50

Vertrauen nach virtuellem Betrug

Sternchen0


15
1
19
@Spreefee Ah ok dann habe ich es falsch verstanden. Ja das macht Sinn was du schreibst

03.06.2021 17:23 • x 1 #16


Sternchen0


15
1
19
@Scheol Ja ich kann es mir tatsächlich auch kaum vorstellen dass so viele Frauen da mitmachen die auch noch halbwegs gut aussehen. Danke für deinen Beitrag. Auf eine komische Art heitert der mich auf

03.06.2021 17:25 • x 1 #17



Vertrauen nach virtuellem Betrug

x 3


Landlady_bb

Landlady_bb


1865
4
2568
@Scheol , mich auch. Ich stell's mir gerade bildlich vor ...

03.06.2021 18:51 • #18


Sternchen0


15
1
19
Hallo ihr Lieben, ich melde mich nochmals...
Ist es denn möglich dass sich Vertrauen nach Betrug bzw. Hintergehen wieder aufbaut? Vielleicht gibt es jemanden der/die erzählen kann wie es gelungen ist?
Habe mich hier im Forum etwas "umgeschaut" und dass Menschen in Beziehungen betrügen und unehrlich sind scheint ja weit verbreitet zu sein. Finde das so traurig. Oder bin ich da einfach zu naiv? Warum verhalten sich Menschen so, wenn sie den anderen doch lieben? Gibt es jemanden der selbst betrogen hat und kann was zu den Gründen sagen bzw. schreiben? LG

04.06.2021 08:06 • #19


Butterblume63


4273
2
10008
Hallo Sternchen!
Ich bin zwar aussen vor da ich wegen zweier mir sehr wichtigen Menschen hier gelandet bin.
Nur soviel:

Auch in glücklichen Beziehungen wird betrogen. Zwar nicht so häufig aber es kommt vor. " Sicher" vor Betrug ist also niemand.
Ein Bekannter der seine Frau auf Händen trägt und für sie durch's Feuer gehen würde geht ihr immer wieder mal fremd. Diese Frauen bedeuten ihm nichts.
Auf mein :" Warum tust du das?" Kam nur lapidar:" Willst du jeden Tag Schnitzel ( sein Lieblingsgericht) essen?"
Es ist sein Ego was daraus einen Nutzen zieht. Die Bestätigung immer noch gut anzukommen.
Menschen gehen fremd,weil sie es können. Eine befriedigende Antwort gibt es meiner Meinung da nicht.
In deinem Fall als Betroffene hast du nur zwei Möglichkeiten:
Entweder du verzeihst deinem Mann ohne wenn und aber und ihr beide zieht einen Schlussstrich unter dieser Zeit darunter. Oder du trennst dich obwohl du ihn liebst,denn die Liebe zu dir selbst muss dann darüber stehen, wenn du das Gefühl hast ansonsten kaputt zu gehen. Lieben heißt auch loslassen zu können.
Die Antwort was für dich richtig ist liegt in dir selbst. Ein Forum kann dir Sichtweisen präsentieren mehr aber schon nicht.
Dein Mann traf seine Entscheidung und du musst nun deine treffen. Leider ein Zwischending ist nicht möglich.
Positiv zumindest aus meiner Sicht,dass dein Mann sich Hilfe suchen will. Ob für dies reicht um damit abzuschließen liegt wiederum bei dir.
Alles Gute und eine virtuelle Umarmung.

04.06.2021 08:37 • x 2 #20


Landlady_bb

Landlady_bb


1865
4
2568
Zitat von Sternchen0:
Ist es denn möglich dass sich Vertrauen nach Betrug bzw. Hintergehen wieder aufbaut?

Mich stört diese Formulierung "sich aufbaut". Es klingt so passiv oder wie bei einem Computer, den man vorübergehend abschaltet, und danach ist der Daten-Junk weg.

Aber Menschen sind keine Computer. Ob also jemand dem Partner nach einem Betrug wieder vertraut oder nicht, liegt einzig bei den betreffenden Menschen.

Eine allgemeingültige Norm oder Gebrauchsanweisung, (ob) wer wem wann was wie warum zu verzeihen und (ob) wer wem wann wie warum zu vertrauen hat, gibt es nicht.

04.06.2021 09:20 • x 2 #21


Heffalump

Heffalump


15607
21654
Zitat von Sternchen0:
Andererseits zeigt mir sein jetziges Verhalten eben schon sehr, dass er mich liebt, er es bereut.

Ach ja? Weil er dir Sand in die Augen streut? Oder weil er aktiv erläutert, warum er zu Madame X einen Foto / Telefonchat aufbaut?
Würde er aufrichtig bereuen - müsste er sich wohl anders verhalten, statt Liebe zu schwören.
Zitat von Sternchen0:
Naja, er hätte auch einfach mit mir reden können OHNE mit anderen Frauen S. zu führen und mich zu hintergehen. Oder sehe ich das so falsch?

Ja, wenn Reden so einfach wäre, du hochschwanger, er Druck auf der Leitung, und wills loswerden. Bei der Ehefrau, die grade stillt und wickelt - sicherlich nicht.
Zitat von Spreefee:
Er konnte es nicht, weil er vermutlich Angst davor hatte

Dein hoffen auf das Gute im Menschen, in allen Ehren - der hat keine Angst, der hat Druck im Füller und wer den nimmt ist ihm schnurz, die Madonnagattin kann ja nicht

04.06.2021 09:33 • x 1 #22


OxfordGirl

OxfordGirl


1251
1805
Zitat von Sternchen0:
Ich habe herausgefunden dass mein Mann mich seit ca. 1,5 Jahren hintergeht.


Magst du erzählen, wie? Du schreibst, dass du ihn mit einem Verdacht deinerseits konfrontiert hattest, und er alles abgestritten hat. Das war ja ein Warnschuss, aber offensichtlich hat er munter weiter sein Ego befriedigt, sprich: er hat wohl keine Konsequenzen befürchtet, oder sie waren ihm schlicht egal.
Zitat von Sternchen0:
Er hat mir beschrieben dass er es natürlich nicht so empfunden hat, wäre ja auch komisch, es diente eher dazu sie bei der Stange zu halten. Aber so geht man dochnicht mit so wichtigen Worten um.

Nicht nur Worte...es sind Menschen dahinter, mit denen man so nicht umgehen sollte. Er scheint geübt darin zu sein, Menschen mit schönen Worten zu umschmeicheln, um zu bekommen, was er braucht. Ich will dir nicht weh tun, aber was wäre, wenn er dasselbe mit dir macht, um dich bei der Stange zu halten?

04.06.2021 09:36 • x 3 #23


Sorgild


3109
3
5962
Hallo Sternchen

Zitat von Sternchen0:
Angefangen hat das ganze als ich im 6. Monat schwanger war.


Das ist so ziemlich.. krass.

Zitat von Sternchen0:
Er hat z.b. nur zwei Stunden nach der Geburt einer der Frauen geschrieben. Das tut unendlich weh.

Und das ist so ziemlich das allerletzte.

Zitat von Sternchen0:
Ich habe einfach auch das Gefühl dass er mich um die schöne Zeit der Schwangerschaft und Geburt betrogen hat.

Ich habe das Gefühl das dein Partner noch viel zu unreif ist, für die Art Rolle im Leben, die er nun übernehmen soll. Ein treusorgender Vater denkt nach der Geburt seines Kindes nicht direkt an die letzte *******, die ihm mal zufälligerweise ein Schmuddelvideo geschickt hat. Als Vater hast du in dem Moment andere Sorgen.

Dein Partner will halt noch ne Runde "spielen".
Und mal ganz unabhängig davon, wie schön das mit ihm als Partner so war, als Vater kannst du den in diesem Moment in die Tonne kloppen, denn ich sehe hier null Verantwortungsbewußtsein. Er hätte damit rechnen müssen, dass das raus kommt und das das sogar Konsequenzen haben könnte, die für sein Kind alles andere als gut sind. Und für so einen Mist gefährdet er seine neue kleine Familie?
Zitat von Sternchen0:
Er versteht selbst nicht wie er mir das antun konnte, hat sich nun aus freien Stücken einen Therapieplatz gesucht, da er sich selbst verstehen möchte, und mich gebeten eine Paartherapie zu machen. Die ersten Sitzungen sind erfolgt und taten sehr gut.


Könnte auch nur ein Manöver sein, denn:

Zitat von Sternchen0:
Ich glaube ihm wirklich dass er mich und unser Leben liebt, mich nie verletzen wollte und alles bereut, dies zeigt mir sein jetziges Verhalten.


Es war erfolgreich.

Die Frage ist nicht, ob er nach drei Sitzungen geläutert ist, sondern ob der in drei Monaten überhaupt noch da hingeht.

Tut mir leid,aber ich fürchte, das war noch nicht die letzte Überraschung dieser Art, die du mit diesem Mann erlebt hast. Zumindest würde ich mir das Ganze eine gute Weile lang in Ruhe anschauen und mir über mein fehlendes Vertrauen vorerst keine großen Sorgen machen.
Dein Bauchgefühl ist schon ganz richtig.

04.06.2021 09:59 • x 3 #24


Minapina007


25
4
19
@Sternchen0 wer sagt das da nicht noch mehr lief?realer S. und nicht nur virtuell?
Also sorry und ich würd dir gerne was anderes schreiben.Aber mein NochEhemann,hat das gleiche damals getan.So fing es an mit diversene S. plus fotos.Dann wurde der reiz grösser bis er sich schließlich real traf.Auch ich war damals schwanger mit unserem zweiten kind.Und auch er beteuerte das würde nie wieder passieren.Und es passierte wieder...Ich habe gekämpft bis zum ende.Mit den kleinen funken Hoffnung das er sich vielleicht doch jemals ändern würde.Allein wegen unseren kindern und mir.Aber nein...Im letzten sommer hab ich ihn rausgeschmissen,da er wieder eine affäre begann.Seit da an lebt er bei seiner Affäre und schreibt brav weiter mit anderen Frauen und verheimlicht jetzt ihr die ganzen S. wie mir damals...Solche männer werden sich nie ändern....fühl dich gedrückt

04.06.2021 17:07 • x 1 #25


Sternchen0


15
1
19
Zitat von Heffalump:
Ach ja? Weil er dir Sand in die Augen streut? Oder weil er aktiv erläutert, warum er zu Madame X einen Foto / Telefonchat aufbaut?

Wie sollte er sich denn verhalten wenn er ernsthaft bereut? Absolute Offenheit und die eigene Initiative eine Therapie zu beginnen gehören meines Erachtens doch dazu? LG

04.06.2021 18:10 • #26


Sternchen0


15
1
19
Zitat von Landlady_bb:
Mich stört diese Formulierung "sich aufbaut". Es klingt so passiv oder wie bei einem Computer, den man vorübergehend abschaltet, und ...

Da hast du völlig recht. Ich hoffe trotzdem auf Erfahrungsberichten von Betroffenen, wie und was in den einzelnen Fällen geholfen hat.

04.06.2021 18:17 • x 1 #27


Sternchen0


15
1
19
@Minapina007 vielen Dank für deinen Beitrag. Ich glaube meinem Mann deshalb weil er mich viele Chats hat lesen lassen. Und weil er seiner Familie (u.a. seinen zwei erwachsenen Söhnen) gebeichtet hat was er getan hat und sich nun Hilfe suchen möchte. Es tut mir unendlich Leid was dir passiert ist und Ja, ich habe eine sch... Angst nochmals verletzt zu werden. Aber sind Menschen vielleicht nicht doch unterschiedlich?

04.06.2021 18:22 • x 1 #28


Spreefee

Spreefee


1507
4
1827
Zitat von Sternchen0:
Ich glaube meinem Mann deshalb weil er mich viele Chats hat lesen lassen. Und weil er seiner Familie (u.a. seinen zwei erwachsenen Söhnen) gebeichtet hat was er getan hat und sich nun Hilfe


Dann aber:

Zitat von Sternchen0:
Ich hoffe trotzdem auf Erfahrungsberichten von Betroffenen, wie und was in den einzelnen Fällen geholfen hat.


Auch sdiese werden dir nicht helfen....

Was dir hilft, ist dich selbst zu fragen, was du möchtest. Was dir hilft.

Ich denke, du solltest dir auch einen Therapeuten suchen, um das eventuell Fr dich herauszufinden. Entweder du vertraust ihm, oder halt nicht.

04.06.2021 18:35 • x 1 #29


Landlady_bb

Landlady_bb


1865
4
2568
Zitat von Sternchen0:
Ich glaube meinem Mann deshalb weil er mich viele Chats hat lesen lassen.

Boah! Das hast du dir echt angetan?

Zitat von Sternchen0:
Und weil er seiner Familie (u.a. seinen zwei erwachsenen Söhnen) gebeichtet hat was er getan hat und sich nun Hilfe suchen möchte.

Da hat er allerdings wirklich Rückgrat bewiesen, das hätte ich nun echt nicht vermutet.
Traust du dir zu, ihm die Chance zu geben? Oder soll er erst mal Ergebnisse liefern, bevor du ihm 'ne Chance gibst?

04.06.2021 18:54 • #30



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag