565

Reflexive Bewältigung einer narzisstischen Beziehung

Vidi

71
1
147
Zitat von Bittermoon:

Nochmal zu dem Punkt "Persönlichkeitsstörung"

Ich persönlich habe diese Schluß bislang nicht ziehen können und nehme auch an, dass diese Meinung falsch ist.

Ich bin zu meiner Annahme deswegen gelangt, weil die Persönlichkeit der kindlichen Realität noch nicht voll ausgereift war. Im Erwachsenen-Alter hingegen, besteht keinerlei zuverlässige und verwertbare Erinnerung, da schon bereits mit der Wahrnehmung "konstruktive Anpassung" erfolgt. Die "Erinnerung" wird unbewusst situativ umgeformt. Dabei verstehe ich Umformen in der vollständigen Difinition als "bildsame Formgebung" - ohne das Abspeichern der dazu gehörigen Emotion.

"Die wichtigsten Fertigungsverfahren der Umformtechnik sind das Walzen, das Freiformschmieden, das Gesenkschmieden, das Fließpressen, das Strangpressen, das Tiefziehen und das Biegen." (natürlich nur sinnbildlich verwendet)

Dieser Vorgang ist zwingend nötig um die Flexibilität des Konstruktes zu erhalten. Würde man authentisch abspeichern, würden die diversen Fehler in dem "perfekten System" offensichtlich werden. Da dem N. sein Konstrukt vordergründig nicht bewusst ist, muss es "perfekt funktionieren" (die Lieblingsworte meines Mannes), denn anderen Falles würde es ihm auch ohne dass er dies möchte bewusst werden. In diesem Zusammenhang steht daher auch für mich fest, dass die gängige Annahme, die narzisstische Störung definiere sich durch "ein durchgehendes Muster unflexibler Verhaltensweisen seit dem frühen Erwachsenenalter, das vor allem im sozialen Miteinanderander immer wieder zu Problemen führt." nicht nachvollziehbar ist. Denn ein Narzisst zeichnet sich gerade durch "über-flexible" Verhaltensweisen (Distanzlosigkeit, Love-Bombing, Warmwechsel, Nähe-Distanz etc.pp) aus.

Durch das zerlegen einer Wahrnehmung in seine Einzelteile und die konsequente Abspeicherung abgekoppelt von der dazu gehörigen Emotion, ist es praktisch unmöglich die eigenen Erinnerungen auf ihren Wahrheitsgehalt hin zu überprüfen, letzteres ist doch aber zwingend erforderlich um eine Persönlichkeit auszureifen und authentisch nach aussen zu zeigen.

Zeitgleich verlernt der Betroffene
spontane Empathie. Fordert man ihn hingegen auf empathisch zu sein, kann er dies sehr wohl er greift lediglich auf einen anderen Speicherort zurück.

Ich selbst (was natürlich egal ist) sehe N. daher als eine hm . "traumaindizierte Wahrnehmungs - und Verhaltensstörung" (vielleicht?) . Das Kind sucht instinktiv NICHT die Ursache für sein LEID bei sich (bis dahin auch gesund), sondern die Ursache für das Verhalten einer z.B. nicht erreichbaren, nicht verfügbaren Mutter bei sich. Ab einem gewissen Grad der Frustration und Hilflosigkeit versucht das Kind nicht mehr die Anpassung um sein Bedürfnis durch die Mutter erfüllt zu bekommen,, sondern es Tritt Resignation ein. Das Kind gibt das Bestreben auf, gesehen, wahrgenommen und erwünscht zu sein und kommt zu dem Ergebnis, dem Gefühl der Wertlosigkeit, der Leere, des nicht erwünscht seins. Um aus diesem unerträglichen "Zustand" zu entfliehen, ist das Kind nicht mehr interessiert an menschlich-emotionaler Interaktion. Es ist fortan ausschliesslich mit sich selbst befasst in dem Bestreben ein perfekt funktionierendes Chamälion zu erschaffen, dass alles und jeden zufrieden stellen kann und keine Fehler macht.

Ich sage dazu immer Selbstberuhiger, eine Art "emotionaler Schnuller." - etwas, wozu der Borderliner z.B. nicht fähig ist und daher aus meiner Sicht auch die untere Stufe der Leiter belegt - nicht die NPS.

Erstmal mein Geschreibsel :) Danke für's lesen :gruppe:

LG
Moon


Ich hab jetzt deinen Text mehrfach gelesen, hab jetzt länger darüber nachgedacht, teile deine Zeilen zum Teil. Ich werde sie auf jeden Fall öfter lesen und mir immer mal wieder durch den Kopf gehen lassen.

Es gibt einen Punkt, wo ich noch hadere und dass ist der, dass Persönlichkeitsentwicklung ausschließlich gekoppelt ist an bewusstes emotionales Erleben und an die sich daraus ergebende Selbsteflektion, mir fehlen hier die unbewussten Inhalte und Wahrnehmungen, die ebenso im Laufe des Lebens, je nach gewählten Wegen und zwischenmenschlichen Begegnungen, formen und Bestandteil der Persönlichkeitsentwicklung sind. Das ist ein Prozess der meiner Meinung nach auch bei emotionaler Abkopplung, wie bei jedem Menschen stattfindet und auf den Zugriff genommen werden kann, sobald eine selbstreflexive Betrachtung in Gang kommt. Ich sehe es glaube ich eher so, dass die Persönlichkeit ausschließlich unbewusst angelegt wird und geborgen werden will.

LG Vidi, wie immer die hoffnungsfrohe Optimistin :D

Spaß beiseite, ich gehe wirklich davon aus, dass innere Entwicklung ein wesentlich Antrieb im Menschen selbst ist, auch wenn das tief verschüttet liegt.

11.07.2018 22:48 • x 2 #136


Gretel

Gretel

859
678
Dieser Thread ist - TEILWEISE - voller verzweifelt naßforsch versuchten Rationalisierungen von Co-Narzissistinnen - bzw. gewisser Ladys, die selber nicht so ganz ohne sind in Sachen Narzissmus - bzw. Hysterie - was man heutzutage unter - äh - histrionisch fasst.

Die @Bittermoon beispielsweise macht hier im Forum beispielsweise virtuelles LOVE BOMBING - geradezu abstossend durchsichtig. :kruecken:

Die Opfer solcher Ich-süchtigen, aufmerksamkeitsbedürftigen Personen sind halt Bedürftige, die das nicht schnallen.-
diese Personen schnallen das ja selber nicht.

12.07.2018 01:36 • x 1 #137


Bittermoon

Bittermoon

1148
2
1363
Zitat von Gretel:
Dieser Thread ist - TEILWEISE - voller verzweifelt naßforsch versuchten Rationalisierungen von Co-Narzissistinnen - bzw. gewisser Ladys, die selber nicht so ganz ohne sind in Sachen Narzissmus - bzw. Hysterie - was man heutzutage unter - äh - histrionisch fasst.

Die @Bittermoon beispielsweise macht hier im Forum beispielsweise virtuelles LOVE BOMBING - geradezu abstossend durchsichtig. :kruecken:

Die Opfer solcher Ich-süchtigen, aufmerksamkeitsbedürftigen Personen sind halt Bedürftige, die das nicht schnallen.-
diese Personen schnallen das ja selber nicht.


@Gretel

"Die @Bittermoon beispielsweise macht hier im Forum beispielsweise virtuelles LOVE BOMBING - geradezu abstossend durchsichtig. :kruecken: "

Öhm Gretel, also wenn Du jetzt so blind vor Liebe zu mir bist, finde ich ja schmeichelhaft, aber da hast Du was konkret missverstanden. Sorry.

Außerdem - ich bin glücklich und wunschlos vergeben und was soll ich dann iwelche Kerle (?) mit Liebe bombardieren?

Ich kann Dir nicht folgen jetzt :frech3:

Naja - jedenfalls: danke für Deinen Beitrag und äh - gute Frage, das mit den Erbsen!

:tee2:

LG
Moon

12.07.2018 02:13 • #138


Tempi-Gast

439
678
Fühle Dich bitte herzlich Willkommen bei uns, liebes @Gretel .
Hier darfst Du mal so richtig Dampf ablassen. Das erhöht die Durchsichtigkeit.

Ich mag Deinen Avatar und Dein Feuer.
Mach's Dir gemiiedlich.

Moin allerseits!
:tee1:

12.07.2018 05:39 • x 1 #139


Tempi-Gast

439
678
Mein PC hing!
Aber nun. . . .
:kruecken: + :kruecken: + :kruecken:

:ballon:

12.07.2018 05:52 • x 3 #140


Bittermoon

Bittermoon

1148
2
1363
Hihi - moin Tempi


:tee2:

LG
Moon

12.07.2018 06:15 • #141


Tempi-Gast

439
678
Moin Moon!
Dein :kruecken: Lied kommt auch gleich. .

:schlafen:

12.07.2018 06:25 • x 2 #142


Karina14

Vorab, ich find eure Beiträge wirklich interessant und erkenntnisreich aber ich habe Zweifel an der Richtung wie hier gedacht wird, dieses durchanalysieren hilft das wirklich? Ursachenforschung hin oder her im Endeffekt muss ich doch mit den Konsequenzen meiner Fehlentscheidungen klar kommen, kurz: ich hab auf s falsche Pferd gesetzt, der Gaul ist auf halber Strecke, nicht nur zusammen gebrochen, ne er beißt und tritt mich auch noch, häng ich jetzt so an dieser lebensgefährlichen Bestie, weil ich schon so viel investiert habe und die Realität, dass wir nicht ans Ziel gekommen sind nicht anerkennen möchte? 100 Jahre darüber nachdenken warum, bringt mich auch nicht weiter, im Gegenteil das ist ein grandioses Täuschungsmanöver. Denn was für Ziele hast du denn liebe Fragestellerin? Und wie kannst du die verwirklichen. ?

12.07.2018 06:34 • x 2 #143


Vidi


71
1
147
Hab schlecht geträumt & verschlafen :(
Ich versuch´s mal mit Gemütlichkeit und Kaffee :herz:

12.07.2018 06:52 • x 2 #144


NotSure

Kann nur für mich sprechen:
Zitat von Karina14:
dieses durchanalysieren hilft das wirklich?

Ja, um die "Muster" dieser Menschen zu erkennen. Entweder, um besser mit ihnen umgehen zu können oder ihnen frühzeitig aus dem Weg gehen zu können

Zitat von Karina14:
meiner Fehlentscheidungen

Die gilt es erstmal zu erkennen und eigene Muster zu finden


Zitat von Karina14:
ich hab auf s falsche Pferd gesetzt,

Wenn man immer wieder aufs "falsche Pferd" setzt, bzw. immer die gleichen "Kränkungen" erfährt (auch bei Verwandten z.B.), macht einen das schon nachdenklich

12.07.2018 06:59 • x 3 #145


Tempi-Gast

439
678
Zitat von NotSure:
immer die gleichen "Kränkungen" erfährt (auch bei Verwandten z.B.), macht einen das schon nachdenklich
Früher war ich deswegen eine Heulboje, später nachdenklicher, dann aggressiver. . . - schlug schon mal mit der Faust auf den Tisch und verließ den Ort des Geschehens . . . . . erleichtert. Heute begegnet man sich neutral, manchmal liebevoll oder geht sich ganz aus dem Weg. Es zieht mich aber nicht mehr dauerhaft runter. Werde 50, 2019. Und das ist schön.

Ich erinnere gerade reihenweise Freundinnen daran, drunter viele '68er, '69er, '70er. Die meisten winken ab und wollen mich ohrfeigen. Ich freue mich um jedes Jahr. Lerne langsam, aber stetig.

12.07.2018 07:26 • x 2 #146


NotSure

Zitat von Tempi-Gast:
Früher war ich deswegen eine Heulboje, später nachdenklicher, dann aggressiver. . . - schlug schon mal mit der Faust auf den Tisch und verließ den Ort des Geschehens

Ging mir ganz genau so

Zitat von Tempi-Gast:
oder geht sich ganz aus dem Weg

Ich musste erstmal "lernen" Menschen nicht zwingend aushalten zu müssen (Blut ist dicker als Wasser), sondern den Kontakt auch abbrechen dürfen. Auch wenn es die eigene Familie betrifft

12.07.2018 07:36 • x 3 #147


Tempi-Gast

439
678
Zitat von NotSure:
. "lernen" Menschen nicht zwingend aushalten zu müssen
Jetzt muss ich doch wieder weinen. Deine Zeilen haben mir die Tränen in die Augen getrieben. Gut so!

Ich vermisse meine Schwester - das Sandwichkind. Ich bin die Jüngste, die Rebellische, die Freche.


Forenpause. Sonne scheint. Schwarze Johannisbeeren warten. Heute kein Regen, kein drücken vor der monotonen Arbeit.

Drücke Euch!

12.07.2018 07:40 • x 2 #148


Vidi


71
1
147
Zitat von Karina14:
Vorab, ich find eure Beiträge wirklich interessant und erkenntnisreich aber ich habe Zweifel an der Richtung wie hier gedacht wird, dieses durchanalysieren hilft das wirklich? Ursachenforschung hin oder her im Endeffekt muss ich doch mit den Konsequenzen meiner Fehlentscheidungen klar kommen, kurz: ich hab auf s falsche Pferd gesetzt, der Gaul ist auf halber Strecke, nicht nur zusammen gebrochen, ne er beißt und tritt mich auch noch, häng ich jetzt so an dieser lebensgefährlichen Bestie, weil ich schon so viel investiert habe und die Realität, dass wir nicht ans Ziel gekommen sind nicht anerkennen möchte? 100 Jahre darüber nachdenken warum, bringt mich auch nicht weiter, im Gegenteil das ist ein grandioses Täuschungsmanöver. Denn was für Ziele hast du denn liebe Fragestellerin? Und wie kannst du die verwirklichen...? PS ich find die cam Mädchen Werbung hier im Forum sowas von deplaziert und daneben, das ist doch Werbung für Prost.


Ich habe keine Lust mich wieder aufzuwerten, indem ich andere abwerte (lebensgefährliche Bestie usw..) Find ich ganz furchtbar!

Punkt superwichtig:
Ich will meinen HUMOR zurück! Und zwar zackig! :kratzen: :wink:

12.07.2018 07:48 • x 2 #149


Tempi-Gast

439
678
Zitat von Vidi:
mich wieder aufzuwerten, indem ich andere abwerte

Hier bin ich richtig, danke.
Video folgt:

12.07.2018 07:52 • x 2 #150






Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag