90

Verliebt in einem Mann mit Frau und Kind

_Tara_

_Tara_

5069
4
5566
Zitat von Jona206:
Ja bin ich

Wie kannst Du das so genau wissen? Weil er es sagt?
Er ist ein Betrüger, belügt und betrügt seine Frau. Wieso sollte er es mit Dir nicht genauso machen?

Für mich klingt das hier jedenfalls ziemlich abgebrüht:

Zitat von Jona206:
Er meinte zu mir er kann sich von seiner Frau nicht trennen solange das Kind noch keine 18 Jahre alt ist

Und ich halte es aufgrund dieser Ansage für sehr unwahrscheinlich, dass bei ihm irgendwelche echten Gefühle für Dich im Spiel sind. Der benutzt Dich nur.

Sorry, aber Du hast ja gefragt, wie unsere Meinung dazu ist.

04.10.2018 07:30 • #31


Kummerkasten007

4629
2
5192
@_Tara_

Ist irgendwie müßig bei solchen Threads zu schreiben, wenn es gerade mal eine Eingangsfrage und irgendwann eine Antwort gibt.

04.10.2018 07:34 • x 3 #32


_Tara_

_Tara_

5069
4
5566
@Kummerkasten007 : dass stimmt.
Das sind dann meist die Threads, wo die Themenstarter nicht das zu hören bekommen, was sie gerne hören wollen würden.

04.10.2018 08:24 • x 1 #33


Tinmy95

Selbst wenn die große Liebe im Spiel wäre....75% solcher Verbindungen scheitern später, weil das Vertrauen bröselt und eine solche Beziehung auf Lügen gebaut wurde...Wenn es dann nicht mehr richtig läuft, dann weiss man ja, wie man ersetzt wird (Ausnahmen bestätigen die Regel). Ob man sich das mit 20 alles geben muss?...Mal davon abgesehen, dass solche Typen gerne mehrgleisig fahren...Man, man, man!

08.11.2018 13:05 • #34


Strickliesel

251
206
Ich kenne tatsächlich einen Fall, wo er bis zum Abi beider Kinder 10 Jahre gewartet hat und sich dann getrennt hat und die Affäre geheiratet hat. Die waren dann auch bis zu seinem Krebstod über 10 Jahre verheiratet.

08.11.2018 13:46 • #35


Sabine 49

4411
1
6249
Wie waren die 10 Jahre denn für seine Ehefrau, die nach all den Jahren dann erfahren hat, dass ihr Mann ein Jahrzehnt nur wegen der Kinder bei ihr war? Oder hatte er sie über seinen Plan informiert?

Es gibt für alles und jedes Beispiele. Aber einer 20 jährigen mit diesem Beispiel zu raten, 9 Jahre zu warten, die Meinung teile ich nicht.

In 9 Jahren, wenn seine Kids groß sind, da hat er vielleicht Lust auf die nächste 20jährige oder geniesst sein Single-Leben, falls er sich jemals trennt. Vermutlich will er dann nicht direkt eine Beziehung mit einer dann 29 jährigen, die dann vielleicht auch Kinder und Familie will?

Außerdem: Unterhalt zahlt man als Eltern nicht nur bis 18 Jahre, sondern so lange, bis die erste Ausbildung abgeschlossen ist. Das wäre zum Beispiel ein Studium. Wenn die 9 Jahre rum sind, dann kann er sich vermutlich nicht trennen, weil es finanziell nicht geht oder er sein Häuschen nicht verlieren will.

Ich kann dir nur raten, dich nicht auf diesen Mann festzulegen. Der genießt es jetzt, eine jüngere AF zu haben, aber du bist austauschbar, seine Ehefrau die nächsten 9 Jahre nicht.

Wenn es dir schlecht geht als Affäre. dann ist dein AM nicht zuständig, er war ja ehrlich und hat dir gesagt, auf was du dich einlässt. Zumindest wird er so argumentieren.

08.11.2018 13:57 • x 1 #36


willan

1956
2590
Süß, der 19jährigen Affäre zu erzählen sie soll noch 9 Jahre warten. Was willst Du denn mit so einem Mann? Lächerlicher geht es ja kaum.

08.11.2018 14:10 • x 2 #37


Sabine 49

4411
1
6249
Ach, ein Jahr hat sie ja schon "geschafft"

08.11.2018 14:48 • x 1 #38


Kummerkasten007

4629
2
5192
Zeitverschwendung hier weiterzuschreiben:

Zuletzt aktiv: 19.10.2018 17:39

08.11.2018 16:04 • #39


Lug

Ist doch kein Problem. Du musst nur noch 9 Jahre warten dann kommt er richtig zu dir. Er lässt sich dann bestimmt direkt am 18. Scheiden und kommt zu dir.
Eure Liebe schafft das

08.11.2018 18:05 • x 1 #40


madamenoir

29
2
19
90% der Männer, die eine Affäre haben, bleiben bei ihrer Frau, und entscheiden sich gegen die Affäre..und, wenn er sich jetzt noch nicht für dich entschieden hat..Du weißt sicher, wie der Rest des Satzes lautet :/

Du musst da raus, bevor dir richtig arg das Herz gebrochen wird! Ich weiß wovon ich rede. Es macht einen kaputt!
Und ganz wichtig: null Kontakt. Blockieren auf allen Kanälen.
Rette dich! Verliere nicht deine Würde!

08.11.2018 18:53 • #41


madamenoir

29
2
19
Zitat von Strickliesel:
Ich kenne tatsächlich einen Fall, wo er bis zum Abi beider Kinder 10 Jahre gewartet hat und sich dann getrennt hat und die Affäre geheiratet hat. Die waren dann auch bis zu seinem Krebstod über 10 Jahre verheiratet.


So etwas mag es geben..In vielleicht 5% der Fälle!
Die anderen Affären enden mit gebrochenem Herzen, vergeudeter Zeit vergeblichen Wartens.
Keine Frau sollte sich so wenig wert sein und ihre Würde auf diese Art verlieren bzw sich zum Horst machen

08.11.2018 18:57 • #42


6rama9

6rama9

2566
3
4137
Zitat von madamenoir:
So etwas mag es geben..In vielleicht 5% der Fälle!

5%? Doch eher 0,005%.

09.11.2018 08:43 • x 1 #43


madamenoir

29
2
19
Zitat von 6rama9:
5%? Doch eher 0,005%.


Oder so ^^

09.11.2018 09:19 • #44


Kicki

30
29
Ich denke aber auch nicht das Kinder dankbar sind wenn der Vater die Familie verlässt im sein neues Glück zu finden. In der Realität bleibt am Ende oft zu wenig Geld und das kann die Kinder in eine schlechte wirtschaftliche Situation bringen wie die Eltern auch natürlich.

Ich finde seinen Schritt richtig bei der Familie zu bleiben, nur muss er die Affäre auch beenden wenn er die Entscheidung getroffen hat und das hat er ja.

Ich frag mich immer wie die Leute auf die Idee kommen das Patchworkleben mit den Problemen zweier unterschiedlicher Familien würde nachher besser werden? Das ist irgendwie weltfremd. Meine Meinung.

Und für Dich liebe Verfasserin verlasse und vergiss ihn.

12.03.2019 16:12 • #45




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag