33

Rache bereut oder genossen?

Mienchen

Mienchen


1252
5
1725
Zitat von Butterblume63:
Stimmt,aber nicht wegen mir,sondern mich zieht es wegen einer sehr engen Freundin runter. Eigentlich wegen ihr habe ich mich angemeldet um mir Tipps oder Anregungen raus zu lesen.Vor 3 Wochen erfuhr sie durch Zufall,dass ihr Freund seit Herbst eine Geliebte hat. Und nein sie bekam von mir nicht den Rat es ihm mit gleicher Münze heimzuzahlen. Es war damals mein Weg!
Leider bin ich noch nicht schlauer geworden.


Er hat eine Geliebte. Sag einen schönen Gruß von mir, sie soll ihn abschießen und sich einen Typen angeln, der Interesse an zweisamer Bindung hat und der sich erwachsen genug fühlt um jene Bindung zu halten

25.02.2020 22:33 • x 1 #16


Ex-Mitglied


Zitat von Butterblume63:
Er der vorher sagen wir ein richtiger Macho war hatte dann keine Zeit mehr nach anderen Frauen zu sehen,denn er musste immer auf mich aufpassen.


Ja, sein Leid ist durchaus lebhaft nachvollziehbar...daß Du Dich dabei gut gefühlt hast, macht mich ehrlich gesagt betroffen und ich hoffe, Dein Thema wird niemanden dazu inspirieren, es Dir gleich zu tun.

Für Dich war es der "einzig gangbare Weg"? Ach komm, was soll das, als ob Du es auch nur einen Tag versucht hättest, wie Du selbst geschrieben hast!

Redest Du Dir das im Ernst bis heute ein?

Schimm, ganz ehrlich...

25.02.2020 22:50 • x 2 #17



Rache bereut oder genossen?

x 3


Butterblume63


638
1
1165
Mienchen,dies ist für sie nicht so einfach. Sie haben kurz zuvor ein Haus gemietet,sich einen großen Hund angeschafft. Dazu hatte sie ein paar Jahre vorher ihren damaligen Mann an eine Jüngere verloren. Hätte sie nicht eine Hotelrechnung für ein Doppelzimmer gefunden wüsste sie noch immer nicht bescheid. Es gab laut ihr kein Anzeichen auf die andere Frau.
Wir leben in einer Gegend wo Wohnraum leider nicht aus dem Hut gezaubert wird. Abgesehen liebt sie ihn noch,nur kann er sich nicht entscheiden. Wir kennen uns seit über 20 Jahren und es lässt mich nicht kalt. Aber jetzt ist es arg Off topic.

25.02.2020 23:00 • x 1 #18


AnnaLena49


348
1101
Meine Erfahrung zu Rache:

Aussitzen !

Egal, ob beruflich oder privat. Ich habe immer wieder die Erfahrung gemacht, dass die Menschen, die wirklich Mist gebaut haben (nicht bei jeder Kleinigkeit, aber bei elementaren Dingen), ihre gerechte Strafe bekommen. In welcher Form auch immer. Man muss nur genau beobachten und wups...eines Tages passiert es.

Übt man selbst Rache aus, fällt es immer auf einen zurück. Und manchmal auch noch richtig doof. Natürlich brodelt und kocht es auch in mir tief drinnen. Und manches Mal war ich so super wütend. Aber ich habe nie Rache geübt. Weil ich spürte, eines Tages kriegen die ihr Fett weg.

Beruflich habe ich schon Situationen erlebt, übelstes Mobbing und selbst diese Mistkerle haben ihre Strafe gekriegt. Es hat allerdings etwas gedauert.

Und mein Ex, der mich belogen und betrogen hat, der hat mittlerweile auch gespürt, dass die Bäume nicht in den Himmel wachsen. Ich schaue aus der Ferne lächelnd zu....ich brauche nicht in die Rache zu gehen, denn es wird schon für alles gesorgt.

Wenn die Menschen endlich kapieren würden, dass sie das, was sie einem anderen antun, auch auf sie zurückfällt, dann hätten wir eine weitaus friedlichere Welt. Aber es laufen einfach noch zu viele unreife Menschen hier herum...

Ein Problem des EGO. Es will einfach sich ständig beweisen und Recht haben....

18.03.2020 15:18 • x 4 #19


Rirri


62
4
30
Wenn man betrogen und belogen wird, wie soll man sich da gerecht rächen?
Selbst wenn man den Partner aufs übelste beleidigt oder dem ganzen Umfeld davon erzählt ist das meiner Meinung nach keine Rache.
Rache wäre wenn man dem Partner dasselbe antut. Aber das macht kein vernünftiger Mensch. Ich finde bei sowas kann man sich gar nicht rächen.

19.03.2020 00:33 • #20


MAundFL


126
1
205
Naja, Rache, nur der Gedanke daran kann schon heilen, sagen wir mal so.

Momentan würde ich auch gerne Rache ausüben, dass muss ich eingestehen. Da geht's aber nicht um die Ex.

Ich spiele so mit dem Gedanken:

"Du hast mir was in die Schuhe geschoben und meine Familie damit zerstört. Du weist, dass das nicht stimmt. Du weist, dass das nicht richtig war. Du hast es aber selbst getan, du hast deinen Partner mehrfach betrogen und hast es auch bei mir versucht.
Du musst jetzt alles umdrehen und abstreiten. Du wusstest von meiner labilen Lage in meiner Familie.
Ich werde es deinem Partner sagen, was du gemacht hast! Ich werde ihm alles erzählen, wenn der Zeitpunkt kommt.

Jetzt sitze ich auf der Terrasse, hab ein kleines B*I*E*R in der Hand und warte, bis der Atompilz in der ferne sichtbar wird"

Alleine schon das niederschreiben befriedigt mich immens

01.05.2020 15:39 • x 1 #21


Emma75

Emma75


1106
2
2059
Zitat von Butterblume63:
Darauf wäre ich neugierig

So, da oute ich mich mal. Es ist zwar auch schon ewig her, aber ich habe auch Raches. gehabt und es nie bereut. Mein Exmann betrog mich ständig und war so geschickt, dass ich ihm während unserer Beziehung nie wirklich etwas nachweisen konnte. Dennoch habe ich gesprürt und auch im Nachhinein erfahren, dass er wirklich alles g.. hat, was nicht bei 3 auf den Bäumen war.
Nun gab es eine kleine Party bei uns zu Hause, wo auch eine Frau dabei war, mit der er damals was laufen hatte. Die beiden wollten mich dauernd ins Bett schicken, damit sie ungestört rummachen konnten. Ich hab das nicht mitgemacht, wurde aber als die total gestörte, krankhaft eifersüchtige Tante dargestellt (inzwischen weiß ich ganz sicher, dass die beiden damals tatsächlich eine Affäre hatten). An diesem Abend war auch ein Freund von meinem Exmann da, der die Situation beobachtete und mich irgendwann zur Seite nahm und mir sagte, dass er auch sieht was da läuft und es unmöglich findet. Ich habe mich mit diesem Freund am nächsten Tag zum reden verabredet und dann hatten wir S. Wir wussten beide, dass das auch ein Stück Rache war, aber für uns war das ok und ich habe meinem ExMann nie davon erzählt.
Immer wenn dieser Freund zu Besuch war, mein ExMann sich wieder mal als Superpapa und toller Ehemann präsentierte (was absolut falsch war), tauschte ich mit seinem Freund Blicke und freute mich insgeheim über das 'Kleine Geheimnis'. Nein - Reue war da nie, aber dieser Exmann hat mir auch 15 Jahre meines Lebens zur Hölle gemacht - ich finde bis heute, dass er Schlimmeres verdient hätte.

01.05.2020 16:03 • x 4 #22


Blanca

Blanca


3456
25
4632
Zitat von Butterblume63:
Habe über die Suche leider nichts dazu gefunden,deshalb hier ein neues Thema.

Habe gerade mal "Rache" in der Forensuche eingegeben und da kamen direkt diverse Threads hoch. Unter anderen auch mein altes Schätzchen hier: rache-ueben-t32520.html

Was konkret ist Dein Hilfsanliegen, bitte?

04.05.2020 14:27 • #23


MAundFL


126
1
205
Zitat von Bekannte:
Nennt mich ruhig charakterlich noch unterentwickelt, aber ich finde, ab einer den eigenen inneren Kern zersetzenden Handlung eines anderen, ab einem gewissen Schweregrad der Verletzung, ist Heimzahlen das einzige, was hilft. Besonders wenn es um Verletzungen und Betrug geht, die nicht justiziabel sind.

Das ist ein Zitat aus einem anderen Tread, unterschreibe ich aber sofort.

Mich zersetzt meine Trennung immer noch, sodass ich zu Gericht gegangen bin, für meinen Sohn.
Und auch nur deshalb, weil mir damit mehrfach gedroht wurde. Heute Mittag kam der Brief bei meiner Ex an....es geht jetzt richtig los mit Wapp usw.

Rache ist ein Gericht, das kalt serviert wird, wurde mir gesagt...

04.05.2020 15:02 • #24



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag