21285

Start Kontaktsperre - wer macht mit? Tag 1

Slove


190
2
199
Ich werfe jetzt mal eine These in den Raum. Als ob die andere Seite die Kontaktsperre nicht kennt. Das einzige was er/sie nicht weiß ist, ob es wirklich deswegen ist. Das ist das einzig positive. Aber kenne auch nen Fall wo die Dame meinte hättest du dich doch nach der Trennung nochmal gemeldet und genau was gesagt, es hätte noch Hoffnung gegeben. So ist jeder Fall verschieden, wenn du der Meinung bist du hast was zu sagen, dann tu es bevor du es irgendwann bereust.

14.06.2021 17:21 • x 2 #21736


Severin123


508
1
654
@Slove
Zumindest in meinem Fall ist es egal, ob sie das Prinzip kennt oder nicht.

Ich wurde getrennt und sehe eigentlich keine Chance auf eine Versöhnung. Deswegen mache ich das, um mich vor Verletzung zu schützen.

Sollte irgendwann das Wunder geschehen, und sie will eine Beziehung zu mir, dann würde ich das schon erfahren

14.06.2021 18:25 • #21737



Start Kontaktsperre - wer macht mit? Tag 1

x 3


Severin123


508
1
654
Tag 21. Drei Wochen heute.
Gestern kurz zufällig in der Firma begegnet. Tut immer noch sehr weh, nach fast 4 Monaten Trennung

15.06.2021 06:17 • #21738


Natalia89


59
80
105 Tage... es ist schon viel besser und nicht mehr vergleichbar zu den ersten Wochen, aber denke leider immer noch täglich dran. Und häufig noch Alpträume. Aber ich hab ja eh keine Wahl

15.06.2021 19:07 • #21739


Slove


190
2
199
Kommt auf die Vorgeschichte an. Man hat immer die Wahl. Es seidenn du bist überall blockiert und hast ne einstweilige Verfügung Nur weil es im Internet irgendwo steht musst du das nicht befolgen., am Ende musst du auch für dich richtig reflektieren und für dich entscheiden was du tust.

15.06.2021 19:20 • #21740


Severin123


508
1
654
Tag 30.

Es gibt immer wieder mal Rückschläge, aber die Richtung stimmt

24.06.2021 08:34 • x 3 #21741


Easy68

Easy68


252
1
449
Zitat von Severin123:
Tag 30. Es gibt immer wieder mal Rückschläge, aber die Richtung stimmt

Das hört sich doch gut an.

bei mir Tag 2 mal wieder. Sie meldet sich halt, Gewohnheit ? Möchte wissen wie es mir geht, was bei mir so los ist. Kann sich nicht vorstellen, Ihre Wohnung einzurichten, ohne das ich daran teilhabe und sie es mir zeigen kann.
Kontaktsperre kommt nach dem Notarbesuch, Keine Ahnung wann. Und sie wird sich früher oder später wieder melden.

24.06.2021 09:00 • x 2 #21742


EinsamerKranich

EinsamerKranich


27
62
Es kann nicht wahr sein, treffe ihn zufällig vor zwei Wochen, sehr verständnisvoll und fast liebenswürdig. Braucht noch etwas aus unserem alten Leben, bittet mich darum. Beim Treffen zur Übergabe gabs nur harte Worte, keine Frage nach mir, kein Dank, nur wieder er will mich nie wieder sehen! Was diese Demütigung, dieses Abgelehntwerden wieder an Schmerz bringt. nicht zu fassen nach fast einem 3/4 Jahr Kontaktpause.. hört das denn nie auf? Man sollte sich wirklich nie mehr sehen. Es kann kein gutes, freundschaftliches Ende geben, wenn einer die Trennung wollte und der andere an der Liebe hängt.

24.06.2021 18:18 • x 8 #21743


EinsamerKranich

EinsamerKranich


27
62
Ich denke darüber nach, was immer noch so weh tut und was es war, nach so langer Zeit, nachdem ich eigentlich nichts mehr von ihm erwarte. Es ist dieser Bruch des ehemaligen Vertrauens, man war sich so nah.. und jetzt will er nicht einen Funken dieses Vertrauens noch erhalten. Nicht mal mehr das. Man hat das Gefühl, man ist nichts mehr wert! Ihm ist man eben auch nichts mehr wert. Das zu Akzeptieren, sich selbst aus diesem Sumpf zu ziehen ist schwer.. und dauert. Aber es geht!

29.06.2021 11:45 • x 1 #21744


Hansl

Hansl


3795
3
3337
gefühlt:

Tag 454456675556788975433567888654567887655556665566666555666666565556644555445664334554345

29.06.2021 19:17 • x 3 #21745


Slove


190
2
199
Kontaktsperre ist halt komplett sinnlos

29.06.2021 20:32 • #21746


Hansl

Hansl


3795
3
3337
Zitat von Slove:
Kontaktsperre ist halt komplett sinnlos

Begründung?

Kommt doch immer auf den Einzelfall an.

29.06.2021 21:32 • x 2 #21747


EinsamerKranich

EinsamerKranich


27
62
Wie hab ich das gefühlt, was Abschied heißt. Wie weiß ich's noch: ein dunkles, unverwund'nes, grausames Etwas, das ein schön verbund'nes noch einmal zeigt und hinhält und - zerreißt. " (Rilke)

Ja, wie hab ich gefühlt, was Abschied heißt! Über Monate und Jahre. Und immer wieder habe ich mir das Schönverbundene selbst vorgehalten, hingehalten und noch einmal angeschaut und dann den Riss, den Verlust, die Ablehnung gespürt. fast zelebriert in seiner Tragik und Tiefe.. immer mit der Hoffnung, dass es ihm leid tun würde, dass er es merken müsste, was ihm fehlt, was ich bin und war.
Dass er irgendwann kommen würde. um es mir zu sagen.

nun habe ich es begriffen, nochmal erfahren, weil ich wieder einen Abschied forciert habe. Und er hat abweisender denn je reagiert. Es gab diesmal kein Schönverbundenes mehr, nur absolute Distanz, Fremdsein, Wut, Hass, Ablehnung.

Es wurde nichts mehr hingehalten und gezeigt und dann genommen. Es war nichts mehr Schönes da. In keinster Weise. Weder der Mann, noch seine Worte, noch seine Hände und Gesten, noch seine letzte kalte Umarmung. Kein Gefühl mehr im Blick. Einfach nichts, was uns je verband. Zwei Fremde auf einem Parkplatz, die keine Erinnerung mehr haben.
Auch so kann Abschied sein.
Grausam real.
Grausam einsam.
Grausam ungerecht.

11.07.2021 22:32 • x 3 #21748


Hansl

Hansl


3795
3
3337
@EinsamerKranich

Nur der Mut, es auch für sich zu beenden , bringt Klarheit.

Wer so verliert, hat es selbst geschaffen.
Man ist es dann selbst.
Wer nie über seinen Schatten springt, bleibt immer in der Nacht.

12.07.2021 00:21 • x 4 #21749


EinsamerKranich

EinsamerKranich


27
62
Absolut richtig! Und doch so schwer. Aber Abstand hilft, irgendwann ist man wieder ganz bei sich selbst angekommen.

12.07.2021 12:41 • x 3 #21750



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag