50

Sie verhält sich rücksichtslos nach Trennung

LoveForFuture

LoveForFuture


2030
3215
Zitat von alleswirdbesser:
Okay, ich bin ja kein Trennungsprofi

Was hat das mit Profi sein zu tun?
Bin ich ein Trennungsprofi?
Nein, aber ich achte auf mich!
Als ich über Nacht ausgetauscht wurde war für mich klar, dass ich den Kontakt sofort abbrechen werde.

Ich bin erkrankt, körperlich und seelisch, Jahre habe ich gebraucht um darüber hinweg zu kommen.
Aber nur der radikale Cut konnten mich schneller damit abfinden lassen.

Ich hätte mich aber auch auf keine Essengehen Spielchen oder sonstiges eingelassen.

Hier die Schuld nur bei der Ex zu suchen warum es einem so dreckig geht, ist nicht richtig, denn es gibt jemanden, der das zugelassen hat.
Sich dann aber im Gegenzug darüber echauffiert, dass sie jetzt nicht für ihn da ist...
Paradox.

Zitat von alleswirdbesser:
Ich bin so gebeutelt von diesen schlimmen Phasen nach der Trennung, dass ich echt nicht weiß, ob ich eine weitere verkraften könnte, sollte ich mich je wieder auf eine Beziehung einlassen.

Und auch hier bin ich anders.
Man kann sich natürlich in dem Schmerz verlorengegangener Lieben suhlen und alles schwarz sehen, kann man, bringt aber nix.

Das Leben geht weiter, so sehe ich das.

Gestern 08:21 • x 1 #46


LoveForFuture

LoveForFuture


2030
3215
Zitat von Ronn:
Sie zeigt halt deutlich das wir auf einmal wertlos für sie sind.

Nach einer Trennung geht man für gewöhnlich getrennte Wege, da gibt es keine Wertschätzung mehr, es sei denn, man bleibt freundschaftlich verbunden, das möchte sie aber nicht.

Zudem hat sie auch einen neuen Partner, es besteht kein Grund dazu irgendwelche Ansprüche an sie zu stellen.

Du fährst besser damit, wenn du akzeptierst und nach vorne schaust.

Gestern 08:27 • x 2 #47



Sie verhält sich rücksichtslos nach Trennung

x 3


alleswirdbesser


832
1142
Mein Leben geht weiter, ich durchlebe den Schmerz in Phasen, was aber auch normal ist und ich suhle mich nicht darin, sondern freue mich über jedes Hoch, der bekanntlich nach dem Tief folgt. Ich habe meine Kinder, meinen Job, und da es meine zweite Trennung ist, weiß ich dass es besser wird mit der Zeit. Trotzdem mag ich das nicht unbedingt bald wieder erleben. Man kann sein Leben eventuell ohne Partner gestalten. Im Moment weiß ich nicht was ich will und versuche einfach nur zur Ruhe zu kommen nach dem Umzug. Eins werde ich nicht mehr machen, meine Kinder erneut aus ihrem Umfeld zu reißen, um zu einem Mann zu ziehen.

Sorry für OT, irgendwie habe ich das Gefühl mich für meine Schwäche nach der Trennung rechtfertigen zu müssen. Nicht nur im Forum.

Gestern 08:39 • #48


LoveForFuture

LoveForFuture


2030
3215
@alleswirdbesser
Vielleicht hilft dir ein eigener Thread um zu verarbeiten?

Gestern 08:49 • #49


alleswirdbesser


832
1142
Schaffe ich auch so

Gestern 08:55 • #50


Dediziert


1774
1
2840
Ich klinke mich hier einmal ein, da ich das doch befremdlich finde.
Zitat von Ronn:
Wir hatten nach der Trennung noch ein paar Wochen Kontakt und uns regelmäßig getroffen. Hab natürlich den Kontakt zu ihr sehr gesucht und wollte sie zurück erobern. Darauf hat sie sich dann aber auch eingelassen. Auf gemeinsame Abendessen zb. Und sie wusste genau dass ich mir dabei Hoffnung mache...

Und du kreidest ihr jetzt allen Ernstes an, das sie da nicht freundlich abgelehnt hat oder wie kann ich das verstehen?
Du hast Hoffnung gehabt.
Kann ich wirklich nachvollziehen, doch das ist dein B.ier.
Du bist gekränkt.
Auch das kann ich nachvollziehen.
Doch auch das ist nur dein B.ier.
Nachdem ich auch deinen anderen Thread gelesen habe, glaube ich schon das sie dir desöfteren einen Schuss vor den Bug gegeben hat.
Du hast das wohl nur nicht so mitbekommen bzw. so empfunden umd sie hat sich nicht klar dazu äußern können.
Die Rücksichtslosigkeit sehe ich so nicht.
Sie hat sich getrennt und gleich einen Neuen am Start; das ist in meinen Augen schlicht und ergreifend Ar.

Gestern 09:12 • x 1 #51


Nalf


16
63
Hallo Ronn,

hier eine mögliche Erklärung für ihr Verhalten kurz vor der Trennung.

Zitat von Ronn:
Wie soll man bitte damit rechnen wenn einem der gegenüber immer voller Liebe ist und über Zukunft spricht.

Zitat von Ronn:
Aber dann würde ich meinen gegenüber nicht so in Sicherheit wiegen


Sie kam mit Dir zusammen, als sie 19/20 war, hat sich um Deinen Haushalt und Dein Kind gekümmert, als wären es ihre eigenen, hat sich nun getrennt und kam mit jemandem zusammen, mit dem sie in Urlaub fahren kann, weit weniger Verpflichtungen hat. Kurz vor der Trennung hat sie Dir versichert, dass sie Dich liebt und mit Dir über eurr Zukunft gesprochen.

Das war kein "in Sicherheit wiegen". Die hat, wenn sie so tickt wie ich, abgeklopft, wann sie denn mal dran ist, ihre Träume vom Leben mit Dir verwirklichen zu können.

Sie hat 5 Jahre "investiert", Dich in Deinem Leben und Deinen Verpflichtungen unterstützt. Zu Beginn hatte sie vermutlich noch keine konkreten eigenen Zukunftspläne. Aber mit dem Reden über die Zukunft hat sie Dir ihre Träume mitgeteilt. Und dann wollte sie vermutlich auch mal Engagement von Dir zugunsten ihrer Interessen sehen. Sie hat die ganze Zeit bei Deinen Belangen mitgezogen. Bei welchem ihrer Belange hast Du richtig tatkräftig mitgezogen? Und zwar so engagiert, "als ob es Dein eigenes wäre"?


Und nein, Frauen, die von Herzen und selbstlos über Jahre in Vorleistung treten, schicken Dir dann nicht eine To-Do-Liste, womit Du sie glücklich machen könntest. Die erwarten, dass Du genau so selbst darauf kommst, wie sie sich ohne Betriebsanleitung bei Dir eingebracht hat. Dass auch Du sie jeden Tag durch Taten, nicht durch Worte, glücklich machen möchtest. So wie sie es getan hat.

Sie hat vermutlich ganz leise im Hinterkopf "Konto geführt". Und Deine Fehlleistungen immer Mal wieder entschuldigt, hat Dir "Kredit eingeräumtEuro, weil sie Dich geliebt hat. Und irgendwann standest Du so sehr in der Kreide, dass sie über Trennung nachgedacht hat, obwohl sie Dich nach wie vor genau so geliebt hat.
Dann kommen die Zukunftsgespräche. In denen fragte sie ab, wann und was Du bereit bist, ihr irgendwann mal zurück zu geben. Und wenn Du dieses krasse Signal, dass sich nach 4, 5 Jahren jetzt eine langsam sehr große Erwartungshaltung bei ihr aufgebaut hat, nicht verstehst, ist sie weg.
Und hat für die Zukunft gelernt, dass sie nicht mehr in Vorleistung tritt, weil ihr das nicht gedankt wird. Sondern sich gleich einem Mann zuwendet, der sie mit Taten glücklich zu machen versucht. Sich ihrer Träume so annimmt, als wären es seine eigenen.
Sie redet sich eure Beziehung nicht schlecht. Sie war, wenn man nach 5 Jahren "Bilanz zieht", schlecht, weil sie nie ausgeglichen war.

Zitat von Ronn:
Sie hat oft stolz zu mir gesagt keiner kennt mich so gut wie du. Es tut echt weh, denn scheinbar hab ich sie gar nicht so gut gekannt.

Sie hat sich Dir geöffnet und Dir aus ihrer Sicht alle nötigen Informationen gegeben. Ließ den Satz mal so: Keiner kennt mich so gut und hat so viele Informationen über mich, dass er mich täglich wertschätzen und unterstützen oder ausnutzen und für selbstverständlich halten könnte.

Aber Du hast vielleicht gedacht, dass sie auf ewig der selbstlose Engel bleibt, der gerne Hausarbeit macht und sich um Dein Kind kümmert, ohne eigene Lebensträume umsetzen zu wollen. Sie ist jetzt 24. Sie wird langsam eine eigene Vorstellung davon entwickelt haben, wo sie mit 30 stehen will. Die Welt entdecken? Eigene Kinder? Karriere? Haus im Grünen? Groer Freundeskreis? Wovon hat sie geträumt? Was hättest Du tun können, um ihr zu helfen, diese Träume wahr werden zu lassen?
All das steckt auch in "keiner kennt mich so gut wie Du".

Zitat von Ronn:
Aber sowas dann so skrupellos eintauschen.

Sieh es mal anders herum. Du hast von der Beziehung zu Deiner Ex profitiert. Der Next muss jetzt erstmal das negative Konto, das sich bei Deiner Ex offenbar aufgestaut hat, ausgleichen. Bei dem tritt sie nicht aus Liebe in Vorleistung sondern fordert gleich ein, dass er sie genauso glücklich macht, wie sie ihn. Dich hat sie so sehr geliebt, dass sie Dir jahrelang Zeit gegeben hat, Dich bei ihr erkenntlich zu zeigen und ihr Deine Liebe durch Taten zu zeigen. Und Dich liebt sie immer noch genug,um die Social Media Kanäle zu blockieren. Damit Du nicht siehst, wie viele ihrer Träume sie jetzt mit dem Next umsetzen kann, von denen sie Dir immer nur erzählen konnte.

Das als Tipp für Deine nächste Beziehung. Wenn Du einen Engel findest, der in Dein Leben passt wie dafür gemacht, und Dich glücklich macht, dann glaub bitte nie wieder, dass das glückliche Fügung oder Seelenverwandtschaft oder sonstwas Zufälliges ist. Es ist die Anpassungsleistung und Zurückhaltung eigener Träume Deiner Partnerin. Aber die währt eben nicht ewig. Irgendwann wirst auch Du Dich mal anpassen und ihre Träume wahrnehmen und erfüllen müssen, damit die Beziehung ausgeglichen ist und länger hält.

Gestern 09:17 • x 7 #52


Lena86

Lena86


15
1
13
Zitat von Nalf:
Sie hat vermutlich ganz leise im Hinterkopf "Konto geführt". Und Deine Fehlleistungen immer Mal wieder entschuldigt, hat Dir "Kredit eingeräumtEuro, weil sie Dich geliebt hat. Und irgendwann standest Du so sehr in der Kreide, dass sie über Trennung nachgedacht hat, obwohl sie Dich nach wie vor genau so geliebt hat.


Vermutlich hast Du recht! Nur woher soll Ronn wissen, dass seine Ex alles nur ihm zuliebe macht und sich eigentlich etwas ganz anderes wünscht?

Gestern 12:42 • #53


Nalf


16
63
@Lena86: Genau wissen kann ich es nicht. Ich war ja nicht dabei.
Jedoch so wie Ronn schreibt (sehr auf die eigene Gefühlswelt bezogen, kein Wort zur Gefühlswelt seines 7jährigen Sohnes, der eine Bezugsperson verloren hat, die ihm Mutterersatz war, seit er 2 oder 3 Jahre alt war. Die Argumente der Freundin bezeichnet er als "belanglos") denke ich, dass seine Ex ihm immer mal wieder auf eine liebe Art gesagt hat, was sie sich wünscht. Ohne ihm die Pistole auf die Brust zu setzen. Und dass er das einfach überhört hat oder sie auf "irgendwann später mal" vertröstet hat.

Ich war auch mit so einem Mann zusammen, daher kommt mir die Ausdrucksweise so bekannt vor.

Dazu würde auch passen, dass sie sich noch mehrmals mit ihm zum Abendessen getroffen hat. Evtl. um zu sehen, ob er es jetzt, da sie drastisch ihre Unzufriedenheit mit ihm ausgedrückt hat, kapiert hat. Aber so schnell kann Ronn sein Wesen auch nicht ändern und ihre Wünsche als nicht "belanglos" oder aufschiebbar wahrnehmen und wie seine eigenen behandeln. Also hat sie es endgültig aufgegeben, auf ihn zu warten.

In ihrem Freundeskreis scheint es einen reiferen Mann zu geben, der das schon besser versteht, auf leisere, warme, gebende Frauen zu reagieren. Mich würde nicht wundern, wenn der sie noch vor ihrem 26. Geburtstag heiratet und zur (echten) Mutter macht. Oder ihr anderweitig die Sterne vom Himmel holt.

Und ich denke, dass auch Ronn bei der nächsten Frau viel genauer hinhören und vielleicht sogar nachfragen wird, wovon sie träumt und was genau ihr "gerade nicht passt".

Richtig leid tut mir der kleine Junge, der jetzt schon zum zweiten Mal die weibliche Bezugsperson verloren hat. Ob der sich als erwachsener Mann trauen wird, sich auf eine Frau mit Haut und Haaren einzulassen, oder sie immer etwas auf Abstand halten wird, um nicht nochmal so tief verletzt zu werden, wird die Zeit zeigen.

Gestern 13:47 • x 2 #54


Offspring78


2888
1
2808
Zitat von Ronn:
Ja aber das dann mit einer Arroganz überspielen und sich bloß keine Fehler eingestehen. Ist ja einfacher zu sagen dass der andere Schuld an allem ...

Man schämt sich einfach unglaublich. Daher verhält sich dann manch einer so Vollhonk.

Gestern 13:50 • x 1 #55


Ronn


31
2
10
Zitat von Nalf:
Aber so schnell kann Ronn sein Wesen auch nicht ändern


Ja das ist leider richtig. Zu dem Zeitpunkt war ich noch im Ausnahmezustand und nicht Herr meiner Lage. Hatte da nicht mein wahres ich zeigen können, da ich so verletzt war und zeitgleich alles für sie gemacht hätte.

Meinen Sohn hat das schon auch getroffen, hat das allerdings schneller verkraftet als ich. Lag vermutlich daran, dass ich trotz der Trauer versucht habe mehr als sonst für ihn da zu sein.

Gestern 15:02 • #56



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag