883

Schreibt hier eure Negative Höhepunkte der Beziehung

Maccie


238
4
147
Fehlende Zuneigung,
Sich gerne die Füße massieren lassen, aber selbst?
Ständige Vorhaltungen, wenn man was gemacht hat, dass es doch nicht gut genug war
Andere als Vorbild und Schaffer hingestellt, obwohl man wusste, dass sie an anderen Stellen Defizite hatten
Kein S. bzw. wenn, dann zu verstehen gegeben, dass man nur hingehalten habe
Ständig unmögliche Dinge verlangt
Krankhafte Ansichten vom Leben und man musste diesen zustimmen
Verbannung aus dem Schlafzimmer, sonstige Erniedrigungen (alleine dieses, dass man auf dem Sofa bitteschön den Platz räumen musste, wenn sie kam)
Über Geld wurde nicht gesprochen, es wurde nur ausgegeben
Kinder anschreien und die Hilflosigkeit, weil man selbst nicht eingegriffen hat (oder zu wenig), weil es sonst noch mehr eskaliert wäre
Diese Scheinheiligkeit, sich selbst als bibeltreuen Christ zu sehen, aber selbst Worte wie Liebe, Vergebung, Güte nicht zu kennen

27.12.2018 06:59 • x 1 #286


Rotstift


73
9
21
- sie wollte nie etwas mit meinen Freunden unternehmen
- eines Sommernachts hatte sie bei mir übernachtet. Eine sch. Mücke hat mich um den Schlaf gebracht und ich wollte sie umbringen. Sie war jedoch so gestrickt, dass sie kein Tier absichtlich töten mag. Als ich dann mit der Klatsche die Mücke erledigt hatte, hat sie mich angeschnautzt und ist nach hause gefahren. In dieser Nacht hat sie nicht bei mir übernachtet.
- was mich auch genervt hat: Sie ist ungerne zu mir nach hause gekommen. Ich durfte immer schön zu ihr.
- sie ist ungerne mit zu meinen Familienfesten gegangen

27.12.2018 14:04 • x 1 #287


Engelflügel


89
10
52
Zitat von Igluweis:
@Engelflügel
Jemanden Vertrauen, ja kannst Du wieder, aber erst, wenn du wieder Selbstvertrauen hast.
Er ist also spielsüchtig, meine war Alk. mit schweren psychischen Problemen (Vergewaltigung vor meiner Zeit)
Kennst du die Rettungsschwimmer an den Stränden ? So hasselhoff in seinem besten Zeiten? Warum haben die eine Boje dabei ? Genau, wenn jemand ertrinkt, darf oder muss er sich daran festhalten, oder er säuft ab. Warum ist das so? Ein Ertrinkender hat in seiner Todesangst ultrastarke Kräfte und zieht den Retter mit in die Tiefe.
Also was machst Du JETZT, was vor 4 Jahren war, ist vorbei, nur noch gut als Erfahrung für jetzt.

Qdanke das ist ein guter vergleich werde es mir immer vor Augen führen.

27.12.2018 18:27 • x 1 #288


baba

baba


377
1
326
Die Zeit als Du in der Klinik warst, als ich mich auf ein Wochenende zu 2 freute und du lieber dort bleiben wolltest aus Angst vor Rückfallen. Heute realisiere ich Alk. und Rauchen sind nicht nur ein Problem. Es gibt ein viel grössers deine Depressionen. Die gehören in einer Klinik behandelt. Du hast unsere Beziehung im Stich gelassen, als sie es am meisten brauchte. Schade. Aber ich weiss du bist krank, sehe krank.

29.12.2018 05:33 • x 1 #289


Rosa-91

Rosa-91


1342
4
1402
Negative Höhepunkt:

- keine Kompromissbereitschaft
- provozierendes Verhalten

- Satz: Kein Wunder, dass ich keinen Bock mehr auf dich habe.

28.01.2019 18:56 • x 1 #290


SN2018i


16
19
Negative Höhepunkte - wo fange ich an?

- kam betrunken zur Hochzeit meiner besten Freundin in die Kirche und hat während der Trauungszeremonie laut gerülpst und gelacht
- sollte meinem im Sterben liegenden Vater seine Brille ins Krankenhaus bringen, wurde aber leider von einem Freund aufgehalten und hat die Brille dann im Handschuhfach vergessen, mir aber gesagt, er hätte sie meinem Vater gebracht. Mein Vater ist am nächsten Tag gestorben
- hat mich bei Gluthitze 17 Stunden in einem Hotelzimmer in Prag warten lassen, weil seine Geschäftspartner noch nicht so weit waren
- war krankhaft eifersüchtig und hat mich körperlich bedroht, wenn er geglaubt hat, dass ich nach anderen Männern schaue

30.01.2019 00:22 • x 1 #291


Lebensfreude

Lebensfreude


4525
4
6318
Zitat von SN2018i:
Negative Höhepunkte - wo fange ich an?

- kam betrunken zur Hochzeit meiner besten Freundin in die Kirche und hat während der Trauungszeremonie laut gerülpst und gelacht
- sollte meinem im Sterben liegenden Vater seine Brille ins Krankenhaus bringen, wurde aber leider von einem Freund aufgehalten und hat die Brille dann im Handschuhfach vergessen, mir aber gesagt, er hätte sie meinem Vater gebracht. Mein Vater ist am nächsten Tag gestorben
- hat mich bei Gluthitze 17 Stunden in einem Hotelzimmer in Prag warten lassen, weil seine Geschäftspartner noch nicht so weit waren
- war krankhaft eifersüchtig und hat mich körperlich bedroht, wenn er geglaubt hat, dass ich nach anderen Männern schaue

bist du noch mit dem zusammen?

30.01.2019 00:25 • #292


SN2018i


16
19
nein. Wir haben uns nach 11 Jahren getrennt.

Das klingt jetzt blöd - aber er hatte auch seine guten Seiten.
Doch darum ging es in diesem Thread ja nicht

30.01.2019 00:29 • x 1 #293


Lebensfreude

Lebensfreude


4525
4
6318
gut so
ich hoffe du hast in Prag auch noch was anderes als das Hotelzimmer gesehen?

30.01.2019 00:30 • #294


AFX


703
2
416
Da fällt mir ein - immer das Wc gesprengt( eklige Geräusche) und gestunken ohne Ende
Im Bad sich stylen für über eine Stunde - für Arbeit?
Bei meinen 20 min Morgens im Bad in den Dreck ziehen. Mich würde eh keine Anschauen etc.
Wenn daheim nix mal gemacht wurde wie sie es wollte, ob ich auf Arbeit auch so stets wäre.
Nach S betteln.
Im Bett mir einen......und ich solle in's Bad gehen dafür.
Weil ich vor dem schlafen gehen eine geraucht hatte und meine Klamotten stets im Flur und nicht im Schlafzimmer ausziehen sollte.
Immer musste Licht aus sein beim S.
Kottlets oft so gebraten, dass ich dieses Essen verteufelt hatte.
Ihre Probleme waren das A & O, nie meine
Immer lief nur ihre Musik.
Egal wie krank ich mal gewesen bin - unsere Tochter durfte ich stets zum Kiga bringen. Habe ich gerne getan.
Nur wenn ich krank gewesen bin habe ich sie auch abgeholt, nur daß meine Ex am Handy weiter rum spielen kann.
Ihre phobie vor einem Weltuntergang/ Kriege/ Vulkanausbrüche. Ob es Aliens gibt?

30.01.2019 00:48 • x 1 #295


Gast2019


Oh Gott, AFX!



Herzlichen Glückwunsch zur Trennung!

30.01.2019 00:54 • x 1 #296


AFX


703
2
416
Zitat von Gast2019:
Oh Gott, AFX!



Herzlichen Glückwunsch zur Trennung!



Ihre phobien waren mir bekannt.
Nur was soll man darauf antworten?

Das waren fragen die ich vor 20 Jahren interessant fand.
Mag ein fehler gewesen, dass ich damals darauf nicht eingegangen bin.
Das erlernen eine Flugzeuges z.B. war mir wichtiger als so' ne fragen.

30.01.2019 01:13 • #297


Schwarz

Schwarz


307
4
500
Als mein Hund eingeschläfert werden musste mich hängen gelassen, natürlich meine Schuld

Betrunken eingeschlafen, wachgeworden, aufgestanden und auf den Wohnzimmer Tisch gepinkelt weil er dachte er ist im Bad und ich war Schuld

Den einzigen noch vorhandenen Autoschlüssel verschlampt und mir die Schuld gegeben

Die Sachen die er im Internet angeschaut hat, war auch ich dran Schuld

Er hat sich an meine Schwiegertochter rangemacht

Und noch Vieles mehr
Belogen, betrogen, etc
Kann man sich gar nicht entscheiden was da das Highlight war
Jetzt ist jemand Anders schuldig an Allem wat er macht

BBB;)

30.01.2019 01:32 • x 1 #298


Zeitreisender

Zeitreisender


236
2
357
Die unzähligen Lügen und die Tatsache, dass sie ihren neuen Partner während meiner Abwesenheit (Geschäftsreisen), zu uns in die Wohnung holte und ihn dort übernachten lies.

Diese Tatsache war im Nachinein betrachtet das schlimmste negative Erlebniss.

30.01.2019 06:22 • x 1 #299


pferdediebin

pferdediebin


730
8
1525
Ewig her.
Ich weiß es noch wie heute, mir ist ein kleines, schmales Buch in die Hände gefallen, und ich las zum ersten Mal die Worte "Verbaler Missbrauch" und da drin stand alles, Wort für Wort, jedes Detail, wie mir seit 10 Jahren die Wahrnehmung geraubt wurde. Ich war fassungslos, als ich es zu Ende gelesen habe. Und so dämlich, dass ich tatsächlich versucht habe, ihm zu erklären, dass in der Kommunikation zwischen uns etwas nicht stimmt. Sein Lösungsvorschlag: Mehr Sechs, dann wäre er sicher netter zu mir.
Das war der Punkt, wo ich mich innerlich verabschiedet habe. Ich hab noch versucht ihm den Zusammenhang zwischen meinen und seinen Wünschen zu erläutern, ich war so naiv.

Andere Szene: Ich hatte eine Lungenentzündung und mein Arzt hat seine Ordination in der gleichen Strasse, und weil er mich ein paar Mal "im Freien" gesehen hat, drohte er, mich ins KH einweisen zu lassen. Ich hab meinen Ex deshalb gebeten unseren Sohn vom Kindergarten abzuholen, weil er nicht weit davon selbständig gearbeitet hat. Also auch kein Problem sich kurz zu entfernen. Nach einigem Lamentieren meinte er, ok, aber dafür gehst du einkaufen! Der Supermarkt war in derselben Strasse!

In den 12 Jahren, die ich ab meinem 16. Lebensjahr ( er 23) mit ihm zusammen war, war ich nur damit beschäftigt ihn aus div.
Schwierigkeiten rauszuholen, er erklärte sich einfach für unfähig, einen Erlagschein aufzugeben, eine Wohnung zu suchen, Amtswege zu erledigen, alles, was er anfasste, scheiterte. Aber, er selbst hielt sich für ein Geschenk der Götter und immer waren die Anderen schuld.
Als ich mich endlich von ihm trennen wollte, erklärte er mir, wie lebensunfähig ich sei, dass ich es ohne ihn niemals schaffen würde. Und das terrormässig monatelang.
Achja, mein Hauptproblem sei mein schwaches Selbstbewusstsein

Und als ich nach einem Zeckenbiss schwer erkrankte, als Symptom dieser persistierenden Borreliose Depressionen bekam und Antidepressiva nehmen musst, erklärte er mich zum Tablettenfreak. Aber da waren wir schon lange getrennt.

Das waren nur ein paar Highlights

30.01.2019 08:09 • x 2 #300




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag