151

Mein Freund kommt nicht von seiner Ex los - was tun?

1978Cornelia

74072
Mein Freund (wir sind beide 38 Jahre alt, seit 2 Jahren zusammen, keine Kinder, seit 8 Monaten wohnen wir zussamen) ist noch nicht ganz über seine Ex Freundin hinweg. Mein Bauchgefühl sagt mir das bereits seit 1 Jahr aber nun ist durch seine Ex Freundin (sie hat mir geschrieben) rausgekommen, dass er mich mit ihr in den letzten paar Monaten betrogen hat. Ihr hat er gesagt, dass er nicht mehr mit mir zusammen sei.

Also eigentlich ist er ja ein richtiges Ar. und eigentlich sollte ich gehen. Aber da sonst so verdammt viel in der Beziehung stimmt, will ich ihm noch eine Chance geben. Er hat ihr gesagt, dass es aus sei. Und sie ist wohl auch wütend auf ihn, da er sie ja auch angelogen hat und will nichts mehr von ihm. S. sei nicht mit ihm Spiel gewesen, das hätte er nicht gekonnt, weil er ja mit mir zusammen sei. Aber mit mir hat er auch keinen S. mehr gehabt die letzten Monate. Da bin ich also am Zweifeln, ob er wirklich keinen S. mit ihr hatte. Sonst ist er sehr ehrlich und gibt mir auf alle meine Fragen immer und immer wieder geduldig Antworten.

Aber obwohl er weiss, dass er mit mir zusammen sein will und dass er mit seiner Ex keine längere Beziehung führen könnte (sie waren vielleicht 8 Monate zusammen, sich immer wieder getrennt), hat sie einfach etwas was ihn nicht loslässt. Er kann es auch nicht rational erklären. Ich vermute es ist ihre Ausgeflipptheit plötzlich irgendwas zu tun (im Keller schauen ob Farben da sind und dann damit die Wohnung neu streichen, jetzt sofort). Diese Dinge treiben ihn auch in den Wahnsinn, er mag es eigentlich gar nicht, aber irgendwie fasziniert es ihn. Mit mir verbindet ihn viel mehr sagt er, mit mir könne er mehr lachen, besser reden, gemeinsame Interessen teilen,... Aber ich kann nicht mit dem Wissen eine Beziehung führen, dass da latent immer eine andere Frau in seinem Kopf und Herzen rumschwirrt. Ich weiss, vergessen wird er sie nicht, das verlange ich auch nicht. Aber ich wünsche mir, dass er mit ihr abschliessen kann.
Er schreibt ihr nicht mehr aber er gibt zu, dass es manchmal schwierig ist dem Drang zu widerstehen. Ich bin froh, dass er mir das ehrlich sagt, aber es ist auch so verdammt schwierig für mich damit umzugehen, dass da eine andere Frau ist.

Frage an alle, die in einer ähnlichen Situation sind / waren wie mein Freund: Wie konntet ihr euch von eurem Ex lösen? Was für Ratschläge könnt ihr meinem Freund geben?

Frage an die, welche in einer ähnlichen Situation sind / waren wie ich: wie habt ihr dies durchgestanden? Was habt ihr für euch und was für euren Partner gemacht?

Vielen Dank für eure Hilfe!
Cornelia

29.08.2016 10:08 • x 3 #1


Dummda


74072
Beende die Beziehung. Ich kenne solche Fälle und die sind meist schlecht ausgegangen. Dein Freund kann ehrlich bemüht sein, aber eine ehemalige tiefe Verbindung kann sehr hartnäckig sein und auch nach Jahren wieder aktiviert werden.

29.08.2016 10:38 • x 4 #2



Mein Freund kommt nicht von seiner Ex los - was tun?

x 3


Matthias120171

Matthias120171


75
1
18
...lasse Dein Herz sprechen...hinterher ist es oft zu spät, noch habt ihr beide die Wahl! - Macht das Beste daraus!

29.08.2016 15:11 • x 1 #3


1978Cornelia


74072
@ Matthias120171: mein Herz sagt, dass ich ihm eine Chance geben will. Und er sagt, dass er die Chance auch nutzen will und mit mir zusammen sein will. Aber er sagt auch, dass es schwierig sei, von seiner Ex Freundin (und eben auch Affäre) wirklich loszukommen.
Auch wenn er genügend rationale Gründe hat, warum es mit ihr längerfristig nicht geklappt hat und auch längerfristig nicht klappen würde.
Ich weiss nicht, wie viel Zeit ich ihm geben kann und will, damit er sich von ihr lösen kann. Und was ich dulden kann und will. Ich bin doch auch so verletzt. Und nun soll ich Geduld und Nachsicht zeigen weil er es verbockt hat?

29.08.2016 15:55 • x 1 #4


Matthias120171

Matthias120171


75
1
18
...hatte ähnliche Probleme mit meiner Ex-Freundin, sie wollte öfters S. als ich, am liebsten 3 mal am Tag, irgendwann war ich total überfordert und danach war sie enttäuscht und dachte, ich würde sie nicht mehr lieben und/oder Fremdgehen...in Wirklichkeit liebte ich sie mehr denn je, war immer treu, kam aber aus dem Teufelskreis von verletztem Stolz, schlechtem Gewissen, usw...nicht mehr raus...danach als es zu spät war brach für mich eine Welt zusammen und alleine der Gedanke, dass ich es hätte verhindern können, macht mich noch heute fast wahnsinnig...

29.08.2016 16:05 • x 1 #5


Ricky

Ricky


5979
6447
Zitat von 1978Cornelia:
@ Matthias120171: mein Herz sagt, dass ich ihm eine Chance geben will. Und er sagt, dass er die Chance auch nutzen will und mit mir zusammen sein will. Aber er sagt auch, dass es schwierig sei, von seiner Ex Freundin (und eben auch Affäre) wirklich loszukommen.
Auch wenn er genügend rationale Gründe hat, warum es mit ihr längerfristig nicht geklappt hat und auch längerfristig nicht klappen würde.
Ich weiss nicht, wie viel Zeit ich ihm geben kann und will, damit er sich von ihr lösen kann. Und was ich dulden kann und will. Ich bin doch auch so verletzt. Und nun soll ich Geduld und Nachsicht zeigen weil er es verbockt hat?


Warum ist es denn so schwierig von seiner Ex loszukommen? Und er hat Dich betrogen, aber S. hatte er keinen? Hat er also mit seiner Ex rumgeknutscht oder was war da der Betrug?

Und deine letzte Frage macht überhaupt keinen Sinn zum Anfang:

Und nun soll ich Geduld und Nachsicht zeigen weil er es verbockt hat?

contra

mein Herz sagt, dass ich ihm eine Chance geben will.

Ich glaube eher, dass Dein Herz den letzten Satz ums Verbocken eigentlich gar nicht verarbeitet hat, Du aber Komfort in der Beziehung siehst und sie daher ungern aufgibst. Was also erhoffst Du Dir aus der Beziehung? Kontrolle? Dass er nur Dich liebt? Oder ist es jetzt eher spannend, weil er wieder irgendwie nicht ganz erreichbar ist?

Und @Matthias120171

Verzeih Dir mal selbst, man!

29.08.2016 16:14 • x 1 #6


Matthias120171

Matthias120171


75
1
18
Hallo Ricky, es ist nur deswegen, weil mich Melanie anfangs bedingungslos geliebt hat, wo jede andere mich wohl verlassen hätte...fürchte dass ich nie wieder so eine Frau kennenlernen werde...sie hat mir so viel gegeben, aber keine Chance, ihr etwas zurückzugeben...natürlich hast Du recht und mittlerweile schaue ich 8 Wochen nach der Trennung wieder nach vorne...vielleicht waren die letzten 4 Jahre die schönsten meines Lebens...möglicherweise hätte ich die Trennung in keinster Weise verhindern können, ab und zu überkommt mich noch die Traurigkeit, aber immer seltener...nur die Zeit heilt Wunden...und wenn man selbst aktiv wird...sich seinen Hobbies widmen, Freunde und Bekannte besuchen, sich in Arbeit stürzen, in Urlaub fahren, nette neue Leute kennenlernen...denke dann lenkt man sich selbst ab und denkt nicht mehr so oft über Vergangenes nach!

29.08.2016 16:25 • #7


Sashimi

Sashimi


2952
2790
Zitat:
Aber obwohl er weiss, dass er mit mir zusammen sein will und dass er mit seiner Ex keine längere Beziehung führen könnte (sie waren vielleicht 8 Monate zusammen, sich immer wieder getrennt), hat sie einfach etwas was ihn nicht loslässt. Er kann es auch nicht rational erklären. Ich vermute es ist ihre Ausgeflipptheit plötzlich irgendwas zu tun (im Keller schauen ob Farben da sind und dann damit die Wohnung neu streichen, jetzt sofort). Diese Dinge treiben ihn auch in den Wahnsinn, er mag es eigentlich gar nicht, aber irgendwie fasziniert es ihn.

Sorry, aber als ich das laß musste ich wirklich lachen. Das ist das Argument, warum er eine zwei jährige Beziehung aufs Spiel setzt?
Diese Frau wird ausgeflippt im Bett sein, deswegen hat er Dich auch nicht die Monate nicht angerührt.
Du bist naiv, er seiner Ex offensichtlich s.uell hörig. Du solltest Dich schleunigst von diesem Mann trennen, da er immer wieder zu ihr zurückkehren wird nur um eben S. zu haben.

29.08.2016 16:32 • x 3 #8


Matthias120171

Matthias120171


75
1
18
...das ist hier die Frage...ist ihm zu trauen...wer weiss es wirklich? Wie schon gesagt, ich würde zwar kritisch sein und niemandem blind vertrauen, aber auch niemand vorschnell verurteilen...auch ich hatte schon wochenlange Phasen ohne S. und ohne Fremdzugehen...kann allen nur raten: Hört auf euer Herz und Bauchgefühl, dann liegt ihr in 99% aller Fälle richtig !

Sprecht euch aus! Liebt ihr euch noch? Versucht, wieder S. zu haben...auf Dauer wird eine Partnerschaft ohne S. nichts bringen...manchmal kommt das von selbst wieder...macht eine Paar-Therapie...

29.08.2016 16:38 • x 2 #9


Sashimi

Sashimi


2952
2790
Zitat von Matthias120171:
...das ist hier die Frage...ist ihm zu trauen...wer weiss es wirklich? Wie schon gesagt, ich würde zwar kritisch sein und niemandem blind vertrauen, aber auch niemand vorschnell verurteilen...auch ich hatte schon wochenlange Phasen ohne S. und ohne Fremdzugehen...kann allen nur raten: Hört auf euer Herz und Bauchgefühl, dann liegt ihr in 99% aller Fälle richtig !


Wer redet hier von verurteilen? Die Fragestellerin wurde betrogen, die logische Konsequenz warum, weshalb und wieso, wurde aufgezeigt. Dass zufälligerweise genau in dieser Zeit keine Intimität zustande kam, ist mehr als nur ein Zufall.

29.08.2016 16:43 • #10


Matthias120171

Matthias120171


75
1
18
Einen Ausrutscher darf man verzeihen, wenn der Partner nicht wieder rückfällig wird und nicht nur verspricht, in Zukunft treu zu bleiben.
Das setzt aber gegenseitige Liebe voraus, für die es sich lohnt, zu kämpfen wie ein Löwe.

29.08.2016 16:48 • x 1 #11


Sashimi

Sashimi


2952
2790
Zitat von Matthias120171:
Einen Ausrutscher darf man verzeihen, wenn der Partner nicht wieder rückfällig wird und nicht nur verspricht, in Zukunft treu zu bleiben.
Das setzt aber gegenseitige Liebe voraus, für die es sich lohnt, zu kämpfen wie ein Löwe.


Sprüche aus der Keksdose.

29.08.2016 16:56 • x 8 #12


1978Cornelia


74072
Mein Freund hat mich sicher nicht betrogen, weil er keinen S. bekommen hat von mir. Darüber konnte er sich nicht beklagen, im Gegenteil. Bei seiner Ex muss er irgendwas anderes haben, wenn es vielleicht auch nur ist, dass er sein Ego aufpolieren will weil er sie wieder um den Finger wickeln konnte.
Und ja, ich bin mir wohl wirklich noch nicht sicher, ob ich ihm die Chance geben soll oder nicht. Ich bin auch nicht abhängig von ihm, habe einen grossen Freundeskreis, verdiene mein eigenes Geld,... könnte also ohne Probleme auf den eigenen Füssen stehen. Aber er ist auch wenn wir uns erst zwei Jahre kennen halt der Mann der mir so vieles gibt, was mich glücklich macht und auch weiterbringt.

Echt ne Zwickmühle, das ganze Beenden oder ihm die Chance geben mit der Gefahr, dass er mich nochmal und immer wieder verletzt.

29.08.2016 17:18 • x 1 #13


Sashimi

Sashimi


2952
2790
Zitat:
Und ja, ich bin mir wohl wirklich noch nicht sicher, ob ich ihm die Chance geben soll oder nicht. Ich bin auch nicht abhängig von ihm, habe einen grossen Freundeskreis, verdiene mein eigenes Geld,... könnte also ohne Probleme auf den eigenen Füssen stehen. Aber er ist auch wenn wir uns erst zwei Jahre kennen halt der Mann der mir so vieles gibt, was mich glücklich macht und auch weiterbringt.

Schon widersprüchlich. Du bist eben emotional doch abhängig. Was nützt Dir ein Mann, der offensichtlich über Jahre nicht von seiner Ex wegkommt? Es wäre sehr blauäugig anzunehmen, dass sie sich gerade zufällig in eurer Beziehung dazu entschieden hätten ins Bett zu hüpfen.

29.08.2016 17:21 • x 1 #14


Matthias120171

Matthias120171


75
1
18
Wenn ihr beiden euch wirklich liebt, dann werdet ihr einen Weg zu einer gemeinsamen Zukunft finden! Aber ihr müsst beide konsequent sein und etwas dafür tun und auch klare Verhältnisse schaffen, sonst wäre alle Mühe vergeblich!

29.08.2016 17:29 • x 2 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag