1

Verliebt in meine Affaire er hat mich jedoch betrogen

Nuri

Seid bitte ehrlich zu mir, wenn ich jetzt die Frage stelle, ob ich eine Chance habe eine Beziehung aufzubauen.
Ich habe vor ca 1 jahr eine Affaire mit meinem Scheidungsanwalt begonnen. Es war sehr schön, aber vor allem hatten wir Spass. Er hat mich andauernd angerufen, meinen Rat gebraucht oder einfach nur meine Stimme hören wollen. Er sagte immer zu mir, dass ich seine Muse sei. S. hat es auch geklappt, obwohl wir nicht so oft S. hatten.
Vor 1 Monat hat ihn sein Frau verlassen, weil sie hinter der Affaire gekommen ist. Das war ein schock für mich, vor allem hat sie nicht uns erwischt, sondern er hatte eine weitere Affaire mit seiner Buchhalterin. Er berichtete mir dann alles. Er hat vor 3 Monaten angefangen Frauen zu treffen. Er hatte inzwischen 15! Affairen neben mir. Er bereut es nicht, er bereut nur, dass er unsere Freundschaft aufs Spiel setzt. Er findet es toll mit den anderen Frauen, die er übrigens ohne Gummi vöggelt. Er meinte er möchte mich nicht. Als mensch noch als Freundin verlieren und er möchte ein Neuanfang. Jedoch wird er nicht aufhören mit anderen Frauen zu schlafen.
Ich fühle mich verletzt. Bin aber vor allem enttäuscht von mir, weil ich nicht los lasse. Ich habe mich in ihn verliebt, aber es hat doch kein Sinn. Er wird mich jetzt nicht lieben, wo doch sein Interesse darin liegt so viel Frauen wie möglich abzuschleppen. Er wird mich nur ausnutzen, weil die Freundschaft darin besteht, dass ich helfe und motiviere. Wenn er mit mir redet, dann benimmt er sich wie ein Schwein. Manchmal ist er charmant, manchmal sagt er, dass er traurig ist wie es sich so zwischen uns entwickelt hat und ich doch so ein toller Mensch bin. Dann aber erzählt er, dass er morgens eine hätte und abends eine andere. Wie heiss die sind etc. Ich muss andauernd auf mein Handy gucken, ob er mir geschrieben hat und mein herzt bebet, wenn das Handy klingelt. Ich hoffe immer dass er es ist und melden tut er sich ja auch. Ich nehme immer wieder vor nicht zu antworten oder nicht zu schnell, aber ich schaffe es nicht.

Es hat doch kein Sinn, oder? Ich liebe ihn, wie soll ich mich befreien?

22.11.2014 01:37 • #1


Stoffi


Finde mal deinen Stolz, dann wird sich das schnell erledigen. Der Typ ist wie ein Hund und pinkelt jeden Hydranten an. Mich würde das anwidern. Und ganz ehrlich, der erzählt sicher jeder anderen auch das sie seine Muse und bla bla bla ist. Ihr seid alle nur austauschbare M*schis für ihn. Sorry aber so ist es.

22.11.2014 03:15 • #2



Verliebt in meine Affaire er hat mich jedoch betrogen

x 3


calt100


877
4
291
Zitat von Nuri:
Seid bitte ehrlich zu mir, wenn ich jetzt die Frage stelle, ob ich eine Chance habe eine Beziehung aufzubauen.
Ich habe vor ca 1 jahr eine Affaire mit meinem Scheidungsanwalt begonnen. Es war sehr schön, aber vor allem hatten wir Spass. Er hat mich andauernd angerufen, meinen Rat gebraucht oder einfach nur meine Stimme hören wollen. Er sagte immer zu mir, dass ich seine Muse sei. S. hat es auch geklappt, obwohl wir nicht so oft S. hatten.
Vor 1 Monat hat ihn sein Frau verlassen, weil sie hinter der Affaire gekommen ist. Das war ein schock für mich, vor allem hat sie nicht uns erwischt, sondern er hatte eine weitere Affaire mit seiner Buchhalterin. Er berichtete mir dann alles. Er hat vor 3 Monaten angefangen Frauen zu treffen. Er hatte inzwischen 15! Affairen neben mir. Er bereut es nicht, er bereut nur, dass er unsere Freundschaft aufs Spiel setzt. Er findet es toll mit den anderen Frauen, die er übrigens ohne Gummi vöggelt. Er meinte er möchte mich nicht. Als mensch noch als Freundin verlieren und er möchte ein Neuanfang. Jedoch wird er nicht aufhören mit anderen Frauen zu schlafen.
Ich fühle mich verletzt. Bin aber vor allem enttäuscht von mir, weil ich nicht los lasse. Ich habe mich in ihn verliebt, aber es hat doch kein Sinn. Er wird mich jetzt nicht lieben, wo doch sein Interesse darin liegt so viel Frauen wie möglich abzuschleppen. Er wird mich nur ausnutzen, weil die Freundschaft darin besteht, dass ich helfe und motiviere. Wenn er mit mir redet, dann benimmt er sich wie ein Schwein. Manchmal ist er charmant, manchmal sagt er, dass er traurig ist wie es sich so zwischen uns entwickelt hat und ich doch so ein toller Mensch bin. Dann aber erzählt er, dass er morgens eine hätte und abends eine andere. Wie heiss die sind etc. Ich muss andauernd auf mein Handy gucken, ob er mir geschrieben hat und mein herzt bebet, wenn das Handy klingelt. Ich hoffe immer dass er es ist und melden tut er sich ja auch. Ich nehme immer wieder vor nicht zu antworten oder nicht zu schnell, aber ich schaffe es nicht.

Es hat doch kein Sinn, oder? Ich liebe ihn, wie soll ich mich befreien?



Hast du damit gerechnet, dass du die einzige Affäre bist? Man erhofft sich das, aber die Realität sieht anders aus, mindestens bei einer Person kann man damit rechnen, dass die mehr am Laufen hat. Er tobt gerade kräftig herum, kann es sein, dass er das schon immer gern gemacht hat oder hätte und nie so wirklich konnte? Das ist ein typischer Single, der besser Solo bleiben sollte.

Er ist ehrlich, er will nur eine Affäre mit dir und nicht mehr und jetzt kommst du, musst entscheiden, was du willst und wenn du sagst, dass dir das nichts ist, wie es klingt ist es so dann lass es und versuche von ihm los zu kommen, zu realisieren, dass es vorbei ist. Vor allem ohne Rückfall und allem was dazu gehört.

22.11.2014 06:17 • #3


Nuri


Danke für eure ehrlichkeit. Bitte helft mir. Wie soll ich meinen stolz wieder finden? Wie soll ich von ihm los kommen ohne Rückfall. Das ist doch das was ich will. Aber meine verliebtheit hindert mich daran

22.11.2014 09:11 • #4


Fori


Liebe Nuri,

Zitat:
Ich habe vor ca 1 jahr eine Affaire mit meinem Scheidungsanwalt begonnen. Es war sehr schön, aber vor allem hatten wir Spass. Er hat mich andauernd angerufen, meinen Rat gebraucht oder einfach nur meine Stimme hören wollen. Er sagte immer zu mir, dass ich seine Muse sei. S. hat es auch geklappt, obwohl wir nicht so oft S. hatten.
Vor 1 Monat hat ihn sein Frau verlassen, weil sie hinter der Affaire gekommen ist. Das war ein schock für mich, vor allem hat sie nicht uns erwischt, sondern er hatte eine weitere Affaire mit seiner Buchhalterin. Er berichtete mir dann alles. Er hat vor 3 Monaten angefangen Frauen zu treffen. Er hatte inzwischen 15! Affairen neben mir. Er bereut es nicht, er bereut nur, dass er unsere Freundschaft aufs Spiel setzt.


kann es sein, dass nicht er als Person eigentlich so wichtig für Dich ist, sondern er in einer schweren Umbruchssituation in Dein Leben kam und von daher zu große Wichtigkeit gewann? Du schreibst, er sei Dein Scheidungsanwalt, das heißt, bei Dir ist einiges in Veränderung, vielleicht ist Dein altes Leben mit Deinem Mann "weggebrochen", somit auch ein Halt im Leben? Du wurdest vielleicht labiler und dann kam er, Dein Scheidungsanwalt und die schönen Stunden mit ihm, haben all das etwas aufgefangen und in etwas schönes verwandelt?
Ich finde diesen Aspekt- sofern ich richtig liege- sehr wichtig. Denn in labilen Lebensphasen ist die Gefahr groß, dass wir unser Herz an einen Menschen, der etwas angenehmes repräsentiert, hängen, dort Halt und Geborgenheit suchen.

Als Scheidungsanwalt hat er diesbezüglich leichtes Spiel. Er erscheint erstmal als Kämpfer an Deiner Seite, für Deine Sache. Das kann schnell Liebesgefühle auslösen, genau wie der Psychologe, den man in einer schweren Lebenslage aufsucht, häufig als Retter erscheint, und so verliebt man sich....Ein verantwortungsbewusster Mensch aber nutzt seine Macht nicht aus. Zumal er schon 15 Affären hatte. Er hätte es bei eurer Freundschaft belassen können...Er ist doch nicht blöd...weiß, dass Frauen (zumal in so einer Situation) sich schnell verlieben...hat das aber in Kauf genommen um seinen Spaß zu haben.

Was ich damit sagen möchte ist, dass Du ganz schnell eine Kontaktsperre einläuten solltest. Du bist in eine Abhängigkeit geraten, die vielleicht weniger mit seiner Person, aber mehr mit Deiner Situation zu tun hat.
Denn ja, es ist schön, Muse zu sein...aber von diesem Mann kannst Du rein garnichts erwarten.

Ja, er hat Dir nichts versprochen, er hat Dir die "Wahrheit" gesagt...es ist nur eine Affäre...Aber wie leicht ist es, jemandem die Wahrheit aufzutischen wenn man genau weiß, dass diese Person an einem hängt...Wenn man einen Menschen gegenüber hat, der einem (aus lauter Verliebtheit) nichts entgegensetzen kann, dann kann man diesem die Wahrheit auftischen, ohne die Angst haben zu müssen, dass er geht...Und sollte dieser Mensch doch gehen...dann hat er noch immer seine 15 anderen Frauen. Du bist also komplett machtlos und das wird Dich fertig machen wenn Du nicht gehst. Du hast keinerlei Exklusivitätsanspruch, hast keine Macht. Seine Aussage ist: ich mache was ich will. Machs mit oder geh. Daran kann man nur kaputt gehen.

Zitat:
Wenn er mit mir redet, dann benimmt er sich wie ein Schwein. Manchmal ist er charmant, manchmal sagt er, dass er traurig ist wie es sich so zwischen uns entwickelt hat und ich doch so ein toller Mensch bin. Dann aber erzählt er, dass er morgens eine hätte und abends eine andere.


Dieses Gefasel könnte man als ehrlich bezeichnen. Ich würde es aber eher als sadistisch bezeichnen. Er weiß, er kann Dir alles zumuten und das tut er: er mutet Dir alles zu. Er führt sich auf wie ein Gott, kann Dich mit schrecklichen Dingen konfrontieren, kann Dich lieben, kann Dich anrufen, wann und wie es ihm beliebt. Es ist die absolute Respektlosigkeit Deinen Gefühlen gegenüber.

Du machst all das mit um ihn nicht zu verlieren aber der Preis ist, dass Du Deinen Stolz und Deine Würde verlierst. Hol sie Dir zurück, um den Preis dass Du eine zeitlang traurig sein wirst.

Er hatte offenbar eine lange Ehe und will sich jetzt austoben oder er hat es schon immer so getrieben. Beides geht ja schon ins maßlose, gefühllose, krankhafte. Da hast Du mit Deiner Liebessehnsucht keine Chance. Nicht bei ihm.

Liebe Grüße,
Fori

22.11.2014 11:10 • #5


Fori


p.s. Du verlierst in so einer Kostellation völlig die Fähigkeit, Dich selbst zu spüren und ihn wirklich wahrzunehmen weil in Dir ständig der Notallarm brüllt: "Er könnte mich verlassen!" Kann man in einem permanenten Not-Alarmzustand, in ständiger Verlustangst, noch einen klaren Gedanken fassen? Sich fühlen? Ihn wahrnehmen?
Alles ist darauf fokussiert, ihn nicht zu verlieren. Wie bei einem Baby, dass schreit und nichts anderes im Kopf mehr hat und haben kann, als "Kommt Mama gleich wieder?!" Solange sie nicht wieder kommt, kann das Kind sich auch auf nichts anderes konzentrieren, kann weder schlafen, noch spielen...
Deine Frage lautet momentan vielleicht "Ist er noch bei mir?!" Wie willst Du da wahrnehmen, WER er ist? Diese Ungewissheit, die er Dir vermittelt, wird Dich in diesem Alarmzustand (mit kurzzeitigen Erlösungsmomenten) gefangen halten und eine Entwicklung zwischen euch und ein zu Dir selbst Finden im Wege stehen.

liebe Grüße,

Fori

22.11.2014 11:44 • #6


Nuri


Ihr habt total ins schwarze getroffen. Alles was da steht stimmt. Vor allem du Fiori. Im inneren wusste ich es, aber wenn ich das so lese was du geschrieben hast, dann wird es mir bewusster. Ich schäme mich so sehr, dass ich meinen stolz verloren habe. Ich schäme mich so, weil ich mich gar nicht in der Lage fühle mich zu befreien. Ich will es, aber ich schaffe es nicht. Wie soll ich eine kontaktsperre einhalten, wenn er mir oft schreibt oder anruft. Wie kann ich mich disziplinieren und hart bleiben. Eine Entwöhnung fühlt sich gerade wie die Hölle auf erden, obwohl ich weiss dass es sein muss und ich mich bevor es ganz zu spät wird, zurück ziehen muss. Wie soll ich kraft schöpfen um zu bestimmen nicht mehr zu antworten, mich nicht mehr benutzen zu lassen. Wie kriege ich die Disziplin. Wie kriege ich die Kontrolle über meine eigene Gefühle?

22.11.2014 15:28 • #7


calt100


877
4
291
Den Schmerz aushalten, das heißt, Kontakt abbrechen, nicht mehr auf ihn reagieren. Das ist ein Berg, den du da erst mal hoch musst. Anschließend geht es leichter. Aber um dich zu fühlen, musst du diese Situation auch mal aushalten können und nicht aufs Handy starren, auf eine Nachricht warten oder sogar S..

22.11.2014 15:32 • #8


Tiggi22


Mir scheint, so bist hier absolut unterwürfig.
Und er genießt das noch. Du musst schleunigst sehen, dass du den Kontakt abbrichst. Was er da treibt ist in meinen Augen absolut krank und er hat dich in der Hand.

Beende das und sieh auch zu, dass dir das beim nächsten Mann nicht wieder ähnlich ergeht, denn ich vermute, du wirst sonst wieder ins so ein Schema reinkommen.

23.11.2014 11:35 • #9


Fori


Hallo Nuri,

Zitat:
Ich schäme mich so sehr, dass ich meinen stolz verloren habe. Ich schäme mich so, weil ich mich gar nicht in der Lage fühle mich zu befreien.


Aber nur durch eine Trennung wirst Du Deinen Stolz wieder gewinnen.

Reflektiere doch einmal Deinen Glaubenssatz: ich fühle mich nicht in der Lage, mich zu befreien.
Was steckt für ein Selbstbild dahinter?
Ist es wahr, was Du da über Dich denkst?
Ist es wahr, dass Du Dich nicht befreien kannst?
Woher kommt dieses Denken?
Warum solltest Du nicht die Fähigkeit besitzen, sich aus krankmachenden Bindungen zu lösen?
Brauchst Du ihn wirklich?
Wofür?
Warum solltest Du überhaupt jemanden brauchen?
Bist Du tatsächlich so schwach und handlungsunfähig?
Oder folgst Du damit nur Deinem Selbstbild?
Meinst Du nicht, dass es da noch ganz andere, unentdeckte Seiten in Dir gibt?
Meinst Du nicht, in Dir steckt auch die stolze, die entscheidungsfähige Frau, die keines Mannes bedarf?
Trau Dir mal mehr zu.
Du scheinst Dich vollkommen mit Deiner Schwäche und Abhängigkeit identifiziert zu haben.
Dock doch mal an andere Seiten in Dir an Da gibts nicht nur die schwache Nuri.

Zitat:
Ich will es, aber ich schaffe es nicht.

Man könnte Deine Aussage auch so lesen: ich will es aber ich will nicht leiden.
Eine Trennung kann man nicht ohne Schmerz vollziehen. Das gehört dazu. Es ist verdammt hart. Aber was wäre eine andere Option? Weiter unter seinen Demütigungen leiden? Noch kleiner werden? Um? Um hin und wieder eine sms zu bekommen? Hin und wieder S zu haben?

Zitat:
Wie soll ich eine kontaktsperre einhalten, wenn er mir oft schreibt oder anruft. Wie kann ich mich disziplinieren und hart bleiben. Eine Entwöhnung fühlt sich gerade wie die Hölle auf erden, obwohl ich weiss dass es sein muss und ich mich bevor es ganz zu spät wird, zurück ziehen muss. Wie soll ich kraft schöpfen um zu bestimmen nicht mehr zu antworten, mich nicht mehr benutzen zu lassen. Wie kriege ich die Disziplin. Wie kriege ich die Kontrolle über meine eigene Gefühle?


Du meinst, Dich nur trennen zu können wenn Du keine Gefühle mehr für ihn hast. Das ist aber quatsch. Man kann sich auch trennen, obwohl man noch verliebt ist.
Und dazu gehört einfach der Schmerz. Du wirst daran wachsen. Du wirst merken, dass man auch mit dem vorübergehendem Schmerz leben kann. Und vor allem wird es Dich stolz und stark machen, eine Entscheidung zu treffen und nicht immer nur zu reagieren.

Ich kenne auch schlimmen Liebeskummer aber ich habe immer meine Grenzen gezogen und dieses Gefühl, mir selbst treu zu bleiben, für mich einzustehen, das machte mich stolz. Nein zu sagen, nein dazu, sich missbrauchen zu lassen, nein dazu, etwas mitzumachen, das einen zuwider läuft, das einen entwürdigt.

Es ist kein anderer Mensch da als Du selbst, der sich für Dich einsetzen kann.
Andere Menschen kannst Dunicht verändern. Du kannst aber in Deinem Leben WÄHLEN, welche Menschen Du in Dein Leben lässt und welche nicht.
Momentan wählst Du nicht. Du lässt über Dich ergehen.
Das ist die absolute Resignation. Es ist Passivität.
Setze Dich aktiv für Dich ein. Befreie Dich von Menschen, die schlecht mit Dir umgehen und suche die Nähe zu Menschen, die Dich achten. Warte nicht in Deiner Höhle darauf, dass ein Mensch Dir das gibt, was Du Dir selbst geben musst: Selbstliebe, Achtung, Stolz.

liebe Grüße,

Fori

23.11.2014 12:34 • #10


Fori


Hi Nuri,

ich habe noch einen kleinen Denkanstoß für Dich

Es geht um Reihenfolge

Im Moment scheinst Du zu denken:

"Gott" gib mir die Kraft....DANN ändere ich mein Verhalten
So könnte auch ein unsportlicher Mensch sagen: Gib mir zuerst die Muskeln, dann werde ich springen.
So könnte ein Dro.gensüchtiger sagen: gib mir erst die Suchtfreiheit und die Schmerzfreiheit, DANN höre ich auf, mir den Stoff reinzuballern.
Ein ungebildeter Mensch könnte sagen: gibt mir zuerst das Selbstvertrauen, dass ich es kann, dann tue ich es.
Das Selbstvertrauen wächst aber nur dadurch, dass man etwas tut.
Dabei darf man nicht erwarten, dass es leicht ist.
Es wird mit der Zeit leichter...wie beim Sport. Erst hechelt man schweißgebadet, dann stemmt man nebenbei die Gewichte.

Es geht genau anders herum. Man wächst mit dem Tun.Man wächst an den Dingen.
Erst musst Du Dein Verhalten ändern, dann gibt es Dir Kraft.
Erst musst Du Ja zu Dir selbst sagen, DANN sagen auch andere Ja zu Dir.
Du kannst nicht in Deiner Höhle sitzen und darauf warten, dass Dir jemand ein Ja serviert.

Denk also mal andersherum

23.11.2014 13:05 • #11


Nuri


ich finde es so toll wie ehrlich ihr seid und auch eure Tipps. Ihr habt wohl Erfahrung, denn ihr habt alles richtig eingeschätzt. Vielen Dank hierfür und das vom tiefsten Herzen.

Ich habe mich gestern abend von ihm getrennt über sms. Ich habe ihm nur das beste gewünscht. Wollte kein Streit und Stress. Seit dem schickt er mir Nachrichten, dass er mich nicht gehen lässt. Ich sei ihm zu wichtig und unsere Freundschaft ebenfalls. Er hat zugegeben, dass er ein wenig übertreibt, aber er würde mich brauchen um endlich den richtigen Weg zu finden. Ich bin angeblich sein Anker. Er meinte, dass er sich ändern wird und mir den nötigen Respekt zu kommen lassen wird. Er will nicht das ich gehe.
Dafür bin ich ihm zu wichtig.
Er macht es mir dermaßen schwer mich zurück zu ziehen. Jetzt will er sich mit mir treffen und um Entschuldigung bitten. Er wird gentelmen sein und mich freundschaftlich und respektvoll behandeln.

ich will das eigentlich nicht mehr. es ist doch nur gelaber, damit er mich weiterhin auszunutzen kann, oder?

wie soll ich in der Situation eine Kontaktsperre aufrecht erhalten, wenn ich solche Nachrichten erhalte?

Fori: du hast recht mit meinem Glaubenssatz. Hast du eigentlich NLP gemacht oder so ählich. Den kann ich doch auflösen und dafür hast du eigentlich die richtigen Fragen gestellt. Ich bin bereit traurig zu sein und schmerzen zu haben, denn ich will mich wieder finden. Mich respektieren und mein Selbstbewusstsein finden. Vielleicht schreibe ich mir eine Strategie auf, damit ich nicht auf seine NAchrichten antworte. Habt ihr eine Idee?

Danke, wirklich vielen Dank, dass so tolle Menschen in diesem Forum da sind

23.11.2014 22:36 • #12


Mitfühlende


Hallo

Leider hatte ich ein ähnlich mieses Exemplar von Mann wie du an der Backe. Auch er hat mir das Beste versprochen, daß er ohne mich nicht kann und er meine Freundschaft schätzt usw.

Auch dieses miese Etwas hatte neben mir (seiner Affäre) und seiner Freundin zahlreiche andere Affären und Frauengeschichten und auch ich konnte diesen Menschen nicht los lassen, weil ich von seiner Aufmerksamkeit abhängig war. Wie ich in diesen Teufelskreis gekommen bin, war mir zu dem damaligen Zeitpunkt nicht bewußt.

Glaube mir, es ist kein einfacher Weg von dieser emotionalen Abhängigkeit los zu kommen. Gehe in dein Innerstes und werde dir bewußt, was DU DIR WERT bist. Du brauchst ganz bestimmt nicht einen Mann, der wild durch die Gegend v*gelt und alles mitnimmt, was bei drei nicht auf dem Baum ist. Im Grunde ist dieser Mann ein ganz armes Würstchen, der seine Minderwertigkeit mit zahlreichen Frauengeschichten aufwerten möchte. Möchtest du zu diesem zahlreichen Frauen gehören? Was tut er denn für dich, wenn es dir mal nicht gut geht? NIX. Statt dessen prahlt er vor dir mit seinen zahllosen Affären, wie gut und toll die oder die ist.

So ein Mensch tut anderen - sprich dir - mit voller Absicht weh und verlangt dann auch noch von dir, daß du dafür Verständnis haben solltest. Ja sag´ mal, geht´s noch? So einen Menschen braucht niemand im Leben.

Ich rate dir, sämtliche Kontaktdaten endgültig zu löschen und seine Nummer, wo nur möglich, zu sperren. Auf FB blockieren, damit er überhaupt keine Chance mehr hat, mit dir in Kontakt zu treten.

Die erste Zeit wird die Hölle sein, aber dann kommt bald eine Erleichterung.

Ich wünsche dir ganz viel Kraft und Selbstliebe!

24.11.2014 10:27 • #13


Fori


Liebe Nuri,

für mich klingst Du zum ersten Mal gesammelter, mehr bei Dir und das liest sich gut. Weniger verzweifelt, dafür vielleicht umso trauriger aber jetzt schreibt eine ernste, ernstzunehmende Frau.

Zitat:
Ich habe mich gestern abend von ihm getrennt über sms. Ich habe ihm nur das beste gewünscht. Wollte kein Streit und Stress. Seit dem schickt er mir Nachrichten, dass er mich nicht gehen lässt. Ich sei ihm zu wichtig und unsere Freundschaft ebenfalls. Er hat zugegeben, dass er ein wenig übertreibt, aber er würde mich brauchen um endlich den richtigen Weg zu finden. Ich bin angeblich sein Anker. Er meinte, dass er sich ändern wird und mir den nötigen Respekt zu kommen lassen wird. Er will nicht das ich gehe.
Dafür bin ich ihm zu wichtig.


Das ging ja schnell bei ihm
Schau an, schau an...nun rattert es bei ihm. Lass es mal bei ihm rattern, das tut euch beiden gut.
Ich denke eher, er "brauchte" Deine Konsequenz, um "den richtigen Weg zu finden".
Halte erstmal unbedingt die Füße still. Es ist wirklich für euch beide das beste.
Schau, Du hast Dich selbst und Deine Grenzen zum ersten Mal deutlich signalisiert und zum ersten Mal nimmt er Dich etwas ernster. Wenn Du das sofort wieder aufhebst, weiß er, dass Du es doch nicht so ernst meintest.

Außerdem: Zum einen: soooo schnell wird sich bei ihm nichts ändern. Er ist jetzt lediglich alarmiert und will das Ruder rumreißen. Wenn Du jetzt sofort nachgibst, bleibt alles, wie es ist. Wenn er es auf nur irgend einer Ebene Ernst mit Dir meint, dann wird er Dich auch in 3 Wochen oder 3 Monaten noch nicht loslassen können.

Zitat:
Er macht es mir dermaßen schwer mich zurück zu ziehen. Jetzt will er sich mit mir treffen und um Entschuldigung bitten. Er wird gentelmen sein und mich freundschaftlich und respektvoll behandeln.


Ob er das ernst meint, wird sich insbesondere dann zeigen, wenn Du Dich jetzt nicht mit ihm triffst! Probiere es mal aus. Mal sehen, wie er sich verhält, wenn Du konsequent bleibst. Vielleicht macht er wie gehabt weiter, vielleicht strengt er mal seine Scheidungsanwalt-Hirnzellen an

Zitat:
wie soll ich in der Situation eine Kontaktsperre aufrecht erhalten, wenn ich solche Nachrichten erhalte?


Es ist schwer, das steht außer Frage. Aber halte Dir vor Augen, wie miserabel es Dir noch vor kurzem ging...Und reagiere nicht auf diese Sms.
Du hast so viel bei Dir in Ordnung zu bringen, da wird er massiv stören.
Auch er hat eine Menge in Ordnung zu bringen und Deine Aufmerksamkeit wird ihn beruhigen, aber die Arbeit an sich selbst sogar behindern.

Zitat:
Fori: du hast recht mit meinem Glaubenssatz. Hast du eigentlich NLP gemacht oder so ählich. Den kann ich doch auflösen und dafür hast du eigentlich die richtigen Fragen gestellt. Ich bin bereit traurig zu sein und schmerzen zu haben, denn ich will mich wieder finden. Mich respektieren und mein Selbstbewusstsein finden.


Nein, ich ahbe nicht NLP gemacht. Was ist das? Ich habe einfach selbst jahrelang an mir gearbeitet weil ich mich unbedingt entwickeln wollte, weil ich selbst mich nicht von der Liebe anhängig machen und mit mir selbst zufreiden sein wollte.

Zitat:
Vielleicht schreibe ich mir eine Strategie auf, damit ich nicht auf seine NAchrichten antworte. Habt ihr eine Idee?


Ich würde in keinem Fall einen Machtkampf starten. Das macht Dich nervös. Schreibe ihm vielleicht einfach, dass Du Ruhe und Zeit brauchst und das es im Moment nichts zu entscheiden gibt (wie gesagt, wenn es wirklich eine tiefe Verbindung zwischen euch geben sollte, dann bleibt die, auch wenn mal ein paar Wochen Funkstille sind<- das schreibe ihm aber bitte nicht ). Er wird Dich wirklich sehr viel ernster nehmen, wenn Du jetzt bei Dir bleibst.

weiterhin ganz viel Mut liebe Nuri,

Fori

24.11.2014 11:16 • #14


Nuri


Ich war zu schwach. Habe doch auf seine Nachrichten geantwortet. Ich habe aber gesagt, dass ich ihn nicht sehen möchte. Er hat sich für sein benehmen noch mals entschuldigt, er will mich angeblich nicht verlieren. Ich habe dann geschrieben, dass ich ihm eine Chancen geben werde.

Das war gegen mittag. Mit dieser Entscheidung habe ich mich nicht wohl gefühlt. Wirklich ich will das nicht mehr. Er macht mich krank und dennoch will ich von ihm geliebt werden. Er meinte, dass er mich braucht, weil ich ihm soviel gebe, aber er weiss auch dass die Freundschaft für mich keinen nutzen hat. Er weiss schliesslich auch nicht wie er sich ändern könnte, was er mir geben könnte. Warum lasse ich mich auf so was ein, warum habe ich geschrieben, dass ich ihm ne Chance geben werde (war sicherlich ein Triumpf oder Bestätigung für ihn)

Eben habe ich ihm geschrieben, dass ich nicht mehr will und er vielleicht wenn ich weg bin anfängt mich zu schätzen. Es tut mir im Herzen echt weh. Ich weine, ich habe magenschmerzen. Mir ist übel. Ich möchte stark sein, meinetwegen den Schmerz auch bewusst ausleben. Das ist mir der preis wert, wieder ich zu sein. Lachend, stolz und optimistisch. Ich schäme mich so sehr das verloren zu haben.
Ich möchte stark sein, kein Rückfall bekommen, denn das würde heissen das ich mich in der tat nicht mehr respektiere. Was bin ich ohne Respekt und stolz? Macht das nicht den menschen aus? Wäre es keine Beleidigung meiner Erziehung? Was ist eine Frau ohne selbstachtung, Respekt und stolz. Das haette ich mir nicht nehmen dürfen. Ich möchte stark sein, kein Rückfall erleiden. Nein, obwohl ich ihn liebe, möchte ich ihn nicht mehr haben. Das sagt mein Kopf. Mein Herz schmerzt und weint. Vermisst ihn, will ihn wieder zurück haben

Ihr seid so tolle menschen. Habt mir die tage die Augen geöffnet. Ich soll mein stolz wieder finden. Mich selbst lieben. Ihr habt so recht. Ich danke euch, weil ihr so ehrlich und einfühlsam seid. Ich möchte an mir arbeiten. So wie ihr es mir vorgeschlagen habt. Danke, wirklich danke

24.11.2014 22:42 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag