91

Neuer Arbeitskollege

Nennievflmg

Hallo zusammen,bin neu hier und weiß noch nicht so genau,ob das Oberthema richtig ist.
Also,mein Anliegen ist folgendes. Haben auf der Arbeit vor 3 Monaten einen neuen Arbeitskollegen bekommen. Von Anfang an, haben wir uns echt prima verstanden,rumgealbert,Blödsinn gemacht etc. . Fühlte mich in seiner Gegenwart echt wohl und total verstanden (bin verheiratet,aber mein Mann leben schon seit ein paar Jahren,nur wie Bruder und Schwester zusammen) und er gab mir ein Gefühl wieder,was ich von meinem Mann nicht mehr kannte und kenne. Jede kleine Berührung von Kollegen,seine Zeit und sein Zuhören,taten mir echt gut. Nach den ersten 2 Wochen tauschten wir Handynummer aus und telefonieren von da an jeden Tag (das ging von beiden Seiten aus),besuchte ihn dreimal bei sich zu Hause und schrieben viel whatsapp. Wollten sogar in den Urlaub fahren. Habe ihn dann immer mal wieder,kleine Bilder mit Sprüchen geschickt,die aussagen wie wichtig er mir ist,er mir fehlt,wenn ich nicht sehe (wollte wahrscheinlich zu schnell zuviel).Dazu hat er nichts gesagt,aber mir durch kleine Gesten es gezeigt,das es ihm nicht egal ist. Wollte ihn,vor 2 Wochen spontan besuchen,er wollte nicht,ich aber. Das ging hin und her. Im Endeffekt bin ich nicht zu ihm gefahren,habe ihn leider aber zu sehr unter Druck gesetzt. Einen Tag später,kam ein WhatsappNachricht vom ihm,das er den Kontakt erstmal nur,auf die Arbeit beschränken will. Auf der Arbeit tut er jetzt so,als wäre nix passiert. Ich kann so nicht,mit ihm arbeiten.Bin am Boden zerstört und heule seitdem nur noch rum. Würde gerne nochmal mit ihm persönlich sprechen und ihn fragen,warum erst so und jetzt so (soll ich warten,bis er sich privat nochmal meldet? Wenn ja,wielange oder soll ich ihn nochmal darauf ansprechen) Whatsapp,Facebook und Kontakte sind noch da. Er hat mich (noch) nicht gelöscht oder blockiert.
Danke für eure Ratschläge,Tipps und vorallem das Lesen.
Seid lieb gegrüßt

21.05.2018 18:31 • #1


mcteapot


Du hast etwas bekommen, was du in deiner Ehe total vermisst
bist bedürftig und ausgehungert auf ihn zu gerannt, was ihm wohl in der Anfangsspielphase sofort Zuviel wurde

Und nun hält er Dich hin, weil er weiß, er braucht nur mit dem Finger zu schnippen und du würdest auf ihn zuhechten
Lächel ihn an, warte auf nichts und das Spiel würde wieder interessanter werden
Aber du willst nicht spielen, oder?

21.05.2018 18:36 • x 1 #2


Gorch_Fock

Gorch_Fock


2686
4504
Nenn, willkommen in der destruktiven Affairenwelt. Wie wäre es, wenn Du dich als erstes Mal von Deinem Mann trennen würdest bevor Du eine Affaire mit einem Kollegen eingehst? Ja, blöd wenn man das Haus und Familienhund verliert, oder? Dann lieber Deinen Mann auf die Warmhalteplatte und als nächstes den Kollegen ins Bett bekommen. Merkst Du was?

21.05.2018 18:39 • x 4 #3


Porcelina1801

Porcelina1801


549
9
1228
Zitat von Nennievflmg:
Fühlte mich in seiner Gegenwart echt wohl und total verstanden (bin verheiratet,aber mein Mann leben schon seit ein paar Jahren,nur wie Bruder und Schwester zusammen)

Vermutlich sollte ich mich hier raushalten, weil mich das Thema zu sehr aufregt...

Deshalb nur kurz:
Ich finde es bei diesen ganzen Affärenthemen erschreckend wie der jeweilige Ehepartner immer nur in einem kleinen Halbsatz erwähnt wird.

21.05.2018 18:44 • x 8 #4


Hanne123


1039
1
2066
Don't fxxk the company, es stimmt leider einfach.
Wir wäre es mit erstmal um die Eheprobleme kümmern, wenn das zu nichts führt, trennen (und erstmal sehen, wie nachhaltig die Trennung ist, wenn erstmal ausgesprochen. Dann die Trennung verarbeiten und DANN weitersehen?
Ich denke, erstens ist der Kollege nicht so ausgehungert.
Und zweitens klüger, denn er blockt eine Geschichte mit einer verheirateten, offensichtlich aber total verknallten Arbeitskollegin ab.

Eine Geschichte, die von vornherein zum Scheitern verurteilt ist, durch die mindestens eine Person sehr verletzt - und schon zum jetzigen Zeitpunkt echt verxrscht wird.

21.05.2018 18:44 • x 1 #5


Nennievflmg


Zitat von mcteapot:
Du hast etwas bekommen, was du in deiner Ehe total vermisst
bist bedürftig und ausgehungert auf ihn zu gerannt, was ihm wohl in der Anfangsspielphase sofort Zuviel wurde

Und nun hält er Dich hin, weil er weiß, er braucht nur mit dem Finger zu schnippen und du würdest auf ihn zuhechten
Lächel ihn an, warte auf nichts und das Spiel würde wieder interessanter werden
Aber du willst nicht spielen, oder?


NEIN !

21.05.2018 18:46 • #6


Nennievflmg


Zitat von Gorch_Fock:
Nenn, willkommen in der destruktiven Affairenwelt. Wie wäre es, wenn Du dich als erstes Mal von Deinem Mann trennen würdest bevor Du eine Affaire mit einem Kollegen eingehst? Ja, blöd wenn man das Haus und Familienhund verliert, oder? Dann lieber Deinen Mann auf die Warmhalteplatte und als nächstes den Kollegen ins Bett bekommen. Merkst Du was?


Wollte mit dem Kollegen,nicht ins Bett oder ihn als Ersatz für meinen Mann ! Nur,eine Freundschaft !

21.05.2018 18:51 • #7


Hanne123


1039
1
2066
Zitat von Nennievflmg:

Wollte mit dem Kollegen,nicht ins Bett oder ihn als Ersatz für meinen Mann ! Nur,eine Freundschaft !


Sorry, aber: Der Lacher zu Pfingstmontag.

21.05.2018 18:52 • x 7 #8


Sabine 49


4413
1
6258
Aha. Wenn es dir ernst ist mit einer neuen Beziehung und du dich in deiner Ehe nicht mehr wohl fühlst, warum trennst du dich dann nicht von deinem Mann?

Dein Kollege lebt wohl alleine, wenn du einfach spontan hinfahren wolltest. Schon mal auf die Idee gekommen, dass er keine Affäre mit einer verheirateten Frau will, ein bisschen schäkern und flirten waren aber ok für ihn. Als er gemerkt hat, dass du das ernster siehst, hat er die Reißleine gezogen. Vielleicht auch, weil er sich nicht in dich verliebt hat. Eine Weile war das ganz spannend für ihn, wenn eine Frau hinter ihm her ist. Jetzt will er nicht mehr.

Deine eigentliche Baustelle ist deine Ehe. Weiß dein Mann, dass ihr nur noch wie Bruder und Schwester miteinander lebt oder ist das eher deine Sicht auf eure Ehe?

Wer nur eine Freundschaft will, der schickt nicht versteckte Liebesbotschaften in Form von netten Bildchen mit entsprechenden Sprüchlein.

Ehrlich sein, auch zu dir selbst, das fällt dir schwer? Du hast dich jetzt hier angemeldet, weil du nur Freundschaft wolltest? Und die fängt man an mit heimlichem Nachrichten schicken? Darum hast du diesen Strang auch unter: Gefühle, Leidenschaft, Einsamkeit und Eifersucht . gestellt? Mal ganz abgesehen davon, dass dir dieses Thema so wichtig war, überhaupt in einem Forum zu schreiben?

21.05.2018 18:55 • x 3 #9


LordBleff


Zitat:
Ich finde es bei diesen ganzen Affärenthemen erschreckend wie der jeweilige Ehepartner immer nur in einem kleinen Halbsatz erwähnt wird.


Affärenmenschen sind ja auch ganz viel böse Menschen. Böse weil ihr (Beziehungs) Leben total langweilig geworden ist und der Partner nur noch wenig Aufmerksamkeit leistet. Böse weil dann ein anderer kommt der ihnen wieder die Aufmerksamkeit gibt. Läuft wieder. Meistens dann aber leider hinter dem Rücken des Partners, weil er egal geworden ist, weil er ja so gemein und selbst schuld ist, weil er ja keine Aufmerksamkeit mehr leistet. Ich kann Affären schon verstehen aber die Wahrheit ist doch das diese Affärenmenschen sich einfach nur zu wenig um ihr unabhängiges Glück bemühen und es dann eines Tages von einem anderen abhängig machen. Nächste Abhängigkeit. Affären zeigen einfach nur, wie wenig diese Menschen auf sich acht geben.

21.05.2018 18:58 • #10


Nennievflmg


Zitat von LordBleff:

Affärenmenschen sind ja auch ganz viel böse Menschen. Böse weil ihr (Beziehungs) Leben total langweilig geworden ist und der Partner nur noch wenig Aufmerksamkeit leistet. Böse weil dann ein anderer kommt der ihnen wieder die Aufmerksamkeit gibt. Läuft wieder. Meistens dann aber leider hinter dem Rücken des Partners, weil er egal geworden ist, weil er ja so gemein und selbst schuld ist, weil er ja keine Aufmerksamkeit mehr leistet. Ich kann Affären schon verstehen aber die Wahrheit ist doch das diese Affärenmenschen sich einfach nur zu wenig um ihr unabhängiges Glück bemühen und es dann eines Tages von einem anderen abhängig machen. Nächste Abhängigkeit. Affären zeigen einfach nur, wie wenig diese Menschen auf sich acht geben.


ICH HABE UND WOLLTE KEINE AFFÄRE,MIT DEM KOLLEGEN !

21.05.2018 19:03 • #11


mcteapot


du musst hier nicht groß schreiben, weil dies als Schreien empfunden wird
Aber auch wenn du keine wolltest, du wolltest ihn zuhause besuchen, du bist ihm auf die Pelle gerückt, hast ihn erdrückt und ihm die Luft zum Atem genommen

21.05.2018 19:08 • x 2 #12


Sabine 49


4413
1
6258
Zitat von Nennievflmg:
Wollten sogar in den Urlaub fahren. Habe ihn dann immer mal wieder,kleine Bilder mit Sprüchen geschickt,die aussagen wie wichtig er mir ist,er mir fehlt,wenn ich nicht sehe (wollte wahrscheinlich zu schnell zuviel)


Wie ist denn dann das zu verstehen? Nach deinen Erläuterungen zu deiner Bruder-Schwester-Ehe?

Wir können nur auf das antworten, was du schreibst.

21.05.2018 19:09 • x 2 #13


EBMFan


Sorry, aber Dein Verhalten sagt das Gegenteil.

21.05.2018 19:12 • x 4 #14


Porcelina1801

Porcelina1801


549
9
1228
Zitat von LordBleff:

Affärenmenschen sind ja auch ganz viel böse Menschen..


So würde ich das jetzt auch nicht sagen.

Böse, finde ich das nicht.

Nur charakterschwach und wenig aufrichtig.

21.05.2018 19:14 • x 4 #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag