27

Umgang mit Ablehnung

noncapisco

9
1
6
Hallo zusammen

Ich hoffe ich habe das richtige Unterforum gewählt. Vielleicht könnt ihr mir ein paar gute Ratschläge mit auf den Weg geben.

Vor ein paar Wochen hatte ich einen Mann kennengelernt, wir haben uns auf Anhieb total gut verstanden und uns ein paar Mal getroffen. Das Kennenlernen empfand ich als locker und schön, er hat mir gegenüber Interesse gezeigt und war sehr aufmerksam. Für mich ging es dann in eine Phase in der man merkt ob es für mehr als Freundschaft reicht oder nicht.

So, und hier fängt es an. Er hat 2 Treffen vorgeschlagen aber beide wieder kurzfristig abgesagt. Erst wegen Grippe und dann wegen persönlichen Problemen. Obwohl ich schon ein seltsames Gefühl hatte dachte ich, es könnte ja schon auch stimmen, also seine Gründe. Dann wurde der Kontakt massiv weniger und letztlich ganz eingestellt. Nach ca.14 Tagen habe ich mich wieder einmal gemeldet und nachgefragt wie es ihm so geht (wegen seinen Problemen) und er antwortete es gehe ihm ganz gut. Ähm, ja…. freut mich. Kurzum, mir ist klar dass er das Interesse verloren hat und einfach einen Weg gesucht hat um sich wieder aus dem Staub zu machen.

Nun ist aber mein Problem dass mich sein Verhalten echt triggert. Ich war noch nicht verliebt, also es ist jetzt nicht der grosse Herzschmerz. Bin zwar enttäuscht dass es nicht mal für eine Freundachaft reicht. Aber sein Verhalten verletzt mich, also nicht sagen können was Sache ist sondern sich mit irgendwelchen Gründen davon machen. Ich weiss es gibt Menschen die das machen oder andere die dann einfach „ghosten“. Aber wie gehe ich damit um? Wieso beschäftigt mich das jetzt immer noch so?

Ich fühle mich getäuscht weil er ja so lange super nett war. Und wahrscheinlich kratzt es an meinem Ego weil er nichts mehr mit mir zu tun haben will. Aber wo setze ich hier an? Theoretisch weiss ich ja dass ich ihm nicht nachtrauern will und habe auch meinen Stolz. Dennoch triggert mich das täglich, obwohl ich mich gerade so gut wie möglich ablenke.
Habt ihr Tipps für mich? Wie stoppt man Gedanken an eine andere Person die halt nichts mehr wissen will?

Danke fürs Lesen bis hierhin und ich hoffe es war nicht allzu wirr.

Gestern 18:38 • #1


Yosie

Yosie

5842
1
6302
Zitat von noncapisco:
Hallo zusammen Ich hoffe ich habe das richtige Unterforum gewählt. Vielleicht könnt ihr mir ein paar gute Ratschläge mit auf den Weg geben. Vor ein paar Wochen hatte ich einen Mann kennengelernt, wir haben uns auf Anhieb total gut verstanden und uns ein paar Mal getroffen. Das Kennenlernen empfand ich als locker ...

Wenn dich der Mann und sein Korb so triggert , dass du immer wieder drum kreist, hilft dir vielleicht der Gedankengang, weshalb es gut begündet sein könnte, dass es nicht geklappt hat. Überleg mal, welche Eigenschaften er hatte, die auf Dauer eventuell speziell geworden wären und nicht deiner Vorstellung entsprachen. Hierzu fallen dir eventuell ein paar Sachen ein, durch die sich der Korb gefühlsmäßig vielleicht abmildert und über geht in ein Gut so, dass es nicht geklappt hat.....

Gestern 18:56 • x 3 #2



Umgang mit Ablehnung

x 3


Milly85

Milly85

1578
3427
Hmm.. ich würde versuchen, das nicht so an mich heranzulassen.

selbst wenn er gemerkt hat, dass es nicht passt, warum auch immer, ist es ja sein gutes Recht. Nur weil er sich anfangs bemüht hat, und dachte es passt, kann er ja jederzeit abspringen.

ich würde dem nicht mehr schreiben. sch. auf den. Lösche ihn und gut ist.

Gestern 19:23 • x 2 #3


aquarius2

aquarius2

6870
7
8332
Äh, ich würde mir sagen, hat nicht sollen sein und da du ja keine Gefühle für ihn hast nicht tragisch.
Warum triggert dich das so an, dem würde ich Mal nachgehen.
Leider ist das heute keine Seltenheit, dass Leute sich so aus dem Staub machen. Das hat mehr mit ihm als mit dir zu tun.
Er war so lange nett, solange er an dir interessiert war vielleicht hat er ja wirklich irgendwelche Probleme, womit auch immer
Daten heißt bereit sein, viel Frustrationstoleranz mitzubringen.

Gestern 19:38 • x 2 #4


Kiara36

Kiara36

15
23
@noncapisco

Sicher bist du enttäuscht weil er am Anfang so nett war, aber sage dir einfach das sein Verhalten feige war.
Ich finde schon da man erwachsen ist auch dementsprechende Kommunikation führen kann.

Wenn etwas nicht paßt kann man es doch ehrlich kommunizieren. Wahrscheinlich hättest du da auch anders gehandelt aus zu ghosten.
Und genau da kannst du ansetzen.

Ist zwar sein Recht wenn er kein Interesse hat, aber er hätte es anders klären können.

Ich mag generell dieses geghoste nicht weil ich so ein Verhalten einfach unreif finde

Gestern 19:38 • x 2 #5


Ayaka

Ayaka

2049
2
4639
Zitat von noncapisco:
Und wahrscheinlich kratzt es an meinem Ego weil er nichts mehr mit mir zu tun haben will.

naja - viele die Daten suchen auch keine weiteren Freunde sondern Partner oder Affären. Wenn es dafür nicht passt bricht eben oft der Kontakt auch wieder komplett ab, weil es darüber hinaus halt wenig Grund gibt den Kontakt aufrecht zu erhalten.

Gestern 19:41 • x 5 #6


noncapisco

9
1
6
Danke Euch schon mal für die Antworten und Tipps.

Zitat von Yosie:
Wenn dich der Mann und sein Korb so triggert , dass du immer wieder drum kreist, hilft dir vielleicht der Gedankengang, weshalb es gut begündet sein könnte, dass es nicht geklappt hat. Überleg mal, welche Eigenschaften er hatte, die auf Dauer eventuell speziell geworden wären und nicht deiner Vorstellung entsprachen.


Da fallen mir tatsächlich ein paar ein. Ich denke ich werde mir das immer wieder vor Augen führen, wenn meine Gedanken wieder zu kreisen beginnen. Danke.

Zitat von Milly85:
ich würde dem nicht mehr schreiben. sch. auf den. Lösche ihn und gut ist.

sch***** auf den, das hat gerade gut getan das zu lesen Ich habe ihn gelöscht.

Zitat von aquarius2:
Warum triggert dich das so an, dem würde ich Mal nachgehen.

Ich denke es triggert mich weil es so ungeklärt ist. Wenn er gesagt hätte, es passt für ihn nicht oder was auch immer der Grund ist, hätte ich besser damit umgehen können. Irgendwie finde ich es verletzend, sich einfach abzuwenden mit Ausreden und dann kommt nichts mehr. Ich glaube das ist es.

Zitat von aquarius2:
Daten heißt bereit sein, viel Frustrationstoleranz mitzubringen.

Leider ja.

Zitat von Kiara36:
Sicher bist du enttäuscht weil er am Anfang so nett war, aber sage dir einfach das sein Verhalten feige war.

Ja das macht mir schon etwas zu schaffen. Wir waren auf einer Wellenlänge und es hat sich alles gut und leicht angefühlt. Gerade weil wir uns so gut verstanden haben, bin ich enttäuscht dass er mir nicht einfach klar sagen konnte was Sache ist.

Zitat von Ayaka:
naja - viele die Daten suchen auch keine weiteren Freunde sondern Partner oder Affären. Wenn es dafür nicht passt bricht eben oft der Kontakt auch wieder komplett ab, weil es darüber hinaus halt wenig Grund gibt den Kontakt aufrecht zu erhalten.

Das hatte ich mir noch gar nicht überlegt.
Ich hätte mir gewünscht dass er einfach kommuniziert, sagen dass es nicht passt und sich im Guten verabschieden. Wie erwachsene Menschen halt.

Danke vielmals für Euer Feedback. Es hilft schon, das zu lesen.
Gelöscht habe ich den Kontakt schon, jetzt versuche ich mich weiter abzulenken und jedes Mal wenn meine Gedanken wieder kreisen mir selber Stopp zu sagen.

Vor 11 Stunden • x 3 #7


Gckl

48
3
59
Sei froh, dass es so gekommen ist, wirklich! Ich bin mit so einem in eine Beziehung geraten. Wir waren super glücklich und nach knapp einem Jahr das Ende - ohne ein Wort oder eine Erklärung. Du merkst ja jetzt schon, dass so ein Verhalten nach kurzer Zeit schon verletzend ist. Dann kannst du dir ja vorstellen, wie man sich fühlt, wenn mehr Zeit und einiges an Gefühlen investiert wurde. Es ist die Hölle. Sollte das tatsächlich sein Charakter oder gar sein Umgang mit Konflikten sein, dann ist dir da einiges erspart geblieben!
Und dieses Gedankenkarussel kenne ich auch zu gut. Stecke 5 Monate später immer noch täglich darin fest. Man versucht eine rationale Erklärung für dieses Verhalten zu finden. Ich glaube häufig gibt es einfach keine, sonst hätten sie ihr Problem nämlich auch kommunizieren können.

Vor 10 Stunden • #8


DieSeherin

DieSeherin

8665
13018
Zitat von noncapisco:
Ich hätte mir gewünscht dass er einfach kommuniziert, sagen dass es nicht passt und sich im Guten verabschieden. Wie erwachsene Menschen halt.

taj... das ist so eine sache mit dem erwachsenen verhalten das scheint gerade beim online-dating nicht mehr nötig zu sein!?

du solltest das vielleicht als auslöser nehmen, dich für alle möglichen und unmöglichen verhaltensweisen zu wappnen!

Vor 9 Stunden • #9


noncapisco

9
1
6
Zitat von Gckl:
Sollte das tatsächlich sein Charakter oder gar sein Umgang mit Konflikten sein, dann ist dir da einiges erspart geblieben!

Das glaube ich auch, wenn er schon so etwas, ich sage mal einfaches nicht kommunizieren kann, wie wäre es wohl in einer Beziehung geworden.

Zitat von Gckl:
Wir waren super glücklich und nach knapp einem Jahr das Ende - ohne ein Wort oder eine Erklärung. Du merkst ja jetzt schon, dass so ein Verhalten nach kurzer Zeit schon verletzend ist.

Ich finde das tatsächlich schon jetzt verletzend, ich kann mir gar nicht vorstellen was Du durchgemacht hast. Da muss es extrem schwer sein abzuschließen. Hast Du hier im Forum einen eigenen Thread dazu? Würde ich gerne lesen.

Zitat von Gckl:
Und dieses Gedankenkarussel kenne ich auch zu gut. Stecke 5 Monate später immer noch täglich darin fest.

Oh wei, das tut mir sehr leid, ich drücke Dich mal unbekannterweise.

Zitat von DieSeherin:
du solltest das vielleicht als auslöser nehmen, dich für alle möglichen und unmöglichen verhaltensweisen zu wappnen!

Ein guter Tipp, danke. Für mich doch irgendwie unglaublich, dass man sich im erwachsenen Alter tatsächlich noch mit solchen Dingen beschäftigen muss. Es könnte doch so einfach sein

Vor 8 Stunden • x 1 #10


Ayaka

Ayaka

2049
2
4639
mich hat das auch immer furchtbar geärgert wenn sie sich wortlos verabschiedet haben. ABER jemanden der es nicht mal schafft oder der Mühe wert findet sich bei jemanden zu verabschieden mit dem man sich getroffen hat, vielleicht sogar intim war - den braucht man auch nicht als Partner.

Das sind dann sowieso Kandidaten die charakterlich ungeeignet sind und du kannst nur froh sein, wenn sie sich selbst ausselektieren .

Vor 7 Stunden • #11


Marcell

190
2
231
Willkommen im Jahr 22 . Ich hab mehrere Arbeitskollegen die so 25-35 Jahre alt sind davon gat gefühlt keiner mehr ne feste Freundin oder eine Familie. Es geht heutzutage nur um das flirten und wie nennen die es immer so schön klar machen . Was Frauen dabei fühlen interessiert sie garnicht . Die Daten was das zeug hält teilweise mit 10 Frauen gleichzeitig am Texten. Wenn ich mal frage was das den soll und was es bringt , heißt es nur Bruder ich lass mich doch heutzutage nicht mehr verarschen usw . Denke viele haben heute angst vor bindung oder selbst enttäuscht zu werden..Jeder möchte sich selbst am meisten lieben was man auch immer eingetrichtert bekommt liebe dich selbst ja klar aber auf normaler art und weise und nicht ich bin was besseres als xy . Manchmal passt es halt auch nicht und man möchte niemanden verletzen wobei ich mich dann frage was ist schlimmer die Lüge oder einfach zu sagen sry passt mir nicht

Vor 7 Stunden • x 1 #12


Ella

843
3
2026
Zitat von Gckl:
Man versucht eine rationale Erklärung für dieses Verhalten zu finden.

Bin sehr neugierig, was hättest du davon? Was würde das denn ändern?

Vor 7 Stunden • #13


Gckl

48
3
59
@Ella Was das ändern würde? Ich würde nicht 5 Monate später immer noch hier sitzen und mich fragen was überhaupt passiert ist. Wenn man sich mit mir an einen Tisch gesetzt hätte und gesagt hätte „Hör mal, aus dem und dem Grund passt es für mich nicht“, dann wäre das auch sch. gewesen, aber dann hätte ich einen Abschluss finden können und hätte gewusst woran ich bin.

Vor 7 Stunden • #14


Gckl

48
3
59
@noncapisco Ja, ich habe einen Thread dazu, kannst du dir sehr gerne durchlesen Mich hat es getröstet Erfahrungen von anderen zu diesem Thema zu lesen. Vielleicht hilft es dir ja auch

Vor 7 Stunden • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag