137

Soll ich es meinem Mann sagen?

Mira

Mira


3903
6823
Zitat von Happyend2014:
(was sich langsam wie ein schlechtes Geheimnis anfühlt)

Was es auch ist. Sag es Deinen Mann und dann fühlst Du Dich auch besser. Diese Geheimniskrämerei ist doch total unnötig und wie @Matroschka schon sagte, da steckt echt Hochschaukel-Potential drinnen.

22.03.2021 23:23 • x 5 #16


Bones


6881
12963
Ich muss ja gestehen, dass ich alleine bei der Vorstellung Druck verspüre.Ich glaube bei mir würde es dazu führen, dass ich ernsthaft darüber nachdenken würde,ob dieser Mann wirklich ein Freund von mir und meinem Partner ist.Bei mir ploppt da in ganz großen und roten Buchstaben " Aber sowas machen echte Freunde doch nicht?!" auf.Deshalb auch mein zweiter Kommentar.

22.03.2021 23:34 • x 3 #17



Soll ich es meinem Mann sagen?

x 3


Holzer60


4791
5
6486
Zitat von Mira:
Was es auch ist. Sag es Deinen Mann und dann fühlst Du Dich auch besser. Diese Geheimniskrämerei ist doch total unnötig und wie @Matroschka schon sagte, da steckt echt Hochschaukel-Potential drinnen.



Was soll sie ihm denn erzählen ?!

Also ihr solltet da mal einige Expertenmeinungen cooglen und dann findet ihr vielleicht den Fehler?! Ich bin sehr belesen und weiß aus eigener Erfahrung (!), dass es Sachen gibt, die ein Partner nicht wissen will und nicht wissen muss. So war es zumindest bei mir damals !

Ihr kennt ihren Mann garnicht und setzt trotzdem voraus, dass er das ganz cool hinnimmt?! ... Okay, ein Freundespaar weniger und vielleicht ein paar Vorwürfe an die TE: "Du musst ihm doch einen Anlass gegeben haben usw. usw.", dass ist es schon wert, so eine belanglose Geschichte zu erzählen.

VG Holzer60

22.03.2021 23:37 • x 4 #18


LaLeLu35

LaLeLu35


1984
1
2937
Deinem Mann würde ich nichts sagen, nach den bisherigen Geschehnissen

Dem Freund würde ich aber klar Grenzen setzen und sagen, dass du das als einmaligen Fehltritt abhaken kannst, er aber wissen muss, Suff hin - Suff her, dass du nicht mehr als freundschaftliche Gefühle für ihn hast und er das bitte in Zukunft akzeptieren möge, denn du bist glücklich verheiratet.

22.03.2021 23:42 • x 4 #19


Mira

Mira


3903
6823
Zitat von Holzer60:
Was soll sie ihm denn erzählen ?! Also ihr solltet da mal einige Expertenmeinungen cooglen und dann findet ihr vielleicht den Fehler?! Ich bin sehr belesen und weiß aus eigener Erfahrung (!), dass es Sachen gibt, die ein Partner nicht wissen will und nicht wissen muss. So ...




Es gibt Sachen die ein Partner nicht wissen muss. Das ist richtig. Das hat was mit Privatsphäre zu tun. Zum Beispiel Dinge die ich nur mit meiner besten Freundin bespreche etc. Aber sobald es um Vertrauensmissbrauch geht, was der Bekannte getan hat, ist es wichtig, dass innerhalb der Beziehung drüber gesprochen wird.
Das ist keine Lappalie die man verheimlichen sollte. Der "Freund" hat mit dieser Aktion drei Menschen in eine unangenehme Situation gebracht.

Und vor allem plagt der TE ein schlechtes Gewissen. Etwas was sie nicht benötigt aber aufzeigt, dass sie damit nur schwer leben kann. Also warum soll sie sich weiter damit quälen?

Achja und Geheimnisse solcher Art sind Gift für jede Beziehung

22.03.2021 23:43 • x 4 #20


Happyend2014

Happyend2014


104
2
210
Zitat von Holzer60:
Was soll sie ihm denn erzählen ?! Also ihr solltet da mal einige Expertenmeinungen cooglen und dann findet ihr vielleicht den Fehler?! Ich bin sehr belesen und weiß aus eigener Erfahrung (!), dass es Sachen gibt, die ein Partner nicht wissen will und nicht wissen muss. So ...


Mein Mann vertraut mir und der Vorwurf das ich was dazu mit beigetragen habe, wird nicht kommen.

Allerdings sollte es heraus kommen und ich habe es nicht gesagt, werde ich mich erklären müssen...

Und SO habe ich es vorher nicht gesehen, deswegen bin ich um jede Meinung dankbar.
Ich werde es ihm später wenn er von der Arbeit kommt gleich erzählen, dann bin ich mit mir im Reinen.

22.03.2021 23:45 • x 8 #21


Lilli70

Lilli70


1269
1739
Damit kann man/ Frau sich auch herrlich wichtig machen. Ich habe eine Freundin, die jedesmal ihrem Mann erzählt, wenn ein Mann sie anflirtet. Der tickt dann total aus. Wenn ich sie frage, warum erzählst du ihm das überhaupt, sagt sie, dass tut ihm ganz gut, dass er weiß, dass er sich anstrengen muss. Diese Perspektive gibt es auch. Also ich finde man ist Frau genug, um das selbst zu klären. Es ist doch gar nichts gewesen.

22.03.2021 23:47 • x 1 #22


Sohnemann

Sohnemann


11234
2
14642
Zitat von LaLeLu35:
denn du bist glücklich verheiratet.


Jap, erzähls ihm.

Ein Mann mit EheProbleme in eurer Nähe bringt nichts Gutes.

Es ist wichtig, dass dein Mann die Gefahr kennt und entscheiden kann

Meine Meinung

22.03.2021 23:50 • x 4 #23


Happyend2014

Happyend2014


104
2
210
Zitat von Lilli70:
Damit kann man/ Frau sich auch herrlich wichtig machen. Ich habe eine Freundin, die jedesmal ihrem Mann erzählt, wenn ein Mann sie anflirtet. Der tickt dann total aus. Wenn ich sie frage, warum erzählst du ihm das überhaupt, sagt sie, dass tut ihm ganz gut, dass ...


Okay, dass ist natürlich wirklich nicht in Ordnung. Sowas mache ich absolut nicht! Ich muss mich nicht wichtig machen, denn ich weiß das ich meinem Mann wichtig bin.

Ich möchte nur keine Freundschaft kaputt machen, weil es eventuell nur eine Lapallie ist und ich mich verkopf.

Allerdings habe ich mich jetzt dafür entschieden, denn wie oben beschrieben - kommt es anderweitig raus, werde ich mich rechtfertigen müssen!

22.03.2021 23:56 • x 3 #24


Matroschka

Matroschka


764
2
2753
Zitat von Holzer60:
Was soll sie ihm denn erzählen ?! Also ihr solltet da mal einige Expertenmeinungen cooglen und dann findet ihr vielleicht den Fehler?! Ich bin sehr belesen und weiß aus eigener Erfahrung (!), dass es Sachen gibt, die ein Partner nicht wissen will und nicht wissen muss. So ...


Das ist so nicht ganz richtig - wenn es wirklich so ist , dass die eine Ehe Unglücklich und die andere glücklich ist und der Ehepartner des befreundetes Paares wirklich Gefühle hegt für die TE - dann würd sie automatisch zum Mittelpunkt der Ehe ohne es zu wollen . Das macht sie unfairer Weise zur geheimen Kontrahentin der Ehefrau, auch absolut nicht fair .

Wenn ihr Ehemann aber davon weiss , kann er auch einlenken , in dem er selbst den Fokus bei vertraulichen Gesprächen nicht auf seine Frau lenkt ...der verliebte möchte möglichst viele - insbesondere auch private Details hören um seine Fantasien zu beflügeln und das Vertrauen damit stark ausnutzen - bei zukünftigen Gesprächen , kann er sich und seine Familie davor schützen , bevor es eklig wird und selbst die letzten Gespräch mit seinem Kumpel reflektieren und diese berichtigen.

22.03.2021 23:57 • #25


Holzer60


4791
5
6486
Zitat von Matroschka:
Das ist so nicht ganz richtig - wenn es wirklich so ist , dass die eine Ehe Unglücklich und die andere glücklich ist und der Ehepartner des befreundetes Paares wirklich Gefühle hegt für die TE - dann würd sie automatisch zum Mittelpunkt der Ehe ...



Die TE weiß ganz gut, wo sie hingehört und ich sage es gerne nochmal, ich musste und wollte nicht alles wissen, vermutlich wäre es sogar besser gewesen ! Ansichtssache und wenn die TE meint, sie will es unbedingt erzählen, dann soll sie es tun. Immerhin kann ihr Mann dann noch eine ganz persönliche Entscheidung treffen (Zitat Sohnemann).

VG Holzer60

23.03.2021 00:03 • #26


LaLeLu35

LaLeLu35


1984
1
2937
Dass Dein Mann Dir glaubt und vertraut - daran habe ich keine Zweifel. Auch keine Zweifel daran habe ich, dass ihr eine offene und ehrliche Beziehung führt.

Nur muss man eben abwägen, was man damit lostritt und ob sich hinterher wirklich alle (auch Du) sich besser fühlen. Du hast selbst geschrieben, dass Du weisst, wie Dein Mann agiert und reagiert. Eine Freundschaft wird zuende gehen, Deine Freundin wird evlt. verletzt sein, Eheprobleme dort etc.

Wenn das passiert, ist es natürlich in keinster Weise Deine Schuld, denn er hat eine Grenze überschritten. Allerdings, wenn es wirklich im Suff, einmalig war und er sich entschuldigt hat, würde ich das jetzt auf sich beruhen lassen.

Du hast ja schwarz auf weiss seine Worte und ich würde auch klar darauf dem nochmal schreiben, wie Du zu deinem Mann stehst, was Du nicht akzeptierst und wie du eben nicht zu ihm stehst und dass er das zukünftig zu respektieren hat. Sollte irgendwas hässliches mal hochkochen, kannst Du das ja auch immer noch einmal darlegen. Und der hat die Chance, dass es wirklich ein einmaliger Ausrutscher war und er vielleicht bei sich mal wieder was auf die Reihe kriegt..

23.03.2021 00:18 • x 2 #27


Lebensfreude

Lebensfreude


7339
4
10807
Zitat von GehenBleiben:
Ich würde nichts unternehmen!

ich auch nicht

23.03.2021 00:21 • x 2 #28


Sohnemann

Sohnemann


11234
2
14642
Der Schnulli war seiner Frau und Deinem Mann gegenüber illoyal, hat eure Freundschaft Und die eure Kinder aufs Spiel gesetzt und wäre, wenn du mitgemacht hättest, sicherlich mit dir im Bett gelandet.

Und für was?

Zitat von Happyend2014:
er war nicht Herr seiner Sinne.


Der Typ ist ein A.

23.03.2021 00:24 • x 3 #29


Mira

Mira


3903
6823
Zitat von LaLeLu35:
Eine Freundschaft wird zuende gehen, Deine Freundin wird evlt. verletzt sein, Eheprobleme dort etc.

Das sind WorstCase-Fälle die doch garnicht so passieren müssen.

Soll sie ihr schon vorhandenes schlechtes Gewissen wegatmen?

23.03.2021 00:29 • x 1 #30



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag