77

Scheidung kurz nach Hochzeit und Hauskauf,Zukunftsangst

Hola15

Hola15


2289
1
4956
Zitat von Angi2:
Ich vermute, dass sie weiß, dass sie Kinder bekommen kann, dass es an dir liegt. Was gibt es da noch zu reden. Sie will Kinder - es wird Zeit für ...

Mag sein, dass das eine Rolle gespielt hat. Aber die "Flucht" die sie hingelegt hat - das mache ich bei einem gewalttätigen Partner aber nicht bei einem Mann mit dem ich gute Zeiten verbracht habe,

08.10.2021 19:48 • x 2 #76


Angi2


4887
6
4433
Zitat von Hola15:
Mag sein, dass das eine Rolle gespielt hat. Aber die "Flucht" die sie hingelegt hat - das mache ich bei einem gewalttätigen Partner aber nicht bei einem Mann mit dem ich gute Zeiten verbracht habe,

Was würde bei einem Gespräch denn herauskommen?
Es ist doch ein Umstand, der nicht änderbar ist, also ist jedes Reden für die Katz.

Soll sie ihm Vorwürfe machen?
Soll sie ihm sagen, dass Kinder ihr wichtiger sind, als er?
Soll sie sich seine Vorwürfe und Anschuldigungen anhören, die wahrscheinlich sind?
Oder soll sie sich sein fassungsloses Staunen und Gejammer antun.

Sie ist lieber wortlos gegangen. Jetzt kann man es feige nennen, wie sie sich verhalten hat. Aber sie hat von ihm keinen Unterhalt verlangt oder Ansprüche an Haus und Grundstück gestellt. Sie hat alles ihm gelassen.

Gut, ihr Verhalten ist ungewöhnlich, aber es hat keinen Streit oder sonst ein Theater gegeben. Mit der Scheidung muss der TE so oder so klarkommen, die hätte sie ihm nicht erspart.

08.10.2021 19:59 • x 2 #77



Scheidung kurz nach Hochzeit und Hauskauf,Zukunftsangst

x 3


Hola15

Hola15


2289
1
4956
Zitat von Angi2:
Was würde bei einem Gespräch denn herauskommen? Es ist doch ein Umstand, der nicht änderbar ist, also ist jedes Reden für die Katz. Soll sie ihm ...

Ich habe da eine andere Einstellung. Ich finde schon, dass sie ihm eine Erklärung schuldig ist.
Für mich ist das nur feige. Sie schont nicht ihn sondern sich damit. Und so lese ich auch "keine Forderungen" stellen. Hauptsache keine Auseinandersetzung.
Aber das ist "nur" meine Meinung.

08.10.2021 20:03 • x 2 #78


Hola15

Hola15


2289
1
4956
Zitat von Hola15:
Ich habe da eine andere Einstellung. Ich finde schon, dass sie ihm eine Erklärung schuldig ist. Für mich ist das nur feige. Sie schont nicht ihn ...

Abgesehen davon gibt es heutzutage wirklich viele Möglichkeiten trotzdem Kinder zu bekommen. Die wurden ja nicht mal im Ansatz angedacht. Diesen Grund halte ich eher für unwahrscheinlich.

08.10.2021 20:19 • x 1 #79


Vienne

Vienne


248
1
278
@santamuerte
Ich spüre so richtig die Trauer über das verlorene Glück dich deine Zeilen durch, ich kann gut deine Fassungslosigkeit nachvollziehen. Einfach zu gehen ohne Erklärung, das ist schon sehr hart, da weiß man ja nicht, was man falsch gemacht hat bzw besser hätte machen können. Und das ist schon ein wichtiger Lernprozess...daher würde ich an deiner Stelle versuchen, doch noch ein klärendes Gespräch zu führen, sonst nagt dies weiter in dir drin.

Ich persönlich vermute, dass der nicht erfüllte Kinderwunsch sehr wohl der Grund gewesen sein könnte. Natürlich ist das spekulativ, aber es bleibt ohne Erklärung deiner Frau leider nur die Möglichkeit der Spekulation. Ihr habt in eurer Ehe Konflikte nie ausgetragen... wobei ja auch gar nicht geklärt ist, ob überhaupt ein physisches Problem bei dir besteht. Es gibt ja auch Fälle, da klappt es einfach nicht, obwohl beide Partner kerngesund sind. Und es gäbe da ja noch genügend andere Optionen, sich den Kinderwunsch zu erfüllen.
An deiner Stelle würde ich deine Frau in diesem potentiellen Gespräch direkt darauf ansprechen, um herauszufinden, ob dies der Grund für die Trennung sein könnte.

08.10.2021 21:14 • x 1 #80


santamuerte


29
1
12
Nunja am Ende sagte sie sie will vielleicht doch keine Kinder, kein Haus und keine Ehe. Sie von Freunden genervt die Kinder hatten und Rücksicht auf die Kinder nehmen "mussten". Der Kinder Wunsch war bei mir demnach größer als bei ihr außer sie hat es sich eingeredet keine Kinder mehr zu wollen

08.10.2021 21:27 • #81


Vienne

Vienne


248
1
278
Zitat von santamuerte:
Nunja am Ende sagte sie sie will vielleicht doch keine Kinder, kein Haus und keine Ehe. Sie von Freunden genervt die Kinder hatten und Rücksicht auf die Kinder nehmen "mussten". Der Kinder Wunsch war bei mir demnach größer als bei ihr außer sie hat es sich eingeredet keine Kinder mehr zu wollen

Gut, dann scheidet der unerfüllte Kinderwunsch aus.
Du bist jemand, der für sein Alter her sehr genaue Vorstellungen von seinem Leben hat. Vielleicht hat deine Frau das als zu endgültig empfunden, hat Panik bekommen und ist daher ausgebrochen. Klingt ein bisschen nach "kalte Füsse bekommen", so in Richtung Torschlusspanik.

08.10.2021 21:37 • #82


LillyP


636
1230
Zitat von Angi2:
Was würde bei einem Gespräch denn herauskommen?
Es ist doch ein Umstand, der nicht änderbar ist, also ist jedes Reden für die Katz.

Soll sie ihm Vorwürfe machen?
Soll sie ihm sagen, dass Kinder ihr wichtiger sind, als er?
Soll sie sich seine Vorwürfe und Anschuldigungen anhören, die wahrscheinlich sind?
Oder soll sie sich sein fassungsloses Staunen und Gejammer antun.

Sie ist lieber wortlos gegangen. Jetzt kann man es feige nennen, wie sie sich verhalten hat. Aber sie hat von ihm keinen Unterhalt verlangt oder Ansprüche an Haus und Grundstück gestellt. Sie hat alles ihm gelassen.

Ich hätte an Stelle des TEs einfach gehofft, dass man sich nach Jahren Gemeinsamkeit einem ehrlichem Gespräch stellt. So ist es wie Unfall mit Fahrerflucht. Klingt nach Unreife mit fehlendem Verantwortungsgefühl. So ein wortloses Verschwinden kann Menschen stark traumatisieren.

08.10.2021 21:38 • x 1 #83


Angi2


4887
6
4433
Zitat von LillyP:
Ich hätte an Stelle des TEs einfach gehofft, dass man sich nach Jahren Gemeinsamkeit einem ehrlichem Gespräch stellt. So ist es wie Unfall mit Fahrerflucht. Klingt nach Unreife mit fehlendem Verantwortungsgefühl. So ein wortloses Verschwinden kann Menschen stark traumatisieren.

Für mich klingt das nach Egoismus. Wie er mit der Situation umgeht, interessiert sie nicht.

08.10.2021 21:42 • #84


LillyP


636
1230
Zitat von Angi2:
Für mich klingt das nach Egoismus. Wie er mit der Situation umgeht, interessiert sie nicht.

Ja, vermutlich auch.

08.10.2021 21:44 • #85


santamuerte


29
1
12
@Vienne Torschlusspanik hat man doch aber in die andere Richtung keinen Partner zu finden mit dem man seine Familie gründen kann. Fragen über Fragen und am Ende fragt man sich ob man selbst das Problem ist was an allem schuld ist

08.10.2021 21:51 • #86


Vienne

Vienne


248
1
278
Zitat von santamuerte:
@Vienne Torschlusspanik hat man doch aber in die andere Richtung keinen Partner zu finden mit dem man seine Familie gründen kann. Fragen über Fragen und am Ende fragt man sich ob man selbst das Problem ist was an allem schuld ist

Sehe ich nicht so. Bei meinem Mann wurde ein Melanom diagnostiziert. Daraufhin bekam er Torschlusspanik, er fragte sich, ob das schon alles gewesen sein solle in seinem Leben und dass er noch einiges erleben wolle...er fragte, ob ich mir eine offene Beziehung vorstellen könne (könnte ich übrigens nicht).
Ja, ich habe mir auch tausend Fragen gestellt...und im Endeffekt schon viel für mich herausgefunden in den letzten Monaten

09.10.2021 00:15 • x 1 #87


DrBob26


300
386
Zitat von Sliderman:
Ich rede davon wenn der Fall eintritt, das sie H4 bezieht.

Ja und? Dann sammelt sie halt Papier im Stadtpark auf. Die Rechtslage hat sich enorm verändert.

09.10.2021 02:19 • #88


Sliderman

Sliderman


5692
10208
Zitat von DrBob26:
Ja und? Dann sammelt sie halt Papier im Stadtpark auf. Die Rechtslage hat sich enorm verändert.

Das kann Die machen, aber Unterhalt zahlt er dann trotzdem.

09.10.2021 08:41 • #89


Sliderman

Sliderman


5692
10208
@DrBob26

Im übrigen war meine Intension aufzuzeigen, das derartige Verzichtserklärungen das Papier nicht wert sind, auf dem sie stehen.
Mehr nicht.

09.10.2021 09:20 • #90



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag