11

Trennungsschmerz umgekehrt

Halbweise

Grüßt Euch,

vielleicht hat Euch die Überschrift neugierig gemacht: Letzten Sommer verließ ich eine Nulpe, war glücklich, und gestern - ZACKBUMM! - der Schmerz.

Ich muss das in Worte fassen, um es besser zu verstehen. Halb glaube ich, die Sache zu durchschauen: Verstrickt in den ewiggleichen Mustern. Als Frau von fünfzig Jahren ist mir die eigene Aufführung nachgerade peinlich. Müsste ich nicht weiser sein? Aber nö ...

Die Nulpe: Fünfzehn Jahre war ich mit diesem Mann (47) zusammen, einem arbeitsunwilligen Teilzeitalkoholiker. Bis auf diese beiden Eigenschaften stimmten wir in vielem überein, außerdem ist er (für mich) ein s--exy Kerl. Tja, diese Schwäche für schöne Männer ... Sein ewiges Gemaule, die Tobsuchtsanfälle, die Sauftouren, die Lieblosigkeit. Seine Lügen, das kindische Benehmen - warum gab ich mir das? Zumal er auch noch zum S--exmuffel mutierte.

2013 habe ich den Grund begriffen (DAS hat gedauert): Mangelndes Selbstwertgefühl. Waaas, ICH?! - Yo, du.
Beziehung beendet, unseren Kram auseinandersortiert. Wie fast jedes Jahr überwinterte er in Südeuropa, derweil zog ich um und wechselte die Stelle. Herrlich! Anstrengend auch, aber vor allem ein intensives Gefühl von Leben ... hey, und was ich alles kann, wenn ich es einfach nur tue ... und endlich Ruhe vor diesem Mann.

Wir hatten sporadisch über SMS Kontakt, bis das plötzlich aufhörte. Mein Interesse hielt sich in Grenzen, nach fünf Wochen fragte ich, was los sei: Es sei halt nichts passiert, antwortete er. Bei Facebook sah ich ab und an ins Profil einer Bekannten in seinem Winterort. Kein Wort über ihn, doch irgendwie sind mir da Fotos einer anderen im Kopf geblieben. Just gestern abend habe ich mal ihren Account angeklickt, und siehe: Sie ist seine neue Liebe. Große Verkündung mit Herz und Foto. VOR seiner Nichts-passiert-SMS.

Das Foto haute so rein, dass es mir einen Ruck gab. Das tat weh! Ich sprang auf und lief aus dem Zimmer. Gleichzeitig dachte ich: Häh? Warum? Du bist doch froh, dass du ihn los bist. Du hast es schön!
Rannte zurück, sah mir das genauer an. Die vertraute Gestalt, seit Monaten nicht gesehen. Sein Lächeln. Die Frau, die mir schon vor Wochen aufgefallen war, doch ich hatte nicht gewusst, warum. Dann ihr Kommentar unterm Foto: "Bei diesem Mann lohnt es sich, noch einmal Vertrauen zu schenken!" Skurril genug, ich war fix und fertig und lachte mir einen Ast.

Dieser Klick auf ein Profil hat mir eine wache Nacht beschert. WARUM nahm mich dieser Anblick so mit? War ich neidisch, eifersüchtig, wollte ich ihn wiederhaben? Wie peinlich. Grübeln, Trauer, Eindösen, Hochschrecken, Kummer. Stunde um Stunde ging das so, bloß weil ich einen Schnappschuss vom Ex mit seiner Neuen gesehen hatte. War doch klasse, dass er beschäftigt war und mich nicht zurückerobern konnte! Wen sie sich da eingefangen hatte, würde sie noch merken. Die Frau ist fünf Jahre älter als ich und scheint schwer verliebt - schöner Kerl, nech? Hö. Selbst wenn er bei ihr plötzlich zum besten aller Männer mutiert - na und? Mit mir klappte das nun mal nicht. ICH habe es beendet, es geht mir seitdem prima.

Es muss wohl ein Verhaltensmuster sein: Jedes Frühjahr kam er zurück und wir waren wieder ein Paar. Dann hatte ich wieder einen Ansprechpartner, einen, der mit mir im Wald rumrannte und mit in den Supermarkt ging. 2011 hatte ich ihn schon einmal verlassen, 2012 hat er mich zurückerobert. Im Frühjahr 2013 lief es ähnlich. Bei seiner Abreise letzten Herbst wollte er sogar Andenken an mich mitnehmen, trotz Beziehungsende. Seit ein paar Tagen ist er wieder da, mit verliebter Frau im Schlepptau (schreibt aber keinen Piep davon). Mit diesem Mann kann ich mich nicht mehr schmücken. All das Gute, das er an sich hat, genießt nun sie. Ja, aber - bin ich denn dermaßen auf Äußerlichkeiten fixiert? Nulpe, egal, Generve, was solls - Hauptsache schön? WIE PEINLICH!

Es ist zum Haareraufen, aber es wird schon besser. Nicht zuletzt durch das Ausformulieren wirrer Gedanken in diesem Forum. Bedankt dafür.

19.03.2014 00:16 • #1


Rocky78


711
3
123
Wunderbar, deine Schreibweise. Das was du gerade empfindest, geht wahrscheinlich jedem so, wenn er seinen Expartner mit neuer Flamme sieht. Aber du machst es richtig, du siehst das ganze mit einem kleinen Schuss Selbstironie.

19.03.2014 00:31 • x 1 #2



Hallo Halbweise,

Trennungsschmerz umgekehrt

x 3#3


fette_frust


Hi Halbweise,

Ich befinde mich in einer aehnlichen lage, habe einen freund, waere er nicht so gutaussehend, charmant und s.xy, haette ich auch schon laengst losgelassen.

Bei uns ist es auch schon 14 jahre zusammen, immer wenn ich gehen will werde ich wieder schwach wenn ich ihn ansehe..... gott wie oberflaechlich kann frau nur sein?

19.03.2014 00:39 • x 1 #3


Flusenhuhn


5022
2
177
Guten Morgen Halbweise,
Für mich klingt das nach verletztem Stolz.
Wenn Du ihn nicht mehr willst, soll ihn auch keine Andere haben. Und als er zurück gekommen ist, hätte er merken sollen, was für eine tolle Frau er hier hat warten lassen...

Tief im inneren weißt Du, das er nicht der richtige ist, aber er hätte Dir ja verflixt nochmal ein bisschen hinterher schmachten können.

19.03.2014 08:02 • x 1 #4


Halbweise


Guten Abend!

Dankeschön fürs Antworten. Brennend vor Neugier hab ich natürlich schon ins Profil seiner Holden geschaut. #hüstel #halbweise Meiner Theorie nach müsste er sie bald abservieren, sowas treibt er seit 2012: Auf Festivals ein Mädel anlachen, rumknutschen, und tschüss - heim zu Halbweise. Dort dann mit SMS bombardiert werden, bis Halbweise sich denken kann ...

Jemand hat die beiden abgelichtet und für mich ins Profil gepostet. Wie er dasteht und dreinschaut, spricht für meine Prognose. Die arme Frau. Offenbar hat sie schon so einiges mitgemacht, siehe Kommentare à la "Ich gönne es dir von Herzen" und "Das hast du dir verdient!" Die wissen ja nicht, wen sie da ... Blöderweise tut sie mir ein wenig leid, was dummes Zeug ist. Es sind nur Fotos und meine Fantasie.

Nebenbei finde ich das sehr seltsam, dass da mein Gefährte mit einer anderen rumsteht. Das geht doch nicht, der ist doch mein ...? Äh. - Was für ein Unsinn. Also Facebook zugeklappt und hier reingeschaut. Eure Beiträge lesen, das hat gutgetan.

@Rocky78
Das war mir nicht mehr bewusst, dass es wohl jedem so geht. Wo ich so drüber nachdenke - keine Ahnung, ob ich je einen Ex mit der Neuen wirklich gesehen habe. Mangelnde Erfahrung, daher die Irritation. - Zur Schreibe, ich war mal ein wenig als Autorin aktiv. Arbeite noch immer gern mit Sprache.

@fette_frust
Ach ja. Wie sicher auch Dein Exemplar hat meins noch andere angenehme Eigenschaften. Wenn es dann zwei oder drei davon auf einmal produziert PLUS die Optik ... #hach Frau möchte das nicht missen, doch langfristig lautet mein Fazit: Das Positive wiegt das Negative nicht auf.

Manchen schönen Menschen fehlen Einsichten, die Unansehnliche wohl ziemlich früh erwerben. Letzteren liegt nicht immerzu jemand zu Füßen, sie müssen Einsatz zeigen, um Wertschätzung zu erlangen.

@Flusenhuhn
Hrmpf. Deine Einschätzung lässt mich nicht gerade glänzend dastehen, aber Du triffst es wohl. Vielleicht hat er mir tatsächlich hinterhergeschmachtet, das hätte er mich ja verflixt nochmal merken lassen können.

19.03.2014 20:32 • #5


Rocky78


711
3
123
Ich hatte vor langer zeit mal eine Freundin und ich hatte mich von ihr getrennt, und sie ist mir noch einige zeit hinterher gerannt, aber das ließ dann merklich nach und erfuhr ich sie hat einen neuen und kurze zeit sah ich dann ihr Auto bei ihm( er war mir bekannt)und bumm, war ich völlig fertig, wollte sie gleich zurück. Naja jedenfalls sind dann solche Gefühle normal, die gehen dann aber auch schnell wieder weg.

19.03.2014 21:06 • x 1 #6


Halbweise


[Sprücheklopfen]Wir Menschen sind schon komische Nummern ... lassen unsere Schlaufone mit PC und Tablet kommunizieren, aber untereinander bekommen wir das bis heute nicht recht gebacken. [/Sprücheklopfen]

Dein atemloser Beitrag liest sich, als hättest Du ihre Huldigung genossen und dann vermisst @Rocky78. Und wenn dieser Typ sie toll fand, musste sie wohl doch ... Das lässt sich auf mich übertragen. Freut mich doch sehr, dass es schnell wieder aufhört. :/

19.03.2014 21:32 • #7


Mulle80


525
1
130
Na Hallo.

Noch Platz im Boot?
Die Aussage, dass das negative das positive überwiegt unterschreibe ich.
Meine Nulpe war auch chronisch unzufrieden. Natürlich mit mir und dem was ich tat.
Fehler habe auch ich gemacht. Dennoch waren es nichtige Gründe mich fertig zu machen.
Bad nicht richtig geputzt? Da hagelte es verbale Mische.
Ich wollte nicht mehr. Konnte nicht mehr.
War ein Schatten meiner Selbst.
Ich trennte mich. Aber es zog sich und war ein hin und her.
Lag sicher auch am gemeinsamen Kind.
Dann war Schluss mit lustig. Keine wortarmen Abende meh vor der glotze.
Kein permanentes kochen, putzen, Wäsche waschen etc.
Ich arme.
Heute mach ich meinen Haushalt wie es sich gehört, jedoch ohne Vorgaben und Kritik.
Die Nulpe hat nun ne echte vorzeige Dame.
Und warum zur Hölle nun mein Gedankengut, dass sie nun all das gute erbt, von dem ich mich trennte?
Er war ja nicht durch und durch schlecht.
Aber in meinem Kopf idealisiere ich ihn.
Warum?
Du siehst....

20.03.2014 10:31 • #8


Halbweise


Scheint wirklich vielen so zu gehen mit den neuliierten Exen. Nach Monaten friedlichen Lebens denke ich nun wieder oft an ihn. Seine Rückkehrzeit halt. Immerhin sitz ich nicht mehr in der alten Wohnung. Neue Arbeit, neue Wege, das hilft doch sehr.

@Mulle80
Tach! Das Eheleben oder eheähnliche Leben war noch nie mein Ding. Bad etc mach ich für mich selbst, für sowas würde ich mich nicht obendrein noch anmaulen lassen. Gut, dass du den Absprung geschafft hast!

20.03.2014 19:43 • #9


Halbweise


Hab auf meinen schönen freien Tag zurückgeschaut, sonst hab ich die sehr genossen. Den heute auch, aber auf einer anderen Ebene lief immer der Gedanke an den Bishergefährten mit. Zeitweise schob er sich in den Hauptstrang meiner Aktivitäten. Hab eine SMS geschrieben, auf Antwort gewartet, in Facebook reingeschaut, rumgegrübelt ... statt mich nur um meinen Kram zu kümmern und es mir gutgehen zu lassen. Nerv!

Hoffe, ich bekomme das bald wieder in den Griff. Im Eingangstext habe ich gekürzt, noch ist der Mann nicht im Land. Rückt aber täglich näher, es dauert länger als sonst immer. Hab trotz des Sortierens noch Sachen von ihm, die wollte er abholen (smste er vor Landung bei der Neueroberten). Vielleicht wirds besser, wenn er das wirklich tut, und dann seine Holde nicht mehr verleugnet.

Frage mich, ob er sie mir ohne Vorwarnung präsentieren wollte.

20.03.2014 20:35 • #10


Halbweise


Tach Leutz,
mal was zum Lachen. Nee, zuerst was anderes, auch Positives:

Gestern habe ich noch lange hier im Forum gelesen. Eigentlich wollte ich danach nochmal ins besagte Facebookprofil schauen, ob es etwas Neues gibt. Doch durch die vielen Berichte und Kommentare, all die Menschen und ihre Verflechtungen, reagierte ich auf einmal übersättigt.

Was geht mich dieses Paar an? Auf den Fotos sieht es 08/15 aus, uninteressant. Er zugegeben sogar etwas blöd. Halt noch so eine frisch geschaffene Zweisamkeit, mit Leidensgeschichten im Hintergrund. Ohne ihn zu kennen, hätte ich die Bilder sofort vergessen. Ich klappte das Notebook zu und ging zu Bett.

Heute vormittag saß ich mit Espresso im Fenster, um die letzten Sonnenstrahlen vorm Wetterwechsel aufzufangen. Die angenehme Gleichgültigkeit hielt noch an (rechne mit Rückfall, genieße sie so lange). Der Wind frischte auf, plötzlich ein Frösteln, Sonne weg. Ich titulierte eine ulkige kleine Wolke mit dem Buchstaben, den sie bildete, schüttelte die Faust nach ihr. Eilig machte sie sich davon.

Zurück in Licht und Wärme - zu gemütlich, um die Kamera zu holen - fiel mir auf: Das ist der Anfangsbuchstabe seines Vornamens.

21.03.2014 13:25 • x 1 #11


Mulle80


525
1
130
Lol!
Diese dumme Wolke.
Auch ich wurde heute das erste Mal mit einem glücklich, knutschenden Paar bei WA konfrontiert.
Verflucht sei dieses Medium.
Es war ein Schock! Aber warum nur?
Offiziell gibt es die next seit gut sechs Tagen. Zumindest bei mir.
Heute war sie das erste Mal alleine mit unserer Tochter.
Sie ist bei ihrem Vater und als ich anrief um sie zu sprechen war sie mit neext alleine daheim.
Ich war sprachlos. Sie hat diese Frau heute das erste mal gesehen.
Ich wollte das Kind morgen holen. Er flippte fast aus, dass ich gar nicht auf die Idee kommen soll sie zu holen.
Er bringt sie mir.
Ich verstehe das nicht wirklich. Ich hätte doch brav im Auto gewartet....naja.
Muss das erstmal verdauen.

21.03.2014 21:14 • #12


Halbweise


Oje @Mulle80, hat's Dich jetzt auch erwischt. Da fällt mir ein, als ich zuletzt Single war (vom Interimssingletum 2011 mal abgesehen) gab es noch kein Internet. Viel weniger Gefahr, über ein Foto der Kategorie "Ex-mit-neuer-Frau" zu stolpern. Wünsche schönes Treffen mit dem Kind, möge sich der Vater benehmen.

Ähm, ja. Sieht so aus, als hätte ich die jüngsten Facebookfotos tatsächlich fehlinterpretiert. Erst eben entdeckt: Gestern hat die Holde beim einem davon angemerkt, nun wieder allein zu wohnen. Das waren also doch keine Bilder vom Zwischenhalt bei Freunden, von dem er vorgestern gesmst hatte.

Seitdem keine Meldung, er müsste längst da sein. Übrigens weiß er nicht, dass ich auf dem Profil mitlesen kann ... er war noch nie bei Facebook. Womöglich weiß er nicht mal von den Fotos und der öffentlichen Beziehungsverkündung? Oder andersrum? - Bin mal gespannt, was das noch wird.

22.03.2014 01:14 • #13


Wolfstanz


556
1
170
hey halbweise, vielleicht versteht er sich mit der frau sogut, weil sie auch ordentlich trinkt und sich nicht an sxmuffeligkeit stört, weil sie frigide ist

22.03.2014 01:45 • #14


Halbweise


Lach @Der Wolf der tanzt, das hab ich ihm öfter mal gesagt: Such dir eine, die auch säuft und (naja) nicht so ganz helle ...

Hab mich an einem Deiner Kommentare ergötzt, während Du hier gepostet hast.

P.S. Vielleicht hat sie ihn auch erweckt, schon klar ...

22.03.2014 01:58 • #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag