91

Singlesein und die Anforderungen

bardon

438
4
467
Zitat von Schlaubi009:

Natürlich ist es müßig und nicht immer erfolgt auch ein Erfolg oder ein Denkwandel. Aber darüber mache ich mir keine Gedanken mehr. Ich bleibe alleine und habe meine Ruhe.

Es sind nicht alle Frauen verkehrt, dumm nur, dass ich immer an die falschen "Weiber" geraten bin. Irgendwann ist mal gut und genug, an dem Punkt bin ich. Ich werde keiner Frau mehr hinterherrennen - wenn eine etwas möchte, muss sie Gasgeben, ich ganz sicher nicht als erstes. Denn wenn mich eine Frau interessiert, weiß ich es und handle entsprechend - aber erst, wenn ich mir sicher bin, das selbiges beim Gegenüber erfolgt. Ohne Probleme, ohne Motivationshilfe oder sonstwas. :wink:



Ich versuche immer individuell zu handeln, aber leider sind viele Verhaltensmuster weit verbreitet. Ich weiß nicht, woran das liegt, während ich aber häufig fest stelle, dass zB einfache Komplimente mit heruntergezogenen Mundwinkeln beantwortet werden oder man genervt scheint oder nichts damit anzufangen weiß ...... ich wurde sparsam damit in den letzten Jahren und während ich früher dachte: Oh nein, wieso hast du die nicht angesprochen - Chance vertan, so lasse ich heute viele Chancen gern verstreichen, weil ich eher nachdenke, bevor ich zB intuitiv ein Kompliment mache - kommt nicht von Ungefährt, sondern diese Verhaltensmuster sind ganz klar konditioniert (bei mir) Schlechte Erfahrungen aufgrund bestimmter Dinge heißt für den denkenden und lernenden Menschen, diese Verhaltensmuster selbst nicht mehr zu wiederholen, mag sein dass man dann abgestumpft oder griesgrämig wird, ist aber nicht so, und wie ich wirke ist mir inzwischen auch egal, was das angeht.

Bei mir haben sich seit Jahren keine echten Anbahnungen mehr ergeben, also ungezwungen von beiden Seiten Interesse. Meist musste ich massiv investieren, damit eine Anbahnung in den letzten 2-3 Jahren zu stande kam und sobald ich aufgehört habe zu investieren bzw. mal locker ließ um zu schauen, ob das Interesse einseitig ist - war der Kontakt meist vorbei. Bin ich heute definitiv nicht mehr bereit dazu, die paar Euro, die ich mir erwirtschafte über meine Fixkosten hinaus investiere ich lieber in meine Hobbys als dass ich irgend eine Frau einlade, für was auch immer :-)

04.02.2019 17:38 • x 1 #76


bardon

438
4
467
Zitat von Immunsystem:

Aber er ist total anziehend...




Dann solltest du dir die Frage stellen, was du anziehend findest? Vielleicht die Tatsache, dass er dich schlecht behandelt? Das wäre leider nicht das erste Mal, dass eine Frau einen Mann anziehend findet, der diese Charaktereigenschaft nicht verdeckt - nein vielmehr offen lebt, auslebt und ausspricht.

Gut, dann ist das so - also ohne zu direkt zu werden - vielleicht hast du so die Beziehung Mann/Frau erfahren und kennengelernt, also in der Form "Wenn Mann mich schlecht behandelt, ist er attraktiv", das ist ein sehr häufiges Phänomen. Wenns tatsächlich dann eintritt, also dieser "Wunsch" nach Erniedrigung Tatsache wird, sieht die Welt nicht mehr so schön aus, denn häufig ist es nur der Wunschgedanke nach etwas. Manch ein Mann wünscht sich auch einen Dreier mit einem Kumpel und der Freundin, nicht mehr ganz so schön ist es, wenn die Freundin dann tatsächlich mal mit dem Kumpel.

Was will ich sagen damit? Hinterfrage mal deine eigenen Wünsche, was genau macht ihn attraktiv? Die Optik? Sein Verhalten Dir gegenüber? Oder hat er lediglich Jagdinstinkt geweckt bei dir, weil er nicht erreichbar scheint? Oder musst du erst mal mit dem Typus Mann zusammen kommen um fest zu stellen, dass dir diese Beziehung nicht gut tun wird, wenn sie zu einer käme?

04.02.2019 17:42 • #77


Klaara


25
1
19
Zitat von Schlaubi009:

Natürlich ist es müßig und nicht immer erfolgt auch ein Erfolg oder ein Denkwandel. Aber darüber mache ich mir keine Gedanken mehr. Ich bleibe alleine und habe meine Ruhe.

Es sind nicht alle Frauen verkehrt, dumm nur, dass ich immer an die falschen "Weiber" geraten bin. Irgendwann ist mal gut und genug, an dem Punkt bin ich. Ich werde keiner Frau mehr hinterherrennen - wenn eine etwas möchte, muss sie Gasgeben, ich ganz sicher nicht als erstes. Denn wenn mich eine Frau interessiert, weiß ich es und handle entsprechend - aber erst, wenn ich mir sicher bin, das selbiges beim Gegenüber erfolgt. Ohne Probleme, ohne Motivationshilfe oder sonstwas. :wink:


Da gebe ich dir prinzipiell Recht. Aber da kommt man in einen Teufelskreis. Wenn ich jemanden wirklich kennenlernen möchte bzw. schon soweit bin weiter zu denken, zeige ich das. Nehme mir die Zeit (in meinem recht vollgepacktem Leben), habe keine Probleme "erste" Schritte einzuleiten, mir Mühe zu geben und zu zeigen, dass ich Interesse habe. Aber auch die Männer sind inzwischen so, dass sie oft zu viel Auswahl haben und erstmal gucken wollen, ob noch was besseres kommt. Heißt auch Frauen (zumindest habe ich diese Erfahrung gemacht) rennen Männern hinterher und werden oft ganz schnell "weggeworfen". Ich bin langsam auch an dem Punkt angekommen, dass ich sage "Warum soll ich mehr Interesse zeigen? Lohnt sich doch eh nicht, denn wenn der Herr was Besseres gefunden hat, ist er eh weg." Zumal dieses perfekte Bild eines Menschen immer mehr von den Medien aufgedrängt wird und viele sich danach richten. ABER wie gesagt, es entsteht ein Teufelskreis. Wenn beide Seiten so denken, kann das nie was werden. Ich versuche mich von meinen Erfahrungen nicht allzu sehr beeinflussen zu lassen und fahre weiter meinen Weg. Werde jetzt nur schneller abbrechen, wenn ich merke, dass von der anderen Seite nicht so viel kommt wie von mir.

04.02.2019 17:51 • x 1 #78


Klaara


25
1
19
Zitat von Immunsystem:

Aber er ist total anziehend...


Inzwischen nicht mehr.

04.02.2019 17:51 • #79


Katasmile

2752
4016
Ist halt die Frage, ob es nicht an deinem Beuteschema liegt, du dein Beuteschema nicht ändern solltest. Die wenigsten Frauen und Männer, die ich kenne, sind "verkehrt und dumm..".

04.02.2019 17:55 • #80


Klaara


25
1
19
Zitat von Katasmile:
Ist halt die Frage, ob es nicht an deinem Beuteschema liegt, du dein Beuteschema nicht ändern solltest. Die wenigsten Frauen und Männer, die ich kenne, sind "verkehrt und dumm..".


Tatsächlich hatte ich heute dieses Gespräch heute mit meinem besten Freund, weil ich von ihm wissen wollte, ob ich mir einfach unbewusst immer denselben Typus anlache. Er meinte, dass ich genau das in letzter Zeit nicht getan habe. Also, dass ich tatsächlich mal außerhalb meines Beuteschemas geguckt habe (er hatte deswegen nämlich immer mit mir gemeckert :haha: ). Jetzt erstmal lasse ich Ruhe einkehren und genieße mein Singleleben :mrgreen:

04.02.2019 18:00 • #81


Schlaubi009

411
1
445
Zitat von Klaara:

Da gebe ich dir prinzipiell Recht. Aber da kommt man in einen Teufelskreis. Wenn ich jemanden wirklich kennenlernen möchte bzw. schon soweit bin weiter zu denken, zeige ich das. Nehme mir die Zeit (in meinem recht vollgepacktem Leben), habe keine Probleme "erste" Schritte einzuleiten, mir Mühe zu geben und zu zeigen, dass ich Interesse habe. Aber auch die Männer sind inzwischen so, dass sie oft zu viel Auswahl haben und erstmal gucken wollen, ob noch was besseres kommt. Heißt auch Frauen (zumindest habe ich diese Erfahrung gemacht) rennen Männern hinterher und werden oft ganz schnell "weggeworfen". Ich bin langsam auch an dem Punkt angekommen, dass ich sage "Warum soll ich mehr Interesse zeigen? Lohnt sich doch eh nicht, denn wenn der Herr was Besseres gefunden hat, ist er eh weg." Zumal dieses perfekte Bild eines Menschen immer mehr von den Medien aufgedrängt wird und viele sich danach richten. ABER wie gesagt, es entsteht ein Teufelskreis. Wenn beide Seiten so denken, kann das nie was werden. Ich versuche mich von meinen Erfahrungen nicht allzu sehr beeinflussen zu lassen und fahre weiter meinen Weg. Werde jetzt nur schneller abbrechen, wenn ich merke, dass von der anderen Seite nicht so viel kommt wie von mir.


Das glaube ich Dir unbesehen, liebe @Klaara ! :trost:

Daher vertrete ich die Meinung, dass es der heutigen Zeit geschuldet ist, wie wir alle miteinander umgehen. Männer erleben Sch...e, Frauen erleben Sch...e. Kein Mensch scheint irgendwie mal so gepolt zu sein wie noch vor einigen Jahren/Jahrzehnten. Alles muss perfekt sein, der und der Invest muss erfolgen - schon das Wort würde ich als Volksverhetzung bezeichnen, sind wir Menschen oder Handelsgüter, mit denen investiert wird? Furchtbar. Sch..ß neudeutsche Sprache. :wand:

Wie kann "Mensch" den Teufelskreis durchbrechen? Nun, früher gab es mal die "Idee", ein umfassender Krieg mit weitreichender Vernichtung könne so manchen Mist ausrotten. Ist natürlich sehr krass formuliert, aber eines ist doch klar:

Wenn in einem solchen Fall das eigene Überleben an erster Stelle steht und nicht Reichtum, Macht und Egomanie, dann besinnt man sich leichter auf traditionelle reale Werte zurück. Vielleicht brauchen wir das in abgewandelter Form:

Zum Beispiel Formvorschriften beim Kennenlernen (soll es in manchen Ländern tatsächlich geben, z.B. Japan), einen Ablauf nach Vorgabe und Verhalten nach Vorgabe. Quasi ein 1x1 der Beziehungslehre oder so. Und wenn sich jemand nicht daran hält, müsste das abgestraft werden (z.B. gesellschaftliche Ächtung). Viele lachen jetzt oder sagen, hat der sie noch alle.

Nun, vor wenigen Jahrhunderten, also unserer Vorfahren, von denen wir letztlich ja abstammen, haben oft nach solchen Vorgaben gelebt. Und es hat funktioniert, denn wir existieren ja oder nicht? Hätte es nicht funktioniert, wären viele Kinder nicht gezeugt, viele Familien nicht gegründet worden. Sicherlich sehr allgemein und leicht überspitzt gehalten, aber auch mit einer gewissen Portion Wahrheit (und Ironie :mrgreen: ).

Man stelle sich mal eine Welt vor, in der z.B. ein Mensch einen anderen Menschen interessant findet und dieser ihn herablassend behandelt, weil er oder sie kein Interesse hat. Oder weil dann später Affären und so folgen usw usw. Man kann es ewig weiterspielen. Dann käme eine Strafe auf diese Person zu wie zum Beispiel Aussetzen auf einer einsamen Insel für 20 Jahre oder so. Ich garantiere, da würde jeder zweimal überdenken, jemanden mies zu behandeln, zu betrügen oder so. :mrgreen: Früher waren Affären und Lug und Betrug tatsächlich strafbar, heute gibt´s doch höchstens ein "Dudu und das war´s. :anbeten:

Aber diese "Jahrhunderte" sind ja leider Geschichte, heute wird Ego, Lug und Betrug stets Vorschub geleistet. Ein Wandel der Zeit und Verhaltensmuster, nicht immer ist Neues besser. Eher konträr und widersprüchlich. :wink:

04.02.2019 18:08 • #82


Katasmile

2752
4016
Das Wort Invest habe ich in diesem Zusammenhang bisher nur hier zB. von PUA Anhängern und/oder verbittert und enttäuscht wirkenden Mitgliedern, meist Männern gehört.

Gottseidank ist unsere Gesellschaft heute anders als vor hunderten Jahren und die Meisten suchen nach Liebe in Beziehungen und keine Zweckehen.

04.02.2019 18:15 • #83


Selbstliebe

Selbstliebe

4123
1
3699
Ich glaube, für den Typ ist das total normal, im 2. Date intime Dinge anzusprechen...Viele Männer sehen das vollkommen sportlich , sogar beim matchen innerhalb der Portale ungefragt Dödelbilder zu versenden mit oder ohne Begleitext. Texte werden doch eh überbewertet :mrgreen: , Bilder sind scheinbar aussagekräftige, oder auch nicht :haha:

04.02.2019 18:16 • x 1 #84


Schlaubi009

411
1
445
Zitat von Katasmile:
Das Wort Invest habe ich in diesem Zusammenhang bisher nur hier von PUA Anhängern und/oder verbittert und enttäuscht wirkenden Männern gehört.


Dann lies mal hier in den Foren - da sind auch etliche Frauen dabei, die diesen Ausdruck verwenden. Er hat sich "eingebürgert". Gleichzeitig hat der Mensch als Individuum an Wert verloren - er ist ja "nur noch" eine Art Warengut. Krank, oder?

Zitat von Katasmile:
Gottseidank ist unsere Gesellschaft heute anders als vor hunderten Jahren.


Das sehe ich nicht nur so, vieles Gutes, wie z.B. respektables Benehmen, gegenseitige Wertschätzung und Achtung sowie vernünftiger Umgang untereinander sind in vielerlei Hinsicht über die Jahrzehnte verloren gegangen. Leider wahr ..... :roll:

Früher war nicht alles besser - aber sehhhhhhhhr vieles. Just my opinion.

Zitat von Selbstliebe:
Texte werden doch eh überbewertet , Bilder sind scheinbar aussagekräftige, oder auch nicht


:rofl2:

Stimmt. Ist ja selbst bei Onlineportalen so. Wer hat denn schon Lust, sinnvolle Texte zu lesen und Informationen zu erhalten? Ist doch viel einfacher und schneller, mal irgendein schwachsinniges "Pic" zu senden und das Gegenüber weiß Bescheid. :mrgreen:

Wie nennt man das noch einmal? Nur schw...gesteuert und triebgesteuert, visuelle Zielerfassung. Eben Egomanie. :lol:

04.02.2019 18:21 • #85


Klaara


25
1
19
Zitat von Schlaubi009:

Das glaube ich Dir unbesehen, liebe @Klaara ! :trost:

Daher vertrete ich die Meinung, dass es der heutigen Zeit geschuldet ist, wie wir alle miteinander umgehen. Männer erleben Sch...e, Frauen erleben Sch...e. Kein Mensch scheint irgendwie mal so gepolt zu sein wie noch vor einigen Jahren/Jahrzehnten. Alles muss perfekt sein, der und der Invest muss erfolgen - schon das Wort würde ich als Volksverhetzung bezeichnen, sind wir Menschen oder Handelsgüter, mit denen investiert wird? Furchtbar. Sch..ß neudeutsche Sprache. :wand:

Wie kann "Mensch" den Teufelskreis durchbrechen? Nun, früher gab es mal die "Idee", ein umfassender Krieg mit weitreichender Vernichtung könne so manchen Mist ausrotten. Ist natürlich sehr krass formuliert, aber eines ist doch klar:

Wenn in einem solchen Fall das eigene Überleben an erster Stelle steht und nicht Reichtum, Macht und Egomanie, dann besinnt man sich leichter auf traditionelle reale Werte zurück. Vielleicht brauchen wir das in abgewandelter Form:

Zum Beispiel Formvorschriften beim Kennenlernen (soll es in manchen Ländern tatsächlich geben, z.B. Japan), einen Ablauf nach Vorgabe und Verhalten nach Vorgabe. Quasi ein 1x1 der Beziehungslehre oder so. Und wenn sich jemand nicht daran hält, müsste das abgestraft werden (z.B. gesellschaftliche Ächtung). Viele lachen jetzt oder sagen, hat der sie noch alle.

Nun, vor wenigen Jahrhunderten, also unserer Vorfahren, von denen wir letztlich ja abstammen, haben oft nach solchen Vorgaben gelebt. Und es hat funktioniert, denn wir existieren ja oder nicht? Hätte es nicht funktioniert, wären viele Kinder nicht gezeugt, viele Familien nicht gegründet worden. Sicherlich sehr allgemein und leicht überspitzt gehalten, aber auch mit einer gewissen Portion Wahrheit (und Ironie :mrgreen: ).

Man stelle sich mal eine Welt vor, in der z.B. ein Mensch einen anderen Menschen interessant findet und dieser ihn herablassend behandelt, weil er oder sie kein Interesse hat. Oder weil dann später Affären und so folgen usw usw. Man kann es ewig weiterspielen. Dann käme eine Strafe auf diese Person zu wie zum Beispiel Aussetzen auf einer einsamen Insel für 20 Jahre oder so. Ich garantiere, da würde jeder zweimal überdenken, jemanden mies zu behandeln, zu betrügen oder so. :mrgreen: Früher waren Affären und Lug und Betrug tatsächlich strafbar, heute gibt´s doch höchstens ein "Dudu und das war´s. :anbeten:

Aber diese "Jahrhunderte" sind ja leider Geschichte, heute wird Ego, Lug und Betrug stets Vorschub geleistet. Ein Wandel der Zeit und Verhaltensmuster, nicht immer ist Neues besser. Eher konträr und widersprüchlich. :wink:


Jede Zeit hat seine Vor- und Nachteile. Damals war es allerdings auch Mode Kinder zwangszuverheiraten. Da bin ich dann doch froh in einer Zeit (und in einer Gesellschaft zu sein bzw. in einem Land zu leben), wo dies nicht mehr der Fall ist. Und noch gebe ich den Gedanken nicht auf, dass es da draußen Männer gibt, die auch auf andere Werte wert legen als nur auf die Optik und Status. Wie gesagt, auch mir ist die Optik wichtig, es muss einfach 6uelle Anziehungskraft vorhanden sein, sonst kann keine Beziehung funktionieren. Sind wir ehrlich, gegen unsere Biochemie sind wir alle machtlos.

04.02.2019 18:25 • x 2 #86


Klaara


25
1
19
Zitat von Selbstliebe:
Ich glaube, für den Typ ist das total normal, im 2. Date intime Dinge anzusprechen...Viele Männer sehen das vollkommen sportlich , sogar beim matchen innerhalb der Portale ungefragt Dödelbilder zu versenden mit oder ohne Begleitext. Texte werden doch eh überbewertet :mrgreen: , Bilder sind scheinbar aussagekräftige, oder auch nicht :haha:


Oh diese Dödelbilder.... :roll: :rofl2:
Was verspricht sich Mann eigentlich davon?

04.02.2019 18:27 • #87


Schlaubi009

411
1
445
Zitat von Klaara:
Wie gesagt, auch mir ist die Optik wichtig, es muss einfach 6uelle Anziehungskraft vorhanden sein, sonst kann keine Beziehung funktionieren. Sind wir ehrlich, gegen unsere Biochemie sind wir alle machtlos.


Sage das mal einem blinden Menschen. 8)

Ganz ehrlich, ich hoffe, dass es nicht so ist. Mal ganz ungeniert ausgedrückt: Eine Frau, die aufreizend bekleidet und auffällig anschmiegsam als anziehend rüberkommt, aber im Kopf nur Stroh hat und im Grunde nur den Matratzensport frönt oder nur Männer anhimmelt, die auch eine s.. Anziehungskraft haben, die landen hier und da in der Kiste. Aber was dauerhaftes ? ? ?

Nein, das wird's nichts. Ich sage, eine Anziehungskraft muss genauso wie Liebe, Vertrauen, Nähe und Zuneigung wachsen. Und nicht gleich vorhanden sein. Vielleicht ist das der Grund, warum Du soviel Pech hattest.

Ergo:
Biochemie ausschalten, Hirn einschalten und Geduld bewahren. Nicht böse sein oder als Angriff werten, aber es sind genau solche Frauen zumeist gewesen, die mit mir zwar liebend gerne gevö..t hätten, aber keine von denen wollte jemals eine feste dauerhafte Beziehung. Soviel zum Thema Biochemie - bringt nichts. Siehst Du ja auch bei Dir und Deinen Erfahrungen.

Und natürlich kann man Biochemie auch ausschalten. Wenn ich zum Beispiel in einem Geschäft lieber ein günstigeres Produkt kaufe, obwohl mein Interesse / Biochemie mir suggerieren, ich möchte doch eigentlich lieber ein teueres Produkt, dann ist es erwiesen, dass die Biochemie sehr wohl ausgeschaltet werden kann. Es kommt auf die Selbstdisziplin und die realen Umstände an. Wer mit offenen Augen und Verstand statt nur mit Herz und Biochemie rumrennt, der wird unterm Strich eher einen "Stich" landen als der Mensch, der nur seinen Instinkten hinterherläuft. Ich denke, es sind die erfolgreich, die eine gesunde Balance hinbekommen. Ich gehöre leider nicht dazu. :mrgreen:

04.02.2019 18:35 • #88


Selbstliebe

Selbstliebe

4123
1
3699
Zitat von Klaara:

Oh diese Dödelbilder.... :roll: :rofl2:
Was verspricht sich Mann eigentlich davon?


Damit du weißt, was dich erwartet .... schreib mal zurück " mehr nicht...?" :grinsen:

04.02.2019 18:39 • x 1 #89


Schlaubi009

411
1
445
Zitat von Selbstliebe:

Damit du weißt, was dich erwartet .... schreib mal zurück " mehr nicht...?" :grinsen:


Oder:

Nimm mal das Vergrößerungsglas beiseite. . . :mrgreen:

Oder:

Hol mal den Staubwedel raus, bei den ganzen Spinnennetzen seh´ich ja gar nichts . :rofl2:

04.02.2019 18:42 • x 1 #90




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag