33

Trennung zieht runter Nach über 4 Jahren

BrokenHeart45

BrokenHeart45

19
1
12
Ja. Beginnen wir mit Hallo
Ich bin 26 Jahre alt und war mit meiner Freundin jetzt über 4 Jahre zusammen. Letzte Woche hat sie einen Schlussstrich gezogen, was mich einfach nur fertig macht.
Ich hatte vieles mit ihr vor, wir wollten heiraten irgendwann. So war zumindest der Plan, den beide öfters auch so ausgesprochen haben. Nun ist alles aus, laut ihrer Aussage endgültig.
Wir sind im November zusammengezogen (2020), anfangs lief es auch, nur die letzte Zeit vor der Trennung war halt weniger gut. Ich hab das für ne Phase gehalten, das es mit Liebe und Einsatz geht und man auch diese Phase übersteht. Aber da ich mich hier jetzt "ausweine", waren ihre Gedanken andere.
Als Gründe gibt sie an, wir hätten uns auseinandergelebt (in ein paar Monaten?) und sie "quasi" nichts mehr für mich empfindet.
Was kann man machen, ich kann nachts kaum schlafen, weine extrem viel und komme damit einfach nicht klar. Ich hab auch Angst, das es jetzt immer so weitergeht und ich auch in Monaten noch einfach nicht drüber hinwegkomme.

Gestern 19:18 • #1


Luto

Luto


5118
1
3688
Zitat von BrokenHeart45:
Was kann man machen, ich kann nachts kaum schlafen, weine extrem viel und komme damit einfach nicht klar. Ich hab auch Angst, das es jetzt immer so weitergeht und ich auch in Monaten noch einfach nicht drüber hinwegkomme.

t45"] nur die letzte Zeit vor der Trennung war halt weniger gut. [/QUOTE]
was lief denn nicht mehr gut?
Zitat von BrokenHeart45:
und sie "quasi" nichts mehr für mich empfindet.

so etwas passiert leider, wahrscheinlich jeden Tag 1000x in der Welt, und dann ist da meistens auch nichts mehr zu machen.
Man kann eigentlich nur den Schmerz und die Tränen zulassen und die Trauerzeit aussitzen. Ablenkungen sind immer für den Moment gut, verkürzen aber meistens nicht die Zeit, die Du brauchst, um das zu verarbeiten ... und Du wirst wie alle Menschen drüber hinwegkommen, das kann ich Dir versprechen ... es wird bloß nicht schon nächste Woche passieren ... sowas dauert leider meistens länger. Ich wünsche Dir viel Kraft für die nächste Zeit!

Gestern 19:31 • x 4 #2



Trennung zieht runter Nach über 4 Jahren

x 3


Plentysweet

Plentysweet


7537
11924
Zitat von BrokenHeart45:
Was kann man machen, ich kann nachts kaum schlafen, weine extrem viel und komme damit einfach nicht klar.

Jetzt komm hier erstmal in Ruhe an . Die Trennung ist ganz frisch und das ist am Anfang total schlimm. Wir wissen das hier alle, das Forum kann Dir helfen.
Es tut mir sehr leid und ich wünsche Dir viel Kraft. Vielleicht hast Du einen Freund, jemand aus der Familie in der Nähe, der Dir auch in echt zuhören kann?

Gestern 19:33 • x 3 #3


BrokenHeart45

BrokenHeart45


19
1
12
Zitat von Luto:
t45"] nur die letzte Zeit vor der Trennung war halt weniger gut. 2496486 was lief denn nicht mehr gut? so etwas passiert leider, wahrscheinlich jeden Tag 1000x in der Welt, und dann ist da meistens auch nichts mehr zu machen. Man kann eigentlich nur den Schmerz und die Tränen zulassen und die Trauerzeit ...


Naja, Intimität hat nachgelassen... Mal abgesehen vom S., das war irgendwann kaum noch existent. Ne Trennung hatte sich irgendwo angebahnt, aber man geht ja nicht immer vom schlimmsten aus, zumindest ich bin
Ja, nach paar Tagen endlich Ruhe haben bzw drüber hinweg sein... Wäre zu einfach denke Ich mal. :seufzen

@plentysweet Danke für deine Worte... Hab mich an das Forum gewandt, weil Freunde & Familie ja auch mal Pause bzw Schlaf brauchen und ich hier viel schon gelesen hab, was mir auch hilft. Man fühlt sich ja doch sehr allein, was bei der Trennung wohl mit am schlimmsten ist...

Gestern 19:56 • x 2 #4


Plentysweet

Plentysweet


7537
11924
Zitat von BrokenHeart45:
Man fühlt sich ja doch sehr allein, was bei der Trennung wohl mit am schlimmsten ist...

Ja. Das stimmt. Aber auch das wird vergehen und nicht selten öffnen sich Einem ganz neue Tore, wenn man das Schlimmste überstanden hat .

Gestern 20:21 • x 1 #5


BrokenHeart45

BrokenHeart45


19
1
12
@plentysweet Deine Worte in Gottes Ohr...

Nun gut... So emotional ist das schon ne Achterbahnfahrt, mal gehts mir gut und ich kann mich anderen Dingen widmen... Nur um einen Moment später zu weinen wie ein Schlosshund. Bin eigentlich nicht so der emotionale Mensch, das macht es nochmal nen Ticken "anders", weil man normal nicht so mit seinen eigenen Emotionen konfrontiert wird bzw es weniger zulässt.

Gestern 20:33 • x 2 #6


Plentysweet

Plentysweet


7537
11924
Zitat von BrokenHeart45:
Bin eigentlich nicht so der emotionale Mensch, das macht es nochmal nen Ticken "anders", weil man normal nicht so mit seinen eigenen Emotionen konfrontiert wird bzw es weniger zulässt.

Ja. Eine Trennung ist aber auch sehr schlimm und eine emotionale Grenzerfahrung. Lass die Gefühle zu, wenn sie kommen. Und schreib sie vielleicht auf. Das kann helfen!

Gestern 20:42 • x 1 #7


ashpi82

ashpi82


474
2
438
Zitat von BrokenHeart45:
@plentysweet Deine Worte in Gottes Ohr... Nun gut... So emotional ist das schon ne Achterbahnfahrt, mal gehts mir gut und ich kann mich anderen ...

Moin.... zum ersten um die abzulenken.. Ganz schlechte Wahl beim Fussball verein ... ganz schlechte Wahl.... ...

Setz dich mal bei Seite und versuche dich mal in einer minute nicht auf deine Ex und deine vergangenheit zu konzentieren und male dir mal deine Zukumpft aus zwar im besten moeglichen ideal fall bis ins kleinste detail schreib es auch sprich es als sprach Memo ... was sind deine persoenlichen ziele... also persoenlichkeit entwicklung was willst du lernen wo willst du beruflich noch hin... dann was kannst du optisch an dir verbessern was dich nervt nicht was sie genervt hat sondern dich... Zu viel auf den rippen... 10 km. laufen in 30min was weiss ich..
Richte deinen Focus auf dich ... was wolltest du schon immer mal erreichen... Das kann was ganz sinnloses sein.. Richten den focus auf dich und du verlierst automatisch den focus auf sie... Der schmerz wird weniger und dein selbstbewusst baut sich auf weil du in dich selbst investierst. Geist und physisch... Dein kleine Schritt fuer Schritt erfolg pushen dich try it...

Gestern 21:01 • x 1 #8


BrokenHeart45

BrokenHeart45


19
1
12
@ashpi82 Sei gegrüßt... Ja, nicht nur bei Frauen am verzweifeln, der Verein ist auch grausig

Danke für deine Worte... Laufen gehe ich schon paar Tage, einfach um den Kopf frei zu bekommen... Andere Sachen probiere ich gerne aus, vielleicht hilft es ja und ich komme aus diesem Loch gestärkt wieder raus!
Ja, das mit dem nicht an die Vergangenheit denken ist noch schwer... Kommt manchmal blöd gesagt plötzlich so in den Kopf geschossen, besonders wenn ich halt nicht grad am aufräumen bin oder so...

Gestern 21:18 • #9


ashpi82

ashpi82


474
2
438
Zitat von BrokenHeart45:
@ashpi82 Sei gegrüßt... Ja, nicht nur bei Frauen am verzweifeln, der Verein ist auch grausig Danke für deine Worte... Laufen gehe ich ...


Streich mal vielleicht aus deinen Wortschatz fuer eine weile du trantuete Aus Krisen kommt man nur mit einem richtigen Bums... das kannst du jetzt auch gerne zweideutig sehen ... Wie mit einem Auto das sich im schnee fest gefahren hat... von hinten schieben und gaspedal voll durch tretten..Du sollst nicht zwanghaft nicht an die vergangenheit denken das funktioniert sowieso so nicht Du sollst zwanghaft an die zukumpft denken was dir im gegensatz auch was bringt.

Gestern 21:37 • x 1 #10


Heffalump

Heffalump


14131
19403
Zitat von BrokenHeart45:
Kommt manchmal blöd gesagt plötzlich so in den Kopf geschossen

Ist ja auch noch frisch. Wohnst du nun wieder zuhause oder in "eurer" Wohnung? Ablenkung ist alles, was dir gut tut, ob das nun Laufen, tapezieren oder kochen ist, ist zunächst nebensächlich

Gestern 21:42 • x 2 #11


BrokenHeart45

BrokenHeart45


19
1
12
@ashpi82 Alles klar, vielleicht wird rausgenommen Muss auch sagen, hast mit der Spitze gegen den Verein und deiner Art jetzt schon ein paar Schmunzler erzeugt Ja, mit der Vergangenheit/Zukunft hast du Recht, geht weiter. Sag ich mir auch öfters, räume auf oder beschäftige mich halt, Produktivität hat halt nie geschadet behaupte ich

@Heffalump Also ich wohne noch in "unserer" Wohnung, werde auch erstmal hierbleiben. Hab noch nen Kater (Haustier, nicht durch Alk. ), dem will ich nicht schon wieder einen Umzug zumuten und die Wohnung ist bezahlbar und noch nicht wirklich "fertig" im Sinne von ""Überall ist ihre Handschrift". Wird nach und nach umgestaltet, hab erstmal ihr Zeug aus den Augen geräumt und mich etwas mehr entfaltet. Und dann mal gucken, was die Wochen und Monate so bringen.

Vor 11 Stunden • x 1 #12


Heffalump

Heffalump


14131
19403
Zitat von BrokenHeart45:
Hab noch nen Kater (Haustier, nicht durch Alk. ), dem will ich nicht schon wieder einen Umzug zumuten

Das finde ich sehr gut, du hast jemanden, der dir unmissverständlich mitteilt, das die letzte Fütterung schon wochen her ist, obwohl es bestimmt nur wenige Stunden waren.

Zitat von BrokenHeart45:
Wird nach und nach umgestaltet

hehe
schon das nächste Hobby gefunden, Umgestaltung der Wohnung, Kater/Mann technisch

Vor 11 Stunden • x 1 #13


BrokenHeart45

BrokenHeart45


19
1
12
@Heffalump Bin für den kleinen gerade jetzt auch dankbar... Der ist nicht nur anstrengend, er gibt auch viel zurück... Also gerade in solchen Momenten ist ein tierischer Freund/ein tierisches Familienmitglied Gold wert.
Das neue Hobby geht aber auch ganz schön ins Geld Aber soll ja was werden und es ist ne nette Ablenkung.

Vor 11 Stunden • #14


Heffalump

Heffalump


14131
19403
Zitat von BrokenHeart45:
Das neue Hobby geht aber auch ganz schön ins Geld

Kann man auch einiges mit gebrauchten Teilen anstellen, kommt auf dein Talent an

Vor 11 Stunden • x 1 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag