6293

Ich bin eine Narzisstin - man muß sich dem stellen

pferdediebin

pferdediebin

719
8
1510
Meine Süssen!

Allerliebste @Tempi ! Hab heut dein Geschenk bekommen, Vielen Vielen Dank, ich hatte schon Ewigkeiten keinen Adventkalender :geb2: :springen: :augen: Benni habe ich gleich darauf entdeckt. Sooo herzig!
You are the best :herz:
+ @sonne-5273 :kuss:
Mir geht es eigentlich ganz gut momentan, hatte drei Tage frei, aber einen mörderischen Dienstplan vor mir, aber ich war sooo brav, hab endlich eine neue Arbeitshose besorgt weil zwei wegen Materialermüdung aufgegeben haben, und noch zwei Blusen.
Dann hab ich mich mit einer neuen Bettdecke und einem Polster mit Zirbenfüllung beschenkt :mrgreen:
Ich hasse shoppen, das ist unheimlich anstrengend, aber bei Hosen muß ich mich ins Getümmel schmeissen.
Aber ich freu mich heute schon auf's schlafengehen :headspin:

@verliebtverliebt
Zitat:
Ist es besser, OFT Liebeskummer zu haben und ihn durchzustehen? Weil man öfter auf eine Liebe trifft, diese Liebe genießt, sich häufiger begehrt fühlt von verschiedenen Menschen, durch den sich wiederholenden Liebeskummer lernt, dass der Schmerz auch mal wieder vergeht und man weiß, dass dann ganz sicher wieder irgendwann eine neue Liebe kommt?

Oder ist es besser, nur EINMAL Liebeskummer zu haben? Weil man dann nicht verlernt, an die eine große Liebe zu glauben, weil man dann nicht irgendwann desillusioniert von immer wiederkehrenden Mustern ausgeht, die eine einzelne Liebe in ihrer Einzigartigkeit entwerten? Weil man nur einmal leidet statt zigmal.


Das geistert mir schon seit Tagen im Kopf herum.
Wenn man sich die menschliche Natur anschaut, dann neigt er eher zu Wiederholungen trotz möglicher Konsequenzen, wenn es um Räusche geht :wink: Aber im Tierreich scheint es Gattungen zu geben, die lebenslang zusammenbleiben.
Ich denke, daß es generell besser ist, wenn man lernt mit Enttäuschungen zu umzugehen. Denn ist der Liebeskummer einmal da, ist nix mehr zu machen, da ist der Glaube, oder die Illusion, bereits erschüttert.
Wenn man sich nun schützt, indem man sich in Zukunft kasteit, weil man diese erste, große Liebe in Ehren halten will, dann ist das eine romantisch verklärte Verweigerung.
Das ist, als würdest du nach deiner ersten exzessiven Bekanntschaft mit Alk. sagen: Dieser Rausch war so großartig, ich will diese Erinnerung niemals durch einen weiteren Rausch trüben, anstatt: OGott, ist mir schlecht, ich trink nie wieder was.
Zuguterletzt würde ich sagen: Menschen sind, bis auf ein paar Ausnahmen, nicht dafür bekannt, daß sie generell treu und abstinent sind :mrgreen:



Was treibt ihr Mädels so, macht mal ein bissl Small-Talk :gruppe: ?

15.11.2017 23:14 • x 1 #2611


verliebtverlieb.

Zitat von pferdediebin:
Das ist, als würdest du nach deiner ersten exzessiven Bekanntschaft mit Alk. sagen: Dieser Rausch war so großartig, ich will diese Erinnerung niemals durch einen weiteren Rausch trüben, anstatt: OGott, ist mir schlecht, ich trink nie wieder was.

Ich versuche mir nur schönzureden, dass ich bisher so wenig Räusche hatte. Einen Vorteil darin zu erkennen, bisher nur ein einziges Mal Liebeskummer gehabt zu haben. Eher rückblickend betrachtet als Trost für mein enthaltsames Mauerblümchendasein. Meine Frage sollte nicht bedeuten, dass ich mir zukünftig einen weiteren Rausch dieser Art von vornherein versage, nee, nee, das nicht.

16.11.2017 01:07 • x 2 #2612


verliebtverlieb.

@Tempi
Deine Truhe hat schon einen dauerhaften Platz in meinem Sommerhäuschen bekommen. Es wird neben deinen Karten die anfassbare und nicht-virtuelle Erinnerung an meine Zeit im Forum sein. Und ich werde dort alles hineintun, was mit IHM zu tun hat: Fotos, Aufzeichnungen, Briefe, Zettelchen, Wünsche ans Universum und dies und das. Für whynötchen wäre sie sowieso viel zu klein, selbst bei 2x Querfalten. Ich stell mal noch ein Foto rein, weiß aber grad nicht, ob die Truhe drauf zu sehen ist.

16.11.2017 01:28 • x 1 #2613


Tempi

Heute mal wieder ein musikalischer Gruß der gleichzeitig meine Laune widerspiegelt.

16.11.2017 13:17 • x 1 #2614


whynot60

2842
4334
@verliebtverliebt

Whynöttchen paßt sogar ins Handgepäck :)

@Tempi

Freut mich, daß Du so beschwingt drauf bist!
Eine solche Laune möchte ich auch einmal haben! :daumen: Das müßte sich ja anfühlen, als wäre ich ans Ende meiner Welt ausgewandert :D .

16.11.2017 20:32 • x 1 #2615


Tempi

Zitat von whynot60:
Eine solche Laune möchte ich auch einmal haben!
Nicht jeder Tag ist gleich.

Zitat von whynot60:
Ende meiner Welt ausgewandert :D .
Frau Verliebt und ich wollte(n) Dich/Euch sogar vom Flieger abholen.

16.11.2017 20:39 • x 2 #2616


whynot60

2842
4334
@Tempi

Von welchem Flieger? :shock:
Ich steige in keinen Flieger, und wenn es zum Papst ginge!

Bei mir sind die Tage immer beruhigend nebelgrau, und bis ich mich in diesen tiefen Wolken gefunden habe, ist der Tag auch schon wieder rum.
Auch das kann ein Vergnügen sein! :)
Immer auf der Suche nach sich selber.

16.11.2017 20:55 • x 1 #2617


Tempi

Aktive Erwartung

Wenn du nichts erwartest,
wirst du auch nichts finden,
wenn du niemals startest,
nicht Erfolge gründen.
Unerwartetes kommt nur,
bist du auf Entdeckungstour.

Sigrid Mayr-Gruber

16.11.2017 21:06 • x 2 #2618


whynot60

2842
4334
Passive Erwartung

Deine braunen Augen
haben sich in meine Seide gebrannt.
Was sollte jetzt noch taugen,
nachdem ich dich gekannt.

Hans Maibär

Streiche vielleicht braun, setze blau, grau, grün, blond ... (?)

17.11.2017 02:04 • x 1 #2619


Tempi

Zitat von whynot60:
Was sollte jetzt noch taugen, nachdem ich dich gekannt.
:knuddeln:
Zitat von whynot60:
. .bis ich mich in diesen tiefen Wolken gefunden habe,
. . .
Immer auf der Suche nach sich selber.
:knuddeln: :trost:

:gruppenkuscheln:

17.11.2017 08:57 • x 1 #2620


Tempi

17.11.2017 10:59 • #2621


whynot60

2842
4334
@Tempi

Rilke . :shock:

17.11.2017 20:29 • #2622


Tempi

Ich wollte Dich wachrütteln und hatte dabei tatsächlich an Dich gedacht. Hatte es gestern Morgen in der Sendung "Lebenszeit" beim DLF aufgeschnappt.

18.11.2017 00:31 • #2623


whynot60

2842
4334
Daß Du ausgerechnet bei Rilke an mich gedacht hast . :?
Allmählich bekomme ich den Eindruck, Du schätzt mich in musischer Hinsicht etwas falsch ein :mrgreen: .

18.11.2017 01:35 • x 1 #2624


Tempi



Weil Du mir ein bisschen geknickt/erschöpft erschienst, herzallerliebstes Whynött'l.
Ich dachte, da erinnere ich ihn (Dich :knuddel: ) mal an:
"Vergessen sie nie, das Leben ist eine Herrlichkeit!" Rainer Maria Rilke. (1875 - 1926)
So wende ich es bei mir auch immer an. Wenn's ganz arg kommt, muss ich mich auch schon mal selbst am Schopfe aus dem Sumpf ziehen. Habe das in vielen Jahrzehnten gelernt. Es geht mir gut.

18.11.2017 12:31 • #2625