13

Plötzlich doch zur Ehefrau zurück

Philippa

43
1
2
Hallo,

ich weiss, dass es schon sehr viel zu diesem Thema hier gibt… trotzdem möchte ich gern auch mal meine story posten und würde mich sehr freuen, wenn Ihr mir Eure Erfahrung/Meinung dazu mitteilen würdet. Ich versuche mich auch kurz zu fassen:

2011 verheirateten Mann mit 2 kleinen Kindern kennengelernt. Wider Willen haben wir uns so sehr verliebt wie nie zuvor. Wahnsinn. Nach 3 Monaten hat er es seiner Frau erzählt. Sie haben beschlossen nochmal um Ehe zu kämpfen und für mich war von heute auf morgen Schluss. Mein Verstand hat es sogar eingesehen, mein Herz kam damit aber gar nicht klar. Ich hab so gelitten. Egal… 3 Monate später haben wir uns wieder getroffen – trotz der Tatsache, dass Frau geschafft hat, nochmal schwanger zu werden (wenn das mal nicht Taktik war…). Ich weiss, jetzt geht wahrscheinlich das Geschimpfe los... ist auch 'ne fiese Nummer, aber ich muss ehrlich sagen... nicht meine Frau war schwanger... da hab ich nur an mich gedacht und sein zu Hause ausgeblendet. Ich war glücklich, wenn wir zusammen waren (und da ich zu dem Zeitpunkt auch krank war, war mir eh nur der Moment wichtig).
1,5 Jahre ist es nun ca. her, dass die "2. Runde" anfing und wir uns wieder regelmässig treffen – bis vor 4 Wochen ! Nachdem 3. Kind mittlerweile 1, hat er ihr nun endlich offen gesagt, dass er sie nicht mehr liebt (wegen schwanger etc. vorher nicht getan)… es ist nur noch Freundschaft nachgeblieben. Zuerst wollten sie wegen Kindern dennoch im Haus zusammen wohnen bleiben – aber auch das wurde dann revidiert und die Trennung vereinbart. Fast gleichzeitig verliert mein Freund aber unerwartet von heute auf morgen seinen Job. Und plötzlich erfahre ich zufällig auf Nachfrage, dass er doch zu Hause bleibt und wir uns nicht mehr sehen können ! Was ? Ich verstehe gar nichts mehr. Ich verstehe weder, wie die Frau mit ihrem Mann, der sie trotz Schwangerschaft bescheisst und ihr offen sagt, dass er sie nicht mehr liebt, zusammen bleiben kann… wie soll das gehen ? Noch verstehe ich, warum wir uns plötzlich nicht mehr sehen können ? Nur weil Job verloren ? Was hat das eine mit dem anderen zu tun ? Deshalb wird doch seine Ehe nicht plötzlich wieder schön!
Ich hätte so gern Antworten auf meine Fragen, aber ich kann ihn nicht erreichen… es sei denn ich steh bei ihm zu Hause vor der Tür...

Ich hab die story sehr kurz gehalten und nur auf’s Wesentlich konzentriert, sonst wär's zu lang geworden. Trotzdem hoffe ich es reicht so aus, um Meinungen von Euch zu bekommen. Ich hab richtig Liebeskummer. Ich vermisse ihn so sehr und kann mir gar nicht vorstellen, dass jetzt wirklich alles zu Ende ist. Hab ihm zwei Briefe nach Hause geschrieben. Einen ersten spontanen emotionalen und einen zweiten etwas bedachteren, in dem ich ihn um Antworten auf meine Fragen bitte. Hab ihm Zeit & Ort genannt wo ich auf ihn warte… ich befürchte allerdings er kommt nicht – um sich nicht in Gefahr zu bringen wieder „umzuknicken“…was schnell passieren würde, denn seine Entscheidung ist ja eine Kopf- und keine Herzentscheidung. Oder ? Ach, ich weiss gar nix mehr…

11.12.2013 01:59 • #1


Mann1960


Panikattacke, das hatte ich auch. Ich habe meiner Frau auch noch vorgemacht, dass ich die Ehe noch will und um die Ehe kämpfen will (das wollte ich ungefähr so gern wie eine Zahnwurzelbehandlung), es gab bei der Konstellation, nämlich fast alleinverdienender Mann und arbeitsscheue Frau, auch keine andere Chance. Ich habe meinen Abgang dann in Ruhe vorbereitet. Das weitere Verhalten meiner Frau hat mir gezeigt, dass es richtig war. Die Luft wird Deinem Lebensgefährten einfach abgeschnürt worden sein. Die Ehe wird ganz sicher in einigen Jahren enden. Das ist eine Frage der Zeit. Zum Beispiel sind nach einer Ehetherapie vier Jahre später dreiviertel der Paare geschieden. Der traurige Rest gibt fast einstimmig an, noch unglücklicher als zuvor zu sein. Wenn Du es kannst, gehe mit anderen Männern aus, dann merkt man am schnellsten, dass man die Frau auf dem Sofa nicht mehr will, sondern die, mit der ein anderer zusammen sein darf. Wenn Du auf diesem Weg Dich in einen anderen Mann verliebst, auch gut. Retten kann der Mann sich nur allein.

11.12.2013 05:34 • x 3 #2


Doktrin


Durch den Arbeitsplatzverlust ist er durcheinander und klammert sich an das was er kennt und ihm Sicherheit gibt.

Das ist eine Kurzschlussreaktion und wird sich auch wieder geben.

Charakterlich ist das Ganze natürlich äußerst fragwürdig und ich würde dir von diesem Typen abraten.

Ich weiß wenn man verliebt ist hängt man sich an den seidenen Faden und blendet viele Dinge aus, aber du musst dir mal aus neutraler Sicht einen Überblick verschaffen. Was würdest du einer Freundin in dieser Situation empfehlen. Und das solltest du dann auch machen.

Es gibt viele Wege um sowas zu überstehen (ist ja auch hier im Forum recht gut thematisiert). Manchmal muss man da einfach durch und es wird besser, aber man muss sich halt gedanklich und gefühlsmäßig auf sowas einstellen. Dann geht das auch und die Zeit heilt alle Wunden.

11.12.2013 09:49 • #3


Philippa


43
1
2
Danke für Eure Antworten !

@Mann: Hattest Du denn auch Kinder ?
@Doktrin: Ja, dass er jetzt Sicherheit sucht und sich daran klammert, glaube ich auch.

Ich verstehe aber nicht, warum wir uns plötzlich gar nicht mehr sehen können ? Ich hab doch gar nicht von ihm verlangt, dass er sich jetzt sofort trennt (hab ihn da eh nie unter Druck gesetzt) ! Wir hätten uns doch weiter treffen können.
Wie kann das auf einmal wieder so umschwenken? Und dann noch so krass, dass er sich nicht mal Zeit für ein Gespräch nimmt!? Wie schlecht und feige. Als wenn seine Frau ihn erpresst - null Kontakt mehr zu der anderen oder wir sind auch weg. Und in seiner Situation ist er auch noch so armselig und lässt sich darauf ein ? Und sie ist so armselig und fährt solche Nummer, obwohl sie weiss, dass er sie nicht mehr liebt ? Oh man, ich weiss es ja gar nicht... aber ich würde es so gern verstehen, deshalb überlege ich mir all solche Möglichkeiten...

11.12.2013 12:05 • #4


Mann1962


Ich habe ein Kind. Das war auch einer der Gründe dafür, dass ich gewartet habe. Natürlich setzt die Ehefrau die Daumenschrauben an und natürlich macht man unmännlicherweise vermeintlich, was sie will. Meine glaubte sogar, berechtigt zu sein, mein Handy zu kontrollieren und meine Karte auszutauschen und mich zu einem "Beendigungsanruf" bei der Frau, die ich liebe in ihrer Anwesenheit zwingen zu dürfen. Beim endgültigen Entlieben helfen solche Mätzchen ungemein. Für den Kontakt, der irgendwann aus Sehnsucht sowieso wieder folgt, gibt es öffentliche Telefonzellen, die Telefone von Bekannten und ganz bald das Zweithandy. Das habe ich jetzt nicht mehr nötig, weil ich jeden Morgen neben meiner Traumfrau aufwache.

11.12.2013 13:14 • #5


Petzi


39
1
12
Liebe Philippa, alle beiden Antworter haben schon sehr viel beschrieben, was ich auch alles unterschreiben würde!
Arbeitslos und unglücklich in der Beziehung, die Frau macht wahrscheinlich Druck oder erpresst ihn...wer weiß womit?
Sicherlich könnte man sagen, er ist ein Feigling...dass er plötzlich nicht mehr zu dir steht, denn wie du schon sagst...es wird kaum ein Wunder geschehen sein, und seine Beziehung ist auf einmal wieder ok!?
Ich vermute, dass es ihm hier auch hauptsächlich um die Kinder geht... Ich erlebe ähnliches grad!
Der Unterschied ist: dass meiner mir nichts versprochen hat...er hat von Anfang an gesagt, dass er wegen seiner Tochter sich nicht trennen wird! Sicherlich leide ich manchmal...doch es liegt bei mir, entweder ich akzeptiere es so, oder ich gehe...
Aber wieder zu dir...ich denke, dass du ihm einfach Zeit geben musst...vielleicht will er, so wie Mann1960, langsam alles vorbereiten...ist ja nicht einfach bei 3 Kindern und arbeitslos.... und das hat Mann1960 auch schön gesagt: es bringt alle Therapie nix, wenn das Herz längst woanders daheim ist... und er wird es erkennen...und sollte sich dann entscheiden.
Und ja, mach viel was dir Spaß macht....ich weiß, da macht nix Spaß....aber versuche es...lass ihn in Ruhe...wenn, dann kommt er von alleine...wenn nicht, dann wünsch ihm noch viel Spaß in seinem unglücklichen Leben! Alles Liebe!

11.12.2013 13:44 • #6


gast2244


ich würde so einen nicht wollen!
was ist das denn für ein würstchen! 2 kinder, kein job, 2 frauen, dann wird noch ein kind gemacht.
was willst du mit so einem, bei dem funktioniert weder oben noch unten!
und wenn du ihn hast, dann möchte ich sehen wie weit dann noch mit der liebe ist, wenn er ständig bei den 3 kinder sein wird (pass ouf, dass da nicht 4. gemacht wird!). wenn er mal job findet, reicht ihm das geld trotzdem nicht, 3 kindesunterhalte + für die frau. so haste dann einen, der weder zeit noch auskommen hat und diejenige die einstecken wird, bist du.
die liebe geht da so schnell flöten, so schnell kannste gar nicht gucken!

11.12.2013 13:59 • #7


kartoffelklosig.


Ja genau. Die Ehefrau KANN ihn ja nur erpressen. Und genau darum bleibt er bei ihr. Sorry, aber das glaubst du dich nicht ernsthaft, oder etwa doch?!

Fakt ist, er hatte die Möglichkeit, sich für dich zu entscheiden und hat diese Chance nicht genutzt. Stattdessen bleibt er bei seiner Frau - aus welchen Gründen auch immer.

Er hat die Möglichkeit gehabt, die Ehe zu beenden. Hat es aber nicht. Das sollte dir zu denken geben.

Wenn er mental voll und ganz bei dir wäre, wäre ihm alles andere gleich.

Nur mal so - zum drüber Nachdenken.

Grüße

kk

11.12.2013 14:05 • x 1 #8


gast2244


eben eben, kk!
hab so ähnlich gedacht als ich das gelesen habe. besonders schmackhaft das mit der schwangerschaft : die frau hat es geschafft!
na klar, jungfrau maria lässt grüßen!

11.12.2013 14:12 • #9


verliebt in Mr .


581
6
88
Hallo Ihr Lieben,

Kartoffelklos, warum schliesst du von vornherein aus, dass es vlt. wirklich nur ein finanzielles Bleiben ist?

Das einzige was mich an dieser Geschichte stört ist, dass noch ein Kind gezeugt wurde.

Das kann ich nicht nachvollziehen !

Ich bin selber so eine doofe Nuss, die akzeptiert, dass ihr Kerl noch immer bei seiner Frau ist ... aber ich glaube, ich könnte es nicht ertragen, wenn er mir sagt, dass noch ein weiteres Kind unterwegs ist.

Gast2224, na ja die Jungfrau Maria wollen wir mal aus dem Spiel lassen !

11.12.2013 14:38 • #10


kartoffelklos


Hab ich gar nicht. Ich schrieb: "aus welchen Gründen auch immer"

Dieser Mann hatte die Wahl.

Wenn die Liebe so groß ist, wie er schwört, dann ist ihm das Geld egal.



LG

kk

11.12.2013 14:47 • #11


verliebt in Mr .


581
6
88
Normaler Weise sollte es so sein .. ! Denn ein Leben ohne zu lieben stelle ich mir mental ziemlich anstrengend vor ..

aber bei drei Kindern stelle ich mir auch das sehr anstrengend vor


Liebe Grüße

11.12.2013 14:49 • #12


kartoffelklos


Glück kann man sich nicht erkaufen. Für kein Geld der Welt.

Der Typ hat sich - ohne ein Wort; ohne eine Erklärung - von heut auf morgen nicht mehr bei seiner Außenbeziehung gemeldet.

Das sagt eigentlich schon alles. Er nimmt in Kauf, dass die Affäre sich die Augen aus dem Kopf heult; sich mit Gedanken ("warum? wieso?") quält.

Und was das Kind angeht: Zum Kinderzeugen braucht es immer 2. Mit ziemlich großer Wahrscheinlichkeit hat die Frau ihren Mann nicht zur Samenspende genötigt. Er hätte jederzeit "Nein" sagen können...

LG

kk

11.12.2013 14:57 • x 1 #13


kartoffelklos


Zitat von verliebt in Mr Right:

aber bei drei Kindern stelle ich mir auch das sehr anstrengend vor




Erklär das mal bitte genauer. Meinst du, er bleibt wegen des Geldes bei seinen Kindern? Das glaube ich ehrlich gesagt nicht. Er hatte schon einmal die Wahl zu gehen...und blieb dann bei der Frau.

Interessant wäre es, OB seine Frau all seine Aussagen bestätigen kann...oder ob das OdB vielleicht hier und da die Wahrheit ein wenig beschönigt hat. Meistens ist es letzteres...Würde mich auch hier nicht großartig wundern.

LG

11.12.2013 15:02 • #14


verliebt in Mr .


581
6
88
Zitat von kartoffelklos:
Zitat von verliebt in Mr Right:

aber bei drei Kindern stelle ich mir auch das sehr anstrengend vor




Erklär das mal bitte genauer. Meinst du, er bleibt wegen des Geldes bei seinen Kindern? Das glaube ich ehrlich gesagt nicht. Er hatte schon einmal die Wahl zu gehen...und blieb dann bei der Frau.

Interessant wäre es, OB seine Frau all seine Aussagen bestätigen kann...oder ob das OdB vielleicht hier und da die Wahrheit ein wenig beschönigt hat. Meistens ist es letzteres...Würde mich auch hier nicht großartig wundern.

LG


Ich selbst kann nur sagen, dass innerhalb meines Bekanntenkreises ZWEI Männer sich nicht trennen, weil die Frau gedroht hat, dass die Herren der Poppmusik die Kinder nicht wiedersehen werden und sie Haus und Hof verlieren.

Ich meine, dass wir in einem Jahrhundert leben, wo auch die Väter Rechte haben, ist eigentlich jedem klar, aber anscheinend ist die Angst bei den Herren zu groß.

und NEIN, diese beiden Herren, haben keine Affäre (zumindest nicht dass ich wüsste) ... aber wer weiss das schon"

Nein, dass die Frau den Mann nicht vergewaltigt oder Samenraub begannen hat, ist mir schon völlig klar... und genau das, würde mich verletzen ... ! Ob meiner mit seiner Frau noch schläft will ich nicht wissen... ich gehe davon aus, blende es aber völlig aus!

11.12.2013 15:54 • #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag