22

Kontakte abgebrochen - fühle mich einsam und hilflos

Tine1980

Tine1980

138
2
148
Ein herzliches Hallo an Alle

Ich versuche mal aufzuschreiben was mich gerade belastet. 2019 war ich zu einem anderen Thema hier. Mir hat es in den letzten Tagen sehr geholfen mitzulesen. Das Gefühl nicht alleine mit Verlusten zu sein ist unersetzbar.

Zum einen bin ich seit kurzem von meinem Ex-Freund getrennt. Wir lernten uns vor 5 Jahren kennen, waren ein Jahr zusammen, mit Familienvorstellung Urlauben. Ich habe bis dato 4x geliebt, er war einer davon. Ich kam mit seiner Art nicht klar und trennten uns. Seit Okt letzten Jahres kontaktierten wir wieder. Die Treffen, jeweils am WE wohnen 500km entfernt, waren durchweg toll. Wir haben täglich stundenlang, meist angenehm telefoniert. Seine Aggressionsschübe, wurden aber immer häufiger. Aus dem Nichts heraus an den Haaren herbeigezogene Vorwürfe, Beleidigungen. Die ersten Male war ich am
Boden zerstört, tagelanges Weinen. Gedankenkreise. Warum nur? bemerkte dann ein Muster.
Ausraster, Deformierung und klein machen wollen meiner Person, Sendepause-er ging dann oft kurz ins Krankenhaus (leider nicht in eine psychiatrische) oft hat er das auch nur behauptet. Reue, Beteuerungen, Liebesgeständnisse, Einsicht und dann war er wieder der Mann den ich liebte. Ich bin die Frau seines Lebens.
Ich war in einer gigantischen Achterbahn. Es war nicht mehr erträglich dieses hin und her.
Er weiß das er narzisstischer ist. Ich vermute Persönlichkeitsgestört dazu. Bei seinem letzten Ausraster hat er sich so vergriffen das ich ihm das nie verzeihen werde. Ich fühle mich leer und ausgebrannt wenn ich an ihn denke. Schon fast Tod vor nicht fassen können was da gelaufen ist. Mir werden sogar die Beine flau. Wenn ihr Beispiele wollt. gerne auf Nachfrage. Lange Text kurzer Sinn. Nun warte ich auf meine Sachen und Geld.
Er hat es schon zig mal zugesichert aber nicht eingehalten. Die dritte Frist läuft, danach fordere ich mein Eigentum über dritte. Es tut weh, aber ich habe Alles investiert, war verständnisvoll, liebevoll, nachsichtig. Es würde sich aber immer wieder wiederholen. Nichts ist in den 5 Jahren besser geworden. Es wurde stetig schlimmer. Ich bedauere das sehr, bin traurig. Ich merke das ich ihn immer weniger vermisse. Das Gefühl nach Liebe und Geborgenheit. Zu wissen da ist ein ganz besonderer Mensch den ich liebe und der mich liebt das schon. Die Umstände erleichtern mir wohl diese Trennung zu verarbeiten.

Meine zweite Baustelle betrifft die Freundschaft zu meinem besten Freund. Kennen uns seit 24 Jahren. Also seit wir 17 Jahre sind. Haben sehr viel erlebt, gemeinsame Urlaube, Beziehungen, Schicksalsschläge. Es gab eine Zeit in der wir beide Single waren und auch miteinander schliefen. Er machte mir im Suff, äh unter Alk. mal ein Liebesgeständnis . Wenn wir uns früher kennengelernt hätten . im Kindergarten oder wie?! Bis auf dieses Geständnis war Alles okay. Er tauchte ab, wenn er frisch in einer Beziehung war. Das kannte ich. Es gab Zeiten da haben wir täglich telefoniert und Zeiten da sahen wir uns ein halbes Jahr nicht. Vor drei Wochen meldete er sich, wieder angetrunken mitten in der Nacht 3 Uhr Morgens. Vorwürfe, mein Freund (nunmehr Ex) sei gar nicht 1,90 m und hat gar nicht diese und jene Ausbildung. Und überhaupt glaubt er nicht das ich so oft in NRW bin, war. Und ich würde ihm Bilder aus dem letzten Jahr schicken und keine aktuellen. What?
Sendete ihm dann die DB und FlugTickets. Er blieb dabei. Habe ihn dann am nächsten Tag geschrieben das er sich gerne wieder melden kann wenn er den Splint der ihm aus der Pfanne gefallen ist gefunden hat. Keine Reaktion, keine Entschuldigung. Ich denke er wird sich lange, lange nicht melden und dann so tuen als ob nichts gewesen wäre. Kann ich nach all den Jahren auch nicht mehr mittragen. Ich war immer stolz auf die Freundschaft, stolz darauf was wir erlebt haben, auf die Vertrautheit, null Lügen. Aber so?

Meine dritte Baustelle betrifft einen ehemaligen Kollegen. Wir arbeiteten vor 3 Jahren, 6 Monate gemeinsam. Seither hatten wir einmal die Woche Whatss App Kontakt. lustige Sprüche, kurze Nachfrage nach dem Befinden, Feiertagsgrüße und 4 lange Telefonate oder so. Es war mir damals wichtig. Wenn er da war war es ein guter, besserer Tag usw. ich fühlte mich auch hingezogen. Habe aber jeden annähernden Gedanken sofort verworfen, da er Familie hat und ich vergeben war. Erwähnenswert ist mein allererster Gedanke als ich ihn sah war. okay bekomme ich hin, aber lasst mich nicht lange mit ihm alleine. Sehr anziehend. Da hatte er noch keinen Ton gesagt.
Nun schrieb er mir, aus dem Nichts, das er sich damals sehr hingezogen gefühlt hat, ihn es wahnsinnig gemacht hätte die Frage wie ich küsse. Das er um mich geworben hätte wenn er keine Familie hätte. das das sehr spannend gewesen wäre. er fragte mich ob wir mal alleine waren und was denn auf Dienstreise wohl so passiert wäre.
Ich war mehr als irritiert. Meine erste Reaktion: hätte der Fuchs nicht gek**** hätte er den Hasen bekommen. Hm, 3 Jahre her.
Nach etwas hin und her habe ich verhalten abgeblockt. Ich schrieb das ich nicht für eine platonische, digitale Affäre zur Verfügung stehe, weil ich absolut keinen Mehrwert sehe. Er hat bis heute nicht reagiert. Habe auch noch erfahren das er mit seiner ersten Frau einen, wie er es nennt, Gedankenaustausch pflegt. Hat er mir geschrieben. Irgs.
Ich lebe nach dem Motto lebe 'Was du nicht willst was man dir nicht tut, das füg auch keinem anderen zu'. Ich würde es nicht begrüßen wenn mein Partner sich so zu einer anderen Frau hingezogen fühlt und schreibt. Fremd gehen würde er übrigens nicht. Ja, ja.
Aber wieder ein Kontakt weniger.

Und Last but not least. ein sehr guter Freund, arbeitet saisonal im Tourismus hat null Zeit mehr. Er arbeitet wieder voll. Wir haben insbesondere seit dem Aus mit meinem Ex täglich telefoniert und geschrieben. Nun sagt er seit einer Woche nicht einmal ab, wie vom Erdboden verschluckt. Er schrieb das es ihm leid tut, harte Zeiten. Hm, der vierte Kontakt weg.

Ich hoffe ich habe euch nicht gelangweilt. Das war mein Mai. Vier, mir durchaus sehr wichtige Kontakte sind weg. Ich fühle mich etwas einsam eher aber hilf und ratlos. Hoffentlich ist das nur eine Aneinanderreihung unglücklicher Zufälle. Ich habe einfach gerade das Gefühl das es mich knüppeldick erwischt hat. Ich bin sehr nachdenklich und manchmal nach ein paar Stunden schon sehr ko. Durchschlafen kann ich auch nicht. Ein paar Stunden hier, lange Pause,. und noch einmal ein wenig usw.
Es hat mir gut getan, die Verluste mal aufzuschreiben. Ich gehe jetzt in den Garten, bin nicht wütend aber unruhig, rastlos. Werde Unkraut entfernen, 1 m hoch. Tut bestimmt gut wenn die Wurzeln aus der Erde ploppen.
Ich denke lieb an all die gebeutelten Herzen. Passt auf euch auf.
Ausgesucht habe ich mir meine Situation auch nicht. Manchmal denke ich dennoch. besser jetzt als später

07.06.2021 10:41 • x 7 #1


Anni1989

Anni1989


358
1
556
Hi Tine,
tut mir sehr leid für dich, in was für einer Situation du gerade bist. Ich habe auch das Gefühl "wenn es kommt, dann richtig". Alles blöde was passieren kann auf einmal.
Ich finde es sehr komisch, dass dein bester Freund deine Aussagen in Frage stellt und sich auch so aufgrund von Beziehungen monatelang nicht meldet. Ist das wirklich Freundschaft?
Der Ex hört sich auch nicht gerade wie ein Hauptgewinn an, es ist sicherlich so besser für dich ohne ihn.
Selbiges mit dem Kollegen - der wollte doch nur mal seine Chancen auf eine Affäre abklopfen und der gute Freund: Seit wann besteht kein Kontakt mehr? Kannst du nachfragen was los ist und dass du den Kontakt vermisst?

Ich weiß, ist so ein Standard-Spruch, aber: Tu dir was Gutes. Garten hört sich doch schon schön an. und bei der ein oder anderen Person ist ein Kontaktabbruch auf lange Sicht gesehen sogar besser für dein Seelenheil, meinst du nicht?
Hast du noch andere Freunde und Familie die für dich da sind?

07.06.2021 13:34 • x 2 #2



Kontakte abgebrochen - fühle mich einsam und hilflos

x 3


grünemaus

grünemaus


400
3
401
Puh liebe Tine, das ist ja alles sehr schlimm und verständlich, das du das erstmal alles aufschreiben musstest. Als Leser und Antwortgeber ist es aber sehr schwer, dir zu folgen. Welche Konstellation macht dir denn jetzt am meisten zu schaffen? Kannst du das mal ein bisschen eingrenzen und priorisieren?

07.06.2021 13:40 • x 2 #3


Tine1980

Tine1980


138
2
148
@grünemaus das würde ich ja gerne, aber alle 4 Kontakte haben sich erübrigt bzw. sehe ich da keinen Ausweg, keine Fortführung. Ist nur echt krass das Alles auf einmal kam

07.06.2021 16:35 • x 1 #4


leilani

leilani


2729
7
4008
Zitat von Tine1980:
Ich hoffe ich habe euch nicht gelangweilt. Das war mein Mai. Vier, mir durchaus sehr wichtige Kontakte sind weg. Ich fühle mich etwas einsam eher aber hilf und ratlos. Hoffentlich ist das nur eine Aneinanderreihung unglücklicher Zufälle. Ich habe einfach gerade das Gefühl das es mich knüppeldick erwischt hat. Ich bin sehr nachdenklich und manchmal nach ein paar Stunden schon sehr ko. Durchschlafen kann ich auch nicht. Ein paar Stunden hier, lange Pause,. und noch einmal ein wenig usw.


Deine Situation erinnert mich total an mich selbst. Mir ist gerade im Mai etwas ähnliches passiert.

Ein sehr guter Freund von mir mit dem ich drei Jahre sehr eng befreundet war, hat mich von heute auf morgen geghostet. Ich wachte auf und bemerkte, dass er mich überall blockiert hatte. Über WA konnte ich ihm noch schreiben, was los sei und er antwortete, dass ich ihn künftig nicht mehr belästigen solle, dann hat er mich auch da blockiert.
Ich wusste Null, was los war, völlig vor den Kopf gestoßen und fragte einen gemeinsamen Freund, ob der was wüsste.

Nun ja, die Sache war wohl die, dass er mehr von mir wollte und ich angeblich mit seinen Gefühlen gespielt und ihm gegenüber unverschämt gewesen wäre. Auch da wusste ich Null, was er meinte.
Er hatte mir ganz am Anfang unserer Freundschaft wohl mal gesagt, dass er sich mehr vorstellen könnte, ich hatte ihm allerdings gesagt, dass er sich das definitiv aus dem Kopf schlagen muss. Daraufhin hat er auf Freundschaft umgeschwenkt und die ganzen drei Jahre auch immer wieder betont, dass er inzwischen gar nix mehr von mir wolle usw. Auch die Kontaktsuche kam größtenteils von ihm. Ich hatte auch die drei Jahre immer mal wieder Dates oder Beziehungsversuche mit anderen Männern wo er mich regelrecht unterstützt hat. Deswegen war ich ja so überrascht.
Zu dem Zeitpunkt als er den kontakt abbrach hatte ich eine Miniaffäre mit einem sehr entfernten Bekannten von ihm, mit dem er auch nur über fb Kontakt hatte. Das hat er auf einmal nicht mehr akzeptieren können.
Dazu kam dann noch, dass er versuchte mich im Freundeskreis schlecht zu machen, also ganz übel.

Überdies brachen dann auch noch großes Teile meines Hauptfreundeskreis auseinander wegen blöden Corona-Diskrepanzen, ich wusste echt nicht mehr wo mir der Kopf stand. Nur Stress überall.

Ich habe trotzdem glücklicherweise noch genug Freundschaften, die mir geblieben sind, dennoch musste ich mit ansehen wie mein gemütlicher Kokon in Windeseile zusammenbrach.

Machen kann man da leider nix. Außer die eigene Spielfläche sauberhalten, offen bleiben, versöhnlich sein.

Gute, langjährige Freundschaften,die Krisen überstehen sind selten. Vieles muss man stoisch hinnehmen mit der Hoffnung, dass im Leben auch immer wieder neue Menschen auftauchen.

Aber Menschen sind halt nur Menschen, die einen leider immer wieder enttäuschen, wie man selbst bisweilen auch andere enttäuscht.

Wünsche dir trotzdem ne gute Zeit und viel Kraft!

07.06.2021 16:57 • x 4 #5


Tine1980

Tine1980


138
2
148
@leilani genauso! Merkwürdig aber wie geschrieben.. es deckt sich absolut

07.06.2021 17:13 • x 1 #6


Tine1980

Tine1980


138
2
148
Danke

07.06.2021 17:18 • #7


Tine1980

Tine1980


138
2
148
@leilani weißt du.. ich finde das richtig Ar., sorry. Warum setzen sie denn nicht Alles auf eine Karte, sondern bleiben so in der Deckung und teilen dann aus wenn es ihr Ego nicht mehr erträgt.
Ich versuche mich die ganze Zeit zu erinnern, wie ich auf sein 'Geständnis' reagiert habe .. genauso. Kindergarten warum hattest du nicht den A**** in der Hose es zu sagen?..
ich weiß bis heute nicht ob er verliebt war . Eine Freundschaft aufzugeben die über die Hälfte meines Lebens bestand fiel, fällt mir echt schwer
Es tut sehr gut zu lesen das ich nicht alleine bin!

08.06.2021 06:35 • x 1 #8


Lullaby


117
2
193
Tut mir leid für dich, das ist natürlich sehr viel auf einmal. Ich lese aber auch heraus, dass du sehr viel Energie in die Männer in deinem Umfeld investierst. Diese wiederum, egal ob Ex, der beste Freund, dieser oder jener Bekannte, behandeln dich, wie es ihnen gerade passt. Und du lässt das zu und suchst Erklärungen und Entschuldigungen. Du kämpfst richtig um diese Männer. Aber warum?
Ein "bester Freund" benimmt sich übrigens auch anders.
Warum lässt du dich so mies behandeln, anstatt dir ein wohlwollendes Umfeld aufzubauen?

08.06.2021 06:47 • #9


Tine1980

Tine1980


138
2
148
@Lullaby oh das siehst du verkehrt. Ich kämpfe nicht um diese Männer und ich lasse mich auch nicht schlecht behandeln. Ganz im Gegenteil. Ich versuche zu verstehen und zu reflektieren und überlege was ich ändern könnte um nicht mehr in derartigen Situationen und Konstellationen zu 'landen'

08.06.2021 06:53 • #10


Tine1980

Tine1980


138
2
148
@Lullaby es geht doch um mein wohlwollendes Umfeld. Natürlich habe ich auch Frauenfreundschaften , wohltuende. Aber die Männerfreundschaften sind halt gerade ne riesige Baustelle

08.06.2021 06:56 • #11


leilani

leilani


2729
7
4008
Zitat von Tine1980:
or drei Wochen meldete er sich, wieder angetrunken mitten in der Nacht 3 Uhr Morgens. Vorwürfe, mein Freund (nunmehr Ex) sei gar nicht 1,90 m und hat gar nicht diese und jene Ausbildung. Und überhaupt glaubt er nicht das ich so oft in NRW bin, war. Und ich würde ihm Bilder aus dem letzten Jahr schicken und keine aktuellen. What?
Sendete ihm dann die DB und FlugTickets.

Das hat wahrscheinlich gar nichts mit dir zu tun. Vielleicht macht er gerade ne Therapie oder redet mit einer anderen Person über dich und eure Freundschaft und es wird ihm geraten nicht alles mit sich machen zu lassen, sich abzugrenzen usw.
Oder er hat gerade ne anderweitige Lebenskrise, vielleicht auch mit ner anderen Frau, die ihn hat abfahren lassen oder ähnliches. Und du bekommst es halt ab. Oder hat er möglicherweise ein Alk. oder ähnliches?

Und da eine Klärung der Sachlage nicht hilft, hat er aktuell wohl auch kein Interesse daran mit dir momentan in Kontakt zu stehen.

Ich würde da ein paar Monate Gras über die Sache wachsen lassen, vielleicht nochmal einen längeren Brief schreiben und abwarten. Meistens kommt ja wieder was, gerade wenn man sich so lange kennt.

Zitat von Tine1980:
Ich denke er wird sich lange, lange nicht melden und dann so tuen als ob nichts gewesen wäre. Kann ich nach all den Jahren auch nicht mehr mittragen. Ich war immer stolz auf die Freundschaft, stolz darauf was wir erlebt haben, auf die Vertrautheit, null Lügen. Aber so?


Ich finde den Konflikt jetzt nicht so gravierend, dass ich deswegen eine Freundschaft kicken würde, die seit über 20 Jahren besteht. Ihm hinterherrennen würde ich auch nicht.
Aber falls er wieder auftaucht wäre ich da versöhnlich. Lange Freundschaften wenn sie einen gewissen Grad an Intensität haben, sind halt auch nicht immer einfach. Konflikte gehören zu Beziehungen nun mal dazu, auch Verletzungen.

Und ich finde das so einen Modetrend, immer gleich "auszumisten" und alles, was nicht top läuft zu kicken.
Klar, wenn man ständig verletzt wird und kaum Respekt würde ich das auch beenden. Aber so hat es sich nicht angehört.

Was ich auch mittlerweile mache, nicht die Freundschaft beenden, aber halt ne kleinere Wichtigkeit geben. Wenn jemand immer abtaucht wenn er in einer Liebesbeziehung ist, dann kommt es in die Schublade gute Bekanntschaft und ich erwarte dann auch weniger.

Zitat von Tine1980:
Und Last but not least. ein sehr guter Freund, arbeitet saisonal im Tourismus hat null Zeit mehr. Er arbeitet wieder voll. Wir haben insbesondere seit dem Aus mit meinem Ex täglich telefoniert und geschrieben. Nun sagt er seit einer Woche nicht einmal ab, wie vom Erdboden verschluckt. Er schrieb das es ihm leid tut, harte Zeiten. Hm, der vierte Kontakt weg.


Das ist vielleicht auch einfach so. Manchmal sind Menschen so mit sich selbst beschäftigt, dass sie keine Kapazitäten mehr für Sozialkontakte haben, insbesondere wenn sie als Ratgeber und Unterstützer gefragt sind.

Und... vielleicht hatte der ein oder andere auch tatsächlich nur an etwas S./Beziehung mit dir Interesse und bricht ab, wenn er merkt, dass da nix laufen wird. Aber es wird nicht ehrlich als Grund kommuniziert

08.06.2021 07:30 • x 2 #12


Lullaby


117
2
193
@Tine1980 Ich glaube, du verstehst mich falsch. Dein Umfeld, so wie du es beschreibst, ist alles, aber nicht wohlwollend. Diese Männer scheinen mit dir zu spielen, und du merkst es nicht.

08.06.2021 08:05 • x 1 #13


Tine1980

Tine1980


138
2
148
Nun, habe 5 h über Tag geschlafen. Meine Sachen nicht zurück. Ein Anruf in Abwesenheit vom Ex und drei Nachrichten vom ehemals besten Freund.. ich will ganz schnell wieder einschlafen

08.06.2021 22:03 • x 1 #14


Sabine

Sabine


4018
11
5579
@Tine1980 willkommen hier bei uns

Oh, ich kenne das auch.

Was ich verstanden habe, war, dass ich entsprechende Signale gesendet hatte, welche unbewusste Muster sind.

"Mit mir kann man so umgehen..."

Genau das spiegelt sich in deinen Bekanntschaften wieder. Du wirst benutzt und grenzt dich nicht ausreichend ab. (Meine Interpretation) Denn so war es bei mir früher.

Du bist ein zugut Mensch für andere und denkst bzw. achtest dabei zu wenig auf Dich?

Vielleicht hilft Dir dieser Gedanke dabei, zu verstehen, warum sie dir einfach so den Rücken kehren können.

08.06.2021 22:28 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag