1682

Trennung nach 33 Jahren - es tut so weh!

Libellenfrau
@Kiki66 Hallo, ich habe schon gesehen, dass du dich hier in den Threads beteiligst. Hier hast du immer Gesellschaft, aber bitte achte auf dich, dass dich die Themen nicht triggern. Vielleicht ist es aber auch die Jahreszeit, da habe ich auch immer meine Durchhänger. Ich war beim Arzt und habe mir hochdosiertes Johanniskrautdragees verschreiben lassen. Das nehme ich seit 14 Tagen, und es fängt an zu wirken. Machst du etwas Gutes für dich? Kaffeekränzchen mit Freundinnen, Spaziergänge, Basteln oder Sport? Ich denke, du wirst noch einige Auf und Ab erleben. Würde dir ein Haustier guttun? Ein neues Leben muss aktiv gestaltet werden. In der Weihnachtszeit fällt vielen das Alleinsein schwerer, und nicht jeder mag Seniorenkaffeekränzchen von der Caritas. Aber ich glaube, du bist doch eigentlich eine aktive Frau, oder? LG, Libellenfrau

17.11.2023 20:49 • x 1 #346


K
Hallo Libelle, ja, ich bin aktiv, ich arbeite, treibe Sport, lade Freunde ein und kümmere mich nach wie vor um meine Mutter. habe sogar erstmals zwei Bilder gestaltet, ich versuche echt alles. Es wird sicherlich auch diese Zeit sein. Ich sitze sogar seit einer Woche vor so einer blauen Lampe, hat mir mein Therapeutin gegeben. ich bin so entnervt, dass ich nicht mehr ich selbst bin, sondern so ein schlappes Ding.

17.11.2023 20:54 • x 1 #347


A


Trennung nach 33 Jahren - es tut so weh!

x 3


Cocolores
Zitat von Kiki66:
ich sträube mich noch immer wegen der Kinder, obwohl sie erwachsen sind. Ich bin so ein Weichei

Warum sollten Deine Kinder es Dir übel nehmen, wenn Du Wege einschlägst, das Ganze nun endlich komplett abschließen zu können? Nicht Du bist ja Diejenige, die unfair spielt.
Ich tu mir mit sowas auch immer schwer, weil ich Dinge auch lieber fair und ruhig regeln möchte. Aber da gehören immer zwei dazu.
Vergib endlich das Mandat, das Gute ist ja dann auch, dass Du Dich um nix kümmern mußt, das regelt dann alles der Anwalt für Dich!
Zitat von Libellenfrau:
Würde dir ein Haustier guttun?

Bitte, bitte, nein! Ein Tier ist auch ein Lebewesen mit Gefühlen und sollte bitte auch so behandelt werden und nicht mal eben als Seelentröster angeschafft werden!
Das sind dann nämlich oft die Tiere, die dann wegen Überforderung schnell im Tierheim landen!
Wenn dann einfach mal beim Tierheim nachfragen, ob evt. Gassigeher gebraucht werden. Das verbindet dann einen Spaziergang an der frischen Luft mit einer Leih-Fellnase, die sich drüber freut!

17.11.2023 20:54 • x 3 #348


Libellenfrau
Zitat von Kiki66:
beim Anwalt, der berät mich auch, aber ich habe noch kein Mandat vergeben

@Kiki66 Vielleicht wäre es für dich gut, wenn du aktiv den Abschluss vorantreibst,
und nicht ihn das Tempo bestimmen lässt.

17.11.2023 20:56 • x 1 #349


alleswirdbesser
Vielleicht liegt es an der vorweihnachtlichen Zeit? Wird es dein erstes Mal ohne ihn sein? Im Januar geht es vielleicht wieder Berg auf! Euch verbinden so viele Jahre, erwarte da nicht zu viel von dir selbst.

17.11.2023 20:57 • x 1 #350


Libellenfrau
@Cocolores
Zitat von Cocolores:
itte, bitte, nein! Ein Tier ist auch ein Lebewesen mit Gefühlen und sollte bitte auch so behandelt werden und nicht mal eben als Seelentröster angeschafft werden!

Ich würde das nicht jeden fragen, Kiki ist aber eine verantwortungsvolle Frau, und auf der anderen Seite sind die Tierheime überfüllt. Leider sind die Tiere dort nicht besser aufgehoben. Grundsätzlich verstehe ich deinen Einwand aber. LG

17.11.2023 21:01 • x 1 #351


K
ich weiß, es wäre besser, wenn ich endlich das Mandat vergeben würde, dann wäre ich raus. Und eigentlich müsste es mich auch nicht mehr kümmern. Kostet zwar ne Stange Geld, aber so auch. Wie gesagt, ich bin da echt doof.

17.11.2023 21:02 • x 1 #352


K
Zitat von alleswirdbesser:
Vielleicht liegt es an der vorweihnachtlichen Zeit? Wird es dein erstes Mal ohne ihn sein? Im Januar geht es vielleicht wieder Berg auf! Euch verbinden so viele Jahre, erwarte da nicht zu viel von dir selbst.


Ja, es wird das erste Weihnachten, ich habe dann beinahe das Jahr geschafft. Hochzeitstag, beide Kindergeburtstage, meinen Geburtstag, sein Geburtstag steht im Dezember an. Das will er mit den Kindern verbringen, gemeinsam mit der Frau. Unsere Tochter hat sie einmal getroffen, unser Sohn hat sich bis jetzt vehement gewehrt, aber jetzt macht er es. ist ja auch ok, er sagt selbst, Mama irgendwann muss ich ja. Tja, egal ob klein oder 27, für alle Kids ist es doof.

17.11.2023 21:07 • x 2 #353


K
Zitat von Kiki66:
Er hat es endlich nach fünf Monaten geschafft, einen nicht ernstzunehmenden Vorschlag zu unterbreiten. Sehr zäh alles. Lieber gestern als morgen ...

Liebe Kiki66,

scheint so, als spiele er auf Zeit,

Während du in atemberaubenden Tempo dein altes Leben verlassen durftest…..

33 Jahre meine Liebe, die sind nicht in ein paar Monaten überwunden.

Es wird noch lange dauern, aber es wird besser!
Es wird immer wieder Rückschläge geben, auch wenn es tendenziell vorwärts geht.

Das ist völlig okay und kein Grund zur Sorge, du hast in so kurzer Zeit dein komplettes Leben umwerfen müssen!

Die Seele braucht etwas länger, um hinterher zu kommen,

Sei gut zu dir, weine, lache.

Und:
Erkundige dich nach einem sehr guten Anwalt für Familienrecht der DEINE
Interessen vertritt und die Sache vorwärts bringt.

Deine Kooperationsbereitschaft in Ehren, das ist allerdings nicht zu deinem Vorteil, wenn es um die finanzielle Seite der Trennung geht.

Dazu bist du emotional zu sehr inkludiert, lass das mal den Profi machen!

17.11.2023 21:09 • x 2 #354


K
Ich wollte noch mal Danke sagen, dass man hier immer so schnell Zuspruch findet.

17.11.2023 21:14 • x 4 #355


Vilya
Zitat von Kiki66:
Ich wollte noch mal Danke sagen, dass man hier immer so schnell Zuspruch findet.

Fühl dich mal virtuell gedrückt.

17.11.2023 21:18 • x 2 #356


alleswirdbesser
Zitat von KeineAhung:
Deine Kooperationsbereitschaft in Ehren, das ist allerdings nicht zu deinem Vorteil, wenn es um die finanzielle Seite der Trennung geht.

Ich wollte es auch im Guten regeln, bin jetzt im Sechsten Jahr nach der Trennung, weder geschieden noch ist etwas geregelt. Mache es anders.

17.11.2023 21:25 • #357


K
Zitat von alleswirdbesser:
Ich wollte es auch im Guten regeln, bin jetzt im Sechsten Jahr nach der Trennung, weder geschieden noch ist etwas geregelt. Mache es anders.

oh, dass ist wirklich alles andere als schön, so lange

17.11.2023 21:29 • x 1 #358


K
@Kiki66
hast du mal an eine psychosomatische Reha gedacht?
Besprich das doch mal mit deiner Therapeutin, ich denke, das wird dir gut tun und du bist mal raus aus der Situation.

Natürlich gibt es diese auch nicht von heute auf morgen, jedoch alleine das mal in die Wege zu leiten wird dir neue Hoffnung geben und die Reha wird dir garantiert in vielerlei Hinsicht neue Perspektiven eröffnen!

17.11.2023 21:32 • x 2 #359


K
Zitat von alleswirdbesser:
Ich wollte es auch im Guten regeln, bin jetzt im Sechsten Jahr nach der Trennung, weder geschieden noch ist etwas geregelt. Mache es anders.

Deswegen, in der Situation bist du in der Regel als Betroffene/r emotional zu sehr involviert.
Da ist ein neutraler Fach- Anwalt besser als Berater geeignet.

Es geht ja nicht darum, den Partner über den Tisch zu ziehen, es soll fair und gerecht geregelt werden.

17.11.2023 21:34 • x 2 #360


A


x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag