eingetauscht. Unsere Tochter war ihr zu stressig und ich ihr zu langweilig.
War ein sehr steiniger Weg. Umzug, Kitaplatzsuche, nebenbei Job und Haushalt führen... aber heut bin ich froh, dass ich es geschafft hab und soviel Hilfe hier erhalten hab.

Ich hoffe, dass es bei Dir nicht so lange dauern wird. Gegenseitiges Stützen finde ich toll, aber auch das miteinander Lachen. Man muss nicht immer nur über das Traurige Schreiben, es hilft auch, wenn man die vielen kleinen positiven Dinge im Leben teilt

18.06.2016 10:41 • x 5 #6


brokenlove

brokenlove


229
4
148
Ich frage mich immer wieder, wie manch Menschen so sein können... das eigene Kind alleine zu lassen und sowas...
aber sei froh, dass du sie hast, sie hilft dir bestimmt

Das auf jeden fall! Sobald man aus der Depri Phase langsam raus findet muss man unbedingt wieder lachen.

Mir helfen immer meine Tiere dabei. Und gute Sachen im Fernsehen.

18.06.2016 10:49 • x 2 #7


mondperle


422
2
124
Hunde sind die Besten Therapeuten sagt man, und deiner auf dem Bild ist ja auch sehr süß.

18.06.2016 10:53 • x 1 #8


Käptn Nemo

Käptn Nemo


1803
3
1483
Tja. Das hab ich mich damals auch gefragt - heute akzeptiere ich, dass Menschen unterschiedlich ticken und denke mir, dass meine Tochter auch ohne Mutter glücklich ist. Bin halt nun MaPa

Am Anfang fällt man in ein schwarzes Loch und es ist mühsam dort wieder rauszuklettern. Da ist es schon hilfreich, wenn es Menschen gibt, die Dir ne Hand reichen.

Tiere sind auch klasse, weil sie so bedingungslos lieben und man eben doch nicht ganz allein ist. Man hat was zum Kuscheln....es sei denn, es sind Fische

18.06.2016 10:55 • x 3 #9


brokenlove

brokenlove


229
4
148
Richtig !
Aber selbst Fische kann man beobachten und ich denke manchmal hilft selbst das
aber etwas mit Fell ist natürlich noch besser

und Hunde sind natürlich das allerbeste...
schon seit ich denken kann..

dass ich dann auch noch etwas im tierschutz bin macht alles noch einfacher... so habe ich tausende von Hunden in meinem Herzen

Was macht ihr denn heute an diesem Samstag so?

18.06.2016 11:00 • x 2 #10


mondperle


422
2
124
Das ist toll dass du dich für den Tierschutz einsetzt, meine Mutter ist auch im Tierschutz, leider hab ich keine Zeit für ein Hund sonst hätte ich auch schon einen. Ich gehe später mit meinem Schatz ein Schloss besichtigen, wird sehr interessant Und du?

18.06.2016 11:03 • x 1 #11


Käptn Nemo

Käptn Nemo


1803
3
1483
Wenn hier heut nicht die Welt untergeht, dann fahr ich noch zum Spielplatz. Aber irgendwie ist das Wetter momentan ja so wechselhaft, dass man das nie so planen kann.

18.06.2016 11:07 • x 1 #12


Ex_Mitglied


Hallo brokenlove

Das tut mir leid , dass du auch sowas durchmachen musst , wie andere hier und sogar mit Dro. zutun hattest ,

Aber gut , dass du die Finger davon gelassen hast , denn davon loszukommen schafft man alleine sehr schwer , denke ich .

Und ja Tiere , sind ein super halt , aber man sollte sie nicht als Platzfüller benutzen nur weil man alleine ist , . Ich hab einen 6 Monate Jungen Dackel , gehört eigentlich meinen Eltern .. kommt auch darauf an was für Tiere es sind .. .

18.06.2016 11:08 • #13


brokenlove

brokenlove


229
4
148
Ich werde nacher vielleicht nur ein bbisschen einkaufen gehen und sonst wohl einen gemütlichen tag verbringen...

Kann man Tiere überhaupt als lückenfüller benutzen?

Ich habe in einer damaligen Beziehung mal nen Kerl meinem Hund vorgezogen.
Das habe ich dieses mal komplett vermieden zum Glück.... mein Hund wird immer das wichtigste für mich sein....

18.06.2016 11:13 • x 1 #14


Verena410


436
1
170
Ich werde heute mal meine Wohnung putzen etc, das hat sehr gelitten die letzten Tage da ich zu nix in der Lage war!
Das Problem ist nur es steht noch so viel Kram von ihm rum (hier und da Schuhe, ein Shirt, im Bad Sachen) aber ich bin noch nicht in der Lage das wegzupacken!

Ja das Wetter wird heute nicht wirklich doll, daher mach ich mir die Wohnung mal wieder schön das ich mich heut Abend auf der Couch wohlfühle!

Und dann schreibe ich einen Brief an brokenlove

18.06.2016 11:14 • x 2 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag