231

Kindsvater will uns verlassen, kann ich das verhindern?

Kummerkasten007

Kummerkasten007


9270
4
11538
Zitat von Karina:
Es gibt ja immer noch meine Tochter, die Hunger hat


Dann liegt es in DEINER Verantwortung, kein Geld aus dem Fenster zu werfen.

01.02.2020 18:20 • x 7 #46


La-Fleur

La-Fleur


4054
6
5641
Zitat von Karina:
Aktuell stecke ich auch wieder in einer großen finanziellen Not und könnte meinen Ex jetzt echt gebrauchen. Hatte ihn gestern dann auch nochmal nach Geld gefragt. Er hat mich dann aufs Übelste beschimpft, es sei nicht mehr sein Problem, ich solle doch meine neuen Typen fragen, etc. Finde das echt mies von ihm. Bisher hat er mir auch immer geholfen.


Das verpflichtet ihn nicht für die Zukunft.


Zitat von Karina:
Kann ich irgendwie verhindern, dass er sich einfach aus dem Staub macht und ich nicht mal weiß, wohin er ziehen wird? Er hat doch eine Sorgepflicht. Wie will er diese wahrnehmen, wenn er hunderte km weiter wegzieht?!



Der kann er auch auf Entfernung nachkommen, Umgang und Sorge ist nicht das selbe.


Zitat von Karina:
. Kann ich ihm deswegen das Sorgerecht aberkennen lassen, weil er sich feige seiner Verantwortung als Vater entziehen will?


Nein, was hat Umgang mit Sorge zu tun? Solange er seiner Pflicht bezüglich von Entscheidungen nachkommt.


Zitat von Karina:
Gibt es hier jemanden, der auch nur ansatzweise Verständnis für sein egoistisches Verhalten hat?


Ja... erklärt sich durch dein Verhalten.


Zitat von Karina:
Was würdet Ihr an meiner Stelle machen, um ihn dazu zu bewegen, sich seiner Verantwortung als Vater zu stellen?


Akzeptieren und Die Zeit einräumen, ganz einfach.


Anderseits kommt mir das ganze hier sehr bekannt vor.

01.02.2020 18:39 • x 4 #47



Kindsvater will uns verlassen, kann ich das verhindern?

x 3


Ex-Mitglied


Extrem egozentrisch die/der TE, ohne Worte...mehr sage ich lieber nicht

01.02.2020 18:44 • x 3 #48


Liessa

Liessa


877
1475
Diese Geschichte gab es hier gleichlautend schon mindestens 2x.

01.02.2020 19:05 • x 4 #49


Simone79

Simone79


773
2
3251
Zitat von Liessa:
Diese Geschichte gab es hier gleichlautend schon mindestens 2x.


Na dann bin ich wohl noch nicht lang genug dabei... Ich kannte die Story noch nicht... Na ja...

01.02.2020 19:08 • x 1 #50


Frank-und-frei


1327
2830
Zitat von Karina:
Ich soll es also toll finden, wenn mein Partner sich andere Frauen anguckt!? Und ich rede hier nicht nur vom Hinterhergaffen, sondern vom reinen Blickkontakt zu einer Frau. Es ist für mich einfach ein NoGo und ich setze dies gleich mit Fremdgehen.

Gilt das dann auch für Dich? Du darfst während der Beziehung ebenfalls keinerlei Blickkontakt mit anderen Männern haben? Läufst Du dann vollverschleiert herum oder wie realisierst Du das im Alltag?

Zitat von Karina:
Warum Du dies schon mit Beziehungsunfähigkeit gleichsetzt, ist wirklich absoluter Unsinn.

Du stellst Anforderungen an Deinen Partner, die unerfüllbar sind, wenn man hierzulande am öffentlichen Leben teilnehmen möchte. Da gibt es nun einmal viele Situationen, in denen Blickkontakt zum anderen Geschlecht einfach eine Frage der Höflichkeit und des guten Benehmens ist. Wie soll man Kunden bedienen ohne Blickkontakt zum anderen Geschlecht? Wie soll man einkaufen gehen ohne Blickkontakt zum anderen Geschlecht?

01.02.2020 19:27 • x 1 #51


Catalina

Catalina


911
2
1390
Zitat von Karina:
Gibt es hier jemanden, der auch nur ansatzweise Verständnis für sein egoistisches Verhalten hat?

Ich sehe bei ihm keinerlei egoistisches Verhalten, dafür aber bei dir umso mehr. Ich lese die ganze Zeit nur, was DU forderst, was DU verlangst, welche Regeln DU aufstellst. Wo bleibt denn dein Partner bei dem Ganzen? Wo gehst du denn mal auf ihn und seine Bedürfnisse ein?

Statt dessen stellst du Forderungen, die einfach nicht erfüllbar sind und zudem äußerst übergriffig ihm gegenüber. Kein seelisch halbwegs gesunder Mensch lässt sich auf Dauer so gängeln und bevormunden, wie du das bei ihm tust. Ich bin froh für ihn, dass er den Absprung geschafft hat und kann gut verstehen, dass er mit dir nichts mehr zu tun haben möchte.

Ganz ehrlich? In meinen Augen hast du ein ganz großes Problem mit partnerschaftlichem Verhalten. Solange du nicht begreifst, dass du nicht der Nabel der Welt bist, um den sich alles zu drehen hat, wirst du keine glückliche Beziehung führen.

01.02.2020 19:49 • x 3 #52


Sohnemann

Sohnemann


9600
1
13015
Leute bitte, lasst euch nicht ver....
Das ist so eine Spaßkanone.

Es hat von mir vor einigen Monaten schon mal die exakt gleiche Antwort bekommen^^

01.02.2020 19:56 • x 3 #53


La-Fleur

La-Fleur


4054
6
5641
Das Thema gab es doch schon einmal unter dem Nick @DeepPurple25 Vielleicht schaut die @Forenleitung da einmal drüber, bevor das hier nachher eskaliert.

01.02.2020 20:00 • x 8 #54


Bones


5082
8930
Zitat von La-Fleur:
Das Thema gab es doch schon einmal unter dem Nick @DeepPurple25 Vielleicht schaut die @Forenleitung da einmal drüber, bevor das hier nachher eskaliert.


Danke für die Aufklärung

01.02.2020 20:11 • x 3 #55


Nostraventjo


Liebe TE,

Ich kann dich so gut verstehen!
Wir handhaben das hier ähnlich.

Mit Schlägen habe ich das bei meinem gut hin bekommen.

Wenn du Angst hast das er flieht, engagiere jemanden der ihn kidnapped und irgendwo im Keller fesselt.
So hast du weiterhin alles im Griff!

Partner mit eigenem Willen können wirklich verdammt anstrengend sein.

01.02.2020 20:22 • x 6 #56



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag