59

Warum nicht direkt schreiben?

Jibi55555


70
4
20
@Camaro indem er auf DIESEN Brief keine Antwort gibt, wird er für mich bösartig. Ich kann also endlich von der Trauer in die Wut gleiten. Wenns wenigstens das gebracht hat ist es schon etwas

16.11.2021 21:09 • #31


Camaro


210
381
Zitat von Jibi55555:
indem er auf DIESEN Brief keine Antwort gibt, wird er für mich bösartig. Ich kann also endlich von der Trauer in die Wut gleiten. Wenns wenigstens das gebracht hat ist es schon etwas

Das ist dann ja nicht verkehrt, auch wenn sich mir die Logik hinter dem Schreiben eines Briefes in so einer Situation nicht erschließen will.

16.11.2021 21:12 • #32



Warum nicht direkt schreiben?

x 3


SRAM_12


169
309
@Jibi55555
Schreib einen Brief und wirf ihn nicht ein. Das tut auch gut.

Die Verlasser haben sich vor Wochen, Monaten dafür entschieden und damit ist der Entschluss gefallen. Die haben längst abgeschlossen. Gründe sollte man schon benennen, hat schlichtweg auch was mit Respekt zu tun. Ansonsten muss man es so annehmen. Ist leider sehr hart und schmerzlich. Darum gibt's das Forum hier.

16.11.2021 21:13 • #33


OneDay

OneDay


1593
3
1640
Gibt hier nen Thread, Schreibst eure Sms, statt an eure Ex. Ja oder so ähnlich. Findest Du schon.
Wäre eine gute Alternative, aber Du musstest Dich ja zu Horst machen. Und ihr anklagend hinterher rennen. Erklärst Du mir bitte wie die Frau Dich jemals wieder ernst nehmen soll?

17.11.2021 01:37 • #34


Hansl

Hansl


6290
3
5734
Zitat von Jibi55555:
Ich war der Meinung die Menschheit hätte sich weiterentwickelt in der Form dass Männer doch abhängiger und Frauen unabhängiger geworden sind.

Haben sie sich auch.
Die Rede umKampf und Krieg ist Blödsinn.
Kein normales und gebildetes Paar lebt wie in der Höhle.
.

17.11.2021 01:51 • #35


Hansl

Hansl


6290
3
5734
Zitat von BitterTaste:
Also ich HABE meinem Ex einen Brief geschrieben. Und ich habe KEINE Antwort erwartet. Im Gegenteil.

Ich auch mal
War richtig und befreiend.
Wollte auch keine Antwort.

17.11.2021 01:54 • #36


Hansl

Hansl


6290
3
5734
Zitat von BitterTaste:
was weiß ich was!?
Ich habe mich kein Stück weit geschämt.
Weil ich ehrlicher, aufrichtiger, loyaler, menschlicher bin / war, als er je sein wird.
Und so möchte ich sein.

17.11.2021 01:56 • #37


Lebensfreude

Lebensfreude


8235
3
12423
@Jibi55555 auch ich habe so einen Brief an meinen Ehemann geschrieben, der frisch verliebt zur Next gezogen ist.
Schön formuliert mit Einsichten über meine Fehler und Dankbarkeit für die Zeit mit ihm.
Und mit der Bitte, auf den Brief nicht zu antworten.
Natürlich hatte ich die Hoffnung/Erwartung, dass er die Trennung bereut und sieht, dass ich die einzig Wahre für ihn bin.
Erreicht habe ich ihn damit nicht. Er war verliebt und ich nicht mehr Nummer eins für ihn.
Heute würde ich so einen Brief nicht mehr schreiben und abschicken.
Geholfen hat er mir auch nicht. Ich hatte Hoffnungen, die sich ( zum Glück kann ich heute sagen) nicht erfüllt haben.

17.11.2021 02:18 • x 1 #38


Urmel_

Urmel_


9509
14407
Zitat von Jibi55555:
indem er auf DIESEN Brief keine Antwort gibt, wird er für mich bösartig.

Geht das auch in die andere Richtung?

Ich weiß nicht, zum Beispiel wenn man einen Partner hat, der aber nicht mehr so prall ist und/oder schon bessere Schollen in Sicht sind, und man dann Fehltritte anführt, die der Partner dann idealerweise in der Hilflosigkeit annimmt, und dann versucht, diese Nebelkerzen (erfolglos, weil Nebelkerzen) zu löschen, und somit den Partner auf Basis von Fehltritten abwerten kann, was dafür sorgt, dass man kein schlechtes Gewissen haben muss? Weil, eigentlich hat ja der Partner, den man im Regen stehen lässt, den Fehler gemacht. Sehr gut für die eigene Psycho-Hygiene.

Legendenbildung im emotionalen Kontext ist ein Werkzeug, das den meisten Männern völlig unbekannt ist.

PS: Die Frage war rethorischer Natur.

17.11.2021 03:52 • #39


Hansl

Hansl


6290
3
5734
Zitat von Lebensfreude:
Erreicht habe ich ihn damit nicht. Er war verliebt und ich nicht mehr Nummer eins für ihn.
Heute würde ich so einen Brief nicht mehr schreiben und abschicken.

Ich auch nicht mehr.
Und zwar aus dem Grund, weil ich der andere kein Interesse daran hat.
Es ist ihm eher unangenehm und lästig.
Und er ist diesen Gedanken gegenüber, uns gegenüber dann gleichgültig.
Diese Erkenntnis ist die Wahrheit, auf der ich persönlich dann aufbaue.
Das Leben.
Man hat auch nicht das Recht dazu, den anderen zu zwingen, Anteil an der eigenen Gedankenwelt zu zu nehmen.
Man muß einfach still gehen.
Und fort bleiben.

17.11.2021 04:06 • x 1 #40


tlell

tlell


800
5
1631
Dieses wenn ich nur den Grund wüsste, ist etwas das wir uns selber vormachen. Wie willst du etwas verstehen, das nicht deinem Verstand entspringt. Er könnte dir 1000 Gründe sagen, du würdest keinen akzeptieren. Es liegt so offensichtlich vor dir. Er hat Schluss gemacht, weil es nicht passt. Weil er nicht zu dir passt! Wieviel deutlicher willst du es haben? Willst du wirklich wen der dich zum zweiten Mal so behandelt? Und wenn ja warum?

Hör auf dich festzubeisen und zieh weiter. Das lohnt nicht! Jeder Gedanke daran ist Engerieverschwendung und jedes weitere mal wird genau so enden!

17.11.2021 04:45 • #41


Jibi55555


70
4
20
@tlell natürlich kann ich etwas verstehen was für jemand anderen so ist. Ob ich damit dann einverstanden bin, sei mal dahingestellt. Der Brief hat geholfen mich noch etwas mehr zu lösen, indem eine Antwort ausbleibt. Das zweite Mal hatte ich schon zugelassen, zu spät. Ein drittes Mal wäre ich wohl tatsächlich trotzdem zu doof aber ich gehe jede Wette ein dass er sich NICHT nochmal meldet. Dadurch dass ich von jetzt auf gleich nicht mehr respektiert werde habe ich ihm zu verstehen gegeben dass ich für ihn "ein Stück Sch****" bin und er für mich wohl der berühmte "Griff ins Klo". Nicht in diesem Brief, aber das wird wohl spätestens die Nicht-mehr-auf-irgendeiner-Warteliste-Garantie gewesen sein. Ist ja auch egal, denn mit seiner plötzlichen Abwertung hat er die schönen Erinnerungen schon zerstört. Tja

17.11.2021 07:13 • #42


Jibi55555


70
4
20
Irgendwann wird er für mich das sein was er da aus mir macht. Eine mangelhafte Wegwerf-Ware ohne jedes Recht auf Rezension

17.11.2021 07:23 • #43


Hansl

Hansl


6290
3
5734
Zitat von Jibi55555:
Irgendwann wird er für mich das sein was er da aus mir macht. Eine mangelhafte Wegwerf-Ware ohne jedes Recht auf Rezension


Kein guter Plan.

17.11.2021 07:34 • #44


Baumo


3879
1
3310
Ah ok 4 Wochen. Ja 4 Wochen kann eine Zeit sein in der du mega verliebt bist und auf Wolken schwebst. Deswegen ist dein Fall jetzt so hart.
Es ist meistens aber eine kennenlernzeit dh bis ca 2 Monate tut sich meistens folgendes:
- die anfängliche Begeisterung fällt ab, das Interesse geht weg
Oder
- es festigt sich . man sieht denjenigen als Partner und integriert ihn in sein Leben in seinem innerem
Oder
- man ist einfach megaverliebt und schwebt in ner anderen Welt.
Meistens jedoch ist es nr 1. Man verliert das Interesse. Kennst du sicher von dir selbst dass du in den ersten Wochen einen Rückzieher gemacht hast.
Hatte ich zb oft genacht
Sagen wir mal 20 Rückzieher und 3 mal ja ich will weiter.
Deswegen soll man die erste Zeit und schauen und diese Pflanze vorsichtig gießen....
Ich würde ihm nicht nachlaufen. Für 4 Wochen ist er dir nichts schuldig.
Ist blöd dass du dich verliebt hast aber hätte auch anders kommen können

17.11.2021 07:43 • #45



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag