19

Warum tue ich das? Affaire geht nicht

Hitachi

Hitachi

2052
2774
Zitat:
er wollte dass ich ihn so einkleide wie ich ihn gern sehen würde. er machte sich unglaubliche mühe mir zu gefallen.. das hielt ca 4 monate und dann sagte er warum er sich den Ar. aufreiße um mir zu gefallen, ich wäre die jenige die sich mühe geben müsste um die beziehung zu retten..


.....weil das NIE funktioniert, er musste sich verstellen um dir zu gefallen, oder zumindest meinte er das du ihn dann mit anderen Augen siehst! Was ja offensichtlich NICHT funktioniert hat!

...stell dir vor du würdest dich in einen dir vollkommen fremden Frauen-typ umstylen, was gar nicht zu deinem Naturell passt!

Eine 6Bombe in ein graues Mäuschen...eine eher zurückhaltende schüchterne Frau in einen Vamp zu verwandeln....passiert nur im Lügen-TV im RL niemals nicht! Du siehst in deinem EM den "best Buddy", mehr nicht, hast irgendwie ein schlechtes Gewissen...nur damit tut ihr beiden euch keinen Gefallen!

...du wirst hier bestimmt Kommentare zu lesen kriegen...geht zur Paartherapie, arbeitet alles auf...usw. in den wenigsten Fällen wird danach eine EHE wieder intakt! Das ist meiner Meinung nur ein Hingehalte!

....du willst Tipps wie du deinen AM aus deinem Kopf kriegst? Gar nicht, dafür war da was du mit ihm 6uell erlebt hast viel zu wichtig für dich, was du bei deinem EM vermisst hast gab dir dieser Mann, das wird für sehr lange Zeit in deinem Hirn präsent sein, auch wenn du schon nicht´s mehr mit ihm hattest!

09.03.2019 07:20 • x 1 #31


Dummda2

Wahrscheinlich sind die Gedanken an den Mann Fluchtgedanken. Ihr hattet eine schwierige Zeit und da ist ein Traumland mit Prinz erholsam.
Entzaubere den Mann und stell Dir vor wie der abends genervt von der Arbeit sein B. will, Fußball schauen möcht und Dich keines Blickes würdigt.

09.03.2019 08:01 • #32


_Tara_

_Tara_

5069
4
5566
Zitat von Hitachi:
auch wenn du schon nicht´s mehr mit ihm hattest!

Entschuldigung, @Hitachi Ich hoffe, Du nimmst es mir nicht übel! Aber das habe ich bei Dir jetzt schon so oft gesehen und beim Lesen einen über mich gekriegt: "nicht's".

Hierzu hab' ich Dir kurz das rausgesucht:

Schluss mit den Apostrophen-Katastrophen

Ein Apostroph ist ein Auslassungszeichen - es zeigt an, dass in einem Wort ein oder mehrere Buchstaben weggelassen worden sind.

Zum Beispiel:

Was 'n Glück! Haste mal 'nen Euro? So 'n Blödsinn! Steffi ist 'ne tolle Sportlerin.
...

Völlig indiskutabel ist die Apostrophierung von Wörtern, die auf -s enden:
nichts, rechts, allseits, bereits, stets, nirgends, eigens

(Quelle: Zwiebelfisch-Abc)

09.03.2019 08:48 • x 1 #33


Perzet

960
1821
Liebe @Cinderella

mal anders herum gefragt:

fühlst Du Dich als Frau von deinem Mann begehrt?

Fühlst Du Dich überhaupt als Frau also als holde Weiblichkeit wahr genommen?

Bei dem anderen warst du Du, ohne Alltag, ohne Lasten, Aufgaben und wuppen, was einen irgendwann überfordert.

Deswegen antworten einige hier so deutlich, daß du wohl auf einer inneren Flucht bist. Denn es fehlen wesentliche Teile in deiner Beziehung, die du ansatzweise in dem kurzen aufeinander treffen mit dem Anderen hast kurz fühlen dürfen.

Du kannst dir bewußt, also im Verstand, selber etwas vormachen. Aber aus deinen Tiefen kommt doch immer wieder das Signal, wo dir etwas wesentliches fehlt.

Es geht erst einmal ums bewußt werden.
Die nächsten Schritte kommen erst danach, langsam, Schritt für Schritt.

09.03.2019 09:11 • x 2 #34


Gemini

Gemini

601
3
662
Zitat:
ich muss ihm immer und immer wieder erzählen wie es ablief. fast täglich. wenn ich sage ich möchte abstand von dem ganzen sagt er nur , ach jetzt willst du auf einmal abstand aber als ihr euch getroffen habt konntest du ihm nicht näher sein...

Also ehrlich, das ist doch Psychoterror pur! Wie reagierst du darauf? Erzählst du ihm wirklich jeden Tag, wie es mit dem Anderen im Bett war und wie ihr euch getroffen habt? Und das noch nach 2 Jahren?
Ich denke, hier geht es auch nicht mehr um "normale" verletzte Gefühle, das ist so eine Art Machtspiel, um dich büßen zu lassen und um dich zu beschämen. Du sollst jeden Tag aufs Neue spüren, dass du schuldig bist, das ist seine Art der Rache. Vielleicht mag er das garnicht so bewusst machen, aber dieses Verhalten ist nicht mehr gesund. Und du solltest dich dringend davon distanzieren, indem du Grenzen setzt.

Mein Freund wollte mir auch nach unserem erneuten Zusammenkommen immer wieder den damaligen Trennungsgrund vorhalten. Da hab ich überhaupt keine Lust drauf, nach so vielen Jahren. Damals war damals, da muss er mit klar kommen, wenn er mich zurück will und ich hab keine Lust, mich heute noch dafür zu rechtfertigen. Das hab ich ihm ein paarmal gesagt und seitdem ist Ruhe.
Lass dir nicht alles gefallen. Dein Mann sollte sich echt Hilfe hohlen, wenn sein Selbstbewusstsein das nicht verkraftet.

09.03.2019 10:26 • #35


Wurstmopped

Wurstmopped

1842
1
1997
Nur eins, handgreiflich werden ist ein No Go.
Und es gibt aber auch Gewalt die nicht physisch ist , sondern psychisch.
Und diese Gewalt ist mindestens genauso so schlimm, weil sie noch tiefere Verletzungen hinterlassen.
Du begehrst einen anderen Mann, hast aber Schuldgefühle, weil der erste Betrug natürlich spuren bei Dir und deinem Mann hinterlassen hat. Dein Mann wird sich natürlich fragen, warum er dir, euch überhaupt noch Mal eine Chance gegeben hat.
Ich hoffe du hast keine Angst davor, dass er wieder Handgreiflich wird? ..wie schon gesagt, geht gar nicht.
Jedoch solltest Du ihm auch nicht Lebensjahre stehlen und ihm ungewissen lassen, das wird ihn psychisch zerstören!

09.03.2019 15:09 • #36




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag