492

Affaire aufgedeckt und es geht weiter

Exhibit

27
1
34
Liebe Liebenden und oder Leidenden.

ich brauche und freue mich ĂŒber eure Meinungen zu meiner Situation.

Ich bin ein Mann 56 und meine Frau 49 sind seit insgesamt 26 Jahren zusammen. Klingt ja langweilig aber ACHTUNG es wird:-).
Wir haben einen Sohn mit 18 Jahren. Ich habe immer versucht meiner Frau ein guter Mann zu sein, mich nicht hĂ€ngen gelassen, unsere Freizeit geplant, schöne Reisen was auch immer ist nicht so wichtig.Ich habe mir auf alle FĂ€lle immer MĂŒhe gegeben.

Am 06.03.2020 habe ich meine Frau erwischt, wie Sie auf einem Parkplatz in Ihrem Auto auf der RĂŒcksitzbank S. hatten. Es ist ein Arbeitskollege und Ihr frĂŒherer Chef. Sie ist 49 und er 35. Dann wurde mir erzĂ€hlt, dass es sich nur um 3 Treffen gehandlet hatte und alles sofort beendet wurde.
Danach kam natĂŒrlich eine Welle von Entschuldigungen, ErklĂ€rungen, das Versprechen es umgehend zu beenden etc.

Ich hatte sehr gelitten da ich auch ein sehr gefĂŒhlvoller Mann bin. Meine Frau hatte mitbekommen wie sch. es mir ging und es dauerte tatsĂ€chlich einige Zeit bis ich wieder auf dem Damm war. (Bin kein Opfer etc. aber es hatte mich sehr getroffen) Es hat mich lange verfolgt aber ich hatte meine Hoffnung und auch meine GefĂŒhle in Ihre HĂ€nde gelegt und ihr auch wieder vertraut.

Vor einiger Zeit habe ich mir ein teures Auto gekauft, welches man per App Orten kann. Das war einfach dabei. ich ging Spazieren und hatte mich aus Interesse mit der App beschÀftigt. Da kam raus, dass mein Auto auf einem Parkplatz steht wo es nicht hingehört. Dann hatte ich angerufen und last but least kam heraus dass Sie bei Ihrem Lover war.

Danach ging es dann noch richtig zur Sache. Ihr Lover hat mich angerufen und alles gebeichtet. Heisst die Beziehung der beiden ging vom 24.09. 2019 bis diesen Montag also 12.10.2020 und vor allem war praktisch nicht einmal keine Pause als ich dieses VerhÀltnis am 06.03.2020 eindeutig aufgedeckt hatte.

Fazit: Ich hatte beim ersten Entdecken einen echten Schock und war mehr als Down. Meine Frau hat das mitbekommen logisch:-) Viele GesprÀche etc. und ich habe versucht hier zu vertrauen.

Nun musste ich nach dem Anruf des verweifelten Lovers fest stellen, dass die Affaire sehr viel lÀnger ging als damals gebeichtet also vom September 2019 an und selbst nach meiner Aufdecken im MÀrz praktisch ungehindert weiter ging bis ich diesen Montag darauf kam.Also aus einem Monta wurde mehr als ein Jahr!

Jetzt weint Sie wie ein Schlosshund und vor allem geht es um Ihren Sohn und uns. Sie verspricht alles, weint versucht mich natrĂŒlich auf Ihre Seite zu ziehen. Sie sagt er habe sie bedroht alles Auffliegen zu lassen etc.
Die Alternative ist raus aus einem schönen Haus in MĂŒnchen, kein Wohnen mehr mit dem geliebten Sohn etc.

Liebe Gemeinde ich mag sie ich liebe sogar immer noch aber mit den Details komme ich nicht mehr zurecht, vor allem mit der eiskalten Vorgehensweise und dem echt rĂŒcksichtlosen Verhalten.

Danke Euch und wĂŒnsche einen schönen Freitag.

Viele liebe GrĂŒĂŸe

Exhibit

15.10.2020 23:40 • x 6 #1


ZauberSandra


346
288
Trenn dich. Da geht nix mehr zum reparieren! Was mit ihr ist kann dir egal sein, ihr hats auch nicht interessiert

15.10.2020 23:45 • x 11 #2



Affaire aufgedeckt und es geht weiter

x 3


Dracarys


948
7
2243
Du hast Dich nach dem Auffliegen mit ein paar TrÀnen ruhig stellen lassen.
Weder Rauswurf, noch Paartherapie oder ihr beharrliches BemĂŒhen samt Reue lese ich da.
Nun, never change a running System, sie weint erneut und Du erzÀhlst frank und frei, dass Du sie noch liebst?
Dann lass sie noch etwas weinen, das wird schon wieder.
Ironie off.

Jetzt mal im Ernst, natĂŒrlich hat der Kerl sie nicht erpresst.
Aber wenn Du an der Ehe hÀngst, dann glaube das ruhig...

Du bist zwei eiskalten BetrĂŒgern im großen Stil auf den Leim gegangen, einer davon hat Dir Liebe und Treue versprochen.
Sich erwischen lassen und gleich darauf munter weiter fögeln, das hat schon eine KaltblĂŒtigkeit und Sicherheit, die nicht von ungefĂ€hr kommt.
Sie hat Dich 1000% sicher, von Dir geht keine Gefahr aus.
Ich schwöre Dir, auch wenn Geld, Teure Autos und Bungalow in MĂŒnchen gerade von Dir thematisiert wird, sie ist innerlich ziemlich entspannt.

Im Übrigen irritiert mich, dass Du echt auf dem materiellen herumreitest: willst Du nicht um Deiner selbst geliebt und geachtet werden?
Mich wĂŒrde es abstoßen, wenn jemand bleibt, weil er Angst hat, die Kreditkarte abgeben zu mĂŒssen.

15.10.2020 23:58 • x 13 #3


Gorch_Fock

Gorch_Fock


4140
1
7691
Hey Exhibit, wenn Du hier eine Zeitlang mitliest, wirst Du viele RegelmĂ€ĂŸigkeiten bei Affairen erkennen können. Eine RegelmĂ€ĂŸigkeit bei Auffliegen einer Affaire ist die Anwendung der sog. Salami-Taktik. Es wird nur das zugegeben, was unausweichlich ist. Ein weiterer Punkt ist, dass Affairen immer wieder ankommen. Und sich noch nicht mal stoppen lassen - wie Du jetzt auch selbst gelernt hast.
Zitat:
Sie verspricht alles, weint versucht mich natrĂŒlich auf Ihre Seite zu ziehen. Sie sagt er habe sie bedroht alles Auffliegen zu lassen etc.

Auch dieses Verhalten ist nicht neu und kann man immer wieder bei Affairen beobachten. Da gerade Frauen eine starke Stellung in dem Spiel haben (denn aktuell werben zwei MĂ€nner um sie, tolle Situation, oder?) und die knappe Ware um die es geht (Sechs) anbieten, bestimmen sie auch die Spielregeln.
Ein Affairenmann ist - soweit die Frau clever genug ist - meistens deutlich wirtschaftlich potenter als der langweilige EM. Als frĂŒherer Chef wird er auch nicht wenig verdienen. Nun ist das ganze aufgeplatzt. Deine Nochfrau zeigt ja sehr deutlich worum es ihr geht: Erhalt des sozialen Status und angeblich um den Sohn (was hat er mit der Sache zu tun, der junge Mann ist volljĂ€hrig und hĂ€ngt sicherlich nicht an ihrem Rockzipfel). Und ja, das schöne Haus in MĂŒnchen wird dann bald Geschichte sein und 3 Zimmer werden es auch tun. Sie hat es sich ausgesucht und das mit voller Konsequenz durchgezogen.
An Deiner Stelle wĂŒrde ich hier sehr gerne die Verantwortung dem AM ĂŒbertragen. Er kann gerne die nĂ€chsten Jahre den Unterhalt fĂŒr Deine Nochfrau sicherstellen.
Persönlich sehe ich nach einer solchen Nummer keine Chance, diesen Vertrauensmissbrauch zu kitten. Scheinargumente werden immer gerne bei Affairen herangezogen (hat mich unter Druck gesetzt, er ist besessen, kranker Liebes-Stalker) um Deine Wut auf den AM zu lenken. Und somit von ihr weg. Denn als armes Opfer lebt es sich einfach angenehmer in der Situation.
Wie gesagt, fĂŒr mich wĂ€re hier der Ofen aus. Ein so krasses Machtungleichgewicht und Vertrauensverlust ist nicht mehr zu kitten. Rechtsanwalt und Ausspruch der Trennung erscheinen notwendig.

16.10.2020 00:01 • x 11 #4


EM_1966

EM_1966


146
1
263
Leider die klassische Salami-Taktik. Wirst Du hier oft finden. Du bist der Versorger und der Vater des Sohnes - und mehr nicht.
Was mich nur wundert ist, dass Du nach dem ersten Entdecken so schnell wieder an Bord warst.

Zitat von Exhibit:
Es hat mich lange verfolgt aber ich hatte meine Hoffnung und auch meine GefĂŒhle in Ihre HĂ€nde gelegt und ihr auch wieder vertraut


So schnell wieder vertraut ? Da hĂ€ttest du anders reagieren mĂŒssen...konsequenter, zeitliche Trennung, das volle Programm eben. Machen viele genauso wie Du und ich bin da auch keine Ausnahme gewesen. Einfach weil man sich nicht vorstellen kann, wie ein Mensch, den man mal geliebt hat oder auch noch liebt, zu sowas fĂ€hig sein könnte. Können sie aber ! Bevor es zu einer AffĂ€re kam, denke ich, hatte Deine Frau sich lĂ€ngst von Dir "innerlich getrennt". Egal, ist Schnee von gestern.

Nur: man kann einmal einen Fehler machen, ok. Bitte nur nicht ein zweites Mal. Deine Ehe ist Geschichte. Schon lĂ€nger als Du glaubst. Ich befĂŒrchte, dass das nichts mehr wird. Die Frage ist, wie DU fĂŒr Dich jetzt da raus kommst. Und der Sohn ist bereits 18 Jahre alt.

16.10.2020 00:06 • x 8 #5


Sonnenblume53


1131
1597
Lieber Exhibit,

Du hast mein MitgefĂŒhl! 26 Jahre Ehe sind kein Pappenstiel!

Aber die eiskalte Art ist schon bemerkenswert - sie weint, schwört Entschuldigungen und macht seelenruhig weiter, lĂŒgt Dich vorher noch an bezĂŒglich der Dauer...

Exhibit, ist das wirklich noch die Frau, der Du vertrauen möchtest und/oder kannst?
Vielleicht wÀre eine Paartherapie sinnvoll? Wenn es ihr denn ernst ist?

Ich wĂŒnsche Dir wirklich jetzt Kraft!

16.10.2020 00:07 • x 3 #6


meineMeinung


1008
1895
Einen Ausrutscher oder eine kurze AffĂ€re kann man zur Not vielleicht noch schlucken, aber nicht einen solchen Betrug. Diese LĂŒgerei und der geplante Betrug, wie soll da noch mal Vertrauen zurĂŒckkehren.
Bei jedem jungen Hirsch, der in ihrer NĂ€he herumturnt, wĂŒrdest du ihre Blicke verfolgen. Bei jeder Abwesenheit von ihr Gedanken ans Fremdgehen.
Ich glaube auch, das geht nicht mehr.

16.10.2020 00:10 • x 7 #7


Butterblume63


1961
1
4372
Lieber Te!
Schmeiß sie raus! Ihre TrĂ€nen gelten dem erneuten auffliegen und ihrem Selbstmitleid. Sie hatte ihre Chance obwohl du sie in flagranti erwischt hast. Um deiner selbst willen beende es,denn diese Frau ist Egoismus pur.
Die liebt nur sich selbst. Sie ist so kalt und abgebrĂŒht,daß es mich richtig fröstelt.
Dadurch,daß du ihr so schnell vergeben hast verlor sie jegliche Achtung vor dir,statt ehrlich um eure Ehe zu kĂ€mpfen.

16.10.2020 00:13 • x 6 #8


Valera

Valera


118
136
Da wÀre bei mir auch der Ofen aus.

Stell ihr den gepackten Koffer vor die TĂŒr mit dem Hinweis: Sie kann gehen!

Gar nicht erst rum diskutieren. Handeln!

16.10.2020 01:04 • x 8 #9


MrXYZ

MrXYZ


121
197
Lieber TE, du hast scheinbar alles, was ein Mann fĂŒr n gut Leben brauch, ge1les Haus, dicke Karre (fehlt nur das Motorrad) und Location ist nichts geringeres als MUC...Traumleben...dein Junge ist 18 Jahre alt und langsam langsam auf dem Weg in sein eigenes Leben...das heißt, deine Zeit fĂ€ngt langsam an zu ticken, du bist wieder am DrĂŒcker, dein Leben als unabhĂ€ngiges steht in den Startlöchern...verschwende doch nicht weiter deine wertvolle Zeit mit einer Frau, auch wenn es die Mutter deines Sohnes ist und du viele lange Ehejahre mitnichten hinter dir hast, die - und das muss ich dir ehrlich genau so sagen - nur noch auf dich und als Mann und das was du bist, spuckt.

SĂ€g sie ab, sie soll gehen, zu ihrem Babyboy, der scheinbar genau zu ihr passen zu scheint

Das solltest du auch tun, dein Leben genießen gehen, aber mit dem unterschied, dass du es reinen Gewissens und wohlverdient tust

16.10.2020 01:17 • x 6 #10


Sturmhöhe

Sturmhöhe


353
601
Warum ist sie fremdgegangen?
Was fehlt ihr?

16.10.2020 01:54 • x 1 #11


DanMartin

DanMartin


87
147
Wie Valera schon schreibt, sag ihr das sie die Koffer packen soll, wo sie hingeht kann dir Egal sein, einfach vor die TĂŒr stellen.... auch wenn du sie noch liebst, sie hat dich eiskalt betrogen , sogar nachdem erwischt werden.....

16.10.2020 06:43 • x 2 #12


Wurstmopped

Wurstmopped


3784
1
5121
Liebst du sie noch ? Oder hast Du Angst vor dem alleine sein?
Du kennst Deine Frau am besten, aus der Ferne einen belastbaren Rat zu geben, ist echt schwierig.
Kannst Du dir vorstellen nochmals Vertrauen zu schenken, nicht jetzt, also in einem Jahr, wenn Du dich wieder gefangen hast?
Was ist Dir jetzt wichtig und tut dir gut?
Auf jeden Fall, nichts ĂŒberstĂŒrzen, du kannst natĂŒrlich schon einen Anwalt kontaktieren und eine Trennung vorbereiten, aber es ist kein guter Ratgeber in solchen emotionalen Ausnahmesituation weitreichende Entscheidungen zu treffen, lass Dir Zeit!
Der Schock wird dich durchrĂŒtteln, das dauert einige Monate bis du wieder einigermaßen klar denken kannst, verspreche Deiner Frau nichts und schau jetzt nur auf ihre Taten!
Ist sie bereit sich der Verantwortung zu stellen, ist sie Willens die GrĂŒnde fĂŒr ihren Betrug zu ergrĂŒnden, ĂŒbernimmt sie Verantwortung hierfĂŒr?
Ist sie bereit an sich zu arbeiten?
Übt die jetzt volle Transparenz?
Kann sie in einigen Monaten wieder Leidenschaft fĂŒr dich entwickeln?
Du musst darauf gefasst sein, dass sie um die AffÀre trauert, kannst du das ertragen.
Schau auf dich und tue jetzt nur was Dir gut tut, gebe Dir Zeit!

16.10.2020 08:11 • x 2 #13


Isely

Isely


6662
2
11422
Ich rate dir zur Trennung.
Nach einer aufgedeckten AffĂ€re , munter weiter zu machen, ist das allerschlimmste und sorgt fĂŒr kein weiteres Vertrauen mehr. Das ist abgestorben.
Nur wer bereut , aufrichtig, die AffÀre knallhart beendet, hat in meinen Augen eine einzige Chance verdient.
Ihre Chancen sind aufgebraucht.
Wie willst du das verzeihen ? ErklÀren ?
Das ist völlig ausgeschlossen.
Es liegt an dir ob du dich weiter quĂ€len willst um in einigen Monaten erneut festzustellen, die treffen sich immer noch, oder sie dir verkĂŒndigt, sie trenne sich.
Das liegt jetzt an dir.

Sei mutig, sei bereit, dass LĂŒgenkonstrukt einzureissen und dich von deiner Frau zu distanzieren.
Sie war einfach zu lange illoyal dir gegenĂŒber, dass kannst du nicht ausblenden.

16.10.2020 08:20 • x 5 #14


Schlurfi2020


106
116
Hallo Exhibit .

Es tut mir leid, was Dir da dauerhaft passiert. WĂ€re ich an Deiner Stelle, wĂŒrde ich mich trennen. Das begrĂŒnde ich in vielerlei Hinsicht.

Sie hat Dich mehrfach belogen, im Grunde die ganze Zeit. Und hat die ganze Zeit weiter fröhlich ihren Lover verfĂŒhrt und oder der sie. Ein Aufdecken deinerseits hat sie nicht dazu gebracht, es zu Ă€ndern.

Dann schau mal auf den Altersunterschied, welcher meiner Meinung nach nie gut ist. Weder in Ehen und festen Partnerschaften, noch Liebschaften, wie ich sie habe. Du bist 7 Jahre Ă€lter als sie, ihr Lover ist meine ich 13 Jahre jĂŒnger.Schau mal den Vergleich des Alters von Dir zu ihm - 20 Jahre Differenz! Das wird schon seinen Grund haben, warum die sich von ihm vög... lĂ€sst.

Sie betreibt gezielten Betrug, lĂŒgt Dir ungeniert ins Gesicht. Da hast Du kaum eine Chance, ist zudem ihr Chef. Der wird schon wissen, welche Knöpfe er drĂŒcken muss.

Hast Du sie mal gefragt, warum sie diesen Mann neben Dir hat? Irgendetwas kannst Du ihr nicht bieten, liefern und oder geben. Ich habe selbst einige AffĂ€renfrauen und weiß aus sicherem Hintergrund: Immer, wenn die Frauen daheim nicht ordentlichen und guten 6 haben, nehmen die sich einen Lover. Sehe ich ja bei meinen Frauen, ich habe weder ein gutes Einkommen, noch Status, noch einen akademischen Titel und und und. Trotzdem finger ich die Frauen um den Wickel, wenn die sich auf eine AffĂ€re einlassen wollen. Mal mehr, mal weniger. Aber ich sage Dir auch ganz ungeniert: Wer einmal an fremden Fleisch genascht hat, wird das immer, ich betone, immer tun. So war und ist das bei meinen AffĂ€renfrauen, ausnahmslos. Deine Frau wird da keine Ausnahme sein, kommt ja schon nicht vom ersten Sch....los.

Warum macht sie das? Das hĂ€tte Dich anfĂ€nglich interessieren sollen, wenn sie reumĂŒtig zu Dir zurĂŒck gekommen wĂ€re und Buße getan hĂ€tte. Um dann gemeinsam mit Dir den TrĂŒmmerhaufen anzugehen. Stattdessen hat sie die Abrisskugel an den nĂ€chsten Basiselementen angesetzt und noch mehr TrĂŒmmerhaufen produziert. Und jetzt frage ich Dich: Wie kann ein Mann eine solche Frau lieben?

Ich schreibe es Dir ganz offen und direkt: Ein jeder Mensch ist fĂ€hig, einen Betrug zu begehen. Die Frage ist immer, macht dieser Mensch davon Gebrauch? Ich glaube nicht an Liebe, nur an Selbstliebe. Eine Frau kann mir nur 6 bieten und mehr erwarte ich nicht, mehr will ich nicht. Ob die Frau gebunden ist oder nicht, interessiert mich nicht. Sie weiß von Beginn an, was ich will und kann sich entscheiden. So hat es wohl auch Deine Frau einst getan. Und sie hat sich fĂŒr 6 mit dem Chef entschieden, gegen Treue und Liebe.

Du hast zwei Möglichkeiten:Entweder bleibst Du weiter das WĂŒrstchen und wirst gegrillt nach Strich und Faden und musst hinnehmen, dass auch (oder nur) ein anderer Mann Deine Frau flachlegt.

Oder Du wirfst sie raus und gehst erst einmal in die Trennung. Ich sehe da, nachdem, was Du bisher geschrieben hast, keinen Spielraum fĂŒr eine Versöhnung oder Umkehr Deiner Frau, die ist dem Typen mit Haut, Mu... und allem verfallen. Du bist da kein Faktor. Sie ist sehr berechnend, weiß, dass Du den Schw... einkneifst, dass ist ihr voll bewusst. Willst Du da etwas Ă€ndern, musst Du Dich Ă€ndern und zum knallharten unbarmherzigen Mann werden, denn sie wird mit Dir nicht anders umgehen. Einmal Betrug, immer Betrug. Ich mag keine Pauschalisierungen, nur aus meinen eigenen Erfahrungen ĂŒber jetzt sehr viele Jahre als affĂ€renerfahrener Mann kann ich Dir sagen und auch nur wie die meisten Foris hier nur raten: Trenne Dich und werde ein Mann.

Ich wĂŒnsche Dir viel Kraft und den Willen, dass Du Dich in Stellung bringst, bevor es Dich auseinander nehmen wird. Ich habe das Spiel auch schon durch, ich weiß, wovon ich rede, ich war auch mal ein WĂŒrstchen. Jetzt bin ich derjenige, der die Wurstzange hĂ€lt. Viel GlĂŒck und viel Erfolg Dir.

16.10.2020 08:44 • x 2 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag