6293

Ich bin eine Narzisstin - man muß sich dem stellen

whynot60

2843
4334
@Tempi

Nein, so geknickt war ich gar nicht, liebe Tempi!
Aber ob es mir je gelingen wird, das Leben als Herrlichkeit zu verstehen, das muß ich allmählich bezweifeln. Dazu trage ich mich dauernd zu sehr am Schopf herum :-).
Das mag aber an meinem Kleinheitswahn liegen. Eine solche Höhe des nahezu sakralen Gejammers, wie sie Rilke leichtfüssig erklommen hat, ist für mich unerreichbar. Ich grundle zeitlebens eher in traklschen Schluchten der Düsternis herum, die vielleicht alle paar Jahre einmal eine trügerische Morgenröte sanft und zärtlich erhellt für ein paar Stunden der Hoffnungstränen, für die selbst einem Poeticus die Verse fehlen würden, so leise fallen sie.
Aber danke jedenfalls für die Erinnerung an ein unbekanntes Land! :kuss:

19.11.2017 02:42 • x 1 #2626


verliebtverlieb.

Guten Morgen, Ihr Lieben! :gruppenkuscheln:
Ein schöner Tag fängt an. Ich hoffe, euch geht es allen gut. :kuss: @ysabell @prisma @Ema @Gretchen @sonne-5273 @Ned @whynot60 @Kontra @Tempi @pferdediebin @SuzyW @perzel @Musicmonk :herz:
:tee2:

Zitat von whynot60:
@verliebtverliebt
Whynöttchen paßt sogar ins Handgepäck :)

:kratzen:
Denk mal dran, wie lange du im Wasserrohr festgesteckt warst! Nimm doch lieber die große Truhe, falls sie dann noch verfügbar ist. :mrgreen: Sicher ist sicher.
Zitat:
Allerdings glaube ich, daß es auch eine Liebe geben kann, wenn sicher auch sehr selten, die über all diese Dinge erhaben ist, die also nicht gleich hinfällig wird, wenn etwas erkannt wird, das dem Menschen nicht gefällt.

Ja, an die glaube ich auch. Es ist vielleicht die Kraft, die alles zusammenhält, was sonst verfaulen würde, die Lebenskraft sozusagen, die Energie des Lebens. Überleg mal, wie schnell ein verstorbener Körper verwest. Aber solange der Lebensgeist in einem Körper steckt, hat er das Poten. zu gesunden, erhalten zu bleiben, zu heilen. Was für eine Kraft hält alles beisammen!

Die Blume, die wir wässern, die wächst. Und deshalb ist es gut, die Blume der Freude, des Glücks und des Friedens zu wässern und nicht die der Furcht, des Leids und der Verzweiflung.
Ich zitiere mal kurz einen Absatz aus "Ein Lotus erblüht im Herzen" von Thich Nhat Hanh:
"Je länger wir den Samen wässern, desto mehr nimmt die Kraft des Samens zu. Wenn wir zum Beispiel fünf Minuten vor einem Baum stehen, bewusst ein- und ausatmen und uns fünf Minuten an ihm erfreuen, werden die Samen für Glück in uns fünf Minuten lang gewässert, wodurch sie stärker keimen werden. Während derselben fünf Minuten werden andere Samen wie Angst und Schmerz nicht bewässert. Wir müssen jeden Tag in dieser Weise üben."

Mir geht es sehr gut. Ich habe meinen Frieden mit dem Abschied geschlossen. Einmal war ER noch hier. Es war nur kurz und sachlich, aber trotzdem ist es wie eine Infizierung, seine Gegenwart löst dann doch eine starke Sehnsucht aus. Aber die kann ich gut aushalten. Und solche Begegnungen kommen so gut wie nicht mehr vor.

Ich weiß nicht, wie ich das geschafft habe, aber ich habe wirklich Frieden damit geschlossen. Ich denke immer noch sehr sehr viel an ihn, aber immer, wenn ich seinen Namen denke, dann denke ich gleich: "Dankbarkeit". Und das Gefühl der Dankbarkeit habe ich in mir. Ich betrachte die Zeit mit ihm als ein Geschenk. Eine nicht erwiderte Liebe birgt oft die Gefahr, dass man sich gekränkt und abgewiesen fühlt. Aber so ist es nicht. Durch eine nicht erwiderte Liebe wird mir nur bewusst, an welchen Stellen ich mich selbst nicht annehmen kann.
Mir hilft es daher sehr, zu schauen, wo mir etwas fehlt und zu überlegen, ob ich mir das Fehlende selbst beschaffen und organisieren kann. Und siehe: In dem Augenblick, wo ich das erkenne und diesen Weg anfange zu beschreiten, kommen auch von außen plötzlich Menschen und Möglichkeiten, die mir dabei helfen. Es tun sich tatsächlich neue Räume auf. Vielleicht nicht gleich Sääle, aber weiß man's, ob aus dem Beschreiten eines zunächst klein wirkenden Raumes nicht doch nachher der Weg ins Glück wird?

Das Forum ist mir über lange Zeit eine große Hilfe und Stütze gewesen. Ich möchte mich nun verabschieden, was mir nicht gerade leicht fällt. :traurig: Leider ist es doch trotz aller *beep* doch anders als im RL, höchst virtuell und teilweise merkwürdig nah-distanziert. Ich bin echt froh über Tempis Besuch und über die Truhe, die mich an all das hier erinnern wird, selbst nach Jahren noch wird sie dastehen. Vielen Dank euch allen! Und vielen Dank an die @Forenleitung für dieses tolle Forum!

19.11.2017 09:57 • x 8 #2627


Tempi

Für Frau Verliebt.






:headspin:

19.11.2017 12:45 • x 2 #2628


Tempi

Gestern hatte meine älteste Schwester Geburtstag. Meine Mutti weint immer noch, ertränkt ihren Schmerz aber nicht mehr im Rotwein.

Übermorgen rufe ich Dich an. Mittags/abends. .

Danke für diesen Thread. Ich war hier gern.

24.11.2017 08:31 • x 1 #2629


Tempi

:engel: :geb1: :engel: :geb4: :engel: :geb2: :engel: :geb3: :engel: :kerzen: :engel: :ballon: :engel: - ich denke an Dich.

Alles Liebe zum Geburtstag, liebe Pferdediebin, bleibe schön gesund und alles Gute für das kommende Lebensjahr.

Dein Blindenhund

alternativ

:headspin:

26.11.2017 15:54 • x 2 #2630


pferdediebin

pferdediebin


719
8
1510
Danke euch, meine Schätze! Ja das seid ihr, wahre Goldstücke!
War leider ab 16h im Dienst, konnte das Telefon nicht beantworten, mein liebstes Tempi :kuss: Gottseidank ging es heute halbwegs human zu und mein Onkel hat mich besucht. Morgen noch einmal arbeiten, dann habe ich frei, und melde mich bei dir.
Endlich 49 :mrgreen:
Lots of kisssssiiiisssssss :gruppenkuscheln:

27.11.2017 01:40 • x 2 #2631


whynot60

2843
4334
@pferdediebin

Gratuliere! :geb2:

Da ist es bei mir dann erst so richtig losgegangen, ein Höllenritt nach dem anderen! 8)
Ich hoffe, das macht Dich zuversichtlich! :) :kuss:
Bleib g.il, wie man bei uns sagt! :daumen:

27.11.2017 01:49 • x 1 #2632


Tempi

Bye, bye Frau Verliebt.
Ich hoffe, wir sehen uns mal wieder.
Für Dich!

27.11.2017 09:33 • x 2 #2633


Tempi



Ich freue mich auf Dich!

08.12.2017 08:20 • #2634


Tempi

Ich ziehe mich bis Januar 2018 zurück.

10.12.2017 19:50 • #2635


Klaus123

358
327
Zitat von Seglerin:
Dieser besagt, dass man sich an Erlebnisse der Vergangenheit besser erinnert, die nicht abgeschlossen sind.


Cool. So noch nie darüber spekuliert. Aber durchaus denkbar.

Zitat von Seglerin:
Soweit bin ich noch nicht.


Aber weiter als viele andere. Sieh´s so.

15.12.2017 19:02 • #2636


Tempi

Zitat von NewDay1:
N Abend! :mrgreen:
Ich kann einfach nicht einschlafen. Habe heute eine Reise gebucht und das Vorhaben geistert ständig in meinem Kopf herum. Dass es vielleicht doch viel zu teuer ist und ob das Wetter dann auch gut ist und und und.

Römi ist leider weg und nun ist hier auch leider der Wurm drin. Beides schade. Ich kenne sie virtuell schon zwei Jahre. Damals ist sie hier noch als Tempo, dann Tempi unterwegs gewesen, mal als Gast, mal angemeldet. Das hatte mich anfangs auch etwas irritiert. Es ist eben ihre Art. Aus welchen Gründen auch immer sie es tut, ich denke es ist ein Schutzmechanismus, aber dadurch kam keiner hier je zu Schaden!

Gerade vor ner knappen Woche dachte ich noch, dass es so schön ist, dass u. a. auch sie noch hier ist. Es ist dadurch hier wie ein Zuhause, gibt mir Sicherheit wie bestimmt vielen anderen u. a. auch Römi.

Jetzt wird wohl keiner mehr hier an meinen Geburtstag denken. Danke Römi dafür! :kuss:

Gute Nacht!


Moin Newi,
wie könnte ich Deinen Geburtstag vergessen!
Für das kommende Lebensjahr wünsche ich Dir ganz viel Sonnenschein, Gesundheit, Glück und eine zarte neue Liebe.
:ballon:
:geb1: :geb2: :geb3: :geb4:

:ballon:

31.12.2017 07:35 • x 2 #2637


SuzyW

SuzyW

525
745
@Tempi
Daaanke, du bist ein Schatz. Freue mich.. :kuss: :herz:

Wünsche dir einen tollen letzten Tag in diesem Jahr und komm gut ins neue Jahr 2018.

Ich hoffe, mein kleiner Wuffi dreht nicht durch bei der ganzen Knallerei :geb4:

:kuss:

31.12.2017 07:46 • x 2 #2638


Prisma

Ein herzliches Hallo an alle!

Ich bitte um Verzeihung, dass ich mich solange nicht gemeldet habe - es gab und gibt immernoch viel zu tun.
Daher sage ich ganz kurz: Mir geht es wunderbar, aber vor allem weil ich Folgendes erkannt habe (dies richtet sich vor allem an dich, sonne-5273, denn es bildet gleichzeitig auch eine Antwort zu deinem Beitrag):

Sonne-5273, du schreibst, dass sich meine Empörung auf die anfängliche Phase nach der Trennung bezieht. Ich denke, dass sich Phasen generell nicht pauschalisieren lassen, bei manchen dauern sie länger an, bei manchen kürzer, dies ist auch davon abhängig wie lange man mit dem Partner zusammen war, aber vor allem auch wie tief die Gefühle waren. Demzufolge können die einen schneller verarbeiten und die anderen eher langsamer und wieder andere kommen nie darüber hinweg. Meine Empörung richtete sich vor allem gegen diejenigen, die nie darüber hinwegzukommen scheinen, die einen ewigen Groll und Hass in sich tragen und dauernd die Schuld beim Anderen suchen. Wird nicht genau dieses Verhalten den sogenannten "Narzissten" unterstellt? Ich denke, dass ein derartiges Verhalten solange bestehen bleibt, bis man nicht endlich an seinem Selbstwert arbeitet. Diese Verunsicherungen, Verwirrungen usw. von denen du schreibst, kommen lediglich dazu zu Stande, weil du sie auch sehen willst. Es gibt sie nämlich gar nicht. Du scheinst nämlich derart verunsichert zu sein, dass aus dem Grund überhaupt erst deartige Gedankengänge entstehen können. Wenn du in dir geerdet bist, in dir gefestigt, dann wirst du diese Verunsicherungen usw. gar nicht mehr wahrnehmen, deine Wahrnehmung hängt von deinen Gedanken ab! Verstehst du was ich meine? Oder kommt dir das alles abstrus vor?
Was ich dir damit sagen will, ist, und das hat whynot auch bereits gesagt, dass der sogenannte "Narzisst" gar nicht erst zum Narzissten werden kann, wenn du in dir gefestigt bist. Wenn du ständig daran denkst jetzt bloß nichts falsch zu machen usw., dann evozierst du genau das, was du bei deinem Gegenüber einen Narzissten nennst.
Am Ende einer Beziehung geht es gar nicht darum dem Anderen Schuld zuzuweisen oder bei sich selbst die Schuld zu suchen. Dies zeigt auch nur wieder, dass man keinen gesunden Selbstwert hat. Viel eher sollte man verstehen, dass man nicht zueinander gepasst hat. Gefühle sind etwas unkontrollierbares, sie können plötzlich weg sein und damit kommen nur die wenigsten wirklich klar.


Wie geht es euch mittlerweile sonne-5273, Tempi? whynot60?

04.01.2018 22:18 • x 4 #2639


Tempi

Moin Prisma.
Danke, es ist noch ein Auf und Ab.
Manchmal weine ich noch, denn die Gefühle waren zu stark, die körperliche Anziehung enorm. Ich stand einfach total auf ihn, obwohl die Neunmalklugen mir immer einreden wollen, dass xy am besten zu mir gepasst hatte. Der war nur leider nie so richtig mein Typ.

Ich gebe mir ein weiteres Trauerjahr, ohne Flirtattacken in irgendeine Richtung.

Ansonsten kann ich nicht klagen. Ich war gerade im Kurzurlaub und der nächste ist auch schon wieder geplant.

"... .das ist gefährlich, lebensgefährlich - zu viel Gefühl" aus IDEAL 'Blaue Augen'

Ich wünsche uns allen Heilung/Gesundheit.
Liebe Grüße von einer Schlaflosen.

05.01.2018 01:50 • x 2 #2640