20

Trennung wegen Auswanderung

Panther88

Panther88

39
2
10
Hallo! Seit Tagen verfolge ich hier einige Beiträge und habe mich entschieden, dass ich hier nun meine Geschichte preisgebe: Alles fing damit an, dass ich wegen einem Job in eine fremde Stadt umgezogen bin. Dort landete ich in einer WG. Sie wurde meine beste Freundin. wir hatten nur uns und wollten niemanden. Wir haben uns gereicht. Die Freundschaft war so intensiv. wir haben 2 jahre im selben Bett geschlafen, uns geküsst und zärtlichkeiten ausgetauscht. Aber wir waren nie zusammen, weil wir Angst um die besondere Freundschaft hatten. Wir wollten nichts kaputt machen und so waren wir mehr als glücklich. Wir haben das Wort Beziehung nie in den Mund genommen. Wir hatten Augen aber nur für einander. Dann wurde sie plötzlich arbeitslos. Ihr Traum war in den USA zu leben und so ist es auch gekommen. Hinter meinem Rücken hat sie alles geplant. Nach einer Job Zusage hat sie mir in Tränen gebeichtet, dass sie nun auswandern wird. Nur für eine kurze Dauer. Dann würde sie wieder kommen. Sie liebe mich über alles und ich wäre Ihre große Liebe. Aber ich war so sehr enttäuscht. mein Traum war sie.

In Tränen haben wir uns verabschiedet und sie ist auch auf meinen Wunsch aus der Wohnung ausgezogen. Ich konnte nicht verkraften, Ihre Sachen jeden Tag zu sehen. Ich war nun der verlassene, allein in einer fremden Stadt. plötzlich ohne sie! Meine Liebe ist nun soweit weg. Sie dagegen erzählt wie glücklich sie nun in den USA ist. Und sie wisse nicht mehr wann oder überhaupt nicht ob sie wiederkommen möchte. Sie will mich nicht anlügen. Und sie würde mich so sehr vermissen. Ich würde ihr alles so schwer machen. Sie schickt mir Fotos von Parties, und sagt immer wieder dass sie Augen nur für mich hätte und mich so sehr vermissen würde. Nur noch ich würde fehlen, damit Ihr Traum noch perfekter wäre. Für mich sind es aber nur noch Worte. Ich leide hier jeden Tag und muss in unserem Bett schlafen. Kann nicht mehr einschlafen und verkrafte nicht, was passiert ist. Ihre Arbeitslosigkeit hat uns nun getrennt. ich kann nicht feiern gehen weil mich alles an sie erinnert. Und sie schickt mir Fotos. Wir können seit Ihrer Auswanderung nicht mehr richtig kommunizieren. sie will nicht diskutieren und blockt ab sobald ich damit anfange. Aber für mich ist noch nichts geklärt und ich will ausdiskutieren. Es quälen mich diese Fragen . aber sie verschönert alles und verdrängt. Sie tut so, als ob alles okay ist. Aber würde sich gar nicht mehr trauen mir zu erzählen, wie gut es ihr nun dort gehe. Sie meinte, dass ich es hier schwieriger habe, weil sie sei den ganzen Tag abgelenkt. Für mich ist eine Welt zusammen gebrochen. warum sagt sie noch, dass sie mich liebt und vermisst? Warum lässt sie alles offen?
Um eine Tür offen zu halten falls es ihr dort nicht mehr gefällt? Um mich warm zu halten? Ich hätte mich nie gegen sie entscheiden können. NIE!

Daraufhin habe ich nun beschlossen, dass sie mir seelisch nicht mehr gut tut. Sie macht mich seelisch kaputt. Ich muss 24 stunden an sie denken und bin eifersüchtig, weil ich mir alles vorstelle. Ich habe sie schweren herzenz nun gelöscht und geblockt, weil ich hier sonst noch verrückt werde. Ich liebe sie zu sehr, daher musste ich sie löschen. Es ging nicht mehr. habe ihr geschrieben, dass ich sie über alles liebe, aber ich nun sie vergessen muss, weil ich sehr leide. Und sie dann in Tränen geblockt. Ich will sie einfach vergessen, weil ich nur eine option für sie bin. Aber ich kann nicht vergessen. Ich denke nur und träume nur von ihr.
Früher hätte sie kein Tag ohne mich ausgehalten und nun kommt keine Reaktion.
Ich würde nicht mal nachfragen wie es ihr dort gehen würde. Warum auch? Ich sehe doch die Fotos!
Ich liebe sie sooo sehr und vermisse sie so sehr, dass ich gelähmt bin. Meine ganze Ausstrahlung ist weg und lachen kann ich schon lange nicht mehr. Liebeskummer hat mich nun auch erwischt.
Ich weiss nicht weiter, aber ihr Verhalten zeigt mir, dass sie auch ohne mich glücklich ist. Und das tut so weh, weil wir glücklich waren und uns auch lieben. ich bin leider der emotionalere von uns beiden. Kopf und Herz waren mal eins. ich habe das Gefühl, dass sie mich einfach verdrängt und ich kann es aber nicht. Weil mich hier alles an sie erinnert.
ich weiss nur eins, dass ich nie mehr soooo lieben möchte und lieben kann. Das sie mich liebt das weiss ich, aber ich sehe es nicht mehr.
was würdet ihr machen? Ich sehe den radikalen Kontaktabbruch als einzige Lösung, um wieder normal zu werden.
Sie soll nun ohne mich glücklich sein. Ich bin so unglücklich ohne sie .
Vielen Dank!

05.12.2017 22:41 • x 1 #1


Ralf1


162
2
169
Hallo Panther88,

ich fand es sehr schön und mitfühlend wie du deine Geschichte erzählt hat, hat mich echt gefreut!

Das Ganze ist doch echt sehr traurig. Besonders traurig finde ich das keiner weiß wann sie wieder bei dir sein wird und ob.

Ich habe auch mal ähnliches durchgemacht. Aus meiner Beziehung wurde auch eine lange Fernbeziehung ins Ausland. Anfangs haben wir uns noch viel geschrieben und viele Fotos geschickt und viel geskyped. 6 Wochen später sah alles anders aus, haben kaum mehr Kontakt gehabt und wir hatten uns kaum mehr etwas zu sagen. Ich habe sie noch geliebt, dann der Schock 1 Monat vor ihrer Rückkehr macht sie einfach so Schluss, Begründung ,,Liebt mich nicht mehr. Ich glaube nicht dass dies die wahre Begründung war, aber egal. Was ich damit sagen möchte ist das Fernbeziehungen immer schwer sind. Meine Ex war im Ausland auch viel Beschäftigt und hatte dann auch kaum mehr Zeit für mich.

Deine Freundin scheint doch sehr viel Spaß ohne dich in den Staaten zu haben. Und vermutlich nur noch eine Frage der Zeit bis sie jemand neues finden wird. Ich sage dies, weil ihr ja nicht wisst wann und ob sie jemals zurückkommen wird. Und wenn ihr das nicht wisst, kann ich mir schon vorstellen dass sie sich anderweitig umschauen wird. Tut mir echt Leid für dich. Ich war auch in einer ähnlichen Situation.

Ich fand es gut dass du deinen Abgang angekündigt hast. Aber ich hätte ihr lieber eine E-Mail geschrieben über alles was dich bedrückt und dann auf eine Antwort gehofft. Und danach hätte ich sie wahrscheinlich auch geblockt. Ich glaube, dass es das Beste ist, gestalte auch dein Zimmer ein bisschen neu um, sodass es dich nicht mehr so an sie erinnert. Schiebe dein Bett auch am besten irgendwo anders hin, sodass alles ein bisschen neu/anders wirkt. Lass deine Trauer frei, und verarbeite deinen Liebeskummer langsam. Es werden harte Zeiten auf dich zukommen. Nach deiner Heilung kannst du dich wieder neu umschauen, nach schönen Frauen in deiner Nähe. Sobald du dich neu verliebt hast wird sie dir sch. egal sein!

05.12.2017 23:49 • #2



Trennung wegen Auswanderung

x 3


Ajvar


Zitat von Panther88:
Wir haben uns gereicht. Die Freunschaft war so intensiv. wir haben 2 jahre im selben Bett geschlafen, uns geküsst und zärtlichkeiten ausgetauscht.

Aber wir waren nie zusammen, weil wir Angst um die besondere Freunschaft hatten.
Wir wollten nichts kaputt machen und so waren wir mehr als glücklich. Wir haben das Wort Beziehung nie in den Mund genommen. Wir hatten Augen aber nur für einander.
Ich sehe den radikalen Kontaktabbruch als einzige Lösung, um wieder normal zu werden.

Sie soll nun ohne mich glücklich sein. Ich bin so unglücklich ohne sie .

Sie hatte die USA als Traum in ihrem Hinterkopf und so hat sie ihren Traum verwirklicht, während du sie zu deinem Universum gemacht hast um das sich alles für dich dreht.

Ihr wart nie zusammen schreibst du - dann du hast dir selbst etwas vorgemacht und Illusionen gelebt und fällst jetzt ins bodenlose weil du keinen Halt mehr hast.

Kehre es um, kümmere dich jetzt um dich, die Kontaktsperre wird dir helfen langsam zu mehr Abstand zu kommen.

05.12.2017 23:59 • #3


Panther88

Panther88


39
2
10
Ich bedanke mich für die Antworten. Das stimmt alles. Ich habe sie zu meinem Universum gemacht, während sie ihren Traum vorgezogen hat. Genau das ist der Punkt, ihr Traum war wichtiger als ich. Dieses offen halten. Wenn man eine Person vermisst, dann leidet man wie ich. Deshalb will ich mit diesem Kapitel abschliessen. Sie hat mich nicht verdient. Aber bevor sie auswanderte sagte sie zu mir, dass wir immer ein Paar waren und eine richtige Beziehung hatten. Sie kann sich ein Leben ohne mich nicht vorstellen und würde mich niemals aufgeben. Ich habe es ja gesehen, nur Worte. Sobald wir Kontakt hatten, hat sie immer gefragt ob ich feiern war. Ich habe nie zugegeben, dass ich vor lauter Trauer zuhause eingesperrt war. Wollte dass sie sieht, dass sie eben nicht mehr mein Universum ist. Ich will einfach vergessen. Ich habe das alles nicht verdient. Ich glaube der Kontaktabbruch kommt ihr ganz gelegen. Sie kann tun was sie will.
Sie meinte nämlich, dass ich nicht wolle dass sie mal glücklich ist.
Ich glaube, dass ich trotz liebe ihr diese Aktion niemals verzeihen kann. Sie denkt, wenn sie wieder vor meiner Tür steht, dass alles so sein wird wie früher. Hey wie gehts? ich will, dass sie genauso leiden wird. Das wird sie, wenn sie eines Tages sieht, dass sie mich verloren hat. Ich will sie nicht mehr lieben...

06.12.2017 19:09 • #4


Ralf1


162
2
169
Hallo Panther,

Ja, du hast sie zu deinem Universum gemacht und Ja, sie ist lieber ihren Traum gefolgt als weiter mit dir sein zu wollen. Ich finde deine Einsichten echt gut, damit machst du dir das innerliche Abschiednehmen auch leichter!
Es bleibt einem dann auch nichts anderes übrig als sie gehen zu lassen. Sie hat sich entschieden, es ist genauso wie sie es wollte, sie weiß auch was sie für Opfer dafür bringen musste. Jeder der Liebt geht einen hohen Preis ein wenn es dann zu Ende ist. Sie hat so schone Gefühle in dir auslösen können, wie eine Dro. und jetzt bezahlst du den Preis durch Liebeskummer/Dro. Entzug. Du musst sie loslassen. Es war ein Fehler sie bewusst/unbewusst zu deinem Universum zu machen, aber man lernt immer neu dazu. Sei stolz und glücklich darauf was du mit ihr Erlebt und gelernt hast! Lieber so schöne Zeit gehabt und dazu gelernt als diese Erfahrungen nie gemacht zu haben!
Sie hat dich echt nicht verdient, sonst wärt ihr noch glücklich zusammen!
Das waren alles nur Worte, meine Ex hat mir auch immer sowas erzählt, und jetzt ist es alles nur noch heiße Luft und leere Worte, war für mich auch sehr schmerzhaft!
Es ist gut, dass du ihr nicht gezeigt hast wie mies es dir geht, dass würde dich unattraktiv wirken lassen, weil sie dann denken würde, du wärst abhängig von ihr und hättest kein eigenes cooles Leben. Am besten ist immer Zeigen wie Selbstbewusst du alleine durchs Leben gehen kannst.

Die beste Rache ist sich umzudrehen und deinen Eigenen Weg zugehen. Zeige ihr dass du alleine ein glückliches und Erfolgreiches Leben führen kannst. Dies macht dich auch attraktiver gegenüber anderen Frauen, und wer weiß, vielleicht triffst du deine nächste große Liebe schon bald! Jemand anderes wartet schon auf dich.

LG

06.12.2017 19:25 • #5


Panther88

Panther88


39
2
10
Danke Ralf, du sprichst mir wirklich von der Seele. Danke dir für diese Bestätigung... das hilft mir ein wenig.
Es ist nicht leicht, sondern jeden Tag ein Kampf. Aber dieser Fehler passiert mir kein 2. Mal. Das habe ich mir versprochen. Einerseits gut, dass sie ausgewandert ist, sonst hätte ich mich niemals von ihr lösen können. Mein Stolz verbietet es ihr hinterzurennen. Der Satz ich kann noch nicht sagen, wann ich zurückkomme hat meine letzte Seifenblase zum platzen gebracht. Ich soll hier leiden während sie ihren Traum lebt? Nein, das will ich nicht. Mich beschäftigt aber jeden Tag, warum sie sich so entscheiden konnte. Obwohl sie mich abgöttisch geliebt hat. Zuerst dachte ich sie braucht den Abstand um die Arbeitslosigkeit zu überwinden. Sie wollte sich von dort bewerben. Aber hat sie noch nicht .... damit war nun alles klar. So sehr kann sie nicht geliebt haben. Sie war meine Welt. Aber diese Welt war nur eine Illusion. Ich verkrafte nur nicht, was sie hinter meinem Rücken geplant und durchgezogen hat. Ich danke dir für deine aufmunternde Worte, die tun meiner Seele so gut. Ich habe eine Frau auch schon kennengelernt. Nur mein Herz ist noch nicht soweit, weil meine mir noch nicht aus dem Kopf geht. Jede Minute muss ich daran denken, ob sie nicht schon mit jemand anderem schläft.... das macht mich rasend. Aber ich zwinge mich sie endlich loszulassen, auch wenn mein Herz das nicht will. Mein Kopf sagt mir seit Ihrer Auswanderung sie hat sich schon gegen dich entschieden, also vergesse sie. Ich habe hier null Ablenkung nach der Arbeit, weil ich nur sie hatte- in dieser fremden Stadt.

06.12.2017 21:45 • #6


Keto

Keto


1249
6
1487
@Panther88

Was sind denn deine Anteile am Scheitern der Beziehung?
Ich weiß, komische Frage, du trauerst und so, aber du kommst mir bei all deiner Trauer in deinen Zeilen doch recht konstruktiv und nachdenklich vor. Irgendwie. Also offen für neuen Input.
Naja, und ich glaube, dass du in deinen ruhigen Momenten, wenn dich die Trauer mal kurz klar denken lässt, mal den Fokus auf deine eigenen Anteile legen solltest.

Hier ein paar Gedanken dazu von mir:

a)
Du bist seit zwei Jahren in dieser neuen Stadt, in dieser WG und dein ganzes Universum hat sich nur um deine Freundin gedreht. Was ist mit der restlichen WG, in der du lebst? Hast du in den letzten Jahren andere soziale Kontakte aufbauen können? Im Job? Im Hobby? Hattest du also irgendein Leben neben ihr?

b)
Wenn ihr doch so ein tolles Paar gewesen seid, warum hat deine Ex ihren USA-Traum heimlich planen müssen und konnte mit dir nicht offen reden ? Hättest du sie vielleicht begleiten können? Kam das wirklich von ihrer Seite nie zur Sprache?

c)
Und als letzten Punkt: Hast du sie vielleicht erdrückt? Emotional? Die ganze Zeit habt ihr in der WG aufeinander gehangen, sie war ständig dein Mittelpunkt - aber offensichtlich warst du nicht ihrer. (dieser Punkt hängt natürlich stark mit a) und b) zusammen)

--
Denk da mal bei Gelegenheit drüber nach.
Die Phasen in denen du klar denken kannst, werden mit der Zeit länger werden. Du schaffst das.

06.12.2017 22:00 • #7


Ralf1


162
2
169
Hallo Panther,

Natürlich ist Liebeskummer/Trennungsschmerzen ein Kampf, ein sehr harter sogar. Ich habe auch gelitten, ich leide teilweise immer noch. Ich denke, dass es für die meisten Menschen einer der schlimmsten Gefühle waren die man je erlebt hatte in seinem Leben. Für mich jedenfalls war/ist Liebeskummer die schmerzhaftesten Gefühle die ich je hatte. Ich kann mich gut an mein ersten Liebeskummer erinnern, mein ganzen Leben hat sich von einem auf den nächsten Moment geändert. So viele Schmerzen in meinem Kopf, viele Stimmungsschwankungen, Wut, Hass, Appetitlosigkeit, Verzweiflung, ärger. Jetzt, 5 Jahre später schaue ich mir gemeinsame Fotos von meiner ersten Beziehung an, und ich empfinde rein gar nichts mehr für sie. Ich erinnere mich auch an den Tod meines geliebten Hundes, ich war 2 Wochen lang sehr Traurig und am Weinen, aber es war nicht so Schmerzhaft wie Liebeskummer weil Liebeskummer auch deutlich länger dauert. Und man Kämpft dann eine Zeit lang gegen sich selber, gegen die Entzugserscheinungen.

Ich kann mir sehr gut vorstellen dass dir der Satz ich kann noch nicht sagen, wann ich zurückkomme auch wehgetan hat ist verständlich.

Ich frage mich auch oft warum sich meine letzte Ex sich einfach so gegen mich entschieden hat. Aber am Ende ist die Begründung egal. Es kommt auf ihr Gefühl drauf an. Wenn sie das Gefühl hat dass sie nicht mehr will dann ist es so und man kann daran nichts mehr ändern. Gefühle kann man nicht so einfach ändern.

Wahrscheinlich hat sie dich früher abgrundtief geliebt, aber Menschen und Gefühle ändern sich halt mit der Zeit. Ich musste es auch auf die harte Tour lernen. Eine Garantie für die Liebe gibt es nun mal nicht, man geht immer ein Risiko ein.

Kopf hoch und durchhalten, sie wird irgendwann mal aus deinem Kopf verschwinden, aus Erfahrung weiß ich das. Du solltest jetzt einfach alle Gefühle zulassen. Und wenn du 24Stunden nur an Sie denken kannst/musst dann lass es einfach zu. Nach der Trennung konnte ich auch an nichts anderes mehr Denken. Mittlerweile werden die Gedanken immer weniger.

Da musst du wohl oder übel durch du bezahlst gerade den Preis der Liebe. Das einzige was ich empfehlen würde wäre: Wenn du wütend bist, lasse es im Sport raus, Renne solange bis du umfällst. Nach dem es dir etwas besser geht, geh raus am Wochenende in die Disko und lerne neue Frauen kennen. Oder auch ein guter Tipp hole dir Tinder für dein Handy und lerne so neue Damen kennen. Bring dein Leben einfach in das nächst höhere Level und mach dich attraktiv für andere Damen

Ist leichter gesagt als getan, aber willkommen in der Emotionalen Hölle für die nächsten paar Wochen. Ich bin schon fast am Ende du läufst mir noch mit Abstand etwas hinterher

06.12.2017 22:18 • #8


Panther88

Panther88


39
2
10
Hallo Keto,
Danke dir für die Gedankenanstösse. Und ja, dz hast recht... bin von Natur aus ein Denker. Hier meine Antworten:

a)
Du bist seit zwei Jahren in dieser neuen Stadt, in dieser WG und dein ganzes Universum hat sich nur um deine Freundin gedreht. Was ist mit der restlichen WG, in der du lebst?

Wir haben zu zweit gewohnt. Keine Rest-WG. Wir hatten nur uns beide, und das wollten wir so. Wir waren glücklich. Ein Riesenfehler! Am Anfang hatte ich so viele neue Menschen hier kennengelernt, aber für sie alle aufgegeben.

b)Traum heimlich planen müssen und konnte mit dir nicht offen reden ? Kam das wirklich von ihrer Seite nie zur Sprache?

Ist nur meine Vermutung, dass sie es geplant hat. Von heute auf morgen wurde sie gekündigt. Bis dahin war alles perfekt. Erst mit der Zusage hat sie mir was davon erzählt. Sie hätte sich aus Spass beworben. Dann kam Zusage und es wurde ernst. Sie hätte nie damit gerechnet gehabt. Mit der Zusage musste sie sich entscheiden. Sie hat tagelang geweint weil sie es nicht konnte. War ein hin und her....

c)
Und als letzten Punkt: Hast du sie vielleicht erdrückt? Emotional? Die ganze

Du wirst es nicht glauben, aber sie war fixierter auf mich. Ich war bis dahin ihr Leben. Erdrückt hat sie mich eigentlich, aber ich liebte sie so sehr. Ich war auch ihr Universum, bis sie ihren Traum hatte.
Ich weiss, dass sie mich liebt. Diese Liebe war einmalig und filmreif mit einem Drama am Ende deshalb verstehe ich das Ganze ja nicht. Es gab null Grund zwischen uns. Wir haben in Tränen mit einander geschlafen bevor ich sie zum Flughafen beleitet habe.
Das macht ja alles so schwer. Es gibt einfach keinen Grund. Und jetzt verdrängt sie alles....um nicht zu leiden.
Ich verstehe das alles nicht.

06.12.2017 22:43 • x 1 #9


Keto

Keto


1249
6
1487
Zitat von Panther88:
Wir haben zu zweit gewohnt. Keine Rest-WG. Wir hatten nur uns beide, und das wollten wir so. Wir waren glücklich. Ein Riesenfehler! Am Anfang hatte ich so viele neue Menschen hier kennengelernt, aber für sie alle aufgegeben.


Du hast den Fehler erkannt. Du hast dich und deine ganze Existenz abseits des Jobs von einer einzigen Person abhängig gemacht.
Ist immer ein Riesenfehler. Abhaken und in dem geistigen Notizkalender unter Wichtig notieren.

Zitat:
Ist nur meine Vermutung, dass sie es geplant hat. Von heute auf morgen wurde sie gekündigt. Bis dahin war alles perfekt. Erst mit der Zusage hat sie mir was davon erzählt. Sie hätte sich aus Spass beworben. Dann kam Zusage und es wurde ernst. Sie hätte nie damit gerechnet gehabt. Mit der Zusage musste sie sich entscheiden. Sie hat tagelang geweint weil sie es nicht konnte. War ein hin und her.


Ach komm. Eine Bewerbung in die USA? Einfach so, aus Spaß? Weil man gerade mal den Job verloren hat?
Da muss doch vorher schon mal irgendwann das Gespräch auf den Traum USA gekommen sein, wenn ihr so eng miteinander gewesen seid? Vielleicht nicht direkt, aber in möglichen Plänen für die Zukunft. Theoretisch, mal rumgesponnen.
Wie hast du da reagiert? Nochmal die Frage: Hättest du sie begleiten können?

Kommt mir alles etwas spanisch vor. Hollywood-Romanze und dann sucht sie sich einen Job in den USA (okay vielleicht noch denkbar) und dann fragt sie dich nicht mal, ob du mitkommen willst? Bzw. zerfließt sofort in Tränen als sie es erfährt, weil sie es beenden muss mit dir (d.h. sie rechnet gar nicht damit, dass du mitkommen könntest - warum nicht?)

Zitat:
Du wirst es nicht glauben, aber sie war fixierter auf mich. Ich war bis dahin ihr Leben. Erdrückt hat sie mich eigentlich, aber ich liebte sie so sehr. Ich war auch ihr Universum, bis sie ihren Traum hatte.
Es gab null Grund zwischen uns. Wir haben in Tränen mit einander geschlafen bevor ich sie zum Flughafen beleitet habe.
Das macht ja alles so schwer. Es gibt einfach keinen Grund. Und jetzt verdrängt sie alles. um nicht zu leiden.
Ich verstehe das alles nicht.


Sorry. Aber so wird es nicht gewesen sein. Zusammen mit den Punkten a) und b) ergibt sich eher das Bild von einer Frau, die schon immer mal vorgehabt hat, in den USA zu leben.
Sie hat das dann entweder vor dir verheimlicht (auch diesen Traum von ihr, noch bevor es konkret wurde) oder du hast ihr nicht zugehört. Beides möglich. Kommt beides öfter vor als man denkt (lies dich hier im Forum mal rein).
Sollte sie es wirklich verheimlicht haben, dann hast du vielleicht einfach nur den falschen Zeitpunkt erwischt sie kennenzulernen, weil sie früher oder später (z.b. bei Jobverlust) in die USA gegangen wäre.
Oder aber sie wollte dich ursprünglich einbinden, hat aber erkennen müssen, dass es mit dir nicht realisierbar gewesen wäre (warum auch immer, musst du einschätzen).

Bei dem einen Fall kannst du dir gar nix vorwerfen, beim anderen Fall nur bedingt.

Das alles, das Rumdenken, wird dir auch über den Schmerz nicht hinweg helfen, aber es hilft, das Geschehene zu verarbeiten, die eigene Person einzuordnen, die Ex nicht zur Heiligen zu verklären und sich für die Zukunft vorzubereiten.

06.12.2017 23:09 • x 1 #10


Tintenfleck


Hallo TE,

ich stimme den meisten Kommentaren zu. Lebe deine Leben und konzentrier dich auf dich.

Eine Frage stellt sich mir. Es klang für mich so anhand mancher Formulierungen, dass du erwartet hättest, dass sie ihren Traum aufgibt, wenn sie dich liebt. Ist das wirklich so?

Sie hätte offener damit umgehen sollen dir gegenüber, stimmt. Trotzdem sehe ich nichts verwerfliches an der Trennung. Es ist einfach unglücklich abgelaufen. Und das Problem, wenn man von Problem überhaupt reden kann, ist die unausgesproche Beziehung irgendwie. Klingt komisch. Zusammen und doch nie richtig zusammen. Vielleicht hat sie sich doch insgeheim gewünscht, dass du den Schritt machst und die Beziehung offiziell machst? Und hat sich doch unwohl gefühlt/gemerkt, dass es ihr nicht gut tut? Keine Ahnung.

Du schaffst das. Freu dich für sie und nimm es als Motivation auch deine Träume zu verwirklichen. In den USA neu anzufangen kostet sehr viel Kraft, egal wie es auf dich wirkt. Deshalb mach es euch nicht noch schwieriger. Sie es als Chance.

06.12.2017 23:29 • #11


Panther88

Panther88


39
2
10
[quote=Tintenfleck]Hallo TE,
Hallo Tintenfleck,
danke für deine Antwort.

Eine Frage stellt sich mir. Es klang für mich so anhand mancher Formulierungen, dass du erwartet hättest, dass sie ihren Traum aufgibt, wenn sie dich liebt. Ist das wirklich so?

Nein, ich erwarte gar nichts von Ihr. Ich hätte aus Liebe mich nie so entscheiden können. Sie hätte ehrlich zu mir sein sollen. Es war alles zu schön, daher war alles eine Frage der Zeit.
Und das Problem, wenn man von Problem überhaupt reden kann, ist die unausgesproche Beziehung irgendwie.

Ihr ist bewusst geworden, dass wir die ganzen Jahre eine Beziehung geführt haben. Das war kurz vor der Trennung.
Davor wollte sie diese intensive Freundschaft nicht aufs Spiel setzen. Aber sie hat mit mir geschlafen.
Genauso wie sie von keiner Trennung gesprochen hat. Nach dem Motto:
Ich halte dich warm falls aus USA doch nichts wird.

Klingt komisch. Zusammen und doch nie richtig zusammen.

Genauso! Zusammen und doch nie zusammen.


Du schaffst das. Freu dich für sie und nimm es als Motivation auch deine Träume zu verwirklichen.

Ich freue mich nicht für sie. Mit jedem Tag stirbt in mir etwas ab. Meine Liebe wird weniger.... ich habe das einfach nicht verdient, wie sie es gemacht hat. Habe seit 17 Tagen Kontaktsperre und keine Möglichkeit mehr. Da ich Ihre Nummer nicht mehr habe. Das tut so gut.
So einen wie mich, wird sie nie mehr bekommen. So eine wie sie, will ich nie mehr haben. #danke

07.12.2017 19:53 • #12


Ralf1


162
2
169
Hallo Panther,

Ich will einfach nur was Motivierendes sagen:

es ist schon ok und verständlich, dass du dich nicht für sie freust, brauchst du auch nicht. Du spürst noch die Schmerzen des Liebesentzugs, und unterbewusst wird die Liebe auch weniger, weil dein Körper es unbewusst verarbeitet, Tag für Tag.

Erstmal feiere ich, dass du es geschafft hast Kontaktabzubrechen! Bin echt stolz weil es bestimmt nicht einfach ist. Und Tag 17 will ich auch feiern! You are good to go! Mach weiter so! Dein Ziel jeden Tag, 1 Tag mehr auf der Kontaktsperre!

Lass deinen ärger raus! Du darfst jetzt brutal ärgerlich sein. Trennungen schmerzen aber jemanden zu verlieren der einen nicht mehr schätzt ist kein Verlust sondern ein Gewinn!

Wünsche dir weiterhin alles Gute gegen den Liebesentzug, ich glaub an dich.

07.12.2017 20:16 • x 1 #13


Panther88

Panther88


39
2
10
Hallo Ralf! Danke dir... jaaa, folgender gedanke macht es mir leicht: Ich soll hier leiden, während sie ihren Traum auslebt und mir glückliche Fotos schicken kann?
Nein, nein nein! Ich will sie nicht mehr. Ich will auch nie keinen Kontakt mehr. Dafür liebe ich mich selbst zu sehr. Ich arbeite solange, bis ich einfach kaputt ins Bett falle.
Es geht voran... ich hoffe, dass es dir auch gut geht. Ich wurde zwar verlassen aber ich habe zu mir selbst wieder gefunden. Ich ärgere mich nur, dass ich so blind war und sie zu meinem Universum gemacht habe. Aber jetzt vorbei.

07.12.2017 21:11 • x 1 #14


whataboutus


112
3
78
Zitat von Ralf1:
Trennungen schmerzen aber jemanden zu verlieren der einen nicht mehr schätzt ist kein Verlust sondern ein Gewinn!



Einfch nur: DANKE! Genau, was ich gebraucht habe. Den Satz muss ich mir wohl dick hinter die Ohren schreiben und immer daran denken, wenns mir schlecht geht.

07.12.2017 21:16 • x 1 #15



x 4