41

Thema Date / Bewirtungsbeleg?

6rama9

6rama9


3432
4
5362
Zitat von JuergenPanzer:
und erstmal Ist es ja egal ob für die Steuer oder für mich, einfach das mitnehmen ob das ein Fehler ist

Ich bin zwar ein Mann, finde aber andere Menschen grundsätzlich sehr suspekt, die offensichtlich Steuerbetrug begehen. Ist nicht nur ja auch mein Geld, um das du betrügst, sondern es gibt eine klare Korrelation wischen Steuerbetrug, Mobbing und Fremdgehen (kein Scherz, das ist tatsächlich so, da alle 3 Dinge auf mangelnde Empathie und eine vermeintlich subjektive Erhöhung der eigenen Person gegenüber anderer Menschen dient.

Mal ehrlich, würdet ihr jemanden daten wollen, der an der beim gemeinsamen Einkauf die Kassiererin beim Bäcker bescheißt? Wie blöd muss man eigentlich sein um sowas zu machen oder welches Moral-/Rechtsverständnis muss man haben ,wenn man Steuerbetrug für eine Selbstverständlichkeit hält?

24.05.2019 07:25 • x 2 #16


Otto_Feige

Otto_Feige


341
268
Zitat von 6rama9:
Ich bin zwar ein Mann, finde aber andere Menschen grundsätzlich sehr suspekt, die offensichtlich Steuerbetrug begehen

Ganz ehrlich - ich finde die Menschen suspekt, die nicht zugeben, es sucht und versuchen. Man muss ja nicht gleich Höness-Massstäbe anlegen.

24.05.2019 07:55 • #17


Dattel


Ich würde innerlich die Augenbrauen hochziehen, soviel ist sicher.
Es ist ein Date, wie schräg muss man denn drauf sein, einen Bewirtungsbeleg anzufordern?

24.05.2019 09:51 • x 2 #18


Sick


117
117
Das mit den Daten Personen/Grund kannste später auch Zuhause eintragen. Machen Viele, hab ich mit meiner Frau auch oft gemacht(ok, wir hatten ne Firma zusammen und haben hier und da sogar über arbeit dabei gesprochen ) ist aber natürlich nicht rechtens. Bei der Falschen kann da auch ganz schnell mal "Schaumschläger der's nötig hat zu zeigen was er nicht alles absetzen kann" oder "fängt das Date schon mit Steuerbetrug an" im Kopf bei rum kommen.

Die Mehrheit wird es nicht interessieren und das kleine, dumme Hascherl wird am Ende nicht mal raffen was da überhaupt abging.

Die Chance ist gering aber lebe damit wenn's nen Fauxpass war;).

24.05.2019 10:26 • #19


elim


In meinen Augen ist es halt mal einfach mega unromantisch. Warum, keine Ahnung, ist eben mein Gefühl.

Mein Vater (Unternehmer) hat sich für die Eheringe meiner Eltern eine Quittung für eine Bürouhr ausstellen lassen. Meine Mutter hat das nachhaltig entsetzt, sie erzählte noch Jahre später davon.

Mal ganz davon abgesehen, dass es, wie von @6rama9 schon angemerkt, Steuerbetrug ist. Und damit schädigt man nicht das Finanzamt, sondern uns Mitbürgerinnen und Mitbürger.

24.05.2019 10:34 • x 2 #20


Otto_Feige

Otto_Feige


341
268
Zitat von elim:
Mein Vater (Unternehmer) hat sich für die Eheringe meiner Eltern eine Quittung für eine Bürouhr ausstellen lassen. Meine Mutter hat das nachhaltig entsetzt, sie erzählte noch Jahre später davon.


Was der Zuneigung deiner Mutter zu deinem Vater aber offenbar nicht schadete.

Und bei diesem Thread ist mir jetzt noch nicht klar geworden, ob der TE den Beleg als Bewirtungsbeleg extra anforderte oder ob er die normale Quittung mitnahm.

24.05.2019 10:41 • #21


Tiefes Meer

Tiefes Meer


2325
3
2844
Zitat:
Und bei diesem Thread ist mir jetzt noch nicht klar geworden, ob der TE den Beleg als Bewirtungsbeleg extra anforderte oder ob er die normale Quittung mitnahm.


Mir scheint, zu dem Punkt will Herr Panzer lieber schweigen. Ihn interessiert offenbar keine Diskussion über Steuerehrlichkeit, sondern nur die Frage, ob er es bei seinem Date verk.ckt hat.

Mein persönlicher Tipp lautet ja, dass er einen Bewirtungsbeleg angefordert hat . Und die Herzensdame es ein wenig scheel bemerkte . Warum sonst sollte er über so ein Detail mit seinem Freund und dann auch noch mit einem Forum diskutieren ? Wer käme schon auf die Idee, das irgendwo auch nur zu erwähnen, dass er irgendwo 'nen Kassenbon eingesteckt hat .

24.05.2019 11:05 • #22


Otto_Feige

Otto_Feige


341
268
Zitat von Tiefes Meer:
Mein persönlicher Tipp lautet ja, dass er einen Bewirtungsbeleg angefordert hat . Und die Herzensdame es ein wenig scheel bemerkte . Warum sonst sollte er über so ein Detail mit seinem Freund und dann auch noch mit einem Forum diskutieren ? Wer käme schon auf die Idee, das irgendwo auch nur zu erwähnen, dass er irgendwo 'nen Kassenbon eingesteckt hat .


Klingt logisch.

Sollte mir das beim Date passieren, wäre mein Kommentar: "Hättest du mir gleich gesagt, dass du mich von der Steuer absetzt, hätte ich teuerste Flasche Wein bestellt!"

Vielleicht macht's ja Herrn Panzers Date das nächste Mal ebenso.
Über die Diskussion mit dem Steuerbetrug will ich mal nicht eingehen. Die wäre meinerseits nur Alibi für die mitlesenden Steuerbeamten.

24.05.2019 11:10 • #23


Tiefes Meer

Tiefes Meer


2325
3
2844
Zitat von Otto_Feige:
Sollte mir das beim Date passieren, wäre mein Kommentar: "Hättest du mir gleich gesagt, dass du mich von der Steuer absetzt, hätte ich teuerste Flasche Wein bestellt!"


Du würdest doch den Schaden nicht etwa noch in die Höhe treiben ? tsss.

24.05.2019 11:16 • #24


_Konstantin

_Konstantin


125
131
Mir erschließt sich auch nicht wirklich der Sinn, warum Du dir einen Bewirtungsbeleg geben lässt. Es geht doch um etwas Privates und nicht um ein geschäftliches Treffen -

oder ist das anders zu sehen?

24.05.2019 11:18 • #25


Otto_Feige

Otto_Feige


341
268
Zitat von Tiefes Meer:
Du würdest doch den Schaden nicht etwa noch in die Höhe treiben


In dem Fall wäre ihr Schaden meine Schadenfreude.

24.05.2019 11:33 • #26


Otto_Feige

Otto_Feige


341
268
Zitat von _Konstantin:
Mir erschließt sich auch nicht wirklich der Sinn, warum Du dir einen Bewirtungsbeleg geben lässt. Es geht doch um etwas Privates und nicht um ein geschäftliches Treffen -

oder ist das anders zu sehen?

Manche arbeiten immer

24.05.2019 11:33 • x 1 #27


_Konstantin

_Konstantin


125
131
Zitat von Otto_Feige:
Manche arbeiten immer

Scheint so.

24.05.2019 11:36 • #28


Tiefes Meer

Tiefes Meer


2325
3
2844
Zitat von Otto_Feige:
Manche arbeiten immer


Jupp. Ich war mal mit 'nem Versicherungs- und Finanzmakler bekannt . Der hat wirklich JEDE Gelegenheit, bei der er Kontakt mit Menschen hatte , als Chance verstanden , einen neuen Kunden zu gewinnen . Für mich taugte das nix, aber auch für dieses Töpfchen gab es 'nen weiblichen Deckel .

War 'nen großer stattlicher Herr mit viel Charme - da hat die eine oder andere gerne über so manches berufsbedingte Detail hinweg gesehen .

24.05.2019 11:41 • #29


Grinch


Normal, ich habe die Quittungen von 1982 noch. Da habe ich "Petra" einen braunen Bär ausgegeben. Alles Sammeln

24.05.2019 11:45 • x 2 #30




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag