30

Meldeverhalten eures Partners im Laufe der Zeit

Juni18


73968
Hallo Kummerkasten,

naja, bei uns im Freundeskreis gab es schon länger keine Trennung mehr, vor allem stand bei denen 2 als nächster Schritt ein Kind in Planung. Nach Außen waren sie auch das genaue Gegenteil von uns. Schatzi hier, Schatzi da, Bussi, Bussi usw. Leider hatte er so viel Liebe in sich, dass er beschloss sie auch mit einer anderen Frau zu teilen.

Ihr gehts wirklich sehr schlecht und das nimmt mich natürlich auch mit. Kinder werden bei ihr wohl auch kein Thema mehr sein, da sie demnächst 38 wird. Dadurch hinterfrage natürlich meine Beziehung. Ich bin momentan aber ziemlich überarbeitet und urlaubsreif. In 2 Wochen ist es zum Glück soweit, danach sieht die Welt bestimmt entspannter aus.

14.06.2018 13:52 • #31


Kummerkasten007

Kummerkasten007


11674
6
15372
Willst Du denn Kinder?

14.06.2018 13:59 • #32



Meldeverhalten eures Partners im Laufe der Zeit

x 3


Darkwing


73968
Zitat von TinTin1980:
Oha, Atmani wird mal wieder abwertend, persönlich und denunzierend. Toll, wie das weiterhilft.


@TinTin1980
Wenn Dir der Schuh passt zieh ihn halt an.

14.06.2018 14:10 • x 2 #33


Juni18


73968
Jetzt gebe ich aber viel privates von mir preis!

Ja, ich will auf alle Fälle Kinder oder eines zumindest. Die nächsten 2 Jahre wird das aber keinesfalls möglich sein, deshalb werde ich mir nächstes Jahr sicherheitshalber Eizellen einfrieren lassen.

14.06.2018 14:15 • #34


Kummerkasten007

Kummerkasten007


11674
6
15372
Zitat von Juni18:
Jetzt gebe ich aber viel privates von mir preis!


Im realen Leben kennt Dich ja niemand hier

Hast Du oder ihr Euch schon mal Gedanken gemacht, wenn es mit einem Kind klappt (sei es geplant oder per Unfall), wie ihr das dann mit dem Zusammenleben hinbekommen könnt? Wie steht Dein Freund überhaupt zu Kindern?

Denn ich denke, da liegt der Hund begraben bei Dir. Anderes Meldeverhalten und gleichzeitig das Abservieren der Freundin wegen Kinder - das löst anscheinend einen stillen Alarm bei Dir aus.

14.06.2018 14:21 • #35


Banelei


615
1
673
Zitat von Juni18:
Danke Banelei. Eigentlich wollte ich genau so Beispiele, ja! Und ja sonst bin ich mit ihm wirklich glücklich. Mal mehr, mal weniger. Nach Tagesverfassung eben.

Ich sehe aber meinen Partner auch prinzipiell nicht als mein Glücksbärchen, der für meine Zufrieden- oder Unzufriedenheit zuständig ist. Das bleibt einem dann doch selbst überlassen. Meine Philsophie zumindest.


Dann ist doch alles gut. So lange du dich dami wohlfühlst, dann musst du auch nicht an deiner Beziehung zweifeln ode unsicher sein. Man redet sich auch vieles ein, gerade weil es deiner Freundin so erging, heißt das nicht, dass dein Freunde dies auch tut. Eine Garantie hat man nie und man sollte sich nicht ständig von der Angst, etwas verlieren zu können, leiten lassen, weil genau dann lenkt man unbewusst alles in diese Richtung und es scheitert. Eine positive Einstellung strahlt man auch aus und das beeinflusst auch unbewusst unser Umfeld. Das funktioniert andersrum, also negativ, leider genauso gut

Was ich noch vergessen habe, mal schicken wir uns auch Bilder (von unserem Tag, was wir so erlebt haben usw.), aber auch das ist schwankend und kommt mal häufiger und dann mal wieder weniger häufig bis gar nicht vor.

14.06.2018 14:29 • #36


Juni18


73968
Das ist natürlich möglich, auch wenn es doch noch etwas in Ferne ist.

Bei ihm ist es das Gleiche, Kinder ja, aber auch erst in spatter. Vor 1-2 Monaten blieben meine Tage aus wodurch bei Tag 3 ziemliche Panik bekam, während er wesentlich gelassener war.

Bezüglich Wohnung denke ich zwar immer wieder daran, aber solange das nicht konkret ist verdränge ich den Gedanken. Mein aktueller Stand von dem er nichts weiss, wäre der dass ich diese Wohnung als Fluchtmöglichkeit für uns beide definitiv behalten möchte. Wenn es mal kracht, was ja eh selten vorkommt und auch ziemlich schnell vom Tisch ist, brauche ich dennoch meinen Rückzugsort oder zumindest ihn vom Sichtfeld, um runterzukommen.

14.06.2018 14:39 • #37


Hope2018


57
1
35
Zitat von Juni18:
Hallo zusammen,

wie der Titel schon sagt würde mich das Meldeverhalten eures Partners interessieren. Ich habe mit dem meinem Partner nicht wirklich ein Problem, nur würde mch interessieren wie das bei euch so ist oder war.

Grundsätzlich bin ich (w 34) kein Mensch und vor allem untypisch für Frau, dass sie ihren Freund nicht dauernd zutextet. Ich quasel ihn dafür lieber persönlich voll. Wir sind seit 2 Jahren zusammen, leben getrennt und ich würde bei uns eher von rationale Liebe sprechen. Zu Tode kuscheln ja, s. auch alles Tipp Topp, aber sehr sparsam mit lieben Worten. Hab bis heute zB kein ich liebe dich von ihm gehört, ok anfangs mal im betrunkenen Zustand. Das was bei ihm seit paar Wochen allerdings weggefallen ist sind die Emojis (Herzchen und so Blödsinn, dafür in fast jedem Satz Schatz stattdessen)

Ich weiss klingt wohl sehr dämlich, aber bringt mich dennoch zum Nachdenken. Flacht unser Schreibverhalten jetzt einfach ab oder könnte das was bedeuten?


Hallo liebe Juni18,
schön von dir zu lesen.

Ich kann dir sagen, dass ich nach meiner persönlichen Krise bemerkt habe, dass mein Schreibverhalten absolut schlimm war (ich habe das nicht erkannt). Ich habe von meinem Freund, bevor er sich getrennt hat immer jede Menge Herzchen, küsse und weitere schöne Emojis erhalten, welche aber nicht mehr meinerseits zurück kamen. Ich kann das nicht beschreiben... Denn ich war immer jemand, der sooo viel mit Emojis arbeitet um Gefühle auszudrücken.. Und dann habe ich es vergessen + gedacht er könne meine Gedanken lesen (das er merkt wie sehr ich mich darüber freue - ihr müsst wissen, dass ich immer ganz verliebt gewesen bin wenn ich von ihm gelesen habe).
Meine Kommunikation wurde immer mehr kurz und knapp, nicht nur bei ihm, sondern mit jedem. Geplagt von zuviel Stress, etc. Habe für mich erkannt das ich den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr gesehen habe.

Darüber bin ich sehr traurig (über meine Kommunikation, welche nie böse gemeint war).

Gefühle in Nachrichten zeigen empfinde ich für sehr wichtig, da man so evtl Missverständnisse vermeidet.

Liebe Grüße!

14.06.2018 14:54 • #38


Kummerkasten007

Kummerkasten007


11674
6
15372
Zitat von Juni18:
nicht konkret ist verdränge ich den Gedanken


Paß nur auf, dass Du nicht zu lange verdrängst.

Zitat von Hope2018:
Gefühle in Nachrichten zeigen empfinde ich für sehr wichtig, da man so evtl Missverständnisse vermeidet


Miteinander reden ist wichtig, aber bitte doch nicht elektronische Pixelteilchen als so wichtig empfinden!

14.06.2018 14:56 • #39


Hope2018


57
1
35
Zitat von Kummerkasten007:

Paß nur auf, dass Du nicht zu lange verdrängst.



Miteinander reden ist wichtig, aber bitte doch nicht elektronische Pixelteilchen als so wichtig empfinden!


Hallo Kummerkasten007,

da hast du natürlich recht, aber ich persönlich finde, dass es auch auf dieser Ebene stimmen muss, denn wie viel Personen sprechen einfach nicht wenn sie sich unwohl fühlen, wenn die schriftliche Kommunikation sich ändert?
Meine Liebe hat es leider nicht... Es kam leider nicht mal ein ich empfinde dein Schreiben nicht mehr als so ganz liebevoll - dass hätte mir vielleicht die Augen geöffnet.

Generell sollte die Kommunikation stimmen

14.06.2018 15:02 • #40


Kummerkasten007

Kummerkasten007


11674
6
15372
Dann bin ich wohl echt zu alt für diesen schei., als dass ich mich an Schatzi, Du hast heute keine 14 Herzemos geschickt oder ein ständiges ich vermisse dich, ich liebe dich und Boah, der ist online und ich warte hier geschlagene drei Minuten schon auf Antwort! aufhängen geschweige denn meine Beziehung in Frage stellen würde.

14.06.2018 15:10 • x 2 #41


megan

megan


3537
2
4859
Zitat von Juni18:
ich auch grundsätzlich keinen mehr hier einziehen lassen würde.


Zitat von Juni18:
Ich würde aber auch in meine große (4-Zimmer) nicht mit ihm oder sonst wem zusammenziehen.


Zitat von Juni18:
Ja, ich will auf alle Fälle Kinder oder eines zumindest. Die nächsten 2 Jahre wird das aber keinesfalls möglich sein, deshalb werde ich mir nächstes Jahr sicherheitshalber Eizellen einfrieren lassen.


wo soll das kind wohnen?
das ei allein reicht nicht, dass daraus ein kind wird

Zitat von Juni18:
Mein aktueller Stand von dem er nichts weiss, wäre der dass ich diese Wohnung als Fluchtmöglichkeit für uns beide definitiv behalten möchte.


das zusammen sein aushalten üben wäre vll eine ganz gute idee, bevor das kind kommt
denn weggehen, wenn dir etwas nicht mehr aushaltbar erscheint, kannst du die ersten jahre mit kind nicht

14.06.2018 15:11 • #42


Sheldon


176
1
101
Tja, ich konnte an dem Schreibverhalten meiner kürzlichst verflossenen genau erkennen, dass hier bald der Gong schlägt.

17.06.2018 07:05 • #43



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag