78

Von heute auf morgen verlassen wegen einem anderen

T
Hallo,
meine Ex-Freundin -27- hat sich vor etwa 4 Wochen nach 2 Jahren glücklicher und streitfreier Beziehung von mir -28- wie aus heiterem Himmel getrennt.
Wir sind gerade in eine neue Stadt gezogen und da hat sie einen neuen Arbeitskollegen der 5 Jahre jünger ist als sie kennengelernt. Nach gerade einmal 4 Wochen Kennenlernzeit trennte sie sich von mir und war gerade mal 3 Tage später mit ihm zusammen. Eine Woche vor unserer Trennung sagte sie mir noch, das sie sich ein Leben ohne mich nicht mehr vorstellen könnte und wie sehr sie mich doch liebt. Von einem auf den anderen Tag meldete sie sich nicht mehr und sagte nur sie braucht Zeit für sich, Gefühlschaos etc.
Ich bin am nächsten Tag nach gerade einmal 4 Wochen in der neuen Stadt wieder ausgezogen und zurück in die rund 50km entfernte alte Wohnung.
Ein klärendes Gespräch in dem sie ehrlich zu mir sein konnte und mir hätte sagen können was der Grund zur Trennung war gab es bis heute nicht (will ich jetzt auch nicht mehr). Eigentlich sagte sie mir die letzten 4 Wochen gar nichts, ab und an kam mal eine sms von ihr, wegen ihren restlichen Sachen in der alten Wohnung usw. Mehr Kontakt gab es nicht. Ich habe mich die ganze Zeit überhaupt nicht von mir aus bei ihr gemeldet, habe nur reagiert wenn sie was wollte. Möchte nicht hinterherlaufen und den Eindruck machen das ich so abhängig von ihr bin.
Aber ich Liebe sie über alles und denke immer wieder zurück an unsere schöne Zeit, auch wenn mein Verstand sagt das sie mich echt sehr unfair abserviert hat.

So jetzt kennt ihr mein Leid, was sagt Ihr als neutrale Personen dazu?
Kann sie so schnell mit mir abgeschlossen haben, oder ist es einfach nur ein Phase weil gerade alles neu ist? Er neu, neue Stadt usw., oder hat diese neue Beziehung von ihr evtl. wirklich Zukunft?

Liebe Grüße Tobi

09.12.2011 17:24 • x 1 #1


U
Hallo Tobi,

unfassbar..
Mich macht das grade wieder so wütend..

Ich bemühe mich wirklich, auch die andere Seite zu verstehen oder wenigstens nachzuvollziehen. Aber wenn ich das lese krieg ich das nicht in meinen Kopf.

Immer das gleiche, einfach abhauen, ohne Worte-

Man steht da und ist einfach nur noch fertig.

Man muss es so sehen wie es ist.
Sie sind feige, nach mir die Sintflut, ausblenden, Cut.

Und dann diese Gedanken, wieso weshalb warum.

Ich such jetzt den Schalter, ich will diesen ganzen Mist nicht mehr sezieren. Es ist ganz einfach, sie sind es nicht wert, suchen wohl nur nach Schmetterlingen, und wenn die weg sind, suchen sie sich nen Neuen/Neue.

Während wir verarbeiten, loslassen, mühsam versuchen nach oben zu krabbeln, im Loch sitzen machen die auf neue Liebe?

Mensch, die wissen doch garnicht was Liebe ist, noch nicht.

Wenn ich manche Verlasser so höre... ach, wie schwer es ihnen doch gefallen ist, aber man hat sich eben verliebt, das entschuldigt quasi ALLES`

Aber miteinander reden, an der Beziehung arbeiten, die Nähe und Vertrautheit, die Freundschaft, durch dick und dünn gehen (das ist Liebe)
ist ja so mühsam, anstrengend.

Da nimmt man sich eine neue Wohnung, schwülstet rum Ich kann mir ein Leben ohne dich nicht mehr vorstellen und haut dann einfach sang und klanglos ab?

An deiner Stelle: Nie mehr sehen, hören oder sprechen.

Du bist noch jung, also geh raus, such dir ein nettes Mädchen, lenk dich ab und lass sie ziehen.

Tut mir leid, aber zur Zeit der einzige Trost den ich dir geben kann.. bei solch einer Geschichte



GLG

09.12.2011 17:59 • x 11 #2


A


Von heute auf morgen verlassen wegen einem anderen

x 3


N
Hi Tobi,

Deine Geschichte ist meiner sehr ähnlich. Ich wurde auch von heute auf morgen verlassen. Es gab auch jemand neues in Ihrem Leben. Sie kannte Sie gerade mal 6 Wochen, hat sich verliebt, von mir getrennt und ist mit der Neuen nun zusammen. Bin ein Jahr jünger als Du.

Anzeichen gab es vorher nie, es lief sehr harmonisch und waren auf einer Wellenlänge. Bei Ihr gab es zur Zeit der Trennung ne Veränderung beruflich und gesundheitlich. Manchmal denk ich mir, sie wollte einfach alles alte hinter sich lassen und frei in einen neuen Lebensabschnitt starten.

Warum das alles so kam, konnte Sie mir selbst nicht sagen. Verstehen kann ich das alles auch nicht und ob die neue Beziehung wirklich von Dauer sein wird, wird sich zeigen.

Uns bleibt nur, jetzt gut zu uns selbst zu sein und los zulassen. Reisende soll man nicht aufhalten, auch wenn es manchmal ganz arg schwer fällt und man am Anfang vor Schmerz fast vergeht. Es wird besser werden

Alles Gute Dir

09.12.2011 18:27 • x 3 #3


T
Hallo,
danke für Eure ehrlichen Antworten.
Ja das stimmt wohl Reisende soll man nicht aufhalten..
nur wie lange wird ihre Reise gehen?! Ich denke irgendwann wird der Punkt kommen an dem das erste verliebt sein und die Schmetterlinge im Bauch dem Alltag weichen.. oder rede ich mir das gerade nur ein.. Ich möchte sie trotz allem was passiert ist einfach nicht aufgeben und irgendwie präsent bleiben ohne mein Gesicht zu verlieren.
Hat irgendjemand Erfahrung mit einer solchen Geschichte, evtl. hat ja selbst jemand seinen Partner verlassen und sich in eine neue Beziehung gestürzt und kam an einem gewissen Punkt ins Grübeln ob es richtig war!?

Tobi

09.12.2011 21:32 • #4


U
Die Erfahrung sagt: Loslassen, Hoffnung sterben lassen, neu anfangen.

Selbst wenn sie zurückkommen würde (was ich nicht glaube) Vertrauen ist weg, das kann nichts mehr geben. Willst du wirklich damit leben?

Sie hat dich verlassen ohne mit der Wimper zu zucken, meldet sich nicht mehr, hat einen Neuen..

Ihre Entscheidung, damit muss sie leben, du auch!

LG

10.12.2011 15:13 • x 1 #5


T
Hallo danke erstmal für Eure ehrlichen Antworten.
Ich weiß ja auch das falls sie sich überhaupt nochmal meldet, es keine Zukunft mehr für uns geben kann. Es hat einfach ein sehr sehr unfaires Ende für mich genommen.
Nach einer so echt harmonischen Beziehung, hätte ich einfach mehr Anstand von ihr erwartet
Einfach das sie mir selbst mal gesagt hätte was Sache ist und nicht ihre neue ach so tolle Liebe über Social Networks preisgibt. Sowas ist wirklich sehr verletzend, glaubt mir.
Ich bin nur froh das ich mich ab dem 2. Tag auch nicht mehr bei ihr gemeldet habe, somit habe ich mich wenigstens nicht zum Affen gemacht durch rumbetteln ctc.

11.12.2011 19:51 • #6


T
Hey,
mir ist die Woche diese Seite hier nochmal eingefallen und ich möchte Euch nochmal danken für Eure Unterstützung vor 9 Monaten.
Gleichzeitig möchte ich allen neu verlassenen den Mut geben und sagen, das Leben geht wirklich weiter!

Heute nach etwas mehr als 9 Monaten steht meine Ex wieder auf der Matte und möchte zurück. Sie schreibt mir sehr oft, wie sehr sie mich vermisst und wie dumm und unüberlegt alles von ihr war. Ich antworte darauf einfach nur sehr neutral, so wie ich mich zum Glück vom ersten Tag nach der Trennung ihr gegenüber verhalten habe. Ich kann nur jedem verlassenen den guten Rat geben, haltet echt Abstand und lauft NIEMANDEM hinterher. Wenn es nochmal was werden soll, dann muss die Person von ganz alleine zurück kommen! Und das wird sie wenn ihr ein guter Partner wart, glaubt mir.

Für mich ging echt die Welt unter und das war auch ok so, ich habe sie sehr geliebt und habe sehr getrauert, mein Gesicht behalten und verarbeitet.
Abschließend möchte ich einfach noch schreiben was ich kurz nach der Trennung nie für möglich gehalten habe: Sie steht heute wieder da und möchte eine neue Beziehung mit mir, aber ich möchte sie nicht wieder zurück

Ich drücke jedem zu unrecht verlassenen die Daumen, dass es ihm bald so gut geht wie mir!

12.08.2012 23:22 • x 17 #7


C
Tut gut zu hören!
Ich freue mich, dass es dir gut geht!

Viele werden wohl aufatmen, wenn sie das lesen...viele werden hoffen, dass der/die Ex zurückkommt... den Zahn möchte ich den meisten ziehen... wird nicht...nö!

Aber euch wird es trotzdem gut gehen!

13.08.2012 10:30 • #8


D
Und? Erzähl mehr. Bist Du gerade frei und würdest sie wieder nehmen?

Wenn ja, lass sie mal ordentlich zappeln und stelle harte Regeln für ein Comeback auf. Soll sich gefälligst diesmal mehr Mühe geben und ihr von Anfang klar gmacht werden, weitere Chance gibt es nicht mehr. Das 2-malige unnötige Umziehen wegen ihr hat ja auch ordentlich gekostet. Kann mir gut vorstellen, das sie dich damals da hat auch hängen lassen.

13.08.2012 22:55 • #9


T
das ist doch mal ne gute Nachricht! lass mal hören wie der Sinneswandel kam! Würde mir sehr helfen.

13.08.2012 23:36 • #10


T
Servus,
wie kam es zu dem Sinneswandel!? Gute Frage, ich sage mal einfach den blöden Spruch die Zeit heilt alle Wunden. Hört sich bescheuert an und viele werden es echt nicht glauben, ich dachte damals auch es geht nicht weiter, aber es ist echt so!
Ja ich bin zu Zeit frei und denke nicht daran ihr momentan noch eine Chance zu geben.. wäre ja auch zu einfach, so nach dem Motto: Hallo hier bin ich wieder, mit dem andern hat es nicht geklappt.
Ich kann Euch echt sagen, ich genieße gerade wirklich meine Freiheit und auch das flirten mit ANDEREN Frauen

29.08.2012 15:26 • x 2 #11


R
Deine Geschichte macht bestimmt den meisten hier Mut, mal schauen ich war auch ein guter Partner! Danke und viel Glück!

01.09.2012 18:08 • x 1 #12


G
Erlebe im Moment genau das selbe. Freundin verlässt mich für einen anderen.. waren 4 jahre zusammen. Deine Geschcihte gefällt mir sehr und macht mir mut geradeaus zu gucken. Doch fühle ich mich im Moment sehr traurig, wütend und enttäuscht.

Ich kann es alles nur nicht verstehen wie man jemanden nach einer so langen wundervollen zeit für jemand anderen verlassen kann nur um wieder schmetterlinge im Bausch zu bekommen.

Ich hoffe mir geht es schnellsten so wie dir... denn du scheinst glücklich zu sein.

11.02.2013 14:33 • x 1 #13


S
Sowas passiert nun mal abundzu kann man nichts machen!

Kopf nicht hängen lassen, und weiter machen!

11.02.2013 15:55 • #14


V
MIr ist das selbe wiederfahren nach 1 jähriger beziehung das ist echt hart

04.06.2015 03:19 • x 1 #15


A


x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag