49331

Trennungsschmerz Skala 0-10

anonymous444


9
2
1
Falls irgendwer etwas gefunden hat, das ihn für eine kurze Zeit so wirklich ablenkt oder sogar glücklich macht, bitte immer her damit. Hab schon das halbe Internet abgesucht aber da kommt fast immer nur Sport oder Freunde und beides hilft mir einfach nicht.

12.10.2021 18:27 • #24751


Ichbindie81

Ichbindie81


141
162
Zitat von anonymous444:
Falls irgendwer etwas gefunden hat, das ihn für eine kurze Zeit so wirklich ablenkt oder sogar glücklich macht, bitte immer her damit. Hab schon ...


Hat mich zwar nicht glücklich gemacht oder abgelenkt.
Aber (Achtung schwarzer Humor) ein Autounfall und der Verlust eines lieben Menschen und zack man besinnt sich wieder auf das was wirklich zählt.
Man sieht außerdem auf wen man sich wirklich verlassen kann und wer nicht heuchelt.
Hat dann doch irgendwie glücklich gemacht.

12.10.2021 18:33 • #24752



Trennungsschmerz Skala 0-10

x 3


SRAM_12


28
45
Mir hilft Sport definitiv bei der Bewältigung (mach sonst halt auch gerne Sport). Allerdings habe ich gemerkt, dass man schon nah ans Limit gehen sollte, also gut auspowern... Intervalltraining oder dergleichen ist da sehr gut geeignet. Werde die Tage neben dem Radsport mit dem Laufen starten.

Ansonsten fällt mir gerade nicht viel ein zum Thema Ablenkung. Geht erst 2 Wochen mit dem heftigen Liebeskummer bei mir... Freunde treffen, Party, usw. kann ich noch nicht wirklich. Muss innerlich zur Ruhe kommen und wenns sein muss auch einfach losheulen können. Denke das muss jetzt einfach so sein und rein nur durch Ablenkung wird das nichts mit dem Verarbeiten.

12.10.2021 18:39 • #24753


cien


131
1
123
Zitat von anonymous444:
Falls irgendwer etwas gefunden hat, das ihn für eine kurze Zeit so wirklich ablenkt oder sogar glücklich macht, bitte immer her damit. Hab schon das halbe Internet abgesucht aber da kommt fast immer nur Sport oder Freunde und beides hilft mir einfach nicht.

zocken

12.10.2021 20:45 • x 1 #24754


BeLateAgain

BeLateAgain


112
3
98
Zitat von cien:
zocken

Aber selbst das ist am Anfang echt schwer. Habe es auch probiert. Aber selbst ein Storylastiges Game hat es bei mir nicht geschafft. Sinn beim Gamen ist ja in eine andere Welt einzutauchen. Ich bleibe dabei: gerade am Anfang sollte man sich damit auseinander setzen, den Schmerz zulassen und einfach für sich allein sein. Man hat das Gefühl, dass es einen zerstört. Doch nein. Es macht dich unfassbar stark, kann ich aus eigener Erfahrung sagen.

12.10.2021 22:29 • #24755


altersack


62
3
91
ablenken kann einen Vieles, aber nur, wenn man bereit ist, sich ablenken zu lassen. Um bereit zu sein, erst: Schmerz zulassen. Dann ausprobieren: für viele ist es Bewegung, für andere Meditation; manche gucken auch Comedy zum Ablenken. - Und, um etwas zu finden, was wieder glücklich macht, braucht es, glaube ich, die Schritte, die ich eben beschrieben habe; erst danach kann man glücklich sein wieder fühlen.

13.10.2021 20:49 • #24756


LMFAOCC2020


16
43
1 Jahr und 6 Tage nach der Trennung (16 Jahre Beziehung, 8 Jahre Ehe, wegen Alltagsprobleme nicht bemerkte Ehekrise) habe ich 0 Trennungsschmerz. Die Scheidung wurde im Guten beantragt. Ich bin wieder glücklich vergeben an einen ganz tollen Mann, der sowas von unkompliziert ist und mit dem ich wunderbar harmoniere! Natürlich gibt es einige Erinnerungen mit meinem Ex, die mir manchmal kommen oder ich vermisse Orte und Menschen, die ich wohl nie wieder sehen werde, weil sie mit ihm zusammenhingen und die jetzt einfach nicht mehr in mein Leben passen, aber es tut mir kein Stück mehr weh!

Ich wünsche allen, denen es noch schlecht geht nach der Trennung, dass Ihr auch bald wieder glücklich werdet, ob allein, weil Ihr auch endlich alleine klar kommt oder mit neuem Partner!

13.10.2021 20:57 • x 8 #24757


julilala


11
4
13
erstaunlicher weise: 5/10.
vor drei monaten dachte ich nicht ansatzweise, mein leben wieder normal leben zu können, geschweige denn glücklich zu sein. die tage waren hart, ich habe die minuten gezählt. hätte nie gedacht, je wieder herauszukommen aus diesem hilflosen zustand. und heute stehe ich hier, lebend und wohlwissend dass es das leben gut mit mir meint. zwar schmerzt es immer noch, dass du weg bist...also so richtig weg, da wirds kein zufälliges treffen auf der straße geben, du bist am anderen ende europas...doch ich habe mich gefunden. zwar habe ich dich dadurch verloren- und ich vermisse dich unglaublich- aber mich dadurch ein stück weit mehr gefunden...und das ist es doch worauf es ankommt im leben, oder? du warst die erste richtig große liebe, die es nie wieder geben wird, aber ich habe gelernt, die wellen des schmerzes zu reiten..so gut es geht...alles gute mein schatz und das von herzen

(sorry für das wirrwarr aber ich hab's so aufgeschrieben wie es rausgekommen ist)

14.10.2021 01:18 • x 5 #24758


SRAM_12


28
45
Aktuell ±6/10 ! Sehr merkwürdig, zumal es vorgestern wirklich schrecklich war.

Wobei ich mittlerweile das Gefühl habe, dass sich das binnen kürzester Zeit wieder ändern kann. Muss nur irgendein Trigger kommen. Oder wenn man wieder in der Vergangenheit rumwühlt und die schönen Erlebnisse findet.
Was mir sehr schwer fällt, sind Plätze aufzusuchen wo wir gemeinsam waren. Reicht auch nur ein vorbeifahren mit dem Fahrrad oder so. Versuche dann die Gedanken etwas zu zerstreuen... LK ist schon ne harte Prüfung, das bemerke ich gerade wieder. Puuuuh.
Ist auch irgendwie schwieriger, wenn man sich ohne Streit, Stress getrennt hat. 1,5 Jahre Fernbeziehung und mit der Zeit schlichtweg auseinandergelebt, unterschiedliche Interessen, Beruf, Kinder, zwischenmenschliches... Auch wenn ich der Verlassene bin, fühle ich mich irgendwo tief in mir drin "erleichtert"... Trotzdem überwiegt die Traurigkeit.

14.10.2021 08:57 • x 2 #24759


Ichbindie81

Ichbindie81


141
162
Trennungsschmerz ist ja Trennungsschmerz
Egal ob von einem Partner oder von einer sonstigen Geliebten Person.
Heute ist es eine 10/10
Wir haben heute die Asche meines Stiefvaters zu Grabe getragen.
Am meisten hat es mir weh getan meine Schwester so zu sehen wie sie sich von ihrem Geliebten Papa verabschiedet hat.
Ich war 18 als sie zur Welt kam und ich sie zum ersten Mal im Arm gehalten habe.
Heute fast 21 Jahre später habe ich sie wieder im Arm gehabt aber aus einem traurigen Grund.
Ich weiß dieser Schmerz wird irgendwann erträglicher,
aber heute ist er einfach da.

Und wieder ist keiner zuhause der mich mal in den Arm nimmt.

14.10.2021 16:23 • x 3 #24760


BitterTaste


290
2
401
@Ichbindie81

Das tut mir sehr leid für dich!

14.10.2021 16:34 • x 2 #24761


UnsichererMann

UnsichererMann


462
1
825
Zitat von Ichbindie81:
Und wieder ist keiner zuhause der mich mal in den Arm nimmt.

Das sind die Momente, in denen es am meisten wehtut im Herzen

14.10.2021 17:39 • x 1 #24762


Ichbindie81

Ichbindie81


141
162
Zitat von UnsichererMann:
Das sind die Momente, in denen es am meisten wehtut im Herzen


Da sagst du was.
So taff wie ich versuche alles wegzustecken und mein Leben alleine zu Regeln , so Kagge ist es dann auch oft genug.

14.10.2021 18:21 • #24763


Hansl

Hansl


5206
3
4622
100/10

14.10.2021 18:52 • #24764


LoveForFuture

LoveForFuture


2997
4714
Zitat von Hansl:
100/10

Dito...

14.10.2021 18:52 • x 1 #24765



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag