199

Sie ist weg Bin am Ende

Paddy1982


97
67
Hey leute ,
Ich habe mir diesen Thread mal wieder durchgelesen da ich seit Wochen wieder intensive Probleme damit habe.
Das ganze ist nun 1,5 Jahre her, ich bin immernoch mit meiner neuen Freundin zusammen
ABER ich denke immer noch Schubweise an meine EX.
Kann mir jemand verraten Wieso?!
Wenn ich ein Liebeslied höre kommt sofort ihr gesicht ...wenn ich sehe wie Leute heiraten muss ich sofort an sie denken da wir ja schon in Planungen damals waren.
Ich will hier nicht jammern sondern suche nach HILFE und wie man damit zu leben lernte ..
Ich habe Empfinde sehr stark für meine jetzige Partnerin aber die Liebe zu meiner EX Freundin war einfach intensiver und viel viel stärker ...es vergeht einfach nicht trotz allem was vorgefallen ist.
Ich war lange in Therapie um vieles zu verarbeiten , habe auch vieles mehr mit weggeschafft ...
...aber ich bekomme die Sehnsucht und liebe zu diesem Menschen nicht weg ...
Sie hat in mir ein einzigartiges Gefühl ausgelöst das es weder vor ihr noch nach ihr gab/gibt.
Ich hatte seitdem keinerlei Kontakt mehr zu ihr ... und erwische mich oft dabei wie ich sie auf Instagram anschreiben kann will...doch kurz bevor ich die Nachricht absende breche ich es ab...
Ich denke mir immer warum ich willst du ihr schreiben ?
Wie wird sie reagieren ...wird sie es überhaupt?

Ich suche hier nach langer Zeit euren Rat...meine Geschichte scheint hier noch nicht zu ende

04.11.2019 14:29 • #196


Urgestüm


91
138
Das erste was zu klären ist: Weiß deine neue Freundin schon davon und ist sie damit einverstanden?

Wenn nicht, musst du als erstes die Beziehung beenden in der du gerade drin steckst. Ja, auch dann, wenn du noch nicht weißt ob dein vermutlich angepeilter Warmwechsel funktioniert ....

Vielleicht sind 1.5 Jahre schlicht nicht lange genug gewesen für dich. Per Knopfdruck abstellen kannst du es nicht. Das gibt dir aber nicht das Recht andere zu hintergehen. Oder kannst du sicher ausschließen, dass deine Freundin damit nicht einverstanden ist?

Verflossene Liebe kann wie ein Entzug sein. Du quälst dich damit dich von der Person (gedanklich oder tatsächlich) fernzuhalten. Der Druck wird immer größer, dann wirst du schwach, schaust dir alte Fotos an, surfst auf ihre Profile oder kramst in deinen Erinnerungen herum....

Pu.! Und dein Körper belohnt dich dafür. Die super Erleichterung, der Druck ist weg, man schwelgt in Erinnerungen, Dopamin wird ausgeschüttet. Und du bist wieder angefixt.
Genau wie bei echten Dro. kann nur ein kalter Entzug helfen, ohne immer wieder sich selbst dafür zu belohnen, dass man nachgegeben hat.

04.11.2019 22:42 • #197



Sie ist weg Bin am Ende

x 3


Paddy1982


97
67
Ich will ja garnicht mehr zurück ...das ist es ja ....
Mein Herz hängt nur irgentwie hinterher
Ich bin da wo ich jetzt bin definitiv besser dran und fühle mich eigentlich wohl
Ist schon komisch wie man manchmal tickt

05.11.2019 18:02 • #198


hiho


76889
Noch jemand aktiv hier? die Story des TE passt sooo gut zu meinem Jahr, Leute, die Lehre, die ich mittlerweile rausgezogen habe ist folgende: Wir Männer stehen drauf, wenn Frau uns braucht, und das tun halt meistens psychisch kranke Frauen....da wollen wir versuchen denen zu helfen, aber wie der TE schon sagt: das fühlt sich dann nicht wie Beziehung an und effektiv helfen können wir denen nicht...ich wollte es auch tun, aber sie fühlte sich auch ständig unter Druck gesetzt etc. was in anderen normalen Beziehungen kaum der Rede wert war...

merken wir uns ein: nur zwei Leute, die mit sich im Reinen sind, könenn wirklich eine gesunde Beziehung aufbauen....für alles andere braucht man wahrlich Superkräfte....bitte fragt euch, ob ihr solche besitzt...

05.11.2019 19:09 • #199


hiho


76889
Paddy,bist du online?

05.11.2019 19:10 • #200


Paddy1982


97
67
Zitat von hiho:
Paddy,bist du online?

Schreib mir gerne eine Nachricht

05.11.2019 19:21 • #201


hiho


76889
also hab ich das richtig verstanden: sie hatte psychische Probleme und du hast dich gefordert gefühlt nicht wahr? so von wegen du könntest sie retten...sie wiederum konnte oft keinen S. und oft auch nicht Intimität geben, weil sie so oft mit ihren Sachen zu kämpfen hatte, oder?

05.11.2019 19:24 • #202


Paddy1982


97
67
Zitat von hiho:
also hab ich das richtig verstanden: sie hatte psychische Probleme und du hast dich gefordert gefühlt nicht wahr? so von wegen du könntest sie retten...sie wiederum konnte oft keinen S. und oft auch nicht Intimität geben, weil sie so oft mit ihren Sachen zu kämpfen hatte, oder?

Ja am Ende der Beziehung war das tatsächlich nur so

06.11.2019 00:15 • #203


Paddy1982


97
67
Tja ihr lieben,
Es ist bereits über 4 Jahre her….es hat sich nichts geändert…im Gegenteil …sie besucht mich öfter den je in meinen Träumen …die Abstände waren früher immer 2-3 Monate wo das passierte …mittlerweile ist es 1x pro Woche …und dann immer so realistisch das ich beim aufwachen in ein tiefes Loch falle…ich träume sonst nie …außer wenn es darum geht .
Ich bin nach wie vor bei meiner neuen Frau…mein Leben ist stabil …sie liebt mich…ich "irgendwie" auch …aber diese Liebe die ich für die Dame hatte und habe um die es in diesem Thread geht , ist nachwievor unerreicht…dadurch fühlt sich alles andere oft nicht richtig an…ich war bei Therapeuten und habe alles Menschen mögliche probiert sie zu vergessen …ich kann es nicht …und ich schaffe diese Wellen in denen es kommt nicht mehr länger …es macht mich fertig …
Die Frage " was wäre wenn sie mich so wie ich jetzt bin sieht "?
" tut es ihr auch leid was damals war"?

Wir haben uns nun 4 Jahre nicht gesehen ..null Kontakt …und doch vergesse ich sie nicht …sie bleibt im Kopf …
Mittlerweile nach all den Jahren will ich die Konfrontation …einen Kontakt notfalls " herbeiführen"
Um endlich abschließen zu können…
Viele haben damals gesagt es war die falsche Zeit , mein Päckchen war zu groß …sie Selbst zu jung …"liebe war nicht unser Problem" sagte sie damals ….
Ich will ihr einfach nochmal gegenüberstehen und in die Augen schauen…

Vielleicht habt ihr Erfahrung …wie kann es sein das man nach 4,5 Jahren immernoch seiner großen liebe nachhängt …es quält und verunsichert mich…

würde es einen Knopf geben den ich drücken kônnte um diese Gefühle abzustellen….ich würde ihn drücken…mein Leben wäre so viel einfacher .

16.09.2022 15:23 • #204


Maus_0904

Maus_0904


210
3
235
Ich hab jetzt nicht alles gelesen aber scheinbar hast du die Trennung nicht richtig verarbeitet. Ich denk auch an und an Mal an Ex oder ExEx... aber Gefühle gibt's da keine mehr, weder negative noch positive.

Find's irgendwie deine Freundin gegenüber nicht so toll... du schreibst ja selber die liebst sie irgendwie auch. Irgendwie, wow.
Und sie ist immer noch deine große Liebe für dich. Hättest du alles richtig verarbeitet, würdest du sie nicht mehr als deine große Liebe bezeichnen.

Richtig gesund scheint mir das nicht, so lange Zeit der Vergangenheit hinterher trauern. Vielleicht kannst du dir hier professionelle Unterstützung suchen?

16.09.2022 20:38 • x 1 #205


Paddy1982


97
67
@Maus_0904 das mit meiner Freundin ist mir bewusst und ich finde das weder schön noch moralisch richtig.

Ich bin gerade wieder dabei eine therapiestelle zu suchen aber von heute auf morgen geht das nicht ( seit Monaten schon am machen deswegen)

Mir ist klar das da irgendwas mal so garnicht richtig ist aber sich selber im eigenen Kopf zu belügen klappt auf lange Sicht nicht …und es ist nicht so als hätte ich das jetzt 4 Jahre schleifen lassen und nix dagegen probiert.

Ich bin selbst verzweifelt mit der Situation

16.09.2022 21:28 • #206


Clara_

Clara_


1946
1
3131
Und kein Therapeut hat dir bisher geraten, dich zu trennen und Zeit mit dir zu selbst verbringen, um somit deinem Problem filterfrei auf den Grund zu gehen, anstatt zu verlagern?

Was wurde dir bisher allgemein geraten?

16.09.2022 21:39 • #207


OxfordGirl

OxfordGirl


1467
2421
Zitat von Paddy1982:
das mit meiner Freundin ist mir bewusst und ich finde das weder schön noch moralisch richtig.

Es ist emotionaler Betrug. Jeder Tag, den du sie im unklaren lässt, nimmt ihr die Chance auf eine echte Liebe. Findest du das fair?
Zitat von Paddy1982:
aber sich selber im eigenen Kopf zu belügen klappt auf lange Sicht nicht …

Aber bei ihr ist das okay?

16.09.2022 22:41 • x 2 #208


Gwenwhyfar

Gwenwhyfar


2784
1
5091
Dein Hauptproblem sehe ich auch darin, dass du nicht allein sein kannst. Die Zeit muss für die meisten Menschen sein, um zu sortieren. Wenn man sich die Zeit nimmt, sieht man irgendwann, was gut und schlecht war. Was habe ich schlecht gemacht, was der andere? Das gehört dazu. Deine Exfrau war sicher auch nie nur Hexe. Und du nie nur der goldene Ritter.

Du idealisierst eine Illusion. Es gab nur wenige Wochen am Anfang, die toll waren. Eine süße und hübsche 23jährige. In dem Alter fehlt die Lebenserfahrung. Reicht dir das wirklich? Die überstürzte Verlobung. Um eine Illusion doch noch Wirklichkeit werden zu lassen? Du blendest den ganzen Rest aus. Depression. Die wird sie immer begleiten.

Ich habe über StayFriends mit einem Jugendfreund nach etlichen Jahren Kontakt bekommen. Ein toller Mann, der seinen Weg gemacht hat. Er erzählte freimütig, dass er sich jede Frau genommen hat, die nicht schnell genug auf dem Baum war und dann heiratete, weil eine schwanger war. Danke, reicht.

Sie, die Queen, hat auch weiter gelebt. Du hängst in einer Blase fest. Warum?

Deine jetzige scheint ja irgendwie ein Schaf zu sein. Merkt sie nicht, dass du nicht voll bei ihr bist?

17.09.2022 02:27 • x 2 #209


Paddy1982


97
67
Erstmal danke an alle die hier geantwortet haben.
In der Tat ist es so das ich das wohl mal genauer beschreiben muss..und das irgendwie zur liebe meiner jetzigen Freundin muss ich wohl mal genauer beschreiben.
Ich Liebe sie...wir passen gut zusammen..alles um uns herum passt usw.Es ist eine gute solide Beziehung.
Ich habe nur über die Jahre feststellen müssen das es anscheinend verschiedene Ebenen von Liebe und der Intensität der Gefühle gibt.(Dachte früher immer Liebe =Liebe)
Zu der Dame hier im Thread war sie halt viel intensiver und gefühlt magischer.(Keine Ahnung wie man es sonst beschreiben soll).So Art Wolke 7.
Dadurch fühlt sich alles andere halt heruntergestuft an..

Und an die Moralapostel hier die mir emotionalen Betrug usw vorwerfen.Macht mal nen Punkt bitte.
Ich Schreibe weder meiner Ex noch habe ich sonstigen Kontakt.
Und meiner Freundin habe ich die ersten 2 Jahre unserer Beziehung auch erzählt das ich damit noch zu tun habe,
Das es auch nach 4 Jahren teilweise immer noch Thema ist weiß sie nicht da es auch nie wieder als Thema zwischen uns kam.
Und man versucht ja auch erstmal Dinge mit sich selbst auszumachen.Überlasst mir auch bitte selbst ab welchem Zeitpunkt ich das nochmal in meiner Beziehung anspreche und ob ich überhaupt für dieses Problem. hier meine Beziehung überdenke.
Ich denke viele Menschen haben noch Gefühle für Ihren Ex..die einen mehr die anderen weniger.
Aber das man in kurzen Interwallen immer von dem selben Menschen träumt , real, glücklich ist usw...das verstehe ich einfach nicht.
Und um die Fragen hier nochmal zu beantworten: Ich selber war nach der Trennung mehrere Monate in Therapie...Ich selbst leide unter starken Depressionen seit der Trennung damals...Diese Krankheit war wohl auch schon während der Beziehung da...da ich mich aber primär um sie gekümmert hab als um mich gab es diese Erkenntnis nicht.
In vielen SItzungen wurde dieses Thema behandelt.....Alles was es dazu gibt aufgearbeitet ,,pro/contra, perspektivwechsel, realitätschecks etc etc etc.( Und laut meinem damaligen Therapeuthen muss man dafür zwangsläufig auch nicht immer sofort alle Zelte abbrechen und sich von derzeitigen Partnern die man auch liebt und schätzt trennen).
Wie gesagt es ist nicht so als hätte ich keine Liebe für meine Neue Partnerin übrig...sie ist einfach nur ANDERS
Mein letzter Therapeut meinte ich soll wie gesagt nun eine Konfrontation suchen.
Dieses Hirngespinst und die Illusion von ihr werde ich wohl nur los indem ich sie mal nach Jahren wiedersehe..
Er meinte das die Chance gross ist das sich dann das Bild in meinem Kopf ändert..evtl nur sogar durch ihr Verhalten mir gegenüber. Ich soll mir vorher die varianten eines solchen Aufeinandertreffen und dessen Ausgang klarwerden.
Sowohl eine positive oder negative Reaktion würde eine Erkenntnis nach sich ziehen die mein Leben beeinflusst.

Also bitte ich euch um eure Meinung dazu...Ich würde hier nicht schreiben wenn man die letzten Jahre nicht alles menschenmögliche probiert hätte.
Vielleicht hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht.
Danke euch.

17.09.2022 16:12 • #210



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag