122

Langjährige Affäre - fühle mich hilflos

Florentine


2388
8
4109
Zitat von Anne90:
fragt er mich was er tun soll

Ist er etwas ... minderbegabt, dass er zur Beantwortung dieser Frage deine Hilfe braucht?
Ist an der Stelle nie ein "Trenn dich" gefallen?
Du bist Single.
Er hat kein Recht, eifersüchtig zu sein. Du kannst dich treffen mit wem immer du willst und das würde ich an deiner Stelle auch tun.
Niemals würde ich verlangen, dass er sich deinetwegen trennt.

Sag ihm, dass du viel empfindest für ihn aber es dir so weh tut. Du kannst und willst dich nicht mehr selbst verletzen. Wenn er bei seiner Familie bleiben will, akzeptierst du seine Entscheidung, denn es ist dir daran gelegen, dass er glücklich ist.
Wenn er sich - um seiner selbst willen - anders entscheidet, wird er sicher eine Möglichkeit finden, es dich wissen zu lassen.
Lass ihn fallen.
Das ist deine einzige Chance. Dass er dann vielleicht vielleicht doch noch eine Entscheidung trifft.
So wie jetzt wird er nie eine treffen. Wozu auch? Er hat ja alles was er möchte.

Du wirst dir, wie es dein Bauchgefühl sagt, vermutlich eine Klatsche abholen.
Aber so eine Klatsche kann manchmal auch recht heilsam sein.
Ich würde das auch nicht auf die lange Bank schieben, sondern noch diese Woche "erledigen".
3 Jahre sind lang genug gewesen.

Edit: bedenke auch, dass er den weit größeren Teil seines Alltagslebens mit seiner Frau bestreitet. Die haben S., feiern Weihnachten und Geburtstag, pflegen die Kinder, besuchen die Familien, fahren in den Urlaub, kennen sich in Gesundheit und Krankheit, leeren den Briefkasten und essen gemeinsam.
Ich bezweifel, dass deine Eindrücke von der Stelle, die du in seinem Leben einninmst, realisitisch ist.

28.09.2020 12:56 • x 9 #16


Dediziert


Vorweg:
meine Vorposter haben es ja schon gut aufs Tableau gebracht und ich schließe mich da an.
Zitat von Anne90:
Soll ich ihm sagen das ich mur wünsche das er sich für mich entscheidet?

Nein!
Frage dich mal lieber, wo er ist.
Noch immer verheiratet und somit nicht bei dir.
Hat immer noch eine Familie und nicht mit dir.
Hat sich seit 3 Jahren nicht getrennt und somit nicht zu dir bekannt.
Unterhält seit 3 Jahren eine Affaire mit dir und schläft sicher nicht nur mit dir.

Habt ihr einen Alltag zusammen?
Fahrt ihr in den Uralub zusammen?
Ist er bei dir, wenn du krank bist?

Sicher ist das nicht einfach, doch meiner Meinung nach heißt es für dich so langsam mal Rückgrat haben und für dich einstehen.
Dir gefällt die Situation nicht?
Nun, seit 3 Jahren ändert sich nichts zu deinen Gunsten.
Den entscheidenden Schritt kannst nur du machen.

28.09.2020 12:59 • x 3 #17



Langjährige Affäre - fühle mich hilflos

x 3


6rama9

6rama9


6610
4
11500
Zitat von Florentine:
Er hat kein Recht, eifersüchtig zu sein.

Er mag sein Spielzeug aber auch nicht verlieren. Zum einen ist es mühselig eine neue Affäre zu finden, zum anderen ist es ein ziemlicher Ego-Knick, wenn die Affäre was besseres findet.

Jetzt mal ehrlich: Wie wahrscheinlich findet man nochmal eine Frau, die sich 3 Jahre lang hinten an stellt und keinerlei Forderungen stellt. Das ist für einen Mann fast wie ein 6er im Lotto.

28.09.2020 13:00 • x 6 #18


Bones


Wie viel Zeit verbringt ihr denn miteinander? Kannst du überhaupt abschätzen, dass du dir wirklich eine Beziehung mit ihm wünschst,im Alltag kennst du ihn ja eher nicht ?Er scheint sich ja in seinem zweigleisigen Leben gut eingerichtet zu haben.Willst du wirklich so einen Menschen an deiner Seite? Du hast alle Entscheidungsmöglichkeiten der Welt,du bist frei.Von dir erwarten kann er nichts.

28.09.2020 13:04 • x 4 #19


Isely

Isely


10213
2
19217
Ich kann hier auch nur raten, da raus zu gehen.
Noch 3 Jahre Affäre und dann auf dem Markt noch halbwegs attraktive , vernünftige freie Männer zu finden, sinkt rapide.

Verschwendete Lebenszeit.

Ihm ist das natürlich Wurscht , weil Egoist.

Muss man sogar mit rechnen dass er dann irgendwann sagt, er will was jüngeres als Affäre.
Und dann ?

28.09.2020 13:06 • x 4 #20


Florentine


2388
8
4109
Zitat von 6rama9:
Er mag sein Spielzeug aber auch nicht verlieren

Viele Frauen mögen das ja, wenn Männer eifersüchtig sind. Sie fühlen sich dann einerseits stark (sie "könnten" ja andere haben, wenn sie nur wollten und diesen da in die Knie gehen lassen) und begehrt, werten es als Zeichen von "echter" Zuneigung.
Ich mag es nicht.
Ich bin niemandes Besitz, schon gar nicht als Single und m.E. ist Eifersucht nicht viel mehr als die beständige Angst vorm Vergleich und damit vorrangig ein egoistisches Selbstwertproblem.
Hier mutet es dann schon manipulativ an, da er selbst vergeben ist.
Wahrscheinlich braucht er das ganze Konstrukt, um (von mir aus auch unbewusst) sein Ego zu pushen.
Wenn die TE gehen würde, würde von dem tollen Hecht ja nur noch ein Würstchen mit harten Beziehungsproblemen übrig bleiben. Klar, das will keiner.
Womit, Anne, du eigentlich in der stärkeren Position bist, denn du hast alle Möglichkeiten, dein Leben nach deinem Geschmack zu gestalten. Er wird, wenn er sich nicht bewegt, in seiner Beziehungssuppe weiter rumdümpeln. Nichts wird sich ändern und nichts wird vorwärts gehen.

Liebe Anne, werte seine Eifersucht um Hinmels willen nicht als Zeichen von tiefer Liebe.
So ist das mit 99.9% Sicherheit nicht.
Mach dich frei.
Ich habe mich nun nach vielen Jahren Ehe getrennt und trotz aller Angst, hat dieser Prozess nun aich viel positver Energie frei gesetzt und ich habe wieder Lust, mein Leben selbst in die Hand zu nehmen.

28.09.2020 13:08 • x 3 #21


Isely

Isely


10213
2
19217
Zitat von Florentine:
Liebe Anne, werte seine Eifersucht um Hinmels willen nicht als Zeichen von tiefer Liebe.
So ist das mit 99.9% Sicherheit nicht.


Ja das wird der gut und charmant verpacken.
Mit der EF läuft nix mehr, er lebt wie im Gefängnis oder mindestens Brüderlein und Schwesterlein, mindestens.
Täglich grüsst das Murmeltier...

28.09.2020 13:12 • x 3 #22


Florentine


2388
8
4109
Zitat von Isely:
Mit der EF läuft nix mehr, er lebt wie im Gefängnis oder mindestens Brüderlein und Schwesterlein, mindestens

da sag ich mal ganz gepflegt: sein Problem.
Nicht das der TE.
Seine Beziehung, sein Problem. Muss er als Erwachsener halt auch selber lösen.

Das Problem der TE sind ihre Gefühle.
Ihr Problem.
Muss sie selber lösen.
Entweder, indem sie die Affäre fortführt und dem abrupten Schmerz ausweicht u d weiter hofft und wartet, oder indem sie alles beendet, aua, und sich dann wieder aufrichtet.
Das sind im Wesentlichen auch die einzigen Optionen.

28.09.2020 13:16 • x 2 #23


JuniMond70


32
1
47
Liebe Anne90,

Ist dies Dein Geburtsjahr?
Mal zu Deinem Trost... Du bist wahrlich nicht allein mit Deinem Problem.
Ich befinde mich seit 1.3/4 Jahr in einer Affaire. Er verheiratet, zwei erwachsene Söhne, schon längst aus dem Haus. Er hat sich von seiner Frau getrennt und kommt trotzdem nicht klar mit der Situation.
Seine Frau, anfänglich noch flehentliche E-Mails an mich sendend verstieg sich immer mehr in Hass- und Beleidigungstiraden gegen mich. Mit Drohungen und allem Pi Pa Po. Ich war schon drauf und dran zur Polizei zu gehen weil es schier unerträglich wurde. Habe ihm sofort alle Mails weitergeleitet und bei meinen wenigen Antworten auf CC gesetzt. Warum sollte ich es allein ausbaden?!
Kurz und krumm. Er wohnt nicht "daheim" sondern abwechselnd in Montagewohnungen oder sonstwo. Seit zwei Wochen gehe ich nach und nach auf Abstand und gehe nun nach 2-tägiger Funkstille auf kalten Entzug.
Es war nicht mehr auszuhalten. Sein ewiges Wischiwaschi und " ich muß selber Klarheit schaffen" aber "ich liebe Dich über alles", so eine große Liebe finde ich nie wieder usw.
Mit anderen Worten: er hat sich zum Verlassen seiner Frau entschlossen, kommt aber dennoch nicht zu mir. Nun kann man sagen: ja warte es doch ab. Ja Herrgott, worauf soll ich denn warten? Mein Leben ist doch begrenzt. Wir sind beide um die Fünfzig und leben sicherlich nicht mehr so lang wie bisher.
Es ist verdammt schwer. Richtig blöd und die Tage ziehen sich.
Aber warte nicht. Schau auf seine Taten. Es kommt nix.
Selbst mein AM kommt nach der Trennung nicht aus dem Knick und ich MUSSTE ihn loslassen. Um mich selbst zu retten. Das ist wahrlich keine Herzensentscheidung. Habe es mir selbst aufgrund seiner Worte und Liebesbekundungen so schön vorgestellt.
Du gehst vor die Hunde. Lass ihn gehen.
Kommt er dennoch hast Du Deine Antwort. Kommt er nicht hast Du sie ebenfalls.
Der Worte waren bei mir irgendwann genug gewechselt.

Krempel die Ärmel hoch. Glaube mir, auch ich bin tottraurig. Es geht ganz bestimmt bald besser.
Viele Grüße

28.09.2020 18:30 • x 5 #24


Moonnight


23
1
13
Ich verstehe das dich diese Frage quält, aber habt ihr euch in den ganzen 3 Jahren noch nie darüber unterhalten was sich jeder wünscht, hast du ihm nie gezeigt das du unter der Situation leidest?
Ich würde ihm kein Ultimatum stellen. Ich denke du kennst die Antwort bereits und ich bin mir sicher, dass er dir auch Gründe nennen wird warum er sich nicht trennt. Du kannst nur für dich selbst entscheiden ob du mit der Situation klar kommst oder nicht und dann würde ich ihn nicht fragen, und erst recht nicht ein Ultimatum setzen was er eh nicht einhalten kann oder will, sondern für mich selbst entscheiden ob es besser ist mich zu trennen oder ob ich das was er mir gibt weiter mitnehme aber mich auch andersweitig umschaue.

28.09.2020 19:39 • x 2 #25


Lilly1981

Lilly1981


1112
3
1913
Zitat von Anne90:
Wenn ich ihn frage und dann ein Nein bekomme tut das zwar unglaublich weh aber ich denke ich könnte ihm nicht mal böse sein, da er sich für seine Familie entscheidet.

Hallo anne,

Du hast das drei Jahre laufen lassen ohne das mal erwähnt zu haben oder auf Tuchfühlung zu gehen?

Wie alt ist er und seine Kids?

Und was erhoffst du dir von einem Menschen, der seit drei Jahren seine Frau belügt? Bist du sicher, das man das alles Liebe nennt? Und seine Frau merkt nichts?

30.09.2020 07:55 • x 1 #26


Anne90


9
1
14
Hallo zusammen,
ich bedanke mich für alle eure Antworten. Ich musste das erstmal ein bisschen sacken lassen.
Kurzfassung: Habe ihn drauf angesprchen, Reaktion wie ihr es schon vorausgesagt habt.
Nun ja, was soll ich sagen - jetzt ist es eben so! Rumheulen bringt mir da auch nichts. Ich denke das Beste ist ablenken.

30.09.2020 13:50 • x 5 #27


Cocolores


558
2
1519
Zitat von Anne90:
Habe ihn drauf angesprchen, Reaktion wie ihr es schon vorausgesagt habt.

Inwiefern? Variante a) geht im Moment nicht, weil...... oder Variante B) Beendigung der Affäre?

30.09.2020 13:53 • #28


Anker1


Zitat von Anne90:
Hallo zusammen,
ich bedanke mich für alle eure Antworten. Ich musste das erstmal ein bisschen sacken lassen.
Kurzfassung: Habe ihn drauf angesprchen, Reaktion wie ihr es schon vorausgesagt habt.
Nun ja, was soll ich sagen - jetzt ist es eben so! Rumheulen bringt mir da auch nichts. Ich denke das Beste ist ablenken.


Sehr mutig von dir , mein dicken Respekt dafür!

Genau:)

Mund abputzen, weiter gehts.
Jetzt bist du endlich frei für einen Mann , der Dich möchte und selbst seinen Krempel geregelt hat.

Kannst sehr stolz auf dich sein!
Alles Liebe Dir!

30.09.2020 13:53 • x 2 #29


Anne90


9
1
14
Zitat von Cocolores:
Inwiefern? Variante a) geht im Moment nicht, weil...... oder Variante B) Beendigung der Affäre?


Seinerseits A, meinerseits daraufhin B

Jetzt hab ich Klarheit - wenn man dem ganzen etwas positives abgewinnen mag

30.09.2020 13:57 • x 5 #30



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag