67

Tue ich ihm unrecht?

Goldy


Zitat von kriga:
Liebe biancarch Da bisher nur Antworten aus der Damenwelt kamen und ich mich beim lesen unweigerlich in Situation M. begeben musste, stellt sich mir hier folgende Frage. Du fühlst dich genervt von M. und dessen Aussagen. Kann es sein, das du ihm vielleicht die ganze Zeit das Gefühl gibst, das es ok für dich ist, was und wie er schreibt? Wenn er diesen Eindruck hat, warum sollte er etwas ändern? Hast du je versucht, ihm direkt zu antworten auf seine Zukunftspläne, vielleicht mit den Worten "Hee, sorry so weit sind wir noch lange nicht!&...


Ich stimme dir vollinhaltlich zu.

Liebe TE! Sei mutig und sag direkt, dass dir das zu schnell geht.

Warum hast du das nicht gemacht?

22.11.2020 09:05 • x 1 #31


Nachtlicht

Nachtlicht


2189
5531
Zitat von Hansl:
was der Herr da abzieht, ich finde das schon fast unheimlich. Tippe auf Narzisst.


Nur weil jemand sich viel zu verbindlich anstellt, weil er dringlichst eine (=irgendeine, hauptsach eine) Partnerin will, muss er nicht direkt eine schwerwiegende Persönlichkeitsstörung haben. Für mich klingt der hier schlicht überbedürftig und zugleich vereinnahmend, ganz klassisch für eifersüchtig veranlagte Menschen mit geringem Selbstwert. Der wird auch gar nicht verstehen, wieso er schon wieder raus ist. Aber das zu ergründen ist seine eigene Verantwortung.

Zitat von Hansl:
Persönlicher Kontakt, reden, Augen...... dann erkennt man meist gleich woran man ist.


Wenn ich jemanden virtuell schon schwierig finde, gibt es keinen Grund den auch noch real zu treffen. Gerade als Frau hat man genug zu tun, die ganzen gruseligen Gestalten vorab auszusortieren.

22.11.2020 10:02 • x 5 #32



Tue ich ihm unrecht?

x 3


chrisbo

chrisbo


552
896
Zitat" die ganzen gruseligen Gestalten "

Danke für den Morgenlacher. @Nachtlicht

22.11.2020 10:11 • x 3 #33


aquarius2

aquarius2


5726
6
6236
Habe heute Nacht eine alte Folge vom Nachtcafé gesehen, ich gebe zu weil es eine Folge mit Herbert Feuerstein war da war auch eine Frau dabei, die muss an einen Seelenverwandten von diesem Typen geraten sein!
Die hat einen Knacks für's Leben davon bekommen!

22.11.2020 12:50 • x 1 #34


biancarch


112
4
99
Ich will jetzt eigentlich auch gar nicht großartig mit diesem Thema weitermachen. Weshalb auch. Habe meine Entscheidung gestern getroffen und mit dieser bin ich auch heute noch glücklich. Deshalb nehme ich mir jetzt auch nicht die Zeit, seine möglichen Persönlichkeitsstörungen auseinander zu nehmen. In der Position bin ich gar nicht und selbst wenn er eine solche Störung hat, kann es mir egal sein.

Aber auf zwei Dinge will ich trotzdem noch eingehen.

Julietta (auch wenn dein Beitrag gesperrt wurde): ich verstehe deinen Punkt und weiß, wovor du mich hier warnen willst. Dass es diese Personen, die du beschrieben hast, hier gibt, weiß ich. Aber auch hier bin ich nicht in der Position, in meinen Thread in irgendeiner Form zu urteilen, wer nun welches Problem hat oder wer frustriert ist. Mich hat hier keiner angegriffen und ich habe mich auch von keinen beeinflusst gefühlt, sonst hätte ich das derjenigen Person schon mitgeteilt. Und wie du an meinem Eingangsbeitrag sicherlich erkennen konntest, bin ich auch nicht mit einer gänzlich anderen Meinung hier hergekommen und habe mich dann im Laufe des Threads von den anderen in eine Richtung quatschen lassen. Ich hatte ja zuvor schon ein ungutes Gefühl. Dass mehr als die Hälfte der User hier offensichtlich dieselbe Meinung haben, hat mich in meinem Gefühl maximal gestärkt, mich aber nicht beeinflusst.

Und zu deiner Frage Goldy:
Zitat:
Warum hast du das nicht gemacht?


Weil ich ihn durch sein Verhalten ziemlich schnell extrem gruselig fand und jegliches Interesse, dass die ersten 3 Tage da war, sich verabschiedet hat. Wenn es dann nach ca. 5 Tagen schon so ist, dass es ein Mann schafft, dass ich schon seine Bilder nicht mehr anschauen will, weil ich ein ungutes Gefühl habe, dann hätte glaube ich ein Ausbremsen auch nichts mehr genützt. Vielleicht war es auch sein Pech, dass ich noch mit jemand anderem genauso lange schreibe und einfach einen direkten Vergleich hatte. Anderenfalls wäre mir sein Verhalten vielleicht auch vor einem ersten Treffen gar nicht so bewusst geworden, ja. Aber ich bin an sich nicht die, die zweigleisig fahren mag. Deshalb ist es mir lieber, wenn ich einen direkt so unangenehm finde, gleich eine erste Entscheidung zu treffen. Und was den anderen Mann angeht, fühle ich mich nunmal völlig wohl. Erster Eindruck von ihm ist, dass er einfach so angenehm normal ist. Keinen Druck macht, fine damit ist, dass wir gerade nur 1-2 Mal am Tag schreiben und offensichtlich auch mein Tempo hat. Wie oben geschrieben, ich will keine Diagnosen stellen, aber irgendwas war bei M. nicht ganz so, wie es vielleicht sein soll. So blöd es klingt, bei dem anderen Mann gibt es mir einfach ein sicheres Gefühl, dass er - wie es bislang scheint - keine psychischen Probleme hat, die für mich irgendwie toxisch oder destruktiv enden könnten. Und das sage ich nicht nur, weil es mir den Eindruck macht, sondern weil er aus beruflichen Gründen regelmäßig auf seine psychische Stabilität untersucht wird und ganz sicher schon längst nicht mehr in diesem Bereich wäre, wenn da ein noch so kleines Problem vorliegen könnte. Mag blöd klingen, aber beruhigt mich irgendwie. Vielleicht klappt es am Ende auch mit ihm nicht aus anderen Gründen, vielleicht passen unsere Charaktere nicht oder man verliebt sich einfach nicht oder was auch immer, aber das wird sich ja zeigen. Im Moment bin ich einfach mal froh drum, einen Mann kennenzulernen, den ich interessant finde und mit dem ich mich ohne von Beginn an mulmiges Gefühl zum ersten Mal treffen möchte. Bei M. hatte ich schon jetzt so einen Druck, den ich einfach nicht brauche. Und wenn ich ihn ausgebremst hätte und er mir zu liebe vom Gaspedal gegangen wäre, hätte ich im Hinterkopf dennoch gewusst, was seine eigentliche Art ist. Ich will endlich mal wegen eines Mannes nicht mehr hier landen müssen und dann halte ich mich eben lieber an den, bei dem ich im ersten Moment mal ein gutes Grundgefühl habe. Zumal ich einfach bei einigen Männern in der Vergangenheit immer wieder das Problem hatte, irgendwie über alles was ich tue und sage 10 Mal nachdenken zu müssen. Entweder weil sie panisch wurden und nur davon gerannt sind, weil sie tatsächlich psychische Probleme hatten oder weil sie sich angegriffen gefühlt habe. Oder eben, weil sie nach 5 Tagen aus jedem Wort, welches man schreibt, ein Luftschloss bauen. Und ich will einfach ich selbst sein können und endlich mal nicht jedes Wort oder jede Tat X Mal überdenken müssen für die andere Person. Und bislang habe ich bei dem anderen Mann nicht das Gefühl, dass ich das muss. Wie gesagt, mag dann vielleicht aus anderen Gründen nicht klappen. Wäre schön wenn was daraus wird, aber man weiß ja nie. Aber angesichts dessen, dass man sich erst so kurz schreibt, will ich einfach einen Kontakt haben, bei dem ich mich erstmal rundum gut fühle. Dass ich an Tag 5 mit M. schon hier im Forum gelandet bin, war glaube ich auch einfach kein gutes Zeichen.

22.11.2020 18:20 • x 1 #35


CaveCanem

CaveCanem


4336
1
6477
Zitat von Goldy:
Liebe TE! Sei mutig und sag direkt, dass dir das zu schnell geht.

Warum hast du das nicht gemacht?


a) ist das eh zu spät.

Und b) irgendwas an der Art und Weise zu schreiben macht, dass sie sich mega unwohl fühlt und sich diesem Mann nix vorstellen kann. Und will!

Warum sollte sie weiterhin mit wem kommunizieren, die sie nicht mag?

Das ergibt doch keinen Sinn!

Man darf doch auch einfach mal NEIN sagen, ohne sich rechtfertigen zu müssen.

22.11.2020 18:29 • x 1 #36


Nachtlicht

Nachtlicht


2189
5531
Du zerdenkst das noch viel zu sehr, anstatt dir einfach zu erlauben, einen Kerl halt auch mal nicht zu wollen.

Aus Gründen.

Deine Gründe sind gut und maßgeblich, denn sie gelten für dich! Du bist nicht die Heilsarmee, du musst weder jedem Dahergelaufenen Chancen bei dir einräumen noch musst du ihm erklären, warum genau er jetzt deine Schmetterlinge nicht in Gang bringt.

Mein Eindruck ist du hast dich intensiv mit dem Thema der Auswahl passender Beziehungskandidaten beschäftigt und beginnst jetzt, deine dabei gewonnenen Erkenntnisse anzuwenden. Ich finde, du machst das gut!

22.11.2020 18:59 • x 1 #37


CaveCanem

CaveCanem


4336
1
6477
Nicht SIE zerdenkt das. Forenuser versuchen, das tote Pferd am Laufen zu halten.

"Ich find den doof."

"Ich mag sein Verhalten nicht."

"Ich finde ihn unheimlich."

"Ich kann mir mit dem keine Zukunft vorstellen."

"Ich finde sein Verhalten abstoßend."

"Ich fühle mich von dem eingeengt."

Trizillionen gute Gründe. Die auch das Forum akzeptieren können sollte.

Für einen Mann würde ein einziger davon bereits ausreichen.

Warum wird das hier nicht akzeptiert, bitte?

22.11.2020 20:19 • x 1 #38


Goldy


Zitat von biancarch:
Weil ich ihn durch sein Verhalten ziemlich schnell extrem gruselig fand und jegliches Interesse, dass die ersten 3 Tage da war, sich verabschiedet hat.



Du machst das schon richtig und hast ein sehr gutes Gespür für deine Bedürfnisse! Erhalte und bewahre dir das!

22.11.2020 21:22 • x 1 #39


Wasabix

Wasabix


2283
3
2983
Zitat von beyourselfe:
Also ich versteh dich da
Männer, mit so einer aufdringlichen Art finde ich ganz schlimm. Komm ich auch garnicht klar damit.

Mich hat so einer mal angeschrieben und ich hab nach paar wenigen Nachrichten schon gemerkt dass das so einer ist
Hatte dann auch keinerlei Lust mehr ihm zu antworten und hab geschrieben das es mir leid tut aber ich kein Interesse hätte ihn kennen zu lernen Ist etwas hart aber bin sehr direkt bei sowas

Also, ich an deiner Stelle würde mich dann auf den anderen fokussieren, bei dem es dir Spaß macht mit ihm zu schreiben etc



Aufdringlich- das trifft es auch für mich. Ätzend. Da ziehts mir beim Lesen schon das Gedärm zusammen.
Frau kann den ja nicht ernst nehmen.Dieses Pseudo-Vertraulichkeitsgetue, gruselig

22.11.2020 22:41 • x 1 #40



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag