11

Vergangenheit meines Mannes

jm2014

13
3
1
Hallo zusammen,
ich habe folgendes Problem, welches mich zur Zeit fix und fertig macht: Dass mein Mann kein unbeschriebenes Blatt ist und sich in seinen jungen Jahren die Hörner kräftig abgestoßen hat, ist nichts neues für mich und auch nicht das Problem. Ich weiß, was ich an ihm habe und vertraue ihm zu 100%.

Allerdings erzählt er gerne von seinen Abenteuern und das macht mich fertig, da ich dann ein Bild im Kopf habe. Ich habe ihn bereits oft gebeten, das für sich zu behalten, aber es passiert immer wieder.

Gestern Abend hat er mir stolz erzählt, dass er als Jugendlicher öfters zwei Mädels hintereinander weggemacht hat und es auch schon mit zwei gleichzeitig getrieben hat (das mit Ende 20). Darauf war ich total schockiert, was er mir natürlich angesehen hat, da ich wohl blass wurde. Ich bin sicher nicht prüde, aber das hat mich total angewidert, zumal er noch so stolz war. Er wurde total sauer und sagte, ich wäre mies und gemein. Das wäre sein Leben und ich wäre total frigide. Er wollte auch nichts mehr mit mir reden und hat sein Bettzeug auf die Couch gebracht. Er war auf 180 und ich solle ihn in Ruhe lassen. Irgendwann kam er doch ins Bett, aber eine Versöhnung gab es nicht, obwohl ich mich gestern mehrfach entschuldigt habe für meine schockbedingte Reaktion. Ich wollte ihn nicht kränken.

Wie gehe ich damit um? Ich fühle mich immer, wenn er sowas erzählt, so unbedeutend und als Nummer- einfach total schlecht. Das habe ich ihm erst letzte Woche gesagt, aber er hat es abgetan.

Zur Strafe für meine gestrige Reaktion hat er mir vorgeworfen, mit einem Fettsack ein Kind gezeugt zu haben, welches psycho sei - das se viel schlimmer. Mein Ex und ich verstehen uns nicht und haben einen Sohn (6 Jahre). Ich habe es also 3fach zurückbekommen.

Wie soll ich mich verhalten? Mir gehts total schlecht.

24.04.2016 10:19 • #1


Eswirdbesser

Eswirdbesser

2943
3
2971
Hallo meine Liebe,
puh, ja wenn man sich verletzt fűhlt da haut der eine und auch der andere verbal zu...

Ok, lassen wir das mal außen vor...

Was bringt dich in Schokstaare, wenn er aus seiner s6-Vergangenheit erzählt...

Du sollst dich jetzt nicht rechtfertigen, frag dich das mal...

Welche Gedanken kommen hoch...

24.04.2016 10:28 • #2


Mimmi

Ist nicht eher die Frage warum er ihr das unter die Nase reibt und in welchem Zusammenhang?

24.04.2016 10:29 • x 1 #3


Grace_99

Grace_99

8620
24
8274
Was ist denn das für ein Mann? Du entschuldigst dich, weil du keinen Bock hast über seinen 3er was zu hören? Der würde so ne Ansage von mir kriegen, dass er nicht mehr weiß wo vorn und hinten ist.

Das ist total grenzüberschreitend. Auch den Vater deines Kindes so zu beleidigen! Er weiß schon das dein Kind zu 50% vom Vater ist und damit quasi dem Kind einen vor den Bug knallt!?

Sag ihm klar und deutlich was du davon hältst wenn er so "rumprahlt" und das du das nicht hören möchtest. Und entschuldige dich nicht!

24.04.2016 10:31 • x 1 #4


Forenleitung

Forenleitung

2019
96
1905
Hallo,

in diesem Thema hast Du bereits zu Deiner Situation viel Hilfe erfahren:

taeglicher-streit-in-der-ehe-t30232.html

emotionale-abhaengigkeit-t25848.html

Bitte bleibe künftig in einem Thema.

Grüße

24.04.2016 10:33 • #5


footballplayer

9
2
1
Ich würde das alles mal etwas hinterfragen wenn du Ihm das schon des öfteren gesagt hast und er sich immer noch so verhält, vielleicht musst du es Ihm noch deutlicher machen wie ernst es dir bei diesem Thema ist? Rede einfach ganz offen und ehrlich mit Ihm, irgendwann wird er es begreifen. Allerdings solltest du vielleicht einfach versuchen die Vergangenheit Vergangenheit sein zu lassen und einfach drüber hinwegzusehen was war.

24.04.2016 10:35 • #6


Eswirdbesser

Eswirdbesser

2943
3
2971
Ich weiß ja nicht wie ihr miteinander kommuniziert, vielleicht war das ein Hinweis, das er das toll findet, oder was anderes probieren mőchte...

Warum fűhlst du dich ja fast schon abgewertet, hast du das Gefűhl nicht zu genűgen?

Vielleicht fragst du ihn mal...

24.04.2016 10:37 • x 1 #7


jm2014


13
3
1
@eswirdbesser: Das ist sicher nicht der Grund für seine Erzählung.

Ich habe kein gutes Selbstwertgefühl. Das ist sicher das Problem.

24.04.2016 10:54 • #8


_Tara_

_Tara_

4199
4
4375
In Eurer Beziehung gibt es keinerlei Respekt mehr voreinander. Ihr wertet Euch ab, streitet, beschuldigt und beleidigt Euch, betreibt Psychoterror. Mit Liebe hat das nichts zu tun und das klingt alles ganz furchtbar!
Ich würde eine Trennung für das Beste für alle Beteiligten halten.

24.04.2016 10:56 • x 3 #9


jm2014


13
3
1
Zitat von _Tara_:
In Eurer Beziehung gibt es keinerlei Respekt mehr voreinander. Ihr wertet Euch ab, streitet, beschuldigt und beleidigt Euch, betreibt Psychoterror. Mit Liebe hat das nichts zu tun und das klingt alles ganz furchtbar!
Ich würde eine Trennung für das Beste für alle Beteiligten halten.


Woran machst du das fest?

24.04.2016 11:06 • #10


_Tara_

_Tara_

4199
4
4375
An allem, was Du in den drei Threads über Eure Beziehung geschrieben hast, über täglichen Streit und Respektlosigkeiten und darüber, wie Ihr miteinander umgeht, wie Ihr miteinander sprecht (Du "kotzt ihn an", Du bist "frigide", Du "nervst ihn ab".., etc.)
Ich wiederhole mich: das ist keine Liebe! Und Ihr tut Euch nicht gut!

24.04.2016 11:12 • x 1 #11


Grace_99

Grace_99

8620
24
8274
Ja nee, ist klar. Sorry, völlig unakzeptabel so was (von ihm). Wer was in die Welt hinaus lässt, sollte die Eier in der Hose haben mit Gegenwind umzugehen. Kleines Selbstwertgefühl der Gute oder warum muss er mit der S6ellen Vergangenheit bei dir "auftrumpfen"? Hat er nichts anderes zu bieten?

Bin da leider keine große Hilfe für dich, so ein Mann wäre bei mir nicht mal durch die Tür gekommen.

24.04.2016 11:16 • x 1 #12


jm2014


13
3
1
Zitat von _Tara_:
An allem, was Du in den drei Threads über Eure Beziehung geschrieben hast, über täglichen Streit und Respektlosigkeiten und darüber, wie Ihr miteinander umgeht, wie Ihr miteinander sprecht (Du "kotzt ihn an", Du bist "frigide", Du "nervst ihn ab".., etc.)
Ich wiederhole mich: das ist keine Liebe! Und Ihr tut Euch nicht gut!

Da hast du sicher recht. Aber er erkennt ein paar Tage später meist, dass sein Verhalten nicht richtig war. Ich solle das, was er im Zorn sagt, nicht auf die Goldwaage legen. Das gilt natürlich nicht für ihn, wenn mir mal was rausrutscht, was aber nie eine solche Qualität hat, wie seine Worte. Ich würde es nie wagen, zu sagen, dass er mich ankotzt.

24.04.2016 11:40 • #13


_Tara_

_Tara_

4199
4
4375
Kannst Du vielleicht 'mal in einem Satz formulieren, was eigentlich genau Dein Problem ist, warum Du hier schreibst? Mir wird anhand Deiner drei Threads nicht ganz klar, was Du hier im Forum genau suchst oder worauf Du hoffst.

Bist Du glücklich in Deiner Ehe?

24.04.2016 11:49 • #14


Blanca

Blanca

2662
20
3078
Zitat von jm2014:
Wie gehe ich damit um? Ich fühle mich immer, wenn er sowas erzählt, so unbedeutend und als Nummer- einfach total schlecht. Das habe ich ihm erst letzte Woche gesagt, aber er hat es abgetan.

Sein Verhalten ist unter aller Kanone. Unabhängig davon, was man von seinen vergangenen Abenteuern halten mag oder nicht: Du hast ihm bereits mehrfach verdeutlicht, daß Du davon nichts wissen willst, seinen Stolz darüber in keinster Weise teilst und Dich jedes Mal schlecht fühlst, wenn er davon anfängt. Damit sollte das Thema eigentlich Tabu sein und daß er dennoch unbeirrt so weitermacht, ist in meinen Augen eine offene Provokation, die an verbalen Sadismus grenzt.

Das Problem ist nur, daß Du ihm keine Grenze setzt. Letztlich hat es null Konsequenz für ihn, daß er sich Dir gegenüber so benimmt. Zwar bezweifle ich, daß jemand in seinem Alter sich noch groß erziehen läßt oder düberhaupt je gelernt hat, was "Partnerschaft" ist und wie man sie erfolgreich führt, aber wie soll er das je lernen, wenn Du Dich schlußendlich auch noch bei ihm entschuldigst, statt umgekehrt?

Was ist denn so schlimm daran, wenn er sich auf die Couch verzieht? Und wie kommst Du auf die Idee, es habe sich alles darum zu drehen, den Herrn nur ja nicht zu kränken - während er eben dies beharrlich mit Dir tut, noch dazu für Themen, die so überflüssig sind wie ein Kropf?

Den Überknaller fand ich allerdings die Bemerkung über Dein Kind... weia, hast Du die echt so hingenommen? Ich glaub', spätestens da wäre in mir etwas zerbrochen und zwar unwiederbringlich...

... wieso läßt Du Dir das bieten? Zahlt er wirklich soviele Rechnungen, daß es das wert ist, hm?

24.04.2016 15:04 • x 3 #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag