128

Spielsucht zerstört alles - austausch betroffener?

Brina2020


Hallo, auch ich bin betroffen. Mein Freund, wir sind 1 1/2 Jahre zusammen, hat mir von Anfang an gesagt, dass er depressiv ist. Damit musste ich erst einmal umgehen. Ist immer noch nicht leicht für mich. Er spielt ständig online Spiele auf dem Handy, spielt WOW und ist der Spielsucht Pokern und Automaten verfallen. Diesen Monat hat er mir gebeichtet, dass er viel Geld verspielt hat und mich nach Geld für seine Rechnungen gefragt hat. Ich habe ihm Geld gegeben, damit er seine Rechnungen (Miete etc.) zahlen kann. Nun hat er mich im gleichen Monat nochmal nach Geld gefragt, weil er "ein gutes Gefühl " im online Pokern hat. Ich bin aus allen Wolken gefallen und habe ihm klar gemacht, dass es kein Geld mehr von mir gibt. Auch, wenn er sich von anderen was leiht, es verspielt und anschließend seine Rechnungen nicht zahlen kann. Dieses kam jetzt das erste mal vor. Meine Frage, wird er noch einmal nach Geld fragen und wenn ja, wie verhalte ich mich? Sollte ich mich jetzt schon ein wenig zurück ziehen oder soll ich schauen wie er sich weiter verhält? Wäre schön, wenn ich eine Antwort bekäme.

17.06.2020 21:20 • #151


Dracarys


951
7
2254
@brina2020

Jede liebevolle Hilfe ist keine Hilfe.
Jede bezahlte Rechnung, jeder Unterschlupf und jeder Kredit ist reines Gift.

Das musst Du verstehen lernen.
Wenn Du ihm Gutes tust, tust Du genau das Falsche.

Einem Fixer einen Schuss zu finanzieren und ihm dann zu sagen, jetzt ist aber Schluss: wie hart ist das denn?
Das ist nur ein Aufschub des Unausweichlichen, mehr aber nicht.

Süchtige müssen schmerzhaft und leider sehr brutal ganz unten aufschlagen.
Uns selbst dann ist es keine Garantie, dass sie ihr Leben ändern.

17.06.2020 22:54 • x 1 #152



Spielsucht zerstört alles - austausch betroffener?

x 3


Gwenwhyfar

Gwenwhyfar


2198
1
3518
Ja, er wird Dich wieder fragen und wieder und wieder.

Er steckt knietief in der Sucht, wenn er schon seine Wohnung aufs Spiel setzt und weiter Geld leihen will. Verstehe, dass Du ihn so nicht mal mit 5 Eur zum Bäcker schicken kannst. Er wird damit in der Spielo landen und ohne Brötchen heim Kommen.

1,5 Jahre sind keine Ewigkeit. Tu DIR den Gefallen und steige Du aus. DU hast eine Zukunft, er so derzeit nicht.

18.06.2020 05:38 • x 2 #153


Brina2020


Vielen Dank für Euren Zuspruch!

Ist hart, wenn man bedenkt, dass ich ihn verlassen sollte, nur weil er so ein Mist macht und krank ist.

Wir lieben uns!

Aber das alleine hält eine Beziehung auch nicht aufrecht.
Ich werde sehen, wie er sich die Tage verhält.
Schulden werde ich wegen ihm definitiv nicht machen!

Nachdem ich ihn gesagt habe, dass von mir kein Geld mehr zu erwarten ist, hat er drei Tage gebraucht um sich bei mir via Whatsapp zu melden, vielleicht aus Scharm. War sehr wenig was von ihm kam (so war er schon immer).
Wir haben noch nicht weiter darüber gesprochen.

18.06.2020 19:36 • #154


Gwenwhyfar

Gwenwhyfar


2198
1
3518
Zitat von Brina2020:
nur weil er so ein Mist macht


Moin Brina,

das klingt so verniedlichend. Es ist nicht *'nur*'. Da gehen ganze Existenzen drauf.
Krassestes mir bekanntes Beispiel:
Sebstständiger Schlachter mit Mehrfamilienhaus in der Großstadt. Laden weg, Haus weg, er hat sich aufgehängt, die Frau stand mit den Kindern auf der Straße. Sie hat damals Arbeit in einem Supermarkt gefunden, da sie natürlich auch mit im eigenen Laden tätig war.

Deinem Freund fehlt auch jetzt schon die grundlegende Verantwortung nur das zu verballern, was tatsächlich übrig ist. Die entsprechenden Suchtberatungsstellen helfen, wenn Job und Wohnung verloren gehen.

Ob er eine Therapie überhaupt anfangen will, sie durchhalten würde, ob er rückfällig wird, wenn ja wie oft. Und Rückfallgefahr besteht letztlich lebenslänglich. Es gibt immer Stress bei der Arbeit oder privat. Willkommener Auslöser, um wieder dem alten Laster zu frönen. Überlege Dir sehr gut, ob Du Dich auf sowas einlassen willst.

Mir ist auch unklar, welchen Gesprächsbedarf Du da noch siehst. Du kannst ihm mitteilen, dass Du so keine Zukunft für Euch siehst. Was ER dann unternimmt, ist seins. Er muss aufhören WOLLEN und er muss die Wege, die erforderlich sind, gehen, ALLEIN. Rede ihm nichts ein und unterstütze ihn nicht. Maximal noch eine Anschrift und Telefonnummer bereit stellen. Den Rest muss er machen.

Löblich ist ja, dass Du keine Schulden für ihn machen willst. Aber findest Du nicht, dass es ebenso blöd ist, ihm Deine Ersparnisse zur Verfügung zu stellen? Du hast dafür gearbeitet und das war sicher auch nicht immer nur easy. Also behalte auch diese für Dich! Du wirst das Geld im Zweifel nie wieder sehen.

Ich wünsche Dir Stärke und offene Augen! Ich verstehe völlig, dass es als Außenstehender einfach ist, die Lage zu beurteilen und Deine Gefühle das Problem irgendwie noch klein reden wollen. Ich fürchte allerdings, dass Du es bitter bereuen könntest, wenn Du jetzt nicht vernünftig handelst.

Alles Liebe für Dich.
Und schreib bitte weiter von Deinen Gefühlen, Erlebnissen etc.

19.06.2020 05:30 • x 1 #155


Brina18


Ich habe lange nicht geschrieben weil ich viel geredet habe mit meinem Partner.
Seine Eltern wollten, dass wir zusammen ziehen.
Ich habe zu ihm gesagt, probewohnen okay.
Seit einer Woche sagte er mir, dass er online Pokern machen wird (er ist ziemlich gut, hat im letzten Jahr 17t Doller gewonnen hat 10t Doller aber investiert und verloren)
Ich weiß von seinem online pokern seit langem.

Er hat seine ps4 + Spiele für 100Euro verkauft.
Statt er seine Schulden bei seinen Eltern über 5000Euro und bei mir über 500Euro zurückgezahlt, kauft er sich paysafe, damit er online pokern kann.
Ich muss dazu sagen, dass er nicht mehr arbeiten will und das er pokern als Arbeit ansieht und er so sein Geld verdienen möchte.

01.07.2020 21:58 • #156


Gwenwhyfar

Gwenwhyfar


2198
1
3518
Hi Brina,
ich kann einigermaßen pokern und kenne mich ein bisschen aus. Natürlich behauptet jeder Spieler, dass er jetzt statistisch das beste Blatt hat. Und dann sitzt da eben doch einer mit dem unwahrscheinlichen, aber besseren Blatt. Ich habe das nur kostenlos online zum Spaß gemacht. Davon Leben zu wollen, wenn man nicht mal das Einstandsgeld für Turniere hat, sorry.
Was sind denn 7k Dollar für ein Jahreseinkommen?

Du lässt Dich hier einlullern, von seinen Eltern, von ihm, musst Du wissen.

Du hättest auch nie Probewohnen mit ihm machen sollen. Wenn er den Müll lässt und arbeiten geht, nicht eine Minute vorher.

Das wird kein Familienvater oder verlässlicher Gefährte. Auf deutsch ist der Vogel zu faul und glaubt sich durch schlawinern zu können. Natürlich gibt es ein paar Pokergenies, aber da muss man auch Können und Geld auf dem Tacho haben, um mal eben irgendwo sich einzukaufen.

Warum willst Du so unbedingt eine Beziehung zu einem unbeständigen Looser? DAS ist DEIN Thema!

Dir hilft nur abseilen, dabei bleibe ich.

02.07.2020 06:20 • #157


Brina1


Hallo,

nach Wochen melde ich mal wieder.

Letze Woche Sonntag wurde mein Freund rückfällig. Wir waren bei seinen Eltern essen, was ich nicht wusste, dass er von seinem Vater 50Euro bekommen hat. Mir hat er erzählt, als wir zu hause waren, dass er 15Euro bekommen hat.
Mich hat schon stutzig gemacht, dass er nochmal zur Tanke ist, um Tbk zu holen. Hatte ihn auf dem weg nach hause gefragt, ob wir noch Tbk benötigen. Er verneinte.
Als er wieder zu hause war, habe ich gefragt, ob er paysafe geholt hat. Nein.

Die Nacht über war ich alleine im Bett (er schaut nachts Netflix und schläft dementsprechend lange in den Tag hinein).
Als er morgens ins Bett kam, hat er gebeichtet, dass er wieder gepokert hat, hat sich also doch paysafe gekauft.
Nicht nur das, er hat meine 20Euro, die auf dem Schrank waren und das Kleingeld genommen und ging nachts um 3 Uhr zur Tanke, erneut paysafe kaufen.

Am Tag dann gab es ein Gespräch.
Er muss wieder Termine bei seinem Therapeuten machen und ihm alles erzählen.
Er muss seinen Eltern sagen, was vorgefallen ist - ansonsten habe ich gesagt, kannst du deine Sachen packen und gehen, dann wars das mit uns.

Seine Eltern wissen von der Spielsucht, nur nicht, dass er weiter pokert.
Nun ist seine Befürchtung, dass er kein Geld von seinen Eltern bekommt (Vater verwaltet das Geld, hat auch schon Schulden gemacht).
Er hat mich gestern gefragt, ob das wirklich nötig ist, seinen Eltern alles zu beichten.
Ich blieb hart - am Sonntag sind wir da!

21.08.2020 17:44 • #158


Gwenwhyfar

Gwenwhyfar


2198
1
3518
Ich glaube, dass Du immer noch nicht verstanden hast, was Sucht ist.

Es nützt nichts, dass er sagt, er macht es nicht mehr. Das womöglich in bester Absicht.

Die Rückfallquote ist offiziell bei 80 %, inoffiziell dürfte sie höher sein. Er muss eine Therapie machen und gegebenenfalls mehrere.

Warum erpresst Du ihn mit dem Outing bei seinen Eltern? Er muss das wollen. Das ist von Dir übergriffig, um Dein Ziel zu erreichen. Du hast jederzeit die Wahl zu gehen, aber nicht ihn zu erpressen. Das macht Probleme nicht besser.

Du führst die Beziehung. Und er wird über Jahre vermutlich nicht der Mann, den Du Dir wünschst. Das nimm mal zur Kenntnis und triff Entscheidungen, für Dich, nicht für ihn. Er ist volljährig.

21.08.2020 19:03 • x 3 #159


Honey456


Hallo
Mein Mann ist Handyspielsüchtig und hat mich und unsere 2kleinen Mädels Hals über Kopf verlassen er ist ausgezogen und meinte er liebt mich nicht mehr , dass schlimmste ist das die kids alles mitbekommen haben. Es tut so unendlich doll weh und ich vermisse ihn so sehr und liebe ihn immer noch. Ich wünschte ich könnte ihm helfen. Die Kinder vermissen ihn und fragen täglich nach ihm aber sie brauchen klare Richtlinien deswegen müssen sie jetzt leider mit einem WE Daddy leben.
Ich bin einfach nur noch fertig und verstehe es nicht habe soviele Warum Fragen die mir keiner beantworten kann.
Ich mein nach 14 Jahren ist die Liebe nicht einfach so weg er macht allen etwas vor . Selbst seine Geschwister erkennen ihn nicht wieder . Er fehlt mir so sehr

04.10.2020 12:44 • #160


Anuke

Anuke


199
1
233
Liebe Brina ,

Sorry , aber lauf so schnell Du kannst .

Es gibt Kliniken für Suchtkranke , auch Spielsucht .

Vielleicht ist er dann in ein paar Jahren clean .

04.10.2020 14:39 • #161


Blanca

Blanca


4023
26
5640
Zitat von verrückte-nudel:
Warum handeln Spielsüchtige so? Meinen Sie Ihre persönlichen Attacken wirklich?

Warum reden Spielsüchtige von Liebe und handeln dem entgegengesetzt?

Warum schaffen es Spielsüchtige sich immer als Opfer des Partners darzustellen?

Das ist nicht viel anders als bei anderen Süchtigen auch.
Für Dich als Partnerin entscheidend ist, daß es Dich krank macht, wenn Du mit so jemand zusammen bleibst und derjenige
a) nicht einsieht, daß er ein Problem hat
b) nicht bereit ist, sich deswegen professionell therapieren zu lassen
c) Dich mehr und mehr in seinen Sumpf runterzieht (etwa indem Du plötzlich die Russenmafia vor Deiner Tür stehen hast).

Zitat von verrückte-nudel:
Warum fühle ich mich als Partner immer schuldig?

Warum lasse ich mich so manipulieren?

Was kann ich ändern? Für welche Änderungen habe ich überhaupt Kraft?

Warum bin ich so wütend auf mich selbst?

Warum fühle ich mich so allein gelassen?

Warum lasse ich mich so ausnutzen?

Das sind die entscheidenden Fragen. Denn hier - und nur hier - kannst Du mit Deinem eigenen Handeln etwas beeinflussen. Allerdings nur um Dir selbst zu helfen.
Der Süchtige muß sich selbst helfen, oder sich zumindest um professionelle (!) Hilfe bemühen. Und die wird er brauchen.
Als Partnerin kannst Du ihn nicht therapieren, das macht alles nur noch viel schlimmer. Für ihn ebenso wie für Dich.

Zitat von verrückte-nudel:
Warum verstehen mich meine Freunde nicht?

Weil sie sowas nie miterlebt haben und auch selbst nicht in so einen Sog mit hineingezogen werden wollen.
Anders als Du sind die Deinem Partner ja nicht emotional verbunden und können sich daher besser von ihm distanzieren.
Also tun sie eben das, und zwar erst von ihm - aber irgendwann auch von Dir.
Weißt ja: "Mitgefangen, mitgehangen".

04.10.2020 18:52 • x 1 #162


Blanca

Blanca


4023
26
5640
Zitat von Brina2020:
nur weil er so ein Mist macht und krank ist.

Ach so...

... tja wenn das für Dich ein "nur" ist, daß er sich - und vielleicht auch Dich - mit seinem Verhalten an den Bettelstab bringen und mental völlig kaputt machen kann, dann halt weiter so!

04.10.2020 19:07 • x 1 #163


Blanca

Blanca


4023
26
5640
Sorry - ich sehe jetzt erst, daß dieser Thread aus 2015 stammt und die TE auch seither nicht mehr hier eingeloggt war.

Auch, daß er vorwiegend von unregistrierten Gästen "wiederbeatmet" wurde und wird, seit 2019 jedenfalls.

Zwar nehme ich deswegen jetzt nichts mehr zurück, aber raus bin ich trotzdem gleich wieder hier.

Wie weit der Schatten eines Spielsüchtigen im eigenen Leben reichen kann, das schrieb ich neulich übrigens hier:
an-h-t61169.html (Achtung: Ellenlanger Text)

Schönen Sonntagabend noch.

04.10.2020 19:12 • #164



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag