88

Trennung nach kurzer ehe

Gebrochener


48
1
21
Das sind sachen die weh tun und die mich in puncto verarbeitung viele schritte zurück werfen...
Ich werde mir professionelle hilfe suchen müssen , da ich das gefühl habe von selbst nicht aus diesem loch raus zu kommen

08.04.2021 11:53 • #106


Gast2000


933
3001
Zitat von Gebrochener:
Danke für die nachricht ... nein das gericht forderte meine zustimmung ein das das kind mit der mutter wegziehen darf und mir wurde lediglich das umgangsrecht eingeräumt ... Und sie gab jetzt zu einen neuen zu haben und das seit einem monat nach der hochzeit , und das ich ...

Der Gerichtsentscheid kommt für mich nicht überraschend, sondern war zu erwarten.

Dass sie einen Neuen hat und vermutlich schon etwas länger, ist der Klassiker und fast immer der Grund für ein
solches Verhalten deiner nun NF. Auch das war für mich so erwartbar. Da sie das jetzt zugegeben hat, zeugt
offenbar davon, dass die Trennung von dir für sie wohl endgültig ist und sie - noch - auf Wolke 7 schwebt.

Auch wenn du das jetzt noch nicht so sehen kannst, es ist gut, dass du nun weißt woran du tatsächlich bist und
das sie es für dich nicht Wert ist ihr noch eine Träne nachzuweinen.

Hole dir jede Hilfe, die du bekommen kannst im realen Leben, aber auch hier wirst du immer jemanden haben
der versucht dir zu helfen oder Mut zu machen. Das Leben geht manchmal seltsame Wege und erst viel später
in der Nachbetrachtung erkennen wir, es war gut so und richtig wie es gekommen ist. Du bist noch jung und
alle Türen stehen dir nun wieder, auch wenn ungewollt, offen.

08.04.2021 12:56 • #107



Trennung nach kurzer ehe

x 3


Gebrochener


48
1
21
Irgendwann werde ich es vielleicht so sehen wie ihr schreibt , doch ich selbst bin ohne vater aufgewachsen und meine beiden Eltern sind mittlerweile verstorben , ich steh alleine da und hatte mir eine familie aufgebaut , liebe meinen sohn mehr als alles andere der welt und war immer für ihn und auch für sie da ... ich weis das es warscheinlich das schlechteste ist aber der gedanke an sie und diesen anderen macht mich tot ... das was ich mit ihr hatte hat nun ein anderer...

08.04.2021 13:00 • #108


Lumba


122
165
Zitat von Gebrochener:
Nein ... auf die frage : warum hast du mich geheiratet? Kam die antwort : weil du wolltest


So und was genau hast Du verloren? Ist das ein Partner? Ist das ehrlich auf Augenhöhe?

Du hast eine Illusion verloren und es wird Zeit, dass Du aufstehst und das echte Leben lebst. Sei was Du Dir wünscht in der Welt

08.04.2021 13:14 • #109


IDK


65
1
28
Tut mir sehr Leid für dich. Ich kann dich verstehen.
Es gibt wohl wirklich mehr Leute als man denkt (und als man Selbst), die gerade leiden und Qual durchmachen wegen ... einer Ex-Beziehung.
Ich wünsche dir alles Gute & Glück der Welt. Jemand wird dich in Zukunft besser zu lieben wissen

08.04.2021 13:33 • #110


Gorch_Fock

Gorch_Fock


4881
2
9562
Gebrochener, Deine Gedanken sind verständlich. Es gibt jedoch auch eine andere Sichtweise auf die Problematik. Nicht das was "Du" hattest, hat jetzt ein anderer. Er hat auch damit alle Probleme, welche eine Patchwork-Familie (und das streben sie ja nun mal an, da Du weiter als Elternteil im Boot bist) mit an.
Würde ich mich gemütlich zurücklehnen und mir das Spiel anschauen.
Wichtig für Dich ist, dass Du dich ab sofort nur noch auf die Elternebene konzentrierst. Paarebene ist vorbei - und glaub mir, in ein paar Monaten willst Du das Leben so nicht mehr zurück. Ist so.
Mach Deiner Ex klar, dass Du dein Umgangsrecht wahrnehmen willst. Sie will umziehen? Gerne, kann man - wie Du selber jetzt gerichtlich festgestellt bekommen hast - wenig dran machen. Der Mythos hier irgendwelche rechtlichen Schritte durchsetzen zu können, hält sich jedoch hartnäckig.
Was Du machen kannst: Deiner Ex aufzweigen, dass sie sich bei Fernumzügen auch an der Durchführung des Umgangs zu beteiligen hat. Das kann ggf. das Bringen des Kindes zum Zug oder andere Punkte beinhalten. Leider ist das deutsche Familienrecht immer noch primär "mütterfreundlich" und weist Vätern in der Regel die Zahlrolle zu. Möglichkeiten zur Unterhaltskürzung sind auch bei solchen Aktionen (Wegzug) sind nicht möglich.
Was noch gut funktioniert: Wenn Dir möglich kündige mal den Nachzug an den neuen Wohnort Deiner NF an und achte auf ihre Reaktionen

08.04.2021 13:55 • #111


Gebrochener


48
1
21
Das problem ist , sie weis das ich hier ein haus habe,und keine ahnung ich weis das ich einer illusion nachtrauere aber wir hatten so schöne zeiten und ich habe mich vielleicht zu sejr auf das haus fokosiert nach der hochzeit das ich sie von mir weggetrieben habe .... elternebene will ich erreichen aber das fällt mir momentan mehr wie schwer , weil meine emotionen an ihr hängen und ich es kaum verkrafte das mein sohn weg ist .... und ich komm net drauf klar das jemand anders meinen sohn öfter sieht wie ich und mehr zeit mit ihm verbringt und ihn womöglich auch noch papa nennt ... ich würde mir nur wünschen das sie so auf die schnauze fällt , aber ich glaube das wird leider nicht passieren , da ihr ihre eltern alles in den a... stecken und jetz womöglich noch froh sind das die arme vernachlässigte frau endlich jemanden gefunden hat der sie glücklich macht ....
Ich kann nur nicht verstehen wie man einen fliessenden wechsel von der einen in die andere beziehung mit seinem gewissen vereinbaren kann und das solche beziehungen auf dauer gut gehen .... ändern kann ich an der situation nichts ,nur die angst das ich meinen sohn verliere (emotionale Entfremdung) die treibt mich noch zusätzlich in den wahnsinn .. wäre es nur die frau , wäre es halb so schwer ...

08.04.2021 14:18 • #112




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag