27

Umgang mit Ablehnung

Brennessl

Brennessl

417
934
liebe noncapisco!

dein nick erinnert mich an einen spruch, den ich vor jahren in italien gelernt habe:

non capisco niente, non me ne frega niente - ich versteh nix, ist mir schei**egal.

so sollte man diese stillschweigenden abgänge eigentlich handhaben, ist aber natürlich nicht so leicht.

Zitat von noncapisco:
Ich denke es triggert mich weil es so ungeklärt ist. Wenn er gesagt hätte, es passt für ihn nicht oder was auch immer der Grund ist, hätte ich besser damit umgehen können. Irgendwie finde ich es verletzend, sich einfach abzuwenden mit Ausreden und dann kommt nichts mehr. Ich glaube das ist es.


denk ich auch. es ist so geringschätzend wenn man nicht mal irgendeine meldung mehr bekommt, anscheinend kein wort mehr wert ist, da fühlen sich wohl die meisten menschen irgendwie gedemütigt, ich glaube kaum, dass wirklich viele einfach drüber stehen können.

noch schlimmer fühlt es sich an, wenn man selber nie so entwürdigend mit anderen umgehen würde, weil das den eigenen werten nicht entspricht. das kann schon mal fassungslos machen.

sich jetzt krampfhaft einzureden, das einem das egal ist bringt glaub ich nix. du darfst dich ärgern und dem auch ausdruck verleihen, ich finde das immer erleichternd.

schreib ihm einen bösen brief, lass raus was dir einfällt und dann verbrenne ihn. also den brief.

manchmal ist die direkte konfrontation auch nicht schlecht, kommt aber immer drauf an.

also ärgere dich über diesen affen, dann sei froh, dass du diesen rückradlosen wappler los bist, richte deine krone und weiter gehts.

Vor 7 Stunden • x 1 #16


Begonie

2211
6773
Zitat von noncapisco:
ber wie gehe ich damit um? Wieso beschäftigt mich das jetzt immer noch so?

Ich fühle mich getäuscht weil er ja so lange super nett war. Und wahrscheinlich kratzt es an meinem Ego weil er nichts mehr mit mir zu tun haben will. Aber wo setze ich hier an? Theoretisch weiss ich ja dass ich ihm nicht nachtrauern will und habe auch meinen Stolz. Dennoch triggert mich das täglich, obwohl ich mich gerade so gut wie möglich ablenke.


Es tut jedem Menschen weh, Ablehnung oder Gleichgültigkeit zu erfahren. Der Mensch ist ein soziales Wesen und ist von daher gepolt auf Zusammenhalt, Kontakt, Kommunikation. Vertrauen und zwischenmenschliche Wärme werden von jedem als angenehm und wohltuend empfunden.

In der heutigen Zeit mit den vielen flüchtigen online-Kontakten ging es aber auch mit dem sozialen Verhalten sehr bergab. Interesse stirbt oft sehr schnell ab, obwohl sich beide offenbar zusammen wohl gefühlt haben. Und viele gehen dann bequemen Weg, sagen Treffen unter fadenscheinigen Gründen ab und hüllen sich in Stillschweigen. Das Gegenüber merkt dann schon, was Sache ist.

Weil die Kontakte austauschbar sind, sind sie inflationär. Die oder die oder jene, genauso der oder der oder jener - es ist beliebig. Es wird rumprobiert und dann fallengelassen. Eine Absage, ein ehrliches Wort in direktem Kontakt ist nicht nötig. Es läuft ja alles über Geräte. Somit werden Anstand und Rücksichtnahme, Empathie und Scham über das eigene Verhalten zur Mangelware.
Es ist ein Unterschied, Jemandem über ein Gerät, also aus der Ferne abzusagen oder es zu tun wenn man Jemandem gegenüber steht.

Es ist traurig, aber leider weit verbreitet. Der übrig gebliebene empfindet sich zu einer Art Ware degradiert und sieht sich nicht mehr wahrgenommen. Die eigenen Empfindungen stoßen auf eine Mauer aus Gleichgültigkeit. Damit wird Dir auch ein Stück Deines Stolzes, Deiner Würde,Deiner Ehre genommen. Und das kränkt jeden Menschen. Du fühlst Dich nicht mehr als einzigartige Person wahrgenommen, sondern bist auf einem Marktplatz austauschbar. Meiner Meinung nach eine Begleiterscheinung der modernen Medien, bei denen die Zwischenmenschlichkeit und rücksichtsvolles Verhalten verloren gehen.

Partnersuche online ist wohl eher was für robuste Naturen und die Anzahl der Nieten ist sehr hoch. Also leg Dir eine seelische Hornhaut zu oder lass das ganz. Es soll noch Paare geben, die sich in direktem Kontakt kennengelernt haben, wo auch die Informationen, die man über das Gegenüber unbewusst aufnimmt, viel vollständiger sind als über ein paar dahingeworfene Worte über WA begleitet von nichts sagenden Emojis.

Vor 6 Stunden • x 1 #17



Umgang mit Ablehnung

x 3


noncapisco

9
1
6
Zitat von Ayaka:
Das sind dann sowieso Kandidaten die charakterlich ungeeignet sind und du kannst nur froh sein, wenn sie sich selbst ausselektieren .

Ob das wohl auch unter natürliche Selektion geht? Es stimmt schon, wenn jemand sich so verhält würde es in einer Beziehung dann nicht anders sein, also lieber gar nicht weiter kennenlernen.

@Marcell Das ist ganz schön erschreckend. Ich denke Du liegst mit der Vermutung richtig, dass viele Angst vor Bindung haben oder eben selbst enttäuscht zu werden.

Zitat von Gckl:
Was das ändern würde? Ich würde nicht 5 Monate später immer noch hier sitzen und mich fragen was überhaupt passiert ist.

Das finde ich auch ganz schwierig, abzuschliessen obwohl man gar nicht weiss was passiert ist. Die Wahrheit tut oftmals weh, aber hilft zu verstehen. Vor allem fehlt mir einfach die Wertschätzung, wenn man jemanden so stehen lässt. Auch wenn man nichts mehr mit der Person zu tun haben möchte, kann man sich doch noch menschlich und anständig verhalten.
Zitat von Gckl:
Ja, ich habe einen Thread dazu, kannst du dir sehr gerne durchlesen

Das werde ich gerne machen

Zitat von Brennessl:
dein nick erinnert mich an einen spruch, den ich vor jahren in italien gelernt habe:

non capisco niente, non me ne frega niente - ich versteh nix, ist mir schei**egal.

Liebe Brennnessl, danke für den Spruch, den merke ich mir

Zitat von Brennessl:
denk ich auch. es ist so geringschätzend wenn man nicht mal irgendeine meldung mehr bekommt, anscheinend kein wort mehr wert ist, da fühlen sich wohl die meisten menschen irgendwie gedemütigt, ich glaube kaum, dass wirklich viele einfach drüber stehen können.

Genau das finde ich schwierig, weil es geringschätzend ist. Wir hatten einige lustige und gute Treffen miteinander. Bin ich es als Mensch nicht wert, dass man mit mir spricht und sagt was Sache ist? Ist es so schwierig, sich anständig zu verhalten und zu sagen (oder von mir aus auch zu schreiben) dass es halt nicht passt oder man jemanden anderes kennen gelernt hat? Das finde ich schon auch schwierig zu verarbeiten, also mir tut das weh.

Zitat von Brennessl:
schreib ihm einen bösen brief, lass raus was dir einfällt und dann verbrenne ihn. also den brief.

Eine gute Idee, danke. Habe einen neuen Kaminofen, den kann ich mit dem Brief sicher gut einfeuern

Zitat von Begonie:
Es tut jedem Menschen weh, Ablehnung oder Gleichgültigkeit zu erfahren. Der Mensch ist ein soziales Wesen und ist von daher gepolt auf Zusammenhalt, Kontakt, Kommunikation. Vertrauen und zwischenmenschliche Wärme werden von jedem als angenehm und wohltuend empfunden.

Liebe Begonie, Du hast diesen Text sehr schön geschrieben, danke.
Ablehnung tut weh, ja. Ich fand diesen Mann super sympathisch, nett, intelligent und ja, auch vertrauenswürdig. Ich war, zum Glück, noch nicht verliebt in ihn. Und trotzdem tut es weh, dass er mich plötzlich weg stösst. Weil ich mich als Mensch nicht wertgeschätzt fühle, weil ich nicht mal ein paar Worte wert bin für ihn.

Zitat von Begonie:
Der übrig gebliebene empfindet sich zu einer Art Ware degradiert und sieht sich nicht mehr wahrgenommen. Die eigenen Empfindungen stoßen auf eine Mauer aus Gleichgültigkeit. Damit wird Dir auch ein Stück Deines Stolzes, Deiner Würde,Deiner Ehre genommen. Und das kränkt jeden Menschen.

Das beschreibt meine Gefühlslage sehr gut.

Was mich auch so verwundert, ich aber hier im Forum jetzt auch schon ein paar Mal gelesen habe, ist, dass es Menschen gibt die total nett sind, interessiert sind, vielleicht sogar in einer Beziehung sind, und dann sozusagen von heute auf morgen den Abgang machen. Es kann jedem passieren, dass Gefühle nachlassen, sich nicht entwickeln oder man merkt es passt aus irgend einem Grund nicht. Aber da spricht man doch miteinander. Kann es sein, dass das Interesse gar nicht echt ist? Die Personen einfach mal gucken wollen ob der Funke noch springt? Oder Interesse spielen um sich selbst ein bisschen abzulenken, Spass zu haben? Ich weiss es nicht.

Vor 5 Stunden • x 1 #18


Ayaka

Ayaka

2049
2
4639
Zitat von noncapisco:
Es kann jedem passieren, dass Gefühle nachlassen, sich nicht entwickeln oder man merkt es passt aus irgend einem Grund nicht. Aber da spricht man doch miteinander.

Für dich ist das selbstverständlich, für andere wieder nicht notwendig. Die Gründe können viele sein, man will ein unangenehmens Gespräch vermeiden, ist der Meinung man muss sich nicht erklären, will mal schauen wies woanders läuft bevor man einen Schlussstrich zieht (warmhalten).

mir ist es auch schon passiert, dass ich über Wochen und Monate geradet hab und es kam nichts durch - ich war dann die, die angeblich aus heiterem Himmel die Beziehung beendet hat.

setzt dir deine eigenen Maßstäbe und handle nach denen - aber du kannst nicht erwarten, dass andere das genauso sehen

Vor 5 Stunden • #19


Einraumwohnung

77
2
117
@Gckl Ein Jahr? Kann ich toppen - vier Jahre täglich Kontakt von morgens bis abends und auch dann ein Jahr Beziehung.

Beschloss dann nach Urlaub (nicht unser 1. Urlaub) und dem schmieden weiterer Urlaubspläne von heute auf morgen nicht mehr ans Telefon zu gehen und seinen Trennungsentschluss musste ich mir per WhatsApp erfragen - er hat sich bis heute nicht in Worten getrennt .

Fühl dich gedrückt. Ich möchte ihn mittlerweile nicht mehr sehen (er meldet sich ab und an mit belanglosen WhatsApp bei mir) und ich will ihn auch nicht wiederhaben - aber die Trennungsform nagt schwer an mir. Ich war ihm nicht mal ein persönliches Gespräch wert; nicht mal googeln konnte er. Da fragt man sich, wie man sich so täuschen konnte.

Ich übe mich grad im vergeben.

@noncapisco: Ich kann dich gut verstehen. Denn es ist einfach nur mieses, unterirdisches und erbärmliches Verhalten und das ist, was einen so triggert; insbesondere dann, wenn es keine Anzeichen gab.

Vielleicht hilft es dir weiter, wenn du erkennst, dass er selbst den Grund nicht wusste. Jedenfalls war das mein Fazit. Er ist einfach nur ein Depp.

Vor 5 Stunden • x 1 #20


Gckl

48
3
59
@Einraumwohnung Du Arme, fühl dich ebenfalls gedrückt.

Wir hatten auch eine sehr intensive Beziehung und dann aufeinmal das Ende. Bei uns übrigens nur wenige Stunden vor dem geplanten Sommerurlaub - ich saß auf gepackten Koffern und habe dann erst einen Tag nachdem wir schon längst im Urlaub sein wollten auf Nachfrage mitgeteilt bekommen, dass er übrigens nicht mitfährt Habe jetzt ein Urlaubstrauma

Vor 4 Stunden • x 1 #21


Gckl

48
3
59
@noncapisco Ich fand es übrigens sehr hilfreich mich in dem Zusammenhang mit den Bindungstypen auseinanderzusetzen. Besonders beim Vermeidenden Bindungstyp bin ich hellhörig geworden und konnte da total meinen Ex erkennen. Zu dem Thema gibt es interessante Podcasts. Ich habe dort ein paar Antworten für mich finden können. Finde auch in Hinsicht auf das eigene Bindungsverhalten kann das sehr hilfreich sein️

Vor 4 Stunden • x 1 #22


noncapisco

9
1
6
Zitat von Einraumwohnung:
Ein Jahr? Kann ich toppen - vier Jahre täglich Kontakt von morgens bis abends und auch dann ein Jahr Beziehung.

Beschloss dann nach Urlaub (nicht unser 1. Urlaub) und dem schmieden weiterer Urlaubspläne von heute auf morgen nicht mehr ans Telefon zu gehen und seinen Trennungsentschluss musste ich mir per WhatsApp erfragen - er hat sich bis heute nicht in Worten getrennt .

Ich bin fassungslos
Zitat von Einraumwohnung:
aber die Trennungsform nagt schwer an mir. Ich war ihm nicht mal ein persönliches Gespräch wert; nicht mal googeln konnte er. Da fragt man sich, wie man sich so täuschen konnte.

Das finde ich ganz schlimm, man denkt einen Menschen zu kennen, denn man verbringt ja viel Zeit zusammen. Und dann sowas.

Zitat von Einraumwohnung:
: Ich kann dich gut verstehen. Denn es ist einfach nur mieses, unterirdisches und erbärmliches Verhalten und das ist, was einen so triggert; insbesondere dann, wenn es keine Anzeichen gab.

Genau das ist es was mich wirklich triggert. Wir hatten es gut zusammen, sehr ungezwungen, lustig, ich wäre nie auf die Idee gekommen dass er mich nicht mehr sehen möchte. Und weshalb nicht mehr? Keine Ahnung.

Zitat von Gckl:
Bei uns übrigens nur wenige Stunden vor dem geplanten Sommerurlaub - ich saß auf gepackten Koffern und habe dann erst einen Tag nachdem wir schon längst im Urlaub sein wollten auf Nachfrage mitgeteilt bekommen, dass er übrigens nicht mitfährt

Das ist ja krass.... ich bin sprachlos. Wirklich jetzt.

Zitat von Gckl:
Habe jetzt ein Urlaubstrauma

Vor 4 Stunden • #23


noncapisco

9
1
6
@Gckl Ich werde das mal googeln und nachlesen. Vermeidender Bindungstyp, habe ich bisher noch nie gehört. Ich mache mich mal schlau

Vor 4 Stunden • x 1 #24


Einraumwohnung

77
2
117
Wow, das ist auch gut! Ich hab mir echt überlegt, ob ich - hab viel hier gelesen - einen eher (lustigen) Thread aufmachen soll mit: Beschissenste Trennung - wer bietet mehr?

Danke fürs Drücken, die meiste Zeit gehts bei mir, bin wieder gut auf den Füßen. Ich treffe auch wieder andere, nette Männer, nur bin ich noch nicht ganz so frei, wie ich das gerne hätte, ab und zu kommt wieder ein Stich.

Bist du dann in den Urlaub voraus gefahren und er kam nicht mehr? Wow Wie gehts dir dabei? Habt ihr noch Kontakt?

Vermeidender Bindungstyp: Ich habe viel rumgegoogelt und kenne inzwischen ja wirklich all die Trennungstipps und Liebeskummertipps auswendig. War er wohl. Hätte er ne andere gehabt (hat er nicht), hätte ich es als leichter empfunden.

Lustig fand ich immer: „Arbeiten Sie die Ursache auf“. Gibt halt keine.

Vor 4 Stunden • x 1 #25


noncapisco

9
1
6
@Einraumwohnung
Zitat von Einraumwohnung:
Ich hab mir echt überlegt, ob ich - hab viel hier gelesen - einen eher (lustigen) Thread aufmachen soll mit: Beschissenste Trennung - wer bietet mehr?

Das solltest Du echt machen

Vor 4 Stunden • #26


Begonie

2211
6773
Zitat von noncapisco:
Kann es sein, dass das Interesse gar nicht echt ist? Die Personen einfach mal gucken wollen ob der Funke noch springt? Oder Interesse spielen um sich selbst ein bisschen abzulenken, Spass zu haben? Ich weiss es nicht.


Um sich mit Jemanden zu treffen, ist ja eine Initiative notwendig. Treffen verabreden, Treffpunkt wählen, evt. Anfahrtswege etc. Also, es ist ein gewisser Aufwand. Wenn beim virtuellen Kennenlernen nicht zumindest Sympathie da ist, kommt es erst gar nicht zu einem realen Treffen.
Was dann passiert, ist offen. Du empfandest die Treffen als positiv und gewinnbringend, was er sich dachte, was er fühlte, wissen wir nicht. Er erweckte offenbar den Anschein, als ob es zu weiteren Treffen kommen könnte.

Und dann auf einmal: Absage, noch eine Absage, Schweigen, ausbleibende Meldungen und Du weißt, das war es.
Kratzt am Ego. Aber dann ist es auch mal an der Zeit, den Kandidaten als untauglich einzuordnen, das in den Staub gefallende Krönchen wieder aufzusetzen und - ganz wichtig - an angenehme Dinge zu denken.
Du kannst Dir auch sagen, er ist es nicht wert, dass ich mir darüber endlos Gedanken mache, zumal es ja nichts ändert. Es bringt dich nur in eine negative Stimmung und dafür ist der Anlass auch wieder zu klein.

Vor 4 Stunden • #27


Einraumwohnung

77
2
117
@noncapisco erledigt

Vor 3 Stunden • #28


noncapisco

9
1
6
Zitat von Begonie:
Du empfandest die Treffen als positiv und gewinnbringend, was er sich dachte, was er fühlte, wissen wir nicht. Er erweckte offenbar den Anschein, als ob es zu weiteren Treffen kommen könnte.

Wenn ich unsere Treffen und auch unseren Chatverlauf Revue passieren lasse, gibt es keinen Anhaltspunkt, dass er das Ganze wieder abbrechen möchte. Für mich kam es wirklich aus heiterem Himmel, das macht es für mich schwierig.

Zitat von Begonie:
Und dann auf einmal: Absage, noch eine Absage, Schweigen, ausbleibende Meldungen und Du weißt, das war es.
Kratzt am Ego. Aber dann ist es auch mal an der Zeit, den Kandidaten als untauglich einzuordnen, das in den Staub gefallende Krönchen wieder aufzusetzen und - ganz wichtig - an angenehme Dinge zu denken.

Da hast Du vollkommen Recht. Mir tut es gerade auch sehr gut mich hier auszutauschen und all die guten Tipps zu bekommen.
Zitat von Einraumwohnung:
erledigt

Genial!

Vor 3 Stunden • #29


Gckl

48
3
59
Zitat von Einraumwohnung:
Bist du dann in den Urlaub voraus gefahren und er kam nicht mehr? Wow Wie gehts dir dabei? Habt ihr noch Kontakt?

Ich bin dann mit einer Freundin die zum Glück ganz spontan Zeit hatte in den Urlaub gefahren. Den hat er ihr quasi dann finanziert. Habe den Großteil des Urlaubs aber leider nur mit weinen verbracht
Über ein paar Ecken habe ich später rausgefunden, dass er dann zur selben Zeit spontan alleine in den Urlaub gefahren ist. Gleiches Land, gleicher Ort‍️
Wir haben übrigens keinen Kontakt mehr. Sind uns ein paar mal über den Weg gelaufen, da tut er so als wäre ich Luft. Finde ich Charakter schwach.

Zitat von noncapisco:
Wenn ich unsere Treffen und auch unseren Chatverlauf Revue passieren lasse, gibt es keinen Anhaltspunkt, dass er das Ganze wieder abbrechen möchte. Für mich kam es wirklich aus heiterem Himmel, das macht es für mich schwierig

Ich habe auch den ganzen Chat durchanalysiert Nicht ein einziges Anzeichen. Ich kann dir nur raten nicht mehr in den Chat zu gucken, man kann sich auf der Suche nach Antworten auch echt verlieren. Am Ende bleibt glaube ich einfach nur die Akzeptanz und der Trost darüber, dass man selber zum Glück nicht so ist wie diese Menschen.

Vor 3 Stunden • #30



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag