141

Nach Reha weiter Kontakt mit Kurschatten

Maximus1


23
1
30
Zitat von Gast2000:
Der Kurschatten bedeutet ihr offenbar viel mehr als sie zugegeben hat. Völlig unverständlich ist, dass sie die
Ehe nicht auf´s Spiel setzen will, es aber dennoch tut.

Ich denke das Katz und Maus Spiel solltest Du zum Anlass nehmen sie zu einem Gespräch zu bitten. Bitte
führe das Gespräch in der " Ich-Form ". Ich sehe das so, dass jetzt alle Karten schonungslos auf den Tisch
kommen müssen. Mache ihr dabei klar, dass sie besser nicht mehr davon ausgehen sollte, dass Du Dir das
noch lange mit ansehen wirst. Schlage ihr vor sie solle doch bereits beginnen ihre Koffer zu packen, falls sie
den Kontakt nicht sofort und dauerhaft abbrechen will. Ich würde ihr klar machen, dass sie das Vertrauen
mit dreisten Lügen wiederholt gebrochen hat und Du in dich gehen wirst, ob es noch eine tragfähige gemein-
same Basis gibt. Also sie im Ungewissen lassen.

Deine Frau spielt vermutlich ein Spiel mit Dir und dem Kurschatten. Du kannst ihr Verhalten letztlich nicht
ändern, aber Dein Verhalten ihr gegenüber. Sie glaubt wohl, dass sie so mit Dir umgehen kann ohne
Konsequenzen befürchten zu müssen. Den Zahn solltest Du ihr ziehen, ansonsten ist zu befürchten,
dass sie ihr Spiel weiter spielt und Du nur noch eine Figur auf ihrem Schachbrett bist.


Ja, das Gefühl habe ich leider wie du schreibst. Ich bin wohl wirklich für sie wie eine Figur in einem Spiel. Nennen wir es mal die Dame, die braucht man um gut zu spielen, will die aber nicht wirklich verlieren, weil dann könnts kompliziert werden. Sie hält mich warm und will aber diese Gefühle von der Reha weiter fühlen. Oder warum macht sie das?
Das wird wohl wieder eine laaange Nacht. Ich muss mir nun überlegen wie ich unser anstehendes Gespräch starte.
Sie weiss das ich "nachgeschaut" habe und sie müsste eigentlich wissen, dass hier jeder Ehemann nun den Schlussstrich ziehen wird. Vor allem nach der letzten Ansage. Aber sie wird mir viel schlimmer vorwerfen, dass ich immer noch nach spioniere und das wird sie für viel schlimmer finden, als dass was sie macht

23.03.2020 22:32 • x 3 #61


meineMeinung


600
1033
Zitat von Maximus1:
Aber sie wird mir viel schlimmer vorwerfen, dass ich immer noch nach spioniere und das wird sie für viel schlimmer finden, als dass was sie macht


Ich war wohl zu optimistisch in der Beurteilung deiner Frau.
Wenn dir das wirklich vorwirft und nicht auf ihr Geschreibsel eingehen will, musst du mit der Faust auf den Tisch hauen.
Vielleicht solltest du schwere Geschütze auffahren. Sie fragen, ob sie nicht lieber zu ihrem Kurschatten gehen will.
Zeig ihr, was sie zu verlieren hat, lass dich nicht auf ihr Spiel ein.
Auch wenn du mit der Drohung einer Trennung möglicherweise übertreibst, nimmst du damit das Heft des Handelns in die Hand.
Vielleicht ist ihr ein bestimmt auftretender Mann am Ende doch lieber. Sie soll zumindest Respekt vor dir haben. Den hat sie sicher nicht, wenn du jetzt weichgespült reagierst.

23.03.2020 22:52 • x 5 #62



Hallo Maximus1,

Nach Reha weiter Kontakt mit Kurschatten

x 3#3


Maximus1


23
1
30
Was meint ihr? Soll ich ihr sagen dass ich weiß was sie gestern an ihm geschrieben hat? Sie hat nun anscheinend alle Beweise von ihrem Handy gelöscht. Kontakt, chatverlauf mit Kurschatten und sogar die Rehagruppe wo er ja auch mit drin war. Mir ist klar das seine Nummer irgendwo gespeichert ist. Geh ich nur indirekt ein, nach dem Motto, ich denke du schreibst ihm immer noch, wird sie evtl. ausweichen. Wohl auch mit dem schlechten Gewissen das ich mehr weiß?
Les ich ihr aus meinem wissenden Gedanken ihren Text vor, wirds wohl richtig schmutzig?
Wie geh ich das nur an?

24.03.2020 04:51 • x 2 #63


Spiegel

Spiegel


567
3
493
ich würde abwarten, was sie sagt. seh' mal, sie löscht ja Chats und will es irgendwie ungeschehen machen. wenn du kannst, versuche den Druck aus dir und ihr rauszunehmen.
du machst dir viele Gedanken jetzt, zerbrichst dir den Kopf, wie du handeln sollst, was genau du tun sollst.

handel in der Situation des Gesprächs 'spontan', wie es für d i c h am Richtigsten ist.

wie fühlst du dich momentan ?

24.03.2020 05:16 • #64


Maximus1


23
1
30
Zitat von Spiegel:
ich würde abwarten, was sie sagt. seh' mal, sie löscht ja Chats und will es irgendwie ungeschehen machen. wenn du kannst, versuche den Druck aus dir und ihr rauszunehmen.
du machst dir viele Gedanken jetzt, zerbrichst dir den Kopf, wie du handeln sollst, was genau du tun sollst.

handel in der Situation des Gesprächs 'spontan', wie es für d i c h am Richtigsten ist.

wie fühlst du dich momentan ?


Ich fühl mich nicht gut, bin sehr verletzt.
Ich habe das Gefühl das wird einfach nie aufhören, auch wenn sie nun wirklich alles gelöscht hat. Mein nächster Gedanke ist ja gleich wieder, seine Nummer hat sie sich woanders notiert.
Er hat aber bis jetzt nicht reagiert. Bin mir aber sicher das er wird noch kommen, entweder per chat oder wohl eher Anruf!

24.03.2020 05:27 • #65


CaveCanem

CaveCanem


311
1
332
Ganz ehrlich..... SAG ihr doch endlich, dass Du ihre Nachrichten an ihn gelesen hast!

Hör doch bitte mal auf, dieses Gemauschel mitzuspielen.

FRAG sie doch mal, was das soll, zu behaupten, Du gingest ihr fremd?

(Die hat ja wohl einen an der Erbse, wenn Du das wirklich noch nie getan hast und derzeit nicht tust, etwas derartiges zu behaupten?!).

Und frag doch mal direkt mit, wohin Du ihre Sachen schicken sollst.

Zu Corona Zeiten sollte jeder wissen, wo er hingehört.

Und: ich hab Dir gesagt, dass Du sie fragen sollst, was sie zu dem anderen hinzieht.

Sie scheint ja Wünsche und Bedürfnisse zu haben, die derzeit unerfüllt bleiben.

WELCHE sind das? REDET endlich mal wirklich ehrlich. Nur, wenn Du weisst, was das ist, was sie rauszieht kannst Fu wirklich sehen, ob diese Ehe rum ist (glaub ich jetzt aus irgendeinem Grund gar nicht mal) oder wo angesetzt werden müsste, damit Ihr weiterkommt.

Das kann doch so nicht bleiben!

Sie löscht die Chats, weil sie keinerlei Absicht hat, damit aufzuhören. Aber die Konsequenzen dafür nicht tragen mag. Aus keinem anderen Grund.

Hat nix mit Feingefühl zu tun.

24.03.2020 06:42 • x 3 #66


unbel Leberwurs.


7133
1
6887
Zitat von Maximus1:
Was meint ihr? Soll ich ihr sagen dass ich weiß was sie gestern an ihm geschrieben hat? Sie hat nun anscheinend alle Beweise von ihrem Handy gelöscht. Kontakt, chatverlauf mit Kurschatten und sogar die Rehagruppe wo er ja auch mit drin war. Mir ist klar das seine Nummer irgendwo gespeichert ist. Geh ich nur indirekt ein, nach dem Motto, ich denke du schreibst ihm immer noch, wird sie evtl. ausweichen. Wohl auch mit dem schlechten Gewissen das ich mehr weiß?
Les ich ihr aus meinem wissenden Gedanken ihren Text vor, wirds wohl richtig schmutzig?
Wie geh ich das nur an?


Ich sehe zwei Probleme.

Das erste ist, dass du ihr nicht wirklich Heimlichkeiten vorwerfen kannst, wenn du selber welche hast.

Das zweite Problem sehe ich darin, dass du Konsequenzen angedroht hast. Die willst du aber doch gar nicht umsetzen?

Zitat von Maximus1:
Sollte ich ihr nochmal einen Kontakt nachweisen müssen, gibt es wohl nur noch 2 Möglichkeiten. Entweder wir öffnen unsere Ehe und ich hole mir auch wieder solche warmen Gefühle oder wir müssen uns halt trennen


Damit hast du dich doch selber unter Zugzwang gesetzt. Wenn du ihr von deinem Wissen erzählst, aber nichts der angedrohten Konsequenzen aus Fürst, verlierst du massiv an Respekt.

Auf der anderen Seite wird sie an deiner Reaktion gestern doch gemerkt haben, dass du etwas gelesen hast. Warum sonst sollte sie zehn Minuten später aufstehen und die Nachricht gelöscht haben?
Meiner Meinung nach weiß sie, dass du es weißt.
Wenn du es nun nicht ansprichst, verlierst du ebenso an Respekt.

Du hast dich da selber ein eine ziemlich bescheidene Lage gebracht.


Also ich würde es auf jeden Fall ansprechen. Auch wenn sie die Nachricht gelöscht hat, ist es ja nicht ungeschrieben.
Willst du wirklich in einer Vernunftehe leben?
Allein dieser Satz von ihr würde mich alles hinterfragen lassen.

24.03.2020 07:57 • x 2 #67


Irrlicht

Irrlicht


422
603
Zitat von Maximus1:
Aber sie wird mir viel schlimmer vorwerfen, dass ich immer noch nach spioniere und das wird sie für viel schlimmer finden, als dass was sie macht

Sie ist verliebt und dass das passiert war abzusehen. Sie will vor ihrer Bekanntschaft nicht schlecht dastehen, daher das Geschreibe von der schlechten Ehe etc.
Genau deshalb halte ich von erzwungenen Nachrichten im Beisein des Partners gar nichts. So ein Schuss geht immer nach hinten los.

Ich rede ihre Handlungen auf keinen Fall schön. Aber es ist eine normale Reaktion.
Lass es endlich ,in ihrem Handy zu spionieren. Das ist ebenso ein Vertrauensbruch. Und du verletzt dich damit selbst. Was sie ihm schreibt ist nicht ernst zu nehmen und du willst das nicht wirklich wissen. Es befeuert nur dein Kopfkino und du interpretierst da viel zu viel rein. Erspare es dir.

Sie braucht Zeit! Wenn sie es will kommt sie von ihm weg. Aber gebe ihr die Möglichkeit es auf ihre Art zu tun. Sie kommt nicht schneller von ihm los, wenn du sie unter Druck setzt und ihr nachspionierst. Damit erreichst du eher das Gegenteil.

Druck bewirkt Gegendruck. Du willst aber eine Frau die sich freiwillig zu dir bekennt, oder nicht?
Noch bemüht sie sich sehr um dich, versucht sich dir wieder anzunähern.
Aber mit Kontrolle und Druck treibst du sie eher zu ihm als zu dir.

Ja, natürlich bist du verletzt und möchtest dass alles wieder so wird wie es war. Aus Verzweiflung lässt du dich hinreißen. Das ist total verständlich.
Aber du kannst ihren Entliebungsprozess nicht beschleunigen.
Gib ihr einfach Zeit. Dann wird sie erkennen, dass sie eigentlich ihr Leben mit dir verbringen will. So ist der Eindruck, den ich habe.
Die Kur und die besondere Situation hat bei ihr als kranke Frau Saiten wieder zum klingen gebracht, die sie gar nicht mehr kannte. Das ist für sie eine monentane Ausnahmesituation. Sie braucht die Zeit, um wieder auf dem Boden zu kommen und wirklich zu realisieren, dass ihr Platz an deiner Seite ist. Dazu gehören auch die Kontakte zu ihm, denn er ist ein Teil dieses Prozesses.

Natürlich ist es nicht ausgeschlossen, dass sie sich entschließt, sich von dir zu trennen. Wenn das so sein sollte, kannst du es aber weder mit Druck noch mit Kontrolle verhindern und schon gar nicht mit der berühmten Faust auf dem Tisch. Die würde dir nur selbst für den Moment Erleichterung verschaffen.

Wenn sie gehen will will sie gehen.
Noch ist aber gar nichts wirklich entschieden.
Es ist wirklich schwer für dich, aber im Moment kannst du ihr am besten helfen indem du das Thema einfach ruhen lässt und dich mehr auf dich selbst konzentrierst.
Die Zeit wird Klarheit bringen.

24.03.2020 08:46 • x 3 #68


Isely

Isely


4124
2
6421
Ich frage mich was mit den Männern heutzutage los ist...

Das es die ein oder andere Ehefrau gibt, die so was eine gewisse Zeit mit sich machen lässt. , ja nun, schlimm genug.
Aber als Mann ? Da zu stehen , den Kopf zu ducken, nix zu sagen, gewähren lassen usw. also Frauen haben solchen Männern gegenüber ja noch weniger Achtung, als umgekehrt.

Hat schon was von , na ja , - ich schreib es jetzt nicht aus...

24.03.2020 08:50 • x 2 #69


MaryAnne


230
371
ich finde dass @Schonwieder dir viele Einblicke gegeben hat. Damit lässt sich doch etwas machen. Sie ist auch zurückgekehrt mit der Aussage, dass es ohne Belastung durch Kinder und Alltag befreiend gewesen wäre. Da ist es aus ihrer Warte verständlich, dass sie jetzt dieses Gefühl wieder aufrufen möchte.

Wie steht ihr beiden zu einer Paartherapie? Sie hat sich verändert, du bist der Gleiche geblieben. Was wünscht sie sich, um die Leichtigkeit in der Therapiezeit auch in eurem Leben zu spüren? Am Anfang ist auch noch die Belastung durch die beiden fast erwachsenen Kinder beschrieben. Welche Belastung ist das? Was kann mit den Kinder besprochen werden, um ihre Belastung zu mindern?

Hast du generell das Gefühl, dass sie durch ihre seelische Abgeschlagenheit bereits in der Vergangenheit zuviel Raum eingenommen hat? Wie geht es dir mit dem Gedanken, dass du vielleicht eigene Bedürfnisse zurückgesteckt hast, weil ihr Zustand vorrangig war?

Spielt das jetzt in dein Gefühl zu der Gesamtsituation mit hinein?

24.03.2020 10:03 • x 1 #70


Gast2000


45
119
Zitat:
Damit hast du dich doch selber unter Zugzwang gesetzt. Wenn du ihr von deinem Wissen erzählst, aber nichts der angedrohten Konsequenzen aus Fürst, verlierst du massiv an Respekt.

Auf der anderen Seite wird sie an deiner Reaktion gestern doch gemerkt haben, dass du etwas gelesen hast. Warum sonst sollte sie zehn Minuten später aufstehen und die Nachricht gelöscht haben?
Meiner Meinung nach weiß sie, dass du es weißt.
Wenn du es nun nicht ansprichst, verlierst du ebenso an Respekt.

Das sehe ich genau so. Der TE verheimlicht und sie vertuscht. Daraus kann nur Mißtrauen und
Vertrauensverlust entstehen und die Ehe wird zunehmend toxisch.

Nur wer redet, dem kann geholfen werden. Nur sein eigenes Verhalten kann man ändern, dass des
LP dagegen möglicherweise lediglich beeinflussen. Die Karten gehören auf dem Tisch.

24.03.2020 11:54 • x 1 #71


Nathan-2

Nathan-2


1088
864
Zitat von Maximus1:
Mein nächster Gedanke ist ja gleich wieder, seine Nummer hat sie sich woanders notiert.

Sie hat doch garantiert seine Telefonnummer im Kopf und muss sie nirgendwo notieren.
M.M.n. bringt es wohl nur etwas ihr zu sagen dass du die Trennung willst da sie dich nur verars cht und den Kontakt nicht endgültig abbricht und dass du keine Zweckehe mehr mit ihr führen wirst.
Dann weiss sie auch dass du den Chat gelesen hast und es dämmert ihr vielleicht dass sie gerade die Zukunft ihrer Ehe verspielt hat. Da sie den anderen Mann so sehr liebt ist in der Reha wohl doch auch körperlich mehr gelaufen mit dem anderen sodass ein Arztbesuch für dich wohl unausweichlich ist.

26.03.2020 10:33 • x 2 #72


darkenrahl

darkenrahl


1444
1961
Das ganze könnte auch sehr kompliziert sein, warum deine Frau mit dem Kurschatten schreibt.
@schonwieder hat das angedeutet.
Ev. sieht deine Frau den Kurschatten als Anspreichperson für ihre Probleme, die sie mit dir nicht besprechen kann oder Angst davor hat, Probleme die auch zur Reha geführt haben.
Das zusammen Aufzuarbeiten braucht von dir und deiner Frau sehr viel Geduld, Gefühl und Verständis. Denn, ich glaube deiner Frau, wenn sie sagt dass sie dich liebt, ich glaube nicht, dass sie dir etwas vorspielen will.
Es liegt an dir, ihr dieses Vertrauen zu geben und das alles nochmals aufzurollen. Wenn du das nicht machst, liegt der Kurschatten immer zwischen dir und deiner Frau, denn in ihn hat sie dieses Vertrauen, dich aber liebt sie.

26.03.2020 12:07 • #73


unbel Leberwurs.


7133
1
6887
Zitat von darkenrahl:
Das ganze könnte auch sehr kompliziert sein, warum deine Frau mit dem Kurschatten schreibt.
@schonwieder hat das angedeutet.
Ev. sieht deine Frau den Kurschatten als Anspreichperson für ihre Probleme, die sie mit dir nicht besprechen kann oder Angst davor hat, Probleme die auch zur Reha geführt haben.


Auf die Gefahr mich zu wiederholen. Aber sie hat den Typen geschrieben dass sie nur eine Zweckehe führt.
Das finde ich ziemlich starken Tobak.

26.03.2020 17:09 • x 1 #74


CaveCanem

CaveCanem


311
1
332
Das was Darkenrahl sagt ist ein anderer Gesichtspunktzu dem, was ich gesagt habe.

Du solltest wirklich versuchen den Punkt zu finden, der sie dazu bringt, sich an jemand anderen zu wenden.

Nur, wenn Du den findest und "heilen" kannst, also dass sie bei Dir alles bekommt, was sie braucht hört das auf.

26.03.2020 17:12 • x 1 #75




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag