949

Affäre aufgedeckt und wie geht es weiter?

Fibbsy

34
1
57
Hallo, ich bin 50 J. und habe im August durch Zufall die Affäre meines Mannes aufgedeckt. Diese ging oder geht seit mind. 1 Jahr. Ich sagte ihm, dass er seine Sachen packen soll und zu ihr gehen soll. Sie selbst ist aber auch in einer Beziehung oder Ehe. Wir haben 2 Kinder , die gerade mitten in der Pubertät sind. Er will aber an unserer Ehe festhalten und daran arbeiten, dass wir wieder glücklich werden. Er hatte dieser Frau aber seine Liebe beteuert. Ich weiß nicht, was ich machen soll. Der Kinder zur Liebe versuchen wir eine heile Welt zu spielen aber innerlich zerreißt es mich gerade! Gibt es hier Personen , die gerade das Gleiche erleben oder durchgemacht haben?

27.09.2021 08:47 • x 2 #1


KäptnNemo

KäptnNemo


3896
3
7169
@Fibbsy

Hallo! Fühl Dich erstmal umarmt! Ich kann mir vorstellen wie elend es Dir gerade geht.

Zitat von Fibbsy:
Der Kinder zur Liebe versuchen wir eine heile Welt zu spielen aber innerlich zerreißt es mich gerade!

Das solltest Du nicht tun! Kinder merken das schon wann was vorgespielt ist. Magst Du erzählen wie lange ihr schon verheiratet bzw. ein Paar seid?

Zitat von Fibbsy:
habe im August durch Zufall die Affäre meines Mannes aufgedeckt.

Das tut mir sehr leid! Selbst also hat er seine Affäre nicht gestanden, will aber unbedingt an der Ehe festhalten?! Wie sieht das denn bei Euch aus? Hat er sofort mit Dir gesprochen als Du ihm gesagt hast, dass Du Bescheid weißt? Wie war sein Verhalten da?

Zitat von Fibbsy:
Ich sagte ihm, dass er seine Sachen packen soll und zu ihr gehen soll.

Das ist auch erstmal sehr vernünftig! So kannst Du für Dich erstmal schauen was es mit Dir macht und ob DU überhaupt noch eine Chance für Euch 2 siehst bzw. für Euch 4.

Zitat von Fibbsy:
Er will aber an unserer Ehe festhalten und daran arbeiten, dass wir wieder glücklich werden.

Und konnte er Dir auch sagen wie er sich das vorstellt? Schön, dass ER das will.... aber es geht ja nun nicht nur um ihn, sondern auch um Dich!

Schreibe Dir hier alles von der Seele, es hilft oftmals schon! Treff keine Entscheidung von heut auf morgen! Nimm Dir die Zeit um für Dich herauszufinden, was DU willst!

27.09.2021 08:56 • x 4 #2



Affäre aufgedeckt und wie geht es weiter?

x 3


Unterwegs

Unterwegs


767
1878
Zitat von Fibbsy:
. Er will aber an unserer Ehe festhalten und daran arbeiten, dass wir wieder glücklich werden. Er hatte dieser Frau aber seine Liebe beteuert.


Lass dich nicht von ihm einlullen. Im Innern spürst du doch, dass da was gewaltig nicht stimmt.

Ja genau.. an der Ehe arbeiten wollen und wieder glücklich sein, aber währenddessen ein Jahr lang seine Frau skrupellos belügen und betrügen.
Die Affäre hat er auch nicht von sich aus gebeichtet.
Glaub mir, er hätte das bis zu seinem Tod so weitergeführt, wenn er gekonnt hätte.
Hauptsache für ihn ist es bequem und deine Gefühle waren ihm egal.

Wie willst du ihm denn je wieder vertrauen?

Ich weiß es ist verdammt schwer, aber nutze die Zeit für dich. Was du jetzt möchtest ist wichtig. Er war das ganze letzte Jahr über egoistisch.

27.09.2021 09:07 • x 3 #3


Wurstmopped

Wurstmopped


7406
1
11349
Zitat von Fibbsy:
Ich sagte ihm, dass er seine Sachen packen soll und zu ihr gehen soll.

Ist er denn jetzt temporär ausgezogen?
Hat er die Affäre beendet, was ist der Beweis dafür?
Hat er noch Kontakt zu der Affäre, gestattet er Dir Einblick auf sein Handy zu nehmen, ist er ansonsten in seinem Handeln transparent?
Was war der Grund für die Affäre?

27.09.2021 09:11 • x 2 #4


waytodawn


199
1
365
Ich würde mich nicht auf seine Worte verlassen - vor allem, wenn er nicht selbst die Affäre offengelegt hat, sondern du durch Zufall darauf gestoßen bist. Hier helfen nur Taten.

Wie detailiert konntet ihr schon darüber sprechen? Wie konnte es zu dieser Affäre kommen? Gibt er irgendwelche Gründe an?

Einfach so weitermachen könnt ihr nicht - auch nicht für die Kinder. Das muss ein Weckruf für dich und deinen Mann sein und er muss nun alles daran setzen, dein Vertrauen wieder zu erlangen, falls du das überhaupt noch möchtest. Vielleicht überlegst du dir das aber auch selbst, ob du das magst...

Ich wünsche dir viel Kraft in dieser nervenaufreibenden und schmerzvollen Zeit.

27.09.2021 09:19 • x 3 #5


DieDirekte


821
1538
Liebe Fibbsy,

Willkommen in diesem Forum, auch wenn dein Anlass sehr unschön ist.

Mein Tipp an dich ist: glasklare Kante fahren, Kopf einschalten, rational sein, keine leeren Versprechungen von ihm dulden. Und mit allem rechnen.

Er soll den Kontakt zu der anderen Frau sofort, nachvollziehbar und glaubhaft einstellen, wenn er weiter an eurer Ehe festhalten will. Und sich entsprechend als Ehemann auch benehmen und bemühen.

Paartherapie um den Vertrauensbruch + den Schmerz zu verarbeiten und um aktiv an eurer Beziehung zu arbeiten. Warum es auch dazu gekommen ist, die Hintergründe usw.

Und auch ab zum Anwalt für Familienrecht für eine Erstberatung:
du solltest wissen, was im Falle einer Trennung auf dich zukommt (Unterhalte, Rechte, Pflichten, eure Kinder, wie du dein Leben notfalls auch allein stemmen kannst).

Hole dir Beratung, Unterstützung, Informationen, damit du gestärkt wirst! In deine eigene Kraft kommst.

Das Leben fordert dich gerade mit dieser Situation. Nimm den Sturm an, lass dich bitte davon nicht fertig machen.

Ich hoffe, ich kann dir mit meinen Impulsen etwas weiterhelfen.

Ansonsten auch noch gute Erkenntnisse und Informationen hier im Forum. Lies dich ein. Du wirst viele verschiedene Lebensgeschichten und Lebenssituationen finden. Viel Kraft an dich!

27.09.2021 09:20 • x 4 #6


Butterblume63


8511
1
20868
Liebe Te!
Erst einmal Willkommen auch,wenn der Anlass eher traurig ist.
Nun zu euch:
Also dein Mann hatte nicht soviel Rückgrat mit dir ins Gespräch zu kommen um diese lange Affäre zu gestehen. Zeigt von wenig bis gar keinen guten Charakter.
Was ER will interessiert nicht die Bohne so wenig wie DU ihn interessiert hast wie er das Laken mit seiner Geliebten zerwühlt hat und evtl immer noch tut. Leider sehr häufig der Fall nur werden sie raffinierter.
Was willst DU? Du entscheidest ob du ihm noch eine Chance geben willst.
Und ganz klar muss die Paar von der Elternebene getrennt werden. Wenn,du so verletzt bist und auch das Gefühl zurecht hast nicht mehr vertrauen zu können dann trenn dich von ihm. Schütze dich,denn eure Kinder brauchen eine taffe Mutter. Kinder sind niemals ein Grund an einer Ehe festzuhalten die vergiftet wurde.
Im Endeffekt leiden Kinder sehr viel mehr,wenn sie die spannungsgeladene Luft zwischen den Eltern jeden Tag mitbekommen oder die Streitereien.
Nur ein Beispiel:

Ich war letzte Woche abends bei einem Ehepaar wo bekannt ist,dass er immer wieder Affären hat. Sie seit Jahrzehnten nur Hausfrau und abhängig.
Der Ton zwischen dem Paar einfach nur grauenvoll was mir als Aussenstehende schon unangenehm auffiel.
Dies ist ihre Rache der abschätzige Tonfall ihm gegenüber.
Wenn,man feststellt bei sich selber,dass die Ehe eh nur mehr schlecht als Recht lief,als Paar man sich aus den Augen verloren hat,nur noch wegen der Kinder zusammen blieb und diese Affäre nur noch der I -Punkt auf dem Ganzen war....dann setzt ihr euch mit den Kindern zusammen und besprecht mit ihnen die Trennung. Gebt ihnen trotz aller Verletztheit das Gefühl,dass ihr als Eltern immer für sie Dasein werdet.

Willst du hingegen euch noch eine Chance geben wird dies ein sehr langer und härter Weg vor allem für dich. Du musst dir bewusst sein,dass er die andere Frau auch im Herzen hat und verliebt sein sich nicht ausknipsen lässt. Er wird Liebeskummer haben und wie schon geschrieben die Affäre nach Wochen oder Monaten evtl. wieder aufnehmen. Das Forum ist voll davon.
Also schaue nur auf dich was für gut tut und was du willst.
Er war egoistisch und dazu überaus feige und nun bist du an der Reihe eine gesunde! Form an Egoismus an den Tag zu legen.
Wie du dich entscheidest...der Weg wird sehr hart und mit Schmerzen gepflastert sein.
Dafür alles Gute und viel Kraft.

27.09.2021 09:23 • x 7 #7


Fibbsy


34
1
57
Zitat von Käptn Nemo:
@Fibbsy Hallo! Fühl Dich erstmal umarmt! Ich kann mir vorstellen wie elend es Dir gerade geht. Das solltest Du nicht tun! Kinder merken das schon wann was vorgespielt ist. Magst Du erzählen wie lange ihr schon verheiratet bzw. ein Paar seid? Das tut mir sehr leid! Selbst also hat er seine Affäre nicht gestanden, ...


Hallo lieber Käptn sind seit 1998 ein Paar und seit 2007 verheiratet. die Affäre hat er mir nicht gestanden. ich bin durch Zufall anhand einer e-mail an SIE dahinter gekommen. Habe ihn natürlich sofort damit konfrontiert . Hat seine Sachen nicht gepackt und ist nicht gegangen . Im Gegenteil, er bleibt wegen den Kindern zu Hause und schläft bei mir im Schlafzimmer. Am Tag der Konfrontation ist er sogar noch mit mir zu einem Geschäftsessen gegangen .

27.09.2021 10:08 • x 1 #8


Fibbsy


34
1
57
er konnte mir noch nicht sagen, wie er sich das mit uns vorstellt. schließlich ist die andere ja eine kollegin von ihm. er geht zu einer therapeutin und ich werde dann auch mal zu ihr hingehen. ich weiß aber nicht, was das alles bringen soll. schließlich sieht er diese frau ja immer noch und hat gefühle für sie und ich habe ihm ggü. grad überhaupt keine gefühle nur wut .

27.09.2021 10:13 • x 2 #9


DieDirekte


821
1538
"Im Gegenteil, er bleibt wegen den Kindern zu Hause und schläft bei mir im Schlafzimmer. Am Tag der Konfrontation ist er sogar noch mit mir zu einem Geschäftsessen gegangen."

Liebe Fibbsy,

sehr viel Respekt hat dein Mann nicht vor dir. Sein Verhalten ist grenzüberschreitend und respektlos, ist dir das bewusst? Warum lässt du dies zu? Warum lässt du dich so behandeln?

Was sind deine nächsten Schritte, Konsequenzen?

Und ich will mich wiederholen: In dieser Situation, ab zum Anwalt. Du brauchst fachliche Rückenstärkung. Damit du auch deine rechtliche Position besser kennst und einschätzen kannst.

Sonst wird das ein Katz-Maus-Spiel, Und das kostet Kraft, viel Kraft.

Bitte komm in deine eigene Kraft.

27.09.2021 10:18 • x 4 #10


Butterblume63


8511
1
20868
Und warum lässt du dir dies alles gefallen? Deinem Mann ist anscheinend nichts heilig und Achtung und Respekt zeigt er auch keinen. Geschäftsmann( vermute ich mal) gehen beruflich öfters unnachgiebig vor um Erfolg zu haben. Dies heißt aber nicht,dass er es privat auch auf die Spitze treiben darf um ungestraft davon zu kommen. Und bitte lasse dich untersuchen,nicht dass du ein nettes Mitbringsel von seiner Affäre dir eingefangen hast. Kommt leider nicht so selten vor.

27.09.2021 10:18 • x 2 #11


Fibbsy


34
1
57
dieses Paarsein ist bei uns schon seit einigen Jahren verloren gegangen. wir funktionieren nur als Eltern gerade, wobei ich mehr für die Kinder da bin als er. Das S. existiert seit Jahren nicht mehr. Wir hätten mehr über uns reden müssen und mehr Zeit für uns auch nehmen müssen. das haben wir leider nicht. Aber das ist keine Rechtfertigung für das Fremdgehen und des Vertrauensbruchs oder?

27.09.2021 10:21 • x 2 #12


Butterblume63


8511
1
20868
Zitat von Fibbsy:
er konnte mir noch nicht sagen, wie er sich das mit uns vorstellt. schließlich ist die andere ja eine kollegin von ihm. er geht zu einer therapeutin ...

Schmeiss,das Geld für die Therapeutin nicht zum Fenster raus.....Nimm dir lieber dafür einen sehr guten Anwalt für Familienrecht.

27.09.2021 10:21 • x 4 #13


OxfordGirl

OxfordGirl


1374
2193
Zitat von Fibbsy:
Am Tag der Konfrontation ist er sogar noch mit mir zu einem Geschäftsessen gegangen .

Du bist mit ihm mitgegangen. Das hätten viele Frauen in deiner Lage sicher nicht getan.
Zitat von Fibbsy:
schläft bei mir im Schlafzimmer

Du lässt es zu, dass er da schläft. Wenn er deine Ansage die Koffer zu packen, nicht ernst nimmt, und du ihn trotzdem in eurem Bett schlafen lässt, signalisierst du ihm, dass seine Affäre keine weitreichenden Konsequenzen für ihn hat. Das birgt die Gefahr, dass er weitermacht, vielleicht ein oder zwei Therpiestunden als Zeichen seines guten Willens absolviert und das wars dann? Nach dem Motto: Fibbsy wird sich schon wieder einkriegen ...

27.09.2021 10:30 • x 8 #14


DieDirekte


821
1538
Fibbsy, bist du von deinem Mann finanziell abhängig? (Du musst diese Frage nicht beantworten, sie ist ja sehr persönlich). Wir kennen deine / eure Lebensumstände nicht.

Es kommt hier schon so an, als ob dein Mann ziemlich macht was er will. Und du lässt es zu.

Du findest das Fremdgehen, die Affäre natürlich nicht gut. Gleichzeitig gibt du zu, dass euer Eheleben seit Jahren nicht mehr läuft und du dich dafür mehr um die Kinder / Haushalt kümmerst.

Was möchtest du selber? Du als Mensch, Frau, Ehefrau, Person?

Ihr könnt auch weiterhin so als Familie leben und du akzeptierst die Affäre. Du musst wissen, was du möchtest. Was geht, wo aber auch deine Grenzen sind. Und wie es dir überhaupt so dabei geht.

27.09.2021 10:33 • x 3 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag