6

Ohne Aussprache abschließen?

miaaa

miaaa

286
16
43
Hallo !

Also mein Anliegen steht oben.. ist jetzt seit einer Woche Schluss und es gab keine Aussprache und es hat den Anschein das er auch keine braucht. Ich denke wenn ich jetzt nach einer fragen würde, kommt eh das er mich nicht sehen und sprechen will. Deswegen spare ich mir das. Hab schon genug gelitten. Jetzt weiß ich aber nicht wie ich mit soviele offenen Fragen abschließen und meinen Frieden finden soll.
Wie habt ihr das geschafft ?

Wünsche euch einen schönen Wochenanfang!

06.10.2014 11:39 • #1


Serafine


Hallo Miaaa,

habe genau das gleiche Problem und habe ihn vor ein paar Tagen, da er so dumm war mir noch zu sagen wo er gleich hingehen wird, da ich ihn nochmal angerufen habe , vor seinem Fitness Center abgepasst und mich 5 Minuten heulend vor ihm ausgekotzt.
Er war nur froh so schnell wie möglich weg zu kommen.
Tag drauf habe ich ihn mir in Whatsapp nochmal zur Brust genommen, mehr als 2 mal Ja kam nicht als Antwort.
Bleibt nichts als zu versuchen das eigene Leben in den Mittelpunkt zu stellen und diese Typen zu vergessen, ich gehe sogar ziemlich fest davon aus das sie meinen irgendwann, wenn sie dann Zeit, Bock oder was auch immer haben, von sich aus wieder anzukommen.
Ich persönlich bin echt fertig mit der Welt und mir reichts....ich hatte keine Absicht nochmal Jemanden kennenzulernen, doch hat er sich so ins Zeug gelegt das ich wirklich dachte er würde es ernst meinen.

Was Dich betrifft, eine Woche ist nicht viel, vielleicht braucht er einfach erstmal Ruhe um nachzudenken und sich abzulenken, ist bei vielen Männern so, sie verarbeiten anders.
Ich mache dicht, er wird mich nie wieder sehen und reden will ich nicht mehr, sollte er es eines Tages anders sehen, er hat meine Gefühle verraten und hatte Zeit genug um sich zu äussern, dann eben nicht.

LG
Serafine

06.10.2014 11:53 • #2



Ohne Aussprache abschließen?

x 3


Neuanfang


Hi.

Habe exakt das selbe erlebt. Bin in einer Fernbeziehung. Es ging hin und her, allerdings hatte ich nicht mit Schluss gerechnet (tut man wohl meistens nicht), weil wir oft gesprochen haben und dies und das besser machen wollten. Dann auf einmal eines Mittwoch abends verhielt sie sich komisch am Telefon und hat einen Streit provoziert, der dann im Schluss endete.

Ich habe Sie nach 2 Wochen gefragt, ob wir uns Aussprechen können. Es kam zu einem kurzen Telefonat in dem ich eigentlich nur das zu hören bekam, was sich niemand wünscht (Ich vermisse Dich nicht, liebe dich nicht mehr, ...). Habe Sie gefragt, ob wir uns nicht Treffen können, um zu sprechen. Die Antwort war recht eindeutig. "Es ist doch alles gesagt. Ich will dich nie mehr sehen.". (Anmerkung: Ich hab sie weder betrogen noch sonst was unverzeihlich Schlimmes gemacht; hab Sie manchmal nicht gut behandelt). Kein Interesse zu sprechen. Werd ich nie verstehen. Einfach aus dem Leben rausgerissen...

und jetzt versuche ich täglich nach vorne zu blicken. am meisten tut es weh das Gefühl zu haben, dass es ihr nix ausmacht und sie jetzt glücklicher ist.

ich bin froh, wenn die Trauerphase vorbei ist.

LG

06.10.2014 11:58 • #3


Scarface


32
2
5
Hallo miaa.

Bin in der gleichen Situation wie Du, habe auch nie eine richtige Begründung bekommen und seit dem Aus vor knapp 2 Monaten auch kein Wort mehr gehört von Ihr.
Sie scheint mich bereits völlig verdrängt und vergessen zu haben, ich dagegen leide nach wie vor sehr unter der Trennung und kann es bis heute nicht begreifen oder gar ordentlich abschließen damit.
Versuche aber jeden Tag stark zu sein und es zu verdrängen, so schwer es mir auch fällt, aber was anderes bleibt mir wohl eh nicht über... Ab und an gelingt es, jedoch kommen auch Tage da funktioniert es leider gar nicht

06.10.2014 11:59 • #4


CATSFreak

CATSFreak


11
1
hi zusammen,

bei mir genau das gleiche: vor zwei Monaten abgeschossen worden (von jetzt auf gleich) und es geht mir jeden Tag (so kommt es mir vor) schlechter!
Vor allem die Wochenenden, an denen ich alleine bin, machen mich völlig fertig! Ich bin im Endeffekt seit sechs Wochen nur noch am Heulen!

Ich sehne den Tag herbei, an dem ich eine wirkliche Verbesserung meiner Gefühlssituation bemerke!

Gruß
Markus

06.10.2014 12:06 • #5


jespa123

jespa123


68
27
Hallo miaaa!

Meiner Erfahrung nach bringt eine Aussprache nichts. Und zwar deshalb, weil Du nicht darauf gehen kannst dass das, was Dein Ex Dir dann als Trennungsgrund gibt, auch der wirkliche Grund ist.

Offene Fragen helfen Dir hier nicht weiter und er wird sie Dir wahrscheinlich sowieso nicht beantworten können. Und selbst wenn, sind das nur Worte. Jeder hat seine eigene Sicht der Dinge, also was nützt Dir das jetzt, wenn Du seine Sicht kennst?

Als einzige Antwort muss Dir genügen, dass es für eine Beziehung nicht mehr gereicht hat. Deshalb seid ihr nicht mehr zusammen. Dafür brauchst Du keine zusätzlichen Worte, Du erkennst es einfach daran, dass es so gekommen ist.

Nimm Dir das zu Herzen und es wird Dir leichter fallen mit der Beziehung abzuschliessen.

Alles Liebe für Dich

06.10.2014 12:11 • #6


minna


ich glaube viele partner scheuen eine aussprache,
da sie angst haben vor der unangenehmen situation,
daß der andere heult.... ihnen vorwürfe macht...sie versucht zurückzugewinnen....
ich glaube bei sachlichen fragen hat man schon eine chance antworten zu bekommen....

da habe viele nkeine lust auf ein gespräch, in gewisser weise verstehe ich es auch...

denn was bringt denn eine aussprache wirklich wenn die emotionen noch hochkochen ?
hilft es zu hören, warum der andere einen einfach nicht mehr liebt oder eine andere hat ?

vielleicht würde sich der verlassene nochmal zum affen machen,sein herz auf den boden legen und sich hinterher noch erbärmlicher fühlen.....

der ex will aus irgendwelchen gründen einfach nicht mehr mit einem zusammen sein ...warum auch immer....
da gibt es nicht viel zu klären.....

oft ist nach einiger zeit ein normaler kontakt wieder möglich,
wenn alle beteiligten gelernt haben, mit der situation normal umzugehen.......

06.10.2014 12:21 • #7


Magisch

Magisch


310
12
110
Hallo,
manchmal lässt der andere es einfach nicht zu! Männer haben es mit dem Reden nicht so wirklich
Mir hat geholfen, dass ich mir alles von der Seele geschrieben habe und ohne den Brief einen Tag liegenzulassen, sofort verschickt habe! Das geschriebene Wort wird eher aufgenommen, als das "Gesagte"
...man wird nicht unterbrochen, man kann sich nicht streiten... und der Empfänger kann sich diesen Brief mehrfach durchlesen, überdenken, entscheiden, drüber schlafen

Mir war viel leichter ums Herz, wenn ich meine ungesagten Worte, wenigstens niederschreiben und weiterleiten konnte...

Liebe Grüße

06.10.2014 12:37 • #8


miaaa

miaaa


286
16
43
Danke für sie lieben antworten!

Das mit dem Brief habe ich auch erst überlegt. Aber da nicht das erste mal Schluss ist und jedes mal einen Brief geschrieben habe, sehe ich es nicht ein jedes mal hinterher zu rennen. Ich hab außerdem alles gesagt was ich zu sagen hatte.. nur leider von ihm keine Reaktion.. Deswegen möchte ich irgendwie weiter machen

06.10.2014 12:40 • #9


Scarface


32
2
5
Ich habe auch bereits einen Abschiedsbrief formuliert, werde ihn aber nicht abschicken, denn was soll es letztendlich noch bringen ? Sie hat bis jetzt keinerlei Kontakt zu mir gesucht und daher werde ich es auch nicht mehr tun, weder in Briefform noch sonst wie. Es fällt mir zwar unendlich schwer, aber da ich vor vollendete Tatsachen gestellt wurde, ohne die Chance zu bekommen überhaupt nochmal irgendwas zu erklären oder zu ändern, werde ich versuchen irgendwie so eines Tages drüber hinweg zu kommen und damit abschließen zu können.

06.10.2014 13:50 • #10


miaaa

miaaa


286
16
43
Ich schreibe immer für mich selber Briefe. In so einer Art Tagebuch. Da schreibe ich eigentlich alles auf, was mir so im Kopf vorgeht. Zukunftswünsche etc. Da hilft mir mal mehr mal weniger. Bei der letzten Trennung von ihm war das aufjedenfall richtig befreiend und hat geholfen nicht alles an ihm auszulassen. Aber jetzt da ich überhaupt keine Klärung hatte ist es echt schwer

06.10.2014 14:19 • #11


Anja16


70
13
5
Ich habe auch meine Beziehung vor 12 Wochen ohne Aussprache beendet...und es fehlt mir.Aber auch mir wurde hier geraten das ich es lassen soll.Würde vorher auch belogen und wahrscheinlich betrogen.Weiß nicht wie es bei dir ist...aber ich denke bei meiner Aussprache würde weiter gelogen werden

06.10.2014 14:29 • #12


missgoodrem92


ch muss jetzt auch mal kurz meinen Senf dazu geben...

Ich war so clever letzten Donnerstag auch noch unbedingt eine Aussprache zu wollen, aber ich muss sagen wirklich besser gefühlt habe ich mich da nicht. Hab mir danach nur noch mehr Schuldgefühle aufgeladen, weil mir klar wurde eine Trennung ist ein langer Prozess und dass mir das hätte klar sein müssen. In meinem Fall hat dieses bescheuerte Gespräch auch nur noch Hoffnungen geweckt, die er dann aber schön revidiert hat tags darauf und jetzt weiss ich gar nicht mehr was ich ihm je wieder glauben soll. Er war halt knallhart ehrlich und sich bewusst dass bei uns immerhin nicht die Gefühle das Problem waren sondern woanders der Knackpunkt lag an dem er aber nicht arbeiten will....mir persönlich hat es null geholfen. Ich stehe noch mit genausovielen Fragen da und ich drehe mich im kreis... das ganze Gespräch war ein einziges Geheule..meinerseits und seinerseits. Denke diese Erfahrung möchte ich mir persönlich jedenfalls in Zukunft ersparen...und seit gestern versuche ich mich jetzt knallhart im Kontaktabbruch und es tut auch nur weh mit dem was ich jetzt weiss. Letztendlich ist das meiste ausgesprochene eh nur Quatsch und iwie vorgeschoben...

06.10.2014 15:40 • #13


miaaa

miaaa


286
16
43
Ach ist das alles schwer

Ich schwanke zwischen ich kämpfe drum und er soll elendig verkommen :'D
Ganz furchtbar alles. Hoffe man kriegt das alles schnell durch damit das leben wieder angenehm wird

06.10.2014 16:24 • #14


hoffnung2014


75
7
7
Ich weiß jetzt nicht ob ich da besser dran bin wie einige von Euch.
Meine Ex hat vor ca. 10 Wochen Schluss gemacht, feige und verlogen. Sie hat mir einen Brief auf mein Kopfkissen zu Hause gelegt, in dem sie die Trennungsgründe aufführte.
Sie war zu feige, mit mir über die Gründe zu reden und mir dabei in die Augen zu sehen.
Am letzten Samstag (4.10.) habe ich sie auf dem Wochenmarkt gesehen . Ich dachte mir zerspringt das Herz zum zweiten Mal. Ich habe lange überlegt, ob ich sie anspreche, nur was sollte ich sagen? Hallo, na wie geht´s, oder warum hast du nicht mit mir von Angesicht zu Angesicht über deine Trennungsgründe gesprochen? Ich hatte null Bock, dieser Person noch einmal in die verlogenen und falschen Augen zusehen, obwohl ich noch immer leide wie ein ausgesetzter Hund.
Sie hat am 29.10. Geburtstag und ich weiß einfach nicht, ob ich ihr gratulieren soll oder nicht.
Ich will mir davon nichts versprechen aber ich will ihr zeigen, das ich noch Anstand in mir habe, denn wir waren schließlich über drei Jahr zusammen, sie hat mir im September nicht gratuliert.
Ich muss aber noch dazu schreiben, wir sind keine jungen "Hüpfer" mehr, wir sind 61 und 59 Jahre da sollte doch die Würde und die Ehre ausgereifter sein.

06.10.2014 16:46 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag