25

Unverbindliches Küssen, wie Vernunft stärken?

Silbernd

Silbernd

82
15
3
Guten Morgen,
hier erstmal die Probleme
einer 17 Jährigen
Also ich bin da in etwas "hinein gerutscht". Mein bester Freund kommt gerade aus einer Beziehung, die garnicht gut lief. Sie hat zwar Schluss gemacht, er meint aber, dass er einfach nicht den Mut gehabt hatte es zu beenden, aber zuvor schon mit ihr abgeschlossen habe. Naja ein Tag bevor die beiden sich getrennt hatten.
Haben wir einen Tag zsm alleine verbracht und er meinte so: "Das er das Bedürfnis hätte mich zu küssen."
Ich meinte nur dass das nicht gehen würde, weil er sich in einer Beziehung befindet.
Er dann so: Ich sollte Schluss machen. ( vllt hätte er das ja auch nur als Grund genommen Schluss zu machen, wenn wir uns geküsst hätten, wer weiß) - hinterfrage einfach mal alles.
Naja als deren Beziehung dann vorbei war kam es dazu das wir mal rumgemacht haben.
Ich hab mehrmals mit ihm darüber geredet, dass das für mich nicht ok ist. Aber desto trotz geraten wir immer wieder in solche Situationen. Weil ich aber auch immer das Bedürfnis habe ihn einfach zu berühren oder mit ihm zu kuscheln. Nur das er dann gleich küssen will. Und er es schlimm fände, wenn ich immer nur solche "Andeutungen" machen würde. Ich meinte zu ihm auch schon öfters das kuscheln für mich okay sei aber küssen nicht. Er aber, dass ich ihm immer andere Signale senden würde.
Faktisch ist das ich eher der Mensch für etwas ernstes bin. Er aber nicht. Aber für mich weder diese Art von Freundschaft, noch Beziehung mit ihm infrage kommen, weil ich wenns schief geht meinen besten Freund verlieren würde.
Das hab ich ihm auch schon alles genau so gesagt und erklärt warum das langfristig gesehen keine gute Idee ist, dass er das respektieren soll, weil ich will dass meine Vernunft gewinnt. Auch wenn ich etwas anderes will. Und hab ihm drum gebeten mich "aufzuhalten", wenn ich falsche Signale sende. Das Problem ist halt einfach das wir es beide einfach auch nicht so zu 100% wollen. Und er kommt meinen Sorgen einfach null entgegen. Er will noch nicht mal Stopp sagen sondern nur "Du wolltest es doch lassen."
Wo ich zu ihm auch nur meinte, dass das nicht besonders Effektiv ist. Er wolle aber nichts sagen, was er auch nicht zu 100% so meint.
Naja jetzt bin ich in so einer Situation drinne.

Und es fällt mir sehr schwer da wieder rauszukommen. Meine Vernunft sagt mir lass es, du wirst am Ende nur verletzt. Meine Vernunft hat schon alles negative analysiert. Eigentlich dass das zu 100% nur schief gehen kann.
Aber mein "Herz"/ Hormone / Wunsch nach Nähe / fühlt sich nicht falsch an, lässt mich voreilig handeln. Wobei mein Kopf dann immer angeschaltet ist. Und ich ihn dann meistens wieder damit konfrontiere, mit der Contra Seite.
Er meint dann immer er würde sich "zurückhalten", wie man sieht, weil er mich dann immer trotzdem küssen will.
Naja ich bin nicht in ihn verliebt, logischerweise ist da aber eine Gewisse "Anziehungskraft", so würde ich das jetzt mal beschreiben.

Ich möchte aber destotrotz nicht auf diese Nähe verzichten, wo sich dann aber wieder meine Vernunft einschaltet und sagt, wenn da Gefühle ins Spiel kommen, dann ist alles vorbei. Wie kann ich also meine Vernunft siegen lassen, obwohl ich nicht zu 100% will. Eigentlich Garnichts will.
Aber weiß das die Vernunft richtig wäre. Wie kann meine Vernunft stärker als mein Handeln werden? Wie kann ich es ausschalten ihn zu berühren und Andeutungen zu machen? Wie kann ich nicht immer meine Contra Liste über Bors werfen, wenn zu solchen Situationen kommt. Weil ihm nachhinein wieder alles zu analysieren, warum das keine gute Idee ist bringt mir dann auch nichts. Und ich habe ihm wirklich auch schon alles Negative gesagt, was es dazu gibt.

19.02.2017 11:53 • #1


Binaneu


3928
1
5812
Am besten lässt du Kuscheln auch sein.
Für deinen Freund, den Jungen, ist das verständlicherweise ein Zeichen.

Es ist auch nicht an ihm , DICH zu stoppen, wenn du ihm solche Signale sendest.
Das ist deine eigene Verantwortung..

Mir scheint, dir gefällt auf der einen Seite ganz gut, dass er mehr wollen würde.

Scheint mir ein bisschen ein Spiel zu sein...

Den Jungen " locken", dann aber wieder zurück weisen.

Nicht so toll, finde ich.

Man kann nicht alles haben.
Wenn er platonischer Freund bleiben soll, solltest du auf" rum machen" etc verzichten!

Du musst dich schon entscheiden und entsprechend handeln!

Das ist DEINE Verantwortung!

19.02.2017 12:02 • x 1 #2



Unverbindliches Küssen, wie Vernunft stärken?

x 3


Silbernd

Silbernd


82
15
3
Ja wohl war. Irgendwie muss ich mich da unter Kontrolle kriegen. In dem Sinne ich will nicht mit ihm spielen. Eigentlich würde ich mir nur wünschen, dass er es ernst meinen und das nicht nur als Spaß ansehen würde. Hab auch entschieden es mit dem Kuscheln zu lassen, weil das auch nicht klappt. Aber ich bin so hin und her gerissen. Da bleibt jedoch noch immer das Gefühl ihn zu berühren.

19.02.2017 12:08 • #3


Valen


490
416
Unser Körper fängt schon beim kuscheln an Bindungshormone zu produzieren, dass wird also so lange eine gewisse se,xuelle Anziehung zwischen beiden da ist immer zu Problemen führen, nur wenn beide wirklich rein platonisches Interesse haben, kann das mit körperlicher nähe funktionieren, sonnst verliebt sich immer einer von beiden ... einfach mal Oxytocin googeln.

19.02.2017 14:37 • x 1 #4


Silbernd

Silbernd


82
15
3
Er kann sich desto trotz nicht zurück halten. Er hat mich wieder geküsst.
Er meint danach auch: Das unsere "Abmachung" nie klappen wird, wenn er ja wollen würde. Ich kann auch auf keine Art und Weise berühren, ohne dass er sagt, das wäre nicht nur freundschaftlich.
Es ist sehr schwer für aufeinmal mach 2 Jahren Freundschaft für mich natürliche Berührungen aufeinmal abzustellen. Hab ihm auch versucht zu erklären, wie manche Berührung einfach nur normal gemeint sind.
Geht das bei Jungs nicht weg, dieses "Körperliche" die er zu mir verspürt? Also ich würde mal sagen s.uelle Anziehungskraft, die zwischen uns herrscht? Wie soll ich damit umgehen?

09.03.2017 00:18 • #5


Gast08152


Er ist single. Du bist single. Ihr seid scharf aufeinander. Wo liegt das Problem?

09.03.2017 09:22 • #6


Silbernd

Silbernd


82
15
3
Das wenn einseitige Gefühle aufkommen, es nur schief laufen kann. Und ich die zwei Jährige Freundschaft mit sowas riskiere.

09.03.2017 09:39 • #7


Gast08152


Die Freundschaft ist doch sowieso passé. Der Junge ist eindeutig nicht in Deiner Friendzone und hat auch kein Interesse da abzuhängen. Iwann wenn Du mal nen Freund hast oder er ne Freundin werden das die Partner mitkriegen und euch jeweils nicht im Freundesbereich dulden. Tut mir Leid, ich halte Deine Bedenken für Unsinn.

Da ist ne s.uelle Anziehung, ihr habt Bock aufeinander. Ich sehe nicht wie daraus eine normale Freundschaft werden soll.

09.03.2017 09:43 • x 1 #8


Silbernd

Silbernd


82
15
3
Ich hatte mit sowas schon schlechte Erfahrungen gemacht. Ich hatte mich nämlich verliebt. Er aber nicht. Ja und da hatte ich dann denn Salat. Nur das ich zuvor nicht zwei Jahre lang mit ihm befreundet war.
Wie kann man denn wieder auf Freundschaft zurück kehren? Wie kann er das hinkriegen?

09.03.2017 10:04 • #9


Gast08152


Frage: bist Du Dir ganz sicher, dass Du niewieder körperlichen Kontakt willst? Wenn Du eine reine Freundschaft möchtest, dann bedeutet das kein Anfassen, kein Kuscheln (!), kein übermäßigees Flirten, kein sonstwas. Willst Du das wirklich? Ganz ganz ganz sicher?

09.03.2017 10:15 • x 1 #10


Silbernd

Silbernd


82
15
3
Nein komplett darauf verzichten nein. Aber das Risiko ist zu hoch, dass einseitige Gefühle entwickelt werden. Und in einer Freundschaft gehören für mich aber auch normale Berührungen, auf welche ich ja dann nun verzichten müsste. Ich bin 55% normale Freundschaft und 45% Berührungen. Aber Freundschaft überwiegt

09.03.2017 11:13 • #11


Gast08152


Meiner Meinung nach funktioniert das nicht. Wie stellst Du Dir das vor? Er will scheinbar mehr, soll aber damit klar kommen, dass er nicht mehr kriegt. Du nimmst Dir aber im Gegensatz dazu alles was Du möchtest. Das sind doch völlig verwirrende Signale - der arme Kerl. Also: entweder oder. Beides kannst Du nicht haben! Das wäre nicht fair!

09.03.2017 11:33 • x 1 #12


Silbernd

Silbernd


82
15
3
Ja er möchte mehr im Sinne von Spaß haben. Aber wie soll ich ihm dann klar machen, dass er mir keine mehr Signale senden soll. Wenn er das mit dem Kuscheln beendet hat. Aber dann trotzdem kuscheln will. Ich mich aber nicht darauf einlasse. Es ist aber extrem schwer ihn nicht zu berühren, wenn er auch immer solche Andeutungen macht. Ich versuche mich ja schon extrem zusammen zu reißen. Damit es für ihn nicht so schlimm ist. Ich möchte nicht das die Freundschaft so oder so scheitert.

09.03.2017 11:44 • #13


Silbernd

Silbernd


82
15
3
Ich hab ihm das schon alles versucht zu erklären, dass er mir keine mehr Signale senden soll, weil es mir eben so schwer fällt, wie ihm. Ich mich aber mehr unter Kontrolle habe als er und ihn dann nicht sofort küsse. Ich hab bei ihm ein vollkommenes Berührungsverbot. Scheinbar, weil in jede Berührung mehr sieht.

09.03.2017 11:54 • #14


Gast08152


Ja, ist doch kein Wunder! Nichts für Ungut. Wenn mir ne Frau ständig zu nahe kommt und mich angrabbelt denke ich auch "huiuiui, Unterhosenparty incoming!".

Ich blicke in meine Glaskugel und sage: ihr werdet bald 6 haben! Hier hast Dus zu erst gelesen

09.03.2017 11:57 • x 1 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag