38

Trennung schon nach kurzer Zeit

Mogre

25
1
3
Hallo, ich bin neu hier.
Ich weiss auch nicht, ob es zu meinem Problem schon ein Thema gibt. Also gerne Bescheid geben.
Ich beginne einfach mal. Hab schweren Herzens nach 19 Jahren im Herbst meine Ehe beendet. Es war nicht überraschend, da ich mich damit schon 2 Jahre beschäftigt habe. Wir wohnen allerdings noch zusammen bis er eine Wohnung findet. Das ist für uns beide soweit ok.
Jetzt zu meinem eigentlichen Problem. Ich habe mich Ende letzten Jahres in einen Bekannten von früher verliebt. Bei ihm ist die Scheidung aktuell durch. Wir haben uns ein paar Mal bei ihm getroffen, gekocht, Filme geschaut und viel geredet. Ich habe durch ihn wieder lachen gelernt und mich einfach bei ihm wohlgefühlt. Er sagte relativ schnell, dass er noch keine Beziehung führen kann, egal wer kommen würde, und dass ich erst mal meine Sachen klären soll. und er es eigentlich nicht möchte, dass wir uns weitersehen. Jedoch hielt er das nicht durchgehend ein, und wir trafen uns doch. Es war immer sehr schön und ich merkte, wie meine Gefühle immer stärker wurden.
Ich möchte betonen, dass ich seine Einstellung vernünftig fand, jedoch war ich durch meine Situation zu Hause, emotional leer. Und ich fokussierte alles auf die Treffen mit ihm. Er meinte auch, dass wenn er in ein paar Wochen das mit uns, was immer das war?, beenden würde, würde er mich verletzen. Ich antwortete lässig, naja vielleicht ist es mir ja auch in in paar Wochen zu viel und ich beende das Ganze? Aber da hab ich mich selbst belogen. Er meinte vor kurzem, Gefühle seien da, aber es ändert nichts an meiner Situation und daran dass er keinen Kopf für eine Beziehung hat. Ich wäre die richtige Person, aber der Zeitpunkt wäre der falsche! Und mehr möchte er mir nicht sagen um keine Hoffnungen zu schüren. Wir sahen uns dann noch ein paar mal und dann zog er sich zurück mit der Begründung ich kenne seinen Standpunkt. ich konnte das nicht akzeptieren und schrieb ihm immer wieder und zwischen durch telefonierten wir auch lange. Als ich ihn dann wegen einem Treffen vor 3 Wochen fragte, wollte er mir Bescheid geben, und ja seit dem höre ich nichts mehr von ihm und er reagiert auf nichts mehr von mir.
Vor 3 Tagen traf ich ihn zufällig mit den Kindern und da fragte er, ob alles ok ist? Ich antwortete kurz und ging weiter. Ich hatte ja keine Möglichkeit ihn vor den Kindern auf sein Verhalten anzusprechen. Ja und jetzt vermisse ich ihn ganz arg und weiss nicht, warum er den Kontakt komplett abgebrochen hat und mich so ins Leere laufen lässt. Ich weiss nicht mehr , ob er je Interesse hatte oder ob alles gelogen war oder oder oder.
So das ist meine Geschichte.

22.03.2020 19:35 • #1


Luto

Luto


5114
1
3682
Zitat von Mogre:
Ich weiss nicht mehr , ob er je Interesse hatte oder ob alles gelogen war oder oder oder.

Er hat sich doch recht klar ausgedrückt: er hatte paar Gefühle, aber wollte nie eine Beziehung. Er zog sich zurück, und Du hast noch etwas nachgeklammert, bis er den Kontakt dann komplett abbrach. Das ist doch ok.

22.03.2020 19:57 • x 2 #2



Trennung schon nach kurzer Zeit

x 3


Mogre


25
1
3
Danke für deine klare Antwort. Also aussichtslos?

22.03.2020 20:14 • #3


Luto

Luto


5114
1
3682
Zitat von Mogre:
Also aussichtslos?

Das kann ich von außen nicht wirklich beurteilen.
Aber wenn für ihn zum Zeitpunkt keine Beziehung in Frage kommt, für Dich aber schon, dann ist das halt keine Grundlage für eine Liebe.Ihr seid dadurch zur Zeit auch einfach nicht auf Augenhöhe, und so wirkst Du für ihn eben auch nicht anziehend.

22.03.2020 20:37 • #4


Mogre


25
1
3
@ luto.
Das schlimme ist, dass du mit der Augenhöhe absolut recht hast und ich normalerweise so auch nicht bin. Er kennt mich normal auch anders. Das emotionale Chaos bei mir zu Hause und dass er von Anfang an meinte, so lange ich noch mit meinem Noch Mann zusammen lebe, wird er mir nur antworten, aber nie von sich aus schreiben oder anrufen... Ich könne ihn jederzeit aber anrufen oder anschreiben, dann meldet er sich gleich..und dadurch hatte ich von Anfang an ne beschissene Rolle. Und das er am Telefon zu letzt noch meinte, ich sag dir Bescheid ob es klappt, kam folgende Nachricht einen Tag vorher von ihm" hi bist schon ein verrücktes Huhn;-), Kurier dich erst mal von Fasching aus. Oder hast langsam gemacht?" Das war für mich weder ne zu noch ne Absage, ich schrieb dann nur, ( weil ich wirklich an Fasching nicht weg war).." bin fit, heisst das jetzt wir sehn uns oder nicht?" Und ab da, nie mehr was gehört..

22.03.2020 20:51 • #5


Luto

Luto


5114
1
3682
Es gibt den Spruch: wenn ein Mann wirklich will, dann zeigt er es auch mit Taten, und dann ist es ihm auch egal, ob Du mit Deinem NochMann zusammenlebst, sondern folgt seinem Jagdinstinkt. Ich glaube, der war von Anfang nicht wirklich da.

22.03.2020 21:07 • x 1 #6


Mogre


25
1
3
Ich weiss auch, dass er ziemlich Stress mit der Ex wegen der Kinder hat, Schwester Pflegefall, Mutter über 80...und er meinte, bevor irgendwas mit uns überhaupt begann, sein Kopf ist als so voll, dass er abends lieber alleine zu Hause ist und er nicht mal beim Fernseh schauen, weiss um was geht...ich dachte, ich könnte ihn mit den Gesprächen und der guten Laune auch aus seinem " Loch" rausholen...aber das ging nach hinten los. Er meinte auch, ich könnte ihn nie verletzen, weil er keine Erwartungen an irgendetwas hat
Danke Luto, es tut gut mit dir zu schreiben, und das was du sagst, ist hart, aber realistisch gesehen, weiss ich es auch. Nur das Herz will es nicht so wahr haben...

22.03.2020 21:18 • #7


Luto

Luto


5114
1
3682
Zitat von Mogre:
das was du sagst, ist hart, aber realistisch gesehen, weiss ich es auch. Nur das Herz will es nicht so wahr haben...

Das ist normal. Das Herz will halt noch nicht aufgeben.
Du hast Dich halt emotional auf einen Mann fixiert, der relativ klar nicht wollte. Das ist mir umgekehrt auch schon mehrmals passiert. Ein einziges Mal kam es dann nach einer kontaktlosen Zeit sogar noch zu einer längeren Beziehung, aber sowas ist selten, und geht vermutlich nur, wenn man sich irgendwann wieder komplett neu entgegentreten kann, eben mit der Leichtigkeit des Augenblicks und v.a. auf Augenhöhe. Letztere hast Du leider nicht, wenn Du noch liebevoll wartest und hoffst ...
Geh' in die Welt (zur Zeit natürlich schwierig), habe Spaß am Leben, suche Dir Dinge, an denen Du wachsen kannst, und irgendwann wirst Du wieder anziehend sein, egal, für welchen Mann.

22.03.2020 21:33 • x 2 #8


Mogre


25
1
3
Vielen Dank. Ja das werd ich bald wieder machen, sobald es Corona zu lässt. .
Dann werd ich die Nummer löschen.
Und tatsächlich erst mal meine Sachen zu Hause klären und schauen was Die Zeit bringt.
Schön, dass du dir Die Zeit genommen hast.
Du bist schon länger hier im Forum? Aber nicht wegen der Frau, die du oben erwähnt hast, mit der es dann doch noch geklappt hat?

22.03.2020 22:20 • #9


Luto

Luto


5114
1
3682
Zitat von Mogre:
Du bist schon länger hier im Forum? Aber nicht wegen der Frau, die du oben erwähnt hast, mit der es dann doch noch geklappt hat?

Nein, mit dieser Frau bin ich seit 15 Jahren getrennt, aber immer noch befreundet. Auch das ist gelegentlich möglich. Ich hatte mich hier vor Jahren angemeldet, weil ich auch wie viele Leute Probleme mit Trennungsschmerzen hatte. Die sind natürlich nicht mehr da, aber ich bin dennoch ab und zu hier ... für andere Menschen, aber auch, um immer noch aus den vielen gelesen Geschichten die Dynamiken der Liebe zu verstehen, die sich leider oft schablonenmäßig wiederholen... Vielen Altforis wird deshalb gerne auch mal Pessimismus vorgeworfen ... aber es ist wirklich Vieles sehr gleich in den Geschichten ... und viel dreht sich da um Augenhöhe und Anziehungskraft ... nicht wirklich romantisch.

22.03.2020 22:34 • x 2 #10


Mogre


25
1
3
Hallo Luto, ich bräuchte nochmal deine Meinung. Ist es okay, wenn ich dir nochmal berichte? Lg

12.09.2020 14:52 • #11


Anker1


Warum muss denn der Mann jetzt (wie mal wieder hier zu lesen) als Sündenbock herhalten , nur weil du dich trotz klarer Aussagen aufgrund deiner emotionalen Leere nicht abgrenzen kannst?

Du bist ja zu den weiteren Treffen nicht in einem Lieferwagen entführt worden, sondern hast weiter daran freiwillig teilgenommen ,trotz dieser Aussagen im Vorfeld :

Zitat von Mogre:
Er sagte relativ schnell, dass er noch keine Beziehung führen kann, egal wer kommen würde, und dass ich erst mal meine Sachen klären soll. und er es eigentlich nicht möchte, dass wir uns weitersehen. Jedoch hielt er das nicht durchgehend ein, und wir trafen uns doch.


Zitat von Mogre:
Er meinte vor kurzem, Gefühle seien da, aber es ändert nichts an meiner Situation und daran dass er keinen Kopf für eine Beziehung hat. Ich wäre die richtige Person, aber der Zeitpunkt wäre der falsche! Und mehr möchte er mir nicht sagen um keine Hoffnungen zu schüren.


Das Problem liegt daran , dass du ihm das nicht glauben willst weil du anderes erhoffst und das hier:

Zitat von Mogre:
ich konnte das nicht akzeptieren


Lerne Dich abzugrenzen und hör auf dem Mann Lügen zu unterstellen.

12.09.2020 15:18 • x 1 #12


Mogre


25
1
3
Hallo, ich unterstelle ihm keine Lügen. Das kam absolut falsch rüber. Ich bin einfach nur verunsichert, da wir uns seit einem halben Jahr, nach seinem Kontaktabbruch regelmäßig mit den Kindern und hin und wieder alleine sehn. Ich aber einfach nicht schlau aus seinem Verhalten werde.
Ich werfe ihm nichts vor.

12.09.2020 15:30 • #13


Emma75

Emma75


2285
3
4264
Liebe @mogre, irgendwie habe ich das Gefühl, dass Du den letzten Schritt - also die räumliche Trennung von Deinem noch-Mann, nicht alleine gehen willst. Du klammerst Dich an einen neuen Mann, der aber auch noch mit seiner Trennung hadert und auch bei Dir sieht, dass das im Moment nicht die allerbeste Idee ist.
Ich weiß wie schwer eine Trennung nach so langer Zeit ist, aber letztendlich musst Du da alleine durch und kannst Deinen noch-Mann nicht einfach ersetzen.
Du wirkst etwas haltlos - auch wie Du Dich gleich an die Person Ludo klammerst und ihm evtl schon fleißig PNs schreibst in der Hoffnung evtl. bei ihm Halt zu finden.
Aber hab Geduld - eins nach dem anderen. Du hast die Entscheidung zur Trennung getroffen, dass muss jetzt erst mal sauber durchgezogen werden. Dann musst Du schauen, wie Euer gemeinsames Heim zu Deinem eigenen wird und wie sich das anfühlt. Habt ihr Kinder? Gerade dann braucht die neue Situation eine gewisse Gewöhnungszeit.
Auch die, die sich Trennen, müssen das Ende der Beziehung verarbeiten und erst mal wieder mit sich selbst zurechtkommen. Dein Angebeteter ist da recht klug und hat es Dir auch deutlich erklärt. Gib Dir eine Weile Zeit - und vielleicht seid ihr beiden in 1-2 Jahren ja doch so weit und könnt es nochmal miteinander versuchen.
Alles Gute - Du schaffst das auch alleine - haben wir doch alle irgendwie geschafft.

12.09.2020 17:14 • #14


Mogre


25
1
3
Hallo Emma, vielen Dank für deine Antwort. Nein, ich habe Luto nicht über pn angeschrieben;-)
Mein Mann ist seit Juni ausgezogen. Und du hast Recht, dass ich mir Zeit geben müsste, trotzdem war oder ist der Andere mit ein Grund oder der Hauptgrund gewesen, diesen Schritt durchzuziehen.
Was würdest du tun? Den Kontakt abbrechen? Seine und meine Kinder treffen sich seit Monaten, wir waren gemeinsam zelten und das müsste ich auch auf Eis legen...?
Danke dir für deine ehrlichen Worte.

12.09.2020 17:21 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag