2183

Kurschatten nun hat es mich erwischt

G
Hallo,

ich bin auf dieses Forum gestoßen und war erschrocken wie viele andere dieses Thema auch traf.
Meine Frau hat mich vor Ostern plötzlich verlassen.
Sie ist zur Psychologischen Behandlung in einer Klinik.
Wir sind seid 21 Jahren zusammen und seid 12 Jahren verheiratet.
Die Trennung traf mich wie ein Schlag. Ich war darauf nicht vorbereitet. Auf einmal mied sie mich und redete nicht mit mir. An Ostern habe ich ihr unsere Kinder gebracht. Sie ist nämlich zu ihren Eltern gezogen.
Am Dienstag nach Ostermontag meinte sie ich solle ausziehen und sie zieht wieder ein. Das wäre ja logisch, da ich Vollzeit arbeiten würde.
Also ich verliere meine Frau die ich sehr liebe und den Alltag mit den Kindern. Das war viel für mich zu verdauen. Ich hatte große Trauer, ich fühlte mich wie im falschen Film. Am darauf folgenden Sonntag erfuhr ich den Grund von meiner 8 jährigen Tochter.
Sie hat mir von einem Sven erzählt mit dem Mama in die Sauna will.
Da war mir alles klar. Ich erfuhr von der Freundin meiner Frau, dass er bereits 2 Tage nach ihrem Auszug bei ihr war.
Da brach für mich vollends die Welt zusammen.

30.04.2023 16:52 • x 8 #1


P
Hallo @Golem

oh man, da hat Dich die volle Dröhnung erwischt. Gut, daß Du einen Platz gefunden hast, wo Du Dich austauschen kannst.

Magst Du noch Kurz sagen, wie alt Eure Kinder sind?

Zitat von Golem:
Am Dienstag nach Ostermontag meinte sie ich solle ausziehen und sie zieht wieder ein.


und? Wo wohnst Du jetzt? Sie?

30.04.2023 16:58 • x 6 #2


A


Kurschatten nun hat es mich erwischt

x 3


Gorch_Fock
Hallo Golem, willkommen hier. Das Forum wird Dir bestimmt weiterhelfen. Wie alt seid ihr beide und wie lange ist der Aufenthalt in der Klinik her?

30.04.2023 16:59 • x 4 #3


Stillermitleswr
Hallo

Tut mir leid das du nun auch hier gelandet bist, fühl dich gedrückt. Ich hoffe sehr für dich, dass du hier die Hilfe findest, die du brauchst.

Magst du den ein wenig mehr erzählen? Wie waren eure letzten Jahre? Wie war die Zeit vor der Kur mit ihr ?
War sie da bereits anders oder alles normal ?

30.04.2023 17:01 • x 2 #4


B
Lieber @Golem,

das klingt wie der berühmte Schlag auf den Kopf für dich. Wie geht es dir gerade?

Erste Empfehlung, bevor du irgendeiner Forderung zustimmst, bevor du einen move machst, lass dich unbedingt rechtlich beraten. Mach aktuell keinerlei Zugeständnisse, die euer Haus oder eure Kinder betreffen. Lass sacken, lass dich beraten!

Wie alt sind eure Kinder, lebt ihr im Eigentum oder in einem gemieteten Haus? Solange noch nichts geklärt ist, empfehle ich dir, nicht auszuziehen! Kannst du die Kinder versorgen, arbeitet deine Frau, seid ihr beide wirtschaftlich autonom?
Zitat von Golem:
Am Dienstag nach Ostermontag meinte sie ich solle ausziehen und sie zieht wieder ein. Das wäre ja logisch, da ich Vollzeit arbeiten würde.

Zieh auf keinen Fall aus, bevor nicht die Rahmendaten geklärt sind. Sie will sich trennen, möge sie auch die Konsequenzen der Trennung tragen. Sie versucht wohl gerade Fakten zu schaffen, spiel das Spiel nicht mit.
Zitat von Golem:
Also ich verliere meine Frau die ich sehr liebe und den Alltag mit den Kindern.

Kannst du dir ein Wechselmodell vorstellen, dann habt ihr beide Alltag mit den Kindern. Kannst du das beruflich einrichten?

30.04.2023 17:04 • x 6 #5


G
Wir haben zwei Kinder 6 und 8.
Wir wohnen in einer Doppelhaushälfte.
Das Problem ist einfach das ich großen Schmerz fühle.
Essen viel schwer und schlafen sowieso.
Sie hätte mir von dem Freund erzählen sollen.
Sie versprach mir das sie den Kontakt mit ihm und unseren Kindern nicht weiter verfolgt.
Doch das tat sie. Meine Tochter sollte eine Geheimnis bewahren das sie schon am Wochenende zusammen im Schwimmbad waren. Wenn sie nun die Kinder am Wochenende hat hält sie die angesprochenen Zeiten nicht ein.
Nach einem Gespräch mit dem Jugendamt sollten die Kinder wohl erstmal hauptsächlich bei mir sein.
Damit ist meine Frau nicht einverstanden und will es flexibel halten.

30.04.2023 17:21 • x 4 #6


G
@Stillermitleswr
Unsere letzten Jahre waren geprägt von Krisen.
Kleiner Auszug.
2014 Geburt unserer Tochter. Traumatisietische Geburt. Ausschabung ohne Betäubung. Bindungsprobleme bei ihr mir dem Kind.
2 Jahre später Fehlgeburt mit Zwillingen.
2017 Kaiserschnitt Geburt unseres Sohnes.
2017 Umzug von ihren Eltern weg. Bis dahin hatten wir noch auf dem Hof gewohnt.
2020 Kündigung wegen Eigenbedarf. 5 Monate Zeit was Neues zu finden. Weil Einschulung unserer Tochter.
2021 bekam sie einen Stalker.
2022 wurde sie am Arbeitsplatz vergewaltigt.
Wir waren bei einer Beratungsstelle um Paarthemen anzugehen. Doch die Vergewaltigung kam dazwischen.

30.04.2023 17:27 • x 4 #7


B
Zitat von Golem:
Meine Tochter sollte eine Geheimnis bewahren das sie schon am Wochenende zusammen im Schwimmbad waren.

Eure Tochter darf/soll keine Geheimnisse mit sich herumtragen müssen! Das ist der direkte Weg in einen Loyalitätskonflikt. Wenn deine Ex das nicht begreift, schütz bitte eure Kinder. Die sind jetzt schon durch die Trennung genug belastet, wie kommt deine Ex darauf, auch jetzt den Neuen gleich mit ins Spiel zu bringen. Das ist tatsächlich unglaublich verantwortungslos den Kindern gegenüber. Bitte greif da sehr klar und eindeutig durch, schlepp deine Ex zur Not zu einer Erziehungsberatung. Geh gemeinsam mit ihr dort hin!
Zitat von Golem:
Nach einem Gespräch mit dem Jugendamt sollten die Kinder wohl erstmal hauptsächlich bei mir sein.
Damit ist meine Frau nicht einverstanden und will es flexibel halten.

Die Kinder brauchen jetzt in erster Linie Sicherheit. Ihr gewohntes Umfeld. Im Haus. Mit dir. Regelmäßigen, gesicherten und planbaren Umgang mit ihrer Mutter. Ist die denn irre geworden oder gerade im kopflosen Hormonrausch? Wenn deine Ex gerade nicht denken kann, bist du in der Verantwortung, die Kinder zu schützen.

Gerade gelesen. Deine Frau hat ein extrem hartes Päckchen zu tragen. Trotzdem musst du bitte eure Kinder schützen. Wie verarbeitet sie denn ihre Traumata, ist sie in Einzeltherapie, lässt sie sich helfen?

30.04.2023 17:32 • x 6 #8


G
Sie ist in Gruppen und Einzeltherapie.
Zunächst 3 Wochen und dann bis 8 Wochen. Jetzt werden es 9 Wochen.
Dann soll eine BEM kommen und sie kann nicht Vollzeit arbeiten da auch wohl ihre Arbeit ein zu hoher Stressfaktor war.
Nun weiß ich einfach nicht mehr weiter.
Ich lebe von Tag zu Tag. Kein Plan.
Sie sagte in Brast, wenn ich wohnen bleibe und die Kinder bei mir lässt sie sich Arbeitsunfähig schreiben wegen Psyche.
Das skurrile ist, das sie mir noch letzte Woche sagte, dass wenn sie sich nächstea Jahr selbständig macht, das wir ja tauschen können.
Ja das war auch unser Plan. Sie macht sich selbständig und ich arbeite weniger.
Ganz ehrlich ich weiß gar nix mehr.
Ich wollte den Job wechseln hatte vor 2 Wochen Vertragsverhandlungen. Da hätte ich 100% Home Office gemacht.
Das habe ich erst mal gestoppt.
Es ist verrückt. Manchmal redet sie mit mir normal und eher wie früher also vettraut und dann wieder ganz fremd.

30.04.2023 17:41 • x 3 #9


D
Gehört euch das Haus? Stehst du in den Verträgen mit drin?

30.04.2023 17:44 • x 2 #10


G
Nein ist gemietet.
Wir haben beide unterschrieben im Mietvertrag.

30.04.2023 17:46 • x 2 #11


D
Zitat von Golem:
Nein ist gemietet. Wir haben beide unterschrieben im Mietvertrag.

Dann gehe bitte dringend zu einer Rechtsberatung.
Zum einen kann sie dich nicht zwingen auszuziehen, zum zweiten klannst du ihrem Lover ein Hausverbot erteilen, wie das genau geht musst du dir sagen lassen.
Sie hat psychische Probleme und ein echtes Trauma, aber das berechtigt sie nicht wilde Sau zu spielen.
Du hast Rechte, fordere diese ein.
Zumal die Chance recht hoch liegt, dass diese Kurschatten Nummer recht schnell hops geht.

Mach dich da richtig schlau. Lass dir nicht auf der Nase rumtanzen.

30.04.2023 17:51 • x 11 #12


R
Deine Frau musste viele Traumata durchleben, da geht wahrscheinlich tatsächlich etwas in einem Menschen kaputt und man erkennt ihn nicht wieder. Es tut mir leid für euch Beide.
Deine Kinder sind aktuell tatsächlich besser bei dir aufgehoben,auch wenn sie es nicht einsieht. Arbeite mit dem Jugendamt zusammen.
Sie soll sich eine Wohnung suchen, die Kinder sollten in ihrem vertrauten Umfeld bleiben.

30.04.2023 17:52 • x 5 #13


B
Kannst du mit deinem Arbeitgeber flexible Arbeitszeiten/Homeoffice vereinbaren?
Zitat von Golem:
Sie sagte in Brast, wenn ich wohnen bleibe und die Kinder bei mir lässt sie sich Arbeitsunfähig schreiben wegen Psyche.

Bitte kümmer dich um eure Kinder. Deine Frau scheint gerade aufgrund ihrer Erlebnisse völlig out of order. Du musst jetzt der verantwortliche und verlässliche Elternteil für die kleinen Mäuse sein. Stark und sicherheitsgebend, stabilisierend. Klär bitte auch mit deiner Frau, dass sie eure Kinder nicht zu Geheimnisträgern macht. Bleib im gewohnten Umfeld, deine Frau ist vielleicht bei ihren Eltern gut aufgehoben. Kennen die die ganze Geschichte, können sie deine Frau unterstützen, sie beraten, wie stehen sie zu der Situation?
Zitat von Golem:
Ganz ehrlich ich weiß gar nix mehr.

Bitte geh Schritt für Schritt. Lass dich auch familienrechtlich beraten. Hast du Familie, Freunde, die dich auffangen, die auch die Kinder mit auffangen können?

30.04.2023 17:52 • x 2 #14


alleswirdbesser
Zitat von Golem:
@Stillermitleswr Unsere letzten Jahre waren geprägt von Krisen. Kleiner Auszug. 2014 Geburt unserer Tochter. Traumatisietische Geburt. Ausschabung ...

Das ist wirklich viel, was deiner Frau widerfahren ist. anstatt sich um ihr Seelenheil zu kümmern, kommt sie mit einem anderen Mann, der sicher ebenfalls in einer seelischen Not steckt, zusammen, verlässt ihr Familiennest, zieht die Kinder mit rein, lässt sie lügen….. Sie läuft nicht rund, halte dich an die Empfehlung des JA fest, kümmere dich um die Kinder, sie ist womöglich nicht dazu in der Lage. Mache keine Zugeständnisse ohne dich beraten zu lassen. Du bist erstmal für die Kinder verantwortlich.

30.04.2023 18:03 • x 7 #15


A


x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag