184

Mann möchte nicht intim werden mit mir

Lillilli


145
153
@Heffalump
Ja eh, wenn er überall hört, dass das eh nix bringt, ist das nicht förderlich. Um die S. gibts immer noch zu viele Mythen...

23.05.2021 07:26 • #76


Heffalump

Heffalump


15607
21655
Zitat von Lillilli:
wenn er überall hört, dass das eh nix bringt, ist das nicht förderlich.

Was er hört ist das Eine. Was er tut das andere.

Ich möchte keine Ehe führen, wenn ich nicht auch zu Vergnügen komme.

23.05.2021 07:30 • #77



Mann möchte nicht intim werden mit mir

x 3


_Tara_

_Tara_


6980
7
9607
Zitat von Lillilli:
Doch, kann es schon sein, wenn er neue, aufregende Ereignisse benötigt, um Lust zu haben


Zitat von Lillilli:
In Beratung und Therapie


Also, manch einer möchte ja auch wirklich alles pathologisieren!
Der Mann findet seine Partnerin körperlich nicht (mehr?) anziehend. Er hat folglich keine Lust auf sie. Andere Damen findet er allerdings S. reizvoll (ein Mal fremdgegangen ist ja nur das eine Mal, von dem sie weiß, das kann ja auch durchaus öfter der Fall gewesen sein.) Wenn das ein "Krankheitsbild" und therapiebefürftig wäre, müssten wohl ca. 3,89 Milliarden Menschen (50% der Weltbevölkerung) in Behandlung.

Dass Männer lieber in fremden Gewässern fischen, als zu Hause, kannst Du hier im Forum auch in jedem 2. Thread nachlesen.

Der Mann ist gesund. Er steht nur körperlich nicht auf seine Freundin. Und ich wiederhole mich: das kann man auch nicht herbei therapieren.
Es ist allein an der Threaderstellerin, zu entscheiden, ob sie weiter mit einem Partner leben möchte, der sie körperlich nicht begehrt.

23.05.2021 08:22 • x 1 #78


Lillilli


145
153
@_Tara_
Es ist keine Krankheit aber es belastet die Beziehung, daher wäre es sinnvoll es anzugehen. Man kanns auch Selbsterfahrung nennen. Du kannst dich wiederholen, aber es ist halt nur eine Meinung und kein Wissen.

23.05.2021 08:48 • x 2 #79


FrauDrachin


974
1
1473
Zitat von _Tara_:
Also, manch einer möchte ja auch wirklich alles pathologisieren!

Also ich persönlich bin im Zweifel IMMER eher für Pathologisieren als für @rschlochisieren.
Die erste Wahl wäre allerdings VERSTÄNDNIS. Nur so kommt man weiter.

Nochmal: ich weiß aus persönlicher Erfahrung, dass genau das, was TEs Partner schildert, wahr sein kann.
Dann muss man halt ins Gespräch kommen.
Der Knackpunkt ist, das scheinbar fehlende Verständnis und Problembewußtsein von TEs Partner.

23.05.2021 09:03 • #80


Tin_

Tin_


1965
4013
Zitat von _Tara_:
Der Mann ist gesund. Er steht nur körperlich nicht auf seine Freundin.

Warte warte warte... Keine Ahnung, was du glaubst von Männern zu wissen, aber ich als Mann sage dir: ich hatte auch schon keine Lust auf meine Partnerin und das lag um einiges tiefer als nur "der findet sie nicht heiss". Dazu gehört für MICH auch das Verhalten der Frau. Ist sie anstrengend, kann sie aussehen wie ein Model und eine Ausbilderin für P. sein - da habe ich keine Lust drauf. Ich könnte noch viel weiter ausholen....

Zitat von _Tara_:
Und ich wiederhole mich: das kann man auch nicht herbei therapieren.

Nein, stimmt. Aber manche Menschen haben eine ganz andere Einstellung zu S. als andere. Wenn es nicht passt, aber mal gepasst hat, dann hat sich was verändert. Da kann man mal hinschauen. Für einige scheint der einzige Grund zu sein, dass er keine Lust auf SIE hat.
Da sage ich: selbst beim Fremdgehen gibt es Gründe und die sind eher selten, dass der Seitensprung einfach körperlich anziehender ist.

Meine ex war Leistungssportlerin - ein Körper wie ein Model, ein Hintern mit dem sie Nüsse knacken konnte... Trotzdem hatte ich irgendwann keine Lust mehr auf S. mit ihr, obwohl sie genau meinem Schema bzgl. S. entsprochen hat. Das warum ist da wichtig - die Tatsache an sich nur ein Hinweis auf das "Warum" zu schauen.

Find diesen unterschwelligen Ton hier furchtbar. Nicht jeder Mann ist ein triebgesteuertes Tier, was "Druck" abbauen muss. Und ja, in einigen Posts kommt genau das rüber. Aber vielleicht ist das so, wenn sich primär Frauen über ein Thema austauschen, was sie nicht wirklich durchblicken.

Sein Asshole-Verhalten ist für mich eine andere Baustelle.

23.05.2021 09:19 • x 3 #81


_Tara_

_Tara_


6980
7
9607
Zitat von Lillilli:
Man kanns auch Selbsterfahrung nennen.


Genau aus selbiger spreche ich. Ich habe selbst 'mal in einer Beziehung gelebt, in der man sich gegenseitig nicht mehr begehrt (aber geliebt) hat, andere allerdings schon. Eine gute Freundin hat eine ebensolche Beziehung (Ehe) gehabt.

Zitat von Lillilli:
Du kannst dich wiederholen, aber es ist halt nur eine Meinung und kein Wissen.


Natürlich. Gilt für Dich aber ebenso.

Es gibt - meiner Meinung nach - nicht wenige Menschen, die können Umstände besser ertragen, wenn sie sie einer psychischen oder physischen Störung / Krankheit zuschreiben können (Borderline, Narzissmus, Bindungsangst, hormonelle Störungen, um nur ein paar aufzuzählen - alles natürlich selbst diagnostiziert... ) Dann können sie sich einreden, dass es nicht an ihnen liegt, dass sie sich in einer solchen Situation befinden und in ihr auch noch verharren. Und/oder können sich sogar noch einreden, dem andern zu helfen oder ihn retten zu wollen.

So viele psychisch und physisch Kranke, wie sie allein in diesem Forum täglich Thema sind, gehen auf keine Kuhhaut. Auch nur "meine Meinung".


Zitat von Tin_:
Find diesen unterschwelligen Ton hier furchtbar. Nicht jeder Mann ist ein triebgesteuertes Tier, was "Druck" abbauen muss.


Nur, um das klarzustellen: ich habe hier nicht von "Männern", sondern von Menschen gesprochen, die ihre Partner nicht begehren, stattdessen aber andere. Zähl(t)e mich da ja auch selbst dazu.


Zitat von Tin_:
Aber vielleicht ist das so, wenn sich primär Frauen über ein Thema austauschen, was sie nicht wirklich durchblicken.


Genau! Hauptsache, Du hast (wiedermal) den Durchblick!

23.05.2021 09:24 • #82


_Tara_

_Tara_


6980
7
9607
Zitat von FrauDrachin:
Nochmal: ich weiß aus persönlicher Erfahrung, dass genau das, was TEs Partner schildert, wahr sein kann


Was "schildert" er denn? Habe ich da etwas überlesen? Oder meinst Du das:


Zitat von Melanie35:
Was noch dazu kommt ist der er mich vor über 1 Jahr "betrogen" hat und da hatte er aber sehr wohl Lust auf die andere! 5 mal hat er es gemacht mit ihr,bin drauf gekommen weil sie zufällig geschrieben hat


Zitat von Melanie35:
muss dazu sagen das wir da aber eine Krise hatten und ich mir damals nicht mehr sicher war die Beziehung zu wollen,eben wegen fehlend 6! Und das wusste er,warum bitte hat er dann ausgerechnet mit einer anderen 6

23.05.2021 09:30 • #83


Lillilli


145
153
Zitat von _Tara_:
Natürlich. Gilt für Dich aber ebenso.

Stimmt nicht ganz. Ich bin in dem Bereich ausgebildet.

23.05.2021 09:32 • #84


FrauDrachin


974
1
1473
Zitat von _Tara_:
So viele psychisch und physisch Kranke, wie sie allein in diesem Forum täglich Thema sind, gehen auf keine Kuhhaut. Auch nur "meine Meinung".

A6ualität ist aber keine Krankeheit, sondern eine andere Gefühlswelt, bezogen auf die 6ualität. Das mal zuerst.
Ich finde es umgekehrt doof, wenn etwas erst da sein darf, wenn eine Diagnose steht. Aber "Diagnosen", auch selbst gestellte, helfen halt auch erstmal, Verständnis darfür zu entwickeln, dass es eben verschiedene Gefühlswelten gibt, und helfen im besten Fall dabei, Bereitschaft dafür zu entwickeln, aus der Ar*lochisierung rauszukommen, und sich mit der Gefühls- und Wahrnehmunswelt des anderen zu beschäftigen.
Hier besteht die Chance zu echtem Verständnis, und tiefer Verbindung und gestärkter Beziehung.

Wenn man den anderen einfach als A*loch sieht, ihm seine echten Gefühle für mich abspreche, nur weil er nicht so fühlt wie ich, kommt man halt nicht weiter, und macht im Zweifelsfall etwas schönes und gutes kaputt.
Hier werden gelegentlich sehr schnell Todesurteile für Beziehungen gesprochen.

Nochmal, was hilft wäre Verständnis und Empathie und darüber ins Gespäch zu kommen:
Und selbstverständlich gilt das für beide Seiten. Klar muss der Seitensprung aufgearbeitet werden, und klar muss besonders auch TEs Partner verstehen (wollen) was kein S. bzw. ein Seitensprung für den Partner bedeuten.

23.05.2021 09:36 • x 1 #85


_Tara_

_Tara_


6980
7
9607
Zitat von Lillilli:
Stimmt nicht ganz. Ich bin in dem Bereich ausgebildet.


Ach sooo! Na dann behaupte ich natürlich von allem, was ich gesagt habe, das Gegenteil und schließe mich Deinen Äußerungen vollumfänglich an! Denn wenn das so ist, dann musst Du ja Recht haben! Wenn Du "in demBereich ausgebildet" bist. Sorry... wie kann ich Dummie hier meine lächerliche Meinung äußern, wo Du doch das Wissen hast.

Bin 'mal raus hier. Bin nicht "in dem Bereich ausgebildet" und bin auch kein Mann, weswegen ich ja bei dem
Thema sowieso "keinen Durchblick" haben kann.
Überlasse das Feld den Profis und Besserwissern! Schöne Pfingsten!

23.05.2021 09:37 • #86


FrauDrachin


974
1
1473
Zitat von _Tara_:
Was "schildert" er denn? Habe ich da etwas überlesen? Oder meinst Du das:

Genau das meine ich.
Ist aus meiner Erfahrung genau so möglich.

Sag nicht, dass das gut ist.
Ist mir auch klar, dass sowas ziemlich schmerzhaft und unverständlich für einen Partner ist.

23.05.2021 09:38 • #87


Tin_

Tin_


1965
4013
Zitat von _Tara_:
So viele psychisch und physisch Kranke, wie sie allein in diesem Forum täglich Thema sind, gehen auf keine Kuhhaut. Auch nur "meine Meinung".

Wie du weißt, sehe ich das ähnlich, aber nicht ganz so krass. Und ja, gerade psychisch "auffällige" Menschen können oft keine gesunde Partnerschaft führen. Vielleicht deshalb die Häufung. Ich bin aber auch ein Freund davon, dass ein Profi sich sowas ansehen sollte. Nicht jede Auffälligkeit ist krankhaft. Andererseits glaube ich nicht, dass ein "A*schlochverhalten" keine Gründe hat. Die kann man sich ansehen oder eben nicht. Jeder Mensch hat seine Mindsets, Trigger, Eigenarten usw. Kann man sich ansehen oder aber eben nicht. Frei nach dem Motto: Take it, change it or leave it.

Zumal ich der Meinung bin, dass JEDER Mensch von einem Therapiebesuch profitieren könnte - auch um nur mal von außen ohne eigene, blinde Flecken ein Bild von sich im Außen zu bekommen.

23.05.2021 09:40 • x 2 #88


Tin_

Tin_


1965
4013
Zitat von _Tara_:
Ach sooo! Na dann behaupte ich natürlich von allem, was ich gesagt habe, das Gegenteil und schließe mich Deinen Äußerungen vollumfänglich an! ...


Der Todesstoß einer jeden vernünftigen Debatte: Sarkasmus und Ironie...

23.05.2021 09:42 • #89


Melanie35


25
2
31
Guten Morgen

Bin schlank und habe eigentlich eine normale Figur,wenn wir miteinander geschlafen haben dann war es immer schön und er hatte auch Lust auf mich das merkt man ja! Aber wie gesagt immer mit Monat langen Pausen!

Als er mich "betrogen" hat war ja damals schluss,der grund war ja der wenige 6!
Ich dachte er liebt mich nicht und ihm ekelt es vor mir!

Das kuriose daran ist das die andere Frau etwas dick war,und er hat sich immer sehr vor dicken Frauen geekelt! Und das hat sogar oft laut gesagt wenn er wo eine dicke Dame gesehen hat,da hatten wir öfter Streit,das ist ein Verhalten wie im Kindergarten!
Als Erwachsener Mensch andere auslachen geht gar nicht,sein Niveau war oft im Keller!

Solche Situationen waren oft wenn wir in einem Fastfood Restaurant waren,lachte er laut und sagte laut,schau die die fette an,die hat es notwendig hier zu essen ! Also schon das es die Person hört,in solchen Situationen bin ich sofort gegangen und habe ihm natürlich meine Meinung gesagt das man fremde Menschen nicht so verletzen kann und ihm das absolut nix angeht wie jemand aussieht!

Aber ich schweife ab,auf alle Fälle war die Dame mit der er 6 hatte eben mollig,bis heute versteh ich das nicht! Und er kann mir keine Antwort darauf geben,er sagt er war betrunken! Ja aber nicht 5 mal wo die Dame mit ihm intim geworden ist! Da muss man dann schon Dauer betrunken sein!

Oft habe ich das Gefühl das er sich nicht traut mit mir,wie wenn er Angst hat vor was!

23.05.2021 09:47 • #90



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag