1242

Leben nach der Katze Vom Gehen und Bleiben Tagebuch

Brückenamfluss


592
818
Wenn Vertrauen nicht wiederhergestellt werden kann, zerstört die Kontrolle die Beziehung.
Wo bist du? Wann kommst du wieder? Wann genau? Warum bist du zu spät? Wohin gehst du?

Warum gehst du denn nicht? Warum bleibst du? Wieso ich?

Was ist Liebe?

17.01.2021 10:21 • #661


Brückenamfluss


592
818
Gelehrte lesen viel und verstehen nichts.
Sie suchen und suchen
Und sehen es nicht.
Sie fragen und fragen
Und wollen es nicht wissen.

Es wäre Zeit zu gehen,
aber man bleibt
Manchmal geht man
Weil man nicht bleiben kann
Manchmal bleibt man
Weil man nicht gehen kann.

Wer wirklich liebt,
Der gibt den anderen frei

18.01.2021 06:31 • #662



Leben nach der Katze Vom Gehen und Bleiben Tagebuch

x 3


Brückenamfluss


592
818
Stella Maris.
Ich weck dich nicht...

19.01.2021 08:25 • #663


Brückenamfluss


592
818
Die Frau am Meer
kam nicht vom Meer
doch hieß es so
sie war im Wald
Dort sieht man keine
Meerjungfrauen obwohl
Man nach ihnen sucht.
Aber es gibt sie.

Warum gehst du nicht? Ich will nicht.

23.01.2021 06:36 • #664


Brückenamfluss


592
818
Zum Gehen zu viel.
Zum Bleiben zu wenig.
Wohin geht die Liebe?
Wohin du?

24.01.2021 09:50 • x 1 #665


Brückenamfluss


592
818
Frau am Meer.
Lies doch mehr.
Sieh doch mehr.
Du weißt es schon.
Es ist was es ist.
Warum gehst du nicht?

27.01.2021 07:20 • x 2 #666


Allesnichtsoder


Verstehe endlich.
Gehen oder bleiben.

25.03.2021 21:12 • #667


Allesnichtsoder


Ich hasse dich und lasse dich.
Du bleibst, aber ich gehe.
Ich will dich nie wieder sehen.
Nichts mehr von dir hören.
Keine Schuldumkehr mehr.
Wie kann man seine Frau ein zweites Mal betrügen?
Das soll Liebe sein?

27.03.2021 12:03 • #668


Allesnichtsoder


Du denkst, ich weiß es nicht, aber ich weiß es. Ich warte nur darauf wie lange du dieses Mal lügen willst. Wieder zwei Jahre? Nur eines?
Bis zum Abitur unseres Sohnes? Bis dein neuer Job läuft?
Ich warte.

27.03.2021 15:12 • #669


Allesnichtsoder


Ich weiß es. Sag es endlich.

29.03.2021 18:30 • #670


EinsamerKranich

EinsamerKranich


53
90
Wie Du dort im Dunkel standst,
so ohne Wort und ohne jeden Willen,
langsam in die Ferne ziehend
weg von mir
..... nur weg von mir.....

da wurds gewiss in unsren Herzen,
unser einst so glühender gemeinsamer Gedanke
verglimmt am Horizont
unaufhaltsam..... und für immer.....

Das was Deines ist, bleibt Deins.
Das was wir teilten,
den kleinsten aller Teile
selbst das ist fern und weit und fremd geworden.

Wer wollte diesen Weg?
Das zählt nicht mehr....

Liebe ist kein Entscheidungsträger!

......nun hab ich mich selbst zurück!

10.04.2021 15:57 • x 1 #671


trusthimnot


Eine Frau saß am Meer,
suchend nach Wahrheit.
suchend nach Kontrolle
jahrelang und doch vergebens.
Am Ende war alles so wie immer.
Leider wusste sie es nicht.
Niemand sagt es ihr.
Sie spürte es jedoch.
Er war wo er immer war
Nur vorsichtiger.
Und wieder wird sie lesen.
Und wieder wird sie fragen
Und wieder wird sie belogen werden.

Gehen oder bleiben?

28.05.2021 18:12 • #672


trusthimnot


Gib mir mein Herz zurück
Du brauchst meine Liebe nicht
Gib mir mein Herz zurück
Bevors auseinanderbricht
Je eher je eher du gehst
Um so leichter um so leichter
Wirds für mich

Lebe wohl

29.05.2021 21:40 • #673


trusthimnot


Im Wald war es still
So still wie am Meer.
Eine trügerische Stille?
Die Frau am Meer war ohne Wahrheit
Die Frau im Wald auch.

30.05.2021 07:36 • x 1 #674


trusthimnot


Ich gehe.
Weil ich nicht vertraue.
Weil du lügst.
Weil deine Worte nichts wert sind.
Ich liebe dich.

30.05.2021 14:36 • #675



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag