35

Unsicherheiten - wie umgehen

LoveForFuture

LoveForFuture


1018
1539
Zitat von Deardarling:
ich m├Âchte aktuell noch ein wenig da hinschauen

Das klappt mM nach nur, wenn auch du dich etwas distanzierst.

Zitat von Hansl:
You Tube Spekulationen bringen die TE sicher nicht weiter.


Bin keine Youtuberin, sondern eine Frau mit Erfahrungen.

12.11.2020 21:36 • x 1 #46


Deardarling


27
1
11
Zitat von Hansl:

Ich verstehe Dich komplett..
Das Gef├╝hl.




Leider gef├Ąhrlich, wenn Menschen emotional tempor├Ąr nicht erreichbar sind.


Was mich brennend interessiert:

Gab es in Deinem Leben schon mal einen Partner, oder zumindest eine Person wo die Kommunikation in sich so stimmig war, da├č Du einfach darin geborgen warst, zufrieden.
So, wie Du es einfach als f├╝r Dich normal ansiehst?


Thema Emotionen sagte er, er war schon immer so und dass er einfach ruhig und zur├╝ckhaltend ist, und sagte das es aber nicht bedeutet dass er keine Emotionen oder Gef├╝hle hat

Und wenn jemand sich jeden Tag meldet eigentlich und man sich mehrmals die Woche trifft und nicht nur zu Hause und nicht nur auf das eine fokussiert (xx) sondern auch Unternehmungen macht, wo jeder auch danach zu sich nach Hause gegangen ist, dann w├╝rde ich erst mal grunds├Ątzlich nicht behaupten dass kein Interesse besteht

mag nat├╝rlich sein das jetzt mit vergangenen Wochen es ihm
Klarer wird, dann ist es so aber dann sollte er das auch kommunizieren

Und wenn jemand etwas sagt m├Âchte ich es erst mal annehmen und nicht alles immer gleich negativ bewerten

Zu deiner Frage, ja gab es...2 mal

Die Kommunikationsebene war perfekt aber da hab ich auch nicht nachgedacht sondern hab einfach gehandelt und gemacht

Erst nachdem ich irgendwann mal von jemandem geghosted wurde nach einer Beziehung, ist das entstanden mit dem zu viel bewerten, kritisieren der Kommunikation und Erwartungshaltung...

12.11.2020 21:38 • #47



Unsicherheiten - wie umgehen

x 3


LoveForFuture

LoveForFuture


1018
1539
Zitat von Deardarling:
Thema Emotionen sagte er, er war schon immer so und dass er einfach ruhig und zur├╝ckhaltend ist, und sagte das es aber nicht bedeutet dass er keine Emotionen oder Gef├╝hle hat

Viel zu viel Gerede in nur ein paar Wochen!

Das einzige was dir jetzt noch helfen k├Ânnte w├Ąre ein R├╝ckzug, um bei dir genauer hinzuschauen und mit etwas Abstand die Situation von oben betrachten zu k├Ânnen.

12.11.2020 21:41 • x 1 #48


Nachtlicht

Nachtlicht


1416
3355
In The Work habe ich mal reingeschnuppert, fand es ganz hilfreich wenn man dazu neigt, das Schlimmste anzunehmen bzw. zu katastrophisieren.

Aber damit besch├Ąftigst du dich am Ende ja doch auch wieder mit ihm.

Was ich eher meinte war die Frage, was dazu beitragen kann, dass du dich im Zuge dieses Kennenlernens nicht direkt so umfassend in ihm verlierst.

Also wie du es schaffen k├Ânntest, das Kennenlernen als das zu nehmen, was es ist: ein gegenseitiges unverbindliches Beschnuppern, welches, auf deine Lebenszeit hochgerechnet, von bisher minimaler Dauer ist.

Er sowie das ganze Kennenlernen nehmen unverh├Ąltnism├Ą├čig viel Raum in deinem Leben ein, sowohl von der reellen Zeit her als auch von der Zeit, in der du mental mit ihm besch├Ąftigt bist. Und ich glaube, es w├╝rde dir besser gehen, wenn du nicht dein Denken, F├╝hlen und deine Zeitplanung schon zu so einem fr├╝hen Zeitpunkt eines Kennens so stark nach ihm ausrichten w├╝rdest, sondern mehr bei dir und deinen gewohnten Routinen bleiben w├╝rdest.

Wei├čt du, wenn du einen Mann schon so fr├╝h so sehr zum Mittelpunkt deiner Welt machst, wundert es mich nicht, dass du ihn h├Âchst ├╝berkritisch be├Ąugst. Wer so wichtig ist, muss ja nunmal sehr gut da hin passen, wo du ihn hinsetzt. Aber, es ist ja auch deine Entscheidung, welche Wichtigkeit du ihm zu welchem Zeitpunkt gibst.

Als Beispiel, ich w├╝rde einen Mann nicht so schnell so umfassend in mein Zentrum stellen, erst recht nicht wenn ich schon erlebt habe wie schnell jemand wieder daraus verschwinden kann. Den Platz in meinem Zentrum muss ein Mann sich erstmal verdienen, indem er sich zuverl├Ąssig und zugewandt zeigt und so St├╝ck f├╝r St├╝ck immer mehr an meinem Leben teilhaben kann, ├╝ber einen monatelangen Entwicklungsprozess.

Vielleicht hilft es dir, wenn du einmal hinterfragst, warum eigentlich das Ganze f├╝r dich so schnell so eng sein muss, und ob es nicht vielleicht sogar auch dir gut tun w├╝rde, wenn du ihm UND dir mehr Unverbindlichkeit gestatten w├╝rdest?

12.11.2020 21:43 • #49


Deardarling


27
1
11
Zitat von LoveForFuture:
Das klappt mM nach nur, wenn auch du dich etwas distanzierst.



Bin keine Youtuberin, sondern eine Frau mit Erfahrungen.


Ja distanzieren oder handeln ohne nachzudenken, Intuition

Ich werde versuchen und das ist ein Teil meiner ├ťbung- f├╝r mich selber- einfach da jetzt mal ohne Erwartungshaltung rein zu gehen und den Moment zu genie├čen, im Hier und Jetzt

Liegt man auf der Couch und schaut gemeinsam einen Film und er seine Schulter anbietet oder seine Brust und andeutet ich soll mich hinlegen dann machen ohne nachzudenken und den Film genie├čen und wenn man gemeinsam ein Abendessen kocht dann in dem Moment die Momente mit ihm beim Kochen genie├čen

Bei einem Spaziergang im Wald die Gespr├Ąche und die gute Wald Luft genie├čen, ohne nachzudenken... Momente einfangen

Achtsamkeit


Und da geht es nicht einfach nur um sechs...

12.11.2020 21:44 • x 1 #50


Hansl

Hansl


3236
3
2671
Zitat von LoveForFuture:
ebenfalls sehe ich hier keinen Beginn einer gl├╝cklichen Liebesbeziehung.


.... wenn man die Welt des Forums und der Internetwelt als die echte Welt erlebt, ja.

Drau├čen in der wirklichen Welt gibt's unz├Ąhlige gl├╝ckliche und zufriedene Paare, die sich unter schlimmeren Umst├Ąnden zusammengefunden haben.

Ich wei├č nicht, hier immer so spekulative Thesen zur Wahrheit erkl├Ąren halte ich nicht f├╝r hilfreich.

12.11.2020 21:46 • x 2 #51


Deardarling


27
1
11
@Nachtlicht

Da gebe ich dir recht es war nur ein Beispiel man kann das auch im Job oder in der Familie anwenden

Ja es klang jetzt nat├╝rlich in dem Post so als w├╝rde ich nur mich damit besch├Ąftigen, das tue ich nicht ich bin selbstst├Ąndig und habe auch sehr viel Arbeit und muss momentan echt schauen dass ich Kunden akquiriere und Auftr├Ąge rein bekomme, was mir bisher auch echt gut gelingt ich habe Mitarbeiter und Co. um die ich mich k├╝mmern muss
Dann hab ich meine Freundinnen und treibe viel Sport

Also mein Leben dreht sich nicht nur um ihn

Und das Thema mit der Unverbindlichkeit
Das hast du super ausgedr├╝ckt deshalb will ich ja wie gesagt ohne nachzudenken einfach handeln und ohne Erwartungshaltung da jetzt hinschauen aber ohne jedes Wort und jede Handlung zu sezieren und dann schauen was passiert, das wird schon klappen oder auch nicht - aber dann wei├č ich es und hab es probiert ... f├╝r mich

12.11.2020 21:49 • x 1 #52


Deardarling


27
1
11
Zitat von Hansl:

.... wenn man die Welt des Forums und der Internetwelt als die echte Welt erlebt, ja.

Drau├čen in der wirklichen Welt gibt's unz├Ąhlige gl├╝ckliche und zufriedene Paare, die sich unter schlimmeren Umst├Ąnden zusammengefunden haben.

Ich wei├č nicht, hier immer so spekulative Thesen zur Wahrheit erkl├Ąren halte ich nicht f├╝r hilfreich.


Ja einige Dinge sind nat├╝rlich nicht optimal aber ich wiederhole mich zwar und will nicht darauf rumreiten aber es ist halt Fakt
aber er hat sich bisher jeden Tag gemeldet bis auf jetzt und mehrmals die Woche getroffen deshalb wei├č ich nicht warum man jetzt in f├╝nf Wochen (ja auch hier wiederhole ich mich) gleich kein guter Start in Liebes Beziehung oder sowas titulieren muss

Und es gibt nicht nur ihn, es gibt auch mich, vielleicht will ich ja in paar Wochen nicht mehr
Aber daf├╝r m├╝sste dem eine Chance geben ohne extreme Erwartungshaltung nur weil sich jemand mal ein Tag nicht meldet

12.11.2020 21:53 • x 1 #53


Hansl

Hansl


3236
3
2671
Zitat von Deardarling:
Aber daf├╝r m├╝sste stimmen eine Chance geben ohne extreme Erwartungshaltung nur weil sich jemand mal ein Tag nicht meldet


Ja.
Vorallem wenn man wei├č, da schlummert etwas seltsames in einem.
Diese seltsamen Gef├╝hle, bezgl der Kommunikation.
Darum auch meine Frage, ob es schon jemals so war, da├č die Kommunikaton, das sich mitteilen im Alltag so war, das es f├╝r einen positiv und normal war.

Ich k├Ąmpfte n├Ąmlich auch sehr mit dieser Problematik, und man kann es lernen, diesem komischen Gef├╝hl des Zweifels die Macht zu entziehen.
Das mu├č man alleine durchziehen.
Und erst wenn man dies gut im Griff hat,
kann man dies dem Partner vermitteln diese Schw├Ąche.
Wenn dann schon einiges gefestigt ist.

12.11.2020 22:04 • x 1 #54


Hansl

Hansl


3236
3
2671
Zitat von Deardarling:
Ja distanzieren oder handeln ohne nachzudenken, Intuition


Ja, das Gift hei├čt Manipulation.
Misstrauen, Zweifel.

Man muss es wieder zulassen k├Ânnen, zu wissen und zu f├╝hlen wohin man geh├Ârt.
Es ist sch├Ân dies zu k├Ânnen.
Dies ist sogar dann noch sch├Ân, wenn man damit bzgl der anderen Person alleine bleiben mu├č.
Trotzdem.

12.11.2020 22:18 • x 1 #55


Hansl

Hansl


3236
3
2671
Zitat von Nachtlicht:
Wei├čt du, wenn du einen Mann schon so fr├╝h so sehr zum Mittelpunkt deiner Welt machst, wundert es mich nicht, dass du ihn h├Âchst ├╝berkritisch be├Ąugst.


Sie be├Ąugt sich.
Weil sie Angst hat davor, was sie schon kennt.
Ihre Angst.
Bevor er ├╝berhaupt etwas verhaut hat.
Ein guter Mann sp├╝rt dies sofort, dieses gewisse Misstrauen.
Was aber eigentlich gar nicht ihm gilt.
Und der Reigen beginnt.

Nat├╝rlich sp├╝rt es nicht jeder Mann.


Das sch├Ânste f├╝r mich ist, da├č mich das Gegen├╝ber nicht wirklich aufgab, obwohl ich auch unter anderem dieses Problem hatte.
Aber ich wurde gefordert, ohne Druck.
Weil der andere die Zweifel sp├╝rt, ertragen muss.
Ist das sch├Ân?
Denkt mal jemand an ihn, falls er doch sensibel ist? Wei├č man das nach 5 Wochen?
Aber ich lebte und lebe das "ja".
Und nehme diese Chance an.

12.11.2020 22:25 • #56



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag