59

Mann will die Trennung und schreibt mit anderer Frau

Heffalump

Heffalump


14168
19454
Zitat von Marien-Käfer:
dann bevormundet er mich wie ein Kleinkind! Wie ich das liebe!

Was glaubst du denn, natürlich bist du nicht lebensfähig ohne ihn, wäre ja noch schöner.

Mit der Neuen kann er noch nicht so verfahren - mit dir hingegen schon noch. Wenn du nahe wohnst, kann er da immer weiter machen.

Mein Ex kam eines Tages, sah meinen TV und erklärte mir, ich hätte die Sender alle falsch gespeichert - frag ich warum, sagte er: 1 ARD. 2 ZDF, 3 Regional bis hin zu 7 Pro7 usw.
Ich sagte zu ihm, nein - es stimmt so viel besser wenn der Privatsenderkram mehr ab Kanal 50 losginge, weil ich ungern Dauerreklame sehe.
Sie halten uns für doof. Sollen sie. Ist besser, wenn sie nicht wissen, wie viel klüger wir, durch sie wurden

22.01.2021 08:04 • x 4 #16


unfassbar


2162
3668
Zitat von Heffalump:
Mein Ex kam eines Tages, sah meinen TV und erklärte mir, ich hätte die Sender alle falsch gespeichert - frag ich warum, sagte er: 1 ARD. 2 ZDF, 3 Regional bis hin zu 7 Pro7 usw.
Ich sagte zu ihm, nein - es stimmt so viel besser wenn der Privatsenderkram mehr ab Kanal 50 losginge, weil ich ungern Dauerreklame sehe.
Sie halten uns für doof. Sollen sie. Ist besser, wenn sie nicht wissen, wie viel klüger wir, durch sie wurden


Danke für den morgendlichen Schmunzler Wer kennt das nicht

22.01.2021 08:09 • x 1 #17



Mann will die Trennung und schreibt mit anderer Frau

x 3


Dediziert


1703
1
2712
Zitat von Heffalump:
Sie halten uns für doof.

Nein!
Zitat von Heffalump:
1 ARD. 2 ZDF, 3 Regional bis hin zu 7 Pro7 usw.

Das ist eben ein Naturgesetz, so muss das sein. Weiß doch nun wirklich jeder.

22.01.2021 08:38 • x 3 #18


Heffalump

Heffalump


14168
19454
Zitat von Dediziert:
Das ist eben ein Naturgesetz, so muss das sein. Weiß doch nun wirklich jeder.

Du Frechschlumpf
Ditsch

22.01.2021 08:47 • x 1 #19


Dediziert


1703
1
2712
Zitat von Heffalump:
Du Frechschlumpf
Ditsch

Autschn!

Um noch etwas zum Thread beizutragen:
Zitat von Marien-Käfer:
Ständig, und das war auch in der intakten Beziehung damals so, sagte er mir, wie ich am besten zu leben hab und wie ich das überhaupt zu machen habe. Bei der Wohnungssuche mischt er sich auch ein.

Geht in meinen Augen so gar nicht.
Ich weiß nicht, inwiefern du das gut für dich lösen kannst, doch versuche tief durchzuatmen. Lass' ihn ruhig quatschen und dann lässt du ihn einfach stehen.
Kommentarlos und ruhig aus der Situation.
Jedenfalls würde ich das an deiner Stelle so handhaben.

22.01.2021 08:55 • x 3 #20


nimmermehr

nimmermehr


1556
3
3936
Klar will er dass Du möglichst weit weg ziehst, Du sollst ja auch möglichst aus der Schusslinie sein damit er hemmungslos mit der Neuen loslegen kann ohne dabei unter deiner Beobachtung zu stehen. Alles Berechnung m.E.! Verbitte Dir jegliche Einmischung seinerseits, andere würden gar nicht ausziehen an Deiner Stelle sondern ihm sagen, er soll sich was suchen, wenn er die Trennung will.

Und lass Dich nicht drängen zur Scheidung oder dass Du sie einreichst. Wer sie einreicht, bezahlt auch die Kosten. Wenn Ihr gleich oder er besser verdient, stehst du getrennt lebend finanziell genauso und besser da. Erkundige dich, ob dir Trennungsunterhalt zusteht und fordere ihn ein. Beantrage Steuerklasse 4/4 falls du jetzt in 5 sein solltest. Benachrichtige das Finanzamt über die Trennung, sobald sie vollzogen wurde. Du kommt dann im Folgejahr automatisch in Steuerklasse 1. Und solange er mehr verdient als du ist es sogar schlauer, sich nicht scheiden zu lassen wegen des Versorgungsausgleichs. Wenn er sich scheiden lassen will, soll er die Scheidung einreichen, du brauchst dann keinen Anwalt und nix, es sei denn, Du willst einen. Ich würde mich auch weigern, mich an den Scheidungskosten zu beteiligen. Wer die Musik bestellt, muss sie auch bezahlen.

23.01.2021 05:49 • x 3 #21


Heffalump

Heffalump


14168
19454
Zitat von nimmermehr:
Wer die Musik bestellt, muss sie auch bezahlen.

Also das mit den Kosten bei Scheidung geht halbe/halbe.
Anwalt jeder für sich.

Und wenn der Eine jetzt schon sich wie Volldepp verhält, wird er dies mit Anwalt erst recht so tun

23.01.2021 06:07 • x 2 #22


nimmermehr

nimmermehr


1556
3
3936
Zitat von Heffalump:
Also das mit den Kosten bei Scheidung geht halbe/halbe.
Anwalt jeder für sich.

Und wenn der Eine jetzt schon sich wie Volldepp verhält, wird er dies mit Anwalt erst recht so tun


Nur die Gerichtskosten, den Anwalt, den der braucht, der die Scheidung einreicht, muss auch der bezahlen. Klar kann man sich den teilen, wenn man nett ist, muss man aber nicht. Allerdings würde ich in diesem Fall hier zu einem eigenen Anwalt raten um nicht über den Tisch gezogen zu werden. Kenne aber ein Paar, das sich nie scheiden lassen hat aus Kostengründen. Solange man nicht wieder neu heiraten will, kann man das natürlich machen, ist allerdings dann auch rechtlich in der Verantwortung weiter (Erbrechtsfolge, Unterhaltspflicht wenn der Ex z.B. zum Pflegefall wird o.a.). Sollte man sich also gut überlegen, sonst können die gesparten Scheidungskosten plötzlich woanders zu Buche schlagen, dass z.B. nicht nur die Kinder erben sondern auch die/der Ex.

23.01.2021 06:13 • x 3 #23


Baumo


2943
1
2520
Ein Mann trennt sich nicht wg einer Frau mit der er nix hat. .
Du kannst davon ausgehen dass da schon länger was läuft und dass sie ins Haus einziehen wird. Womöglich ist sie schwanger, deswegem hatver es so eilig.

23.01.2021 12:47 • x 1 #24


Karili


920
1
2326
Ich höre aus deinem Bericht über seine Fürsorge schon auch Manipulation durch ihn. Es ist immer schön zu hören, dass der andere keinen Rosenkrieg möchte, es einem doch erst einmal gut gehen sollte und dann sehe man mal weiter.

Ich würde ihm an deiner Stelle sagen, dass er dich freigegeben hat und damit Ratschläge von ihm nichts mehr zählen. Wohl aber Taten. Welche Hilfe bietet er beim Packen und Umziehen an? Gibt es eine Inventarliste von den gemeinsam angeschafften Gegenständen? Dazu vielleicht Rechnungen oder Bankauszüge? Die kann er ja schon einmal zusammenstellen, während du für ihn das Feld räumst. Ich würde aus dem Haus unter keinen Umständen ausziehen, ohne schriftlich in der Hand zu haben - am besten notariell beglaubigt - wie der Hauskredit, Steuern, Nebenkosten etc. aufgeteilt sind und wer was bezahlt. Dazu würde ich die Kosten für den Umzug mit in den Ring werfen.

Lass dich schnellstmöglich anwaltlich beraten. Für mich klingt dieses paternalistische Beraten ebenso unehrlich und manipulativ wie sein bisheriges Schreiben mit der anderen Frau.

23.01.2021 16:59 • x 2 #25


Marien-Käfer


6
1
8
Hallo Leute,
Also zu meinem finanziellen: Ich/Wir sind bereits in Steuerklasse 4, da brauche ich, zumindest in diesem Jahr, noch nichts zu machen, um auf die 1 zu wechseln, erst ab nächstes Jahr, wenn ich das so richtig verstanden habe, aber da ich noch nicht so erfahren bin, sag ich das lieber noch mal meinem Finanzamt...
Mittlerweile habe ich eine Wohnung bekommen, die ich ab 01.03. beziehen werde. Juhuu! Es ist die große Wohnung im Nachbarort. Was die Einmischung seinerseits angeht: Wenn ich ihn um Rat frage, ist es ja das Eine. Aber wenn ich irgendwas mal selbst machen will und ich werde mal wieder kritisiert, geht das gar nicht und dann werde ich auch leicht aggressiv...
Ob die Freundin schwanger ist... nein, da kann ich beruhigend entgegnen. Bislang schreiben die beiden wirklich nur. Die haben ja erst seit Mitte November 2020 sich angefangen, zu schreiben. Körperlich läuft da wirklich nix. Noch nicht. Im Moment lassen es die strikten Kontaktbeschränkungen und der Lockdown usw. so etwas nicht zu. Aber den Rest kann ich nur zustimmen, entweder sobald ich ausgezogen bin und/oder auch der Lockdown gelockert wurde, rappelt es im Karton, aber das weiß ich ja und habe mich mittlerweile drauf eingestellt. Ich habe eh seit Tagen das Gefühl, dass er und sie jeweils mit der/ dem falschen Partner/In zusammen waren und ich nur der Lückenbüßer war. Die Frau wohnt schon viel länger im Ort als ich und er hat sie (unter anderem berufsbedingt) so manches Mal gesehen und sie ihn auch und sie hat ihn immer ganz lieb gegrüßt nach seiner Aussage nach. Sie hatte damals auch einen anderen Partner. Das ist gruselig. Wirklich! Zumal ich sie (ich arbeite im Büro und nicht draußen) selbst noch NIE zu Gesicht bekommen hab. Au weia! Ob er irgendwann noch mal heiraten will? Er sagte zwar, dass es nicht der Fall ist, aber was ich heute sage, kann morgen schon nicht mehr stimmen...
Er hat mir seine finanzielle und umzugstechnische Unterstützung zugesagt. Ich sagte zwar, dass er dies nicht zu machen braucht, aber er will es trotzdem machen und daran hält er sich. Das glaube ich ihm diesmal auch. Hand aufs Herz: das ist er mir schuldig!
Ich werde auch ein paar Sachen mitnehmen, aber eben nicht alles. Das meiste an meiner Wohnung will ich neu einrichten...
Egal, wie ich es drehe und wende: es wird immer gruseliger und es läuft mir eiskalt den Rücken runter, wenn ich nur daran denke. Ich zähle die Tage bis zum 01.03.
Sorry, das war wieder lang und beim Lesen raucht so manch einem der Kopf, aber ich kann nicht anders... Gute Nacht

23.01.2021 23:58 • x 1 #26


MariaLaFleur


Hallo!
Hm, vielleicht habe ich was überlesen, aber bislang sind das doch noch halbwegs faire Parameter? Zumindest im Vergleich zu sonstigen Storys hier

Ich lese bei Euch eine recht gleichmäßige Verteilung der jeweiligen Anteile und positiven wie negativen Impulse... Auch Bereitschaft zur Selbstkritik, was doch gut ist!

Klar, eure Beziehung zerbricht gerade und der Mann hat sich neu verguckt. Das tut weh, aber ansonsten scheint mir soweit noch alles recht moderat zu laufen...

Daher, verteufele ihn nicht mehr als nötig und halte dich an gesicherte Fakten. Es wird gerade natürlich erstmal auf die übliche Täter-Opfer-Systematik hingesteuert, die als kurzfristige Kompensationaßnahme im ersten Schmerz helfen kann. Das ist normal in deiner momentanen Verarbeitungsphase. Aber verharre nicht zu lange darin.

Übrigens, ich verstehe nicht ganz, wie Du deine Befürchtung von "Betrug im Trennungsjahr" genau meinst... Das ist doch eigentlich ein Widerspruch?
Wer getrennt ist, betrügt ja nicht, kann doch gar nicht betrügen... Das Trennungsjahr dient dem Auflösen des gemeinsamen Lebens,dem Aufteilen der Besitztümer und befasst sich mit bürokratischen Fragen. Es enthält keine Pflicht zur Enthaltsamkeit oder Fortführung ehrlicher Exklusivität.

Viele Grüße,
Maria


Ich hoffe jedenfalls, dass es für Euch halbwegs entspannt weitergeht. Lass dich nicht kaputtmachn.

24.01.2021 07:54 • x 2 #27


MariaLaFleur


Zitat von nimmermehr:
Klar will er dass Du möglichst weit weg ziehst, Du sollst ja auch möglichst aus der Schusslinie sein damit er hemmungslos mit der Neuen loslegen kann ohne dabei unter deiner Beobachtung zu stehen. Alles Berechnung m.E.! Verbitte Dir jegliche Einmischung seinerseits, andere würden gar nicht ausziehen an Deiner Stelle sondern ihm sagen, er soll sich was suchen, wenn er die Trennung will. Und lass Dich nicht drängen zur Scheidung oder dass Du sie einreichst. Wer sie einreicht, bezahlt auch die Kosten. Wenn Ihr gleich oder er besser verdient, stehst du getrennt lebend finanziell genauso ...


Mann,mann...Das hat bei mir jetzt aber zu einigem Kopfschütteln geführt...

Neben mehreren Halbwahrheiten gibst Du sogar echt den Rat zur ollen, billigen Verzögerungsnummer? Die mit der besonders gewisse arbeitsscheue Damen so gern versuchen, Rache für erloschene Gefühle über den Geldbeutel des Mannes auszuüben? Finde ich ziemlich heftig, uncool und unangenehm, gerade wo der Mann ja echt nichts wildes verbrochen hat...

Liebe TE, man muss zum Streicheln des angekratzten Egos nicht jede juristische Lücke im Scheidungsrecht ausreizen, das leider noch so einige Hausfrauen-Schutz-Gesetze aus den 50ern enthält. Emanzipierte Frauen können auf solche Tricks verzichten, sich selbst versorgen und fair bleiben, gerade in der Scheidung.

Meine Ansicht.

Viele Grüße,
Maria

24.01.2021 08:22 • x 2 #28


Offspring78


1644
1
1613
Da wäre sie aber schön blöd, oder Maria? Manchmal überschätzt du mir die Menschlein ein bisschen.

24.01.2021 08:57 • x 1 #29


MariaLaFleur


Zitat von Offspring78:
Da wäre sie aber schön blöd, oder Maria? Manchmal überschätzt du mir die Menschlein ein bisschen.


Vielleicht...

Dennoch kann ich es nicht nachvollziehen. Frauen sind mündige, erwachsene und ernstzunehmende Menschen. Frauen sind weder dumm noch irgendwie geistig beeinträcht. Aber genau das implizieren diese Gesetze. Kittelschürzen-Erna braucht die Almosen ihres Versorgers, weil sie ja abseits der Hausarbeit zur grenzdebilen und grobmotorischen Neandertalerin mutiert...

Ach, vielleicht ist es eine Kultursache, Maria ist keine Biodeutsche und hat ein anderes Frauenbild

24.01.2021 09:07 • x 1 #30



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag